:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2008, 12:53   #1
Björni
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Björni
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.508
Standard Vieeeleee Fragen ...

Mahlzeit .

Habe da ein paar fragen , da ich demnächst vllt .einen "Roman" schreiben werde bzw. schon dabei bin....Dazu fehlen mir aber noch folgende Infos :

-Welche Tiere wurden nachweislich vom Menschen ausgerottet?
-Angenommen es fällt am Nordpol ein grooooßer Eisbrocken runter ( Klimaerwärmung ) . Kann die Welle so stark sein , dass sie die nördlichsten Teile von Skandinavien überschwemmt?
-Kann das "Ozonloch" einmal so dünn sein , dass die Sonne dort ungeschützt "Durchscheint" ?
-Können sich Tiere an Menschen..."Rächen" oder derart ? Also dass z.b eine Tierart erkennt , wer sie bedroht und praktisch "zurückschlägt" ?


Das wars erstmal . Wenn mir noch etwas einfällt , editiere ich ^^

Gruß
Björni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 13:08   #2
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von Björni Beitrag anzeigen
-Welche Tiere wurden nachweislich vom Menschen ausgerottet?
Der Dodo.
Und viele Insekten.
Zitat:
-Angenommen es fällt am Nordpol ein grooooßer Eisbrocken runter ( Klimaerwärmung ) . Kann die Welle so stark sein , dass sie die nördlichsten Teile von Skandinavien überschwemmt?
Der Nordpol ist nicht wirklich ein Pfahl im Norden, von dem etwas runterfallen könnte. Es ist nur eine magnetische Singularität am Nordende des Globus.
Also kann da nix runterfallen und die Isländer sind in Sicherhheit.
Zitat:
-Kann das "Ozonloch" einmal so dünn sein , dass die Sonne dort ungeschützt "Durchscheint" ?
Gegenfrage: Hast du rudimentäre Ahnung von der Atmosphäre und der Ozonschicht? Die Frage scheint nämlich etwas planlos.
Zitat:
-Können sich Tiere an Menschen..."Rächen" oder derart ? Also dass z.b eine Tierart erkennt , wer sie bedroht und praktisch "zurückschlägt" ?
Ja, in die Ecke gedrängte Ratten können beissen.
Zitat:
Das wars erstmal . Wenn mir noch etwas einfällt , editiere ich ^^
Oder du googelst. Das würde schneller gehen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 13:55   #3
Der Anwalt
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Anwalt
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: 20 km nördlich von Hamburg
Beiträge: 115
Standard

Hört sich irgendwie nach Ökothriller alá Frank Schätzing an... und der hatte nen wissenschaftlichen Beraterstab von Heeresgröße soweit ich informiert bin.
__________________
Schaue niemals in einen Spiegel, wenn Du nicht bereit bist die Wahrheit zu erblicken.

Geändert von Der Anwalt (22.08.2008 um 09:29 Uhr).
Der Anwalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 14:51   #4
Stinger900
Jungspund
 
Benutzerbild von Stinger900
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: From the internet
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Der Anwalt Beitrag anzeigen
und der hatte nen wissenschaftlichen Bearaterstab von Heeresgröße soweit ich informiert bin.
Jo aber die könnten manipuliert worden sein, wir sind es nicht
Stinger900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 15:34   #5
Der Anwalt
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Anwalt
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: 20 km nördlich von Hamburg
Beiträge: 115
Standard

Mal abgesehen von der sich mir grade stellenden Frage, warum ein Beraterstab zu einem Sci-Fi-Roman manipuliert werden sollte oder nicht (es handelt sich ja schließlich um eine fiktive Geschichte die unterhalten soll und nicht um eine wissenschaftliche Abhandlung), meinte ich hier eher die Unbefangenheit, mit der an ein solches "Projekt" gegangen wird.

Es geht um die Überschätzung der Möglichkeit des "Autors", in seinem Werk einen realitätsnahen Bezug zur Umwelt herzustellen, wenn dieser sich 1. offenkundig nicht wirklich mit der Materie, die der zu schreibende Roman offensichtlich behandeln soll, auskennt und 2. die Faulheit die er an den Tag legt, eben diese Inhalte, Fakten und Bezüge nicht selbst recherchieren zu wollen.

Die hier gestellten Fragen werden mit der Eingabe weniger Wörter in eine Suchmaschine oder Internetenzyklopädie freier Wahl, mehr als ausführlich beantwortet. Zum Beispiel spuckt allein schon Wikipedia über Ozon und dem dazu passenden Loch mehr Informationen aus, als hier wahrscheinlich gebraucht wird.

Würde es jetzt um weiterreichende Theorien und Thesen gehen oder gar um schwer zu recherchierende Themen aus dem z.B. grenzwissenschaftlichen Bereich, würde ich das irgendwie nachvollziehen können... aber so?
__________________
Schaue niemals in einen Spiegel, wenn Du nicht bereit bist die Wahrheit zu erblicken.
Der Anwalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 16:39   #6
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard

Ihr solltet dabei vllt. einen Umstand berücksichtigen: Björni wird in rund 4 Wochen 15 ...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 16:53   #7
Der Anwalt
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Anwalt
 
Registriert seit: 08.05.2003
Ort: 20 km nördlich von Hamburg
Beiträge: 115
Standard *zurückruder*

ah ok... da hab ich dann wohl nicht genug recherchiert

Nix für ungut Björni - ich hoffe Du nimmst mir das nicht all zu übel. Allerdings solltest Du dir das dann mit dem schreiben eines Buches vorerst vielleicht nochmal überlegen und mehr Informationen zu deinem gewählten Thema sammeln...

Sorry nochmal...
__________________
Schaue niemals in einen Spiegel, wenn Du nicht bereit bist die Wahrheit zu erblicken.
Der Anwalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 18:25   #8
Björni
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Björni
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.508
Standard

Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------

ah ok... da hab ich dann wohl nicht genug recherchiert

Nix für ungut Björni - ich hoffe Du nimmst mir das nicht all zu übel. Allerdings solltest Du dir das dann mit dem schreiben eines Buches vorerst vielleicht nochmal überlegen und mehr Informationen zu deinem gewählten Thema sammeln...

Sorry nochmal...
Ich verzeih dir mal

Ja , ich hätte recherchieren können , dann wären aber wieder Seiten gekommen wo etwas steht , was man nicht wissen will .

Danke Tarlanc für die Infos Nein habe keinen Plan vom Ozonloch...



Es soll auch kein richtiges "Buch" werden....Hmm . Ich will halt nur schreiben
Björni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 19:21   #9
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von Björni Beitrag anzeigen
Es soll auch kein richtiges "Buch" werden....Hmm . Ich will halt nur schreiben
Fang doch besser mit Lesen an. Wenn dich die rächende Tierwelt interessiert, wäre der Schwarm von Schätzing, welchen Anwalt schon genannt hat, ein guter Anfang.
Da lernt man auch einiges und kann sich Stilmittel der Profis anschauen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 19:59   #10
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

?
Zitat:
-Welche Tiere wurden nachweislich vom Menschen ausgerottet?
zitat:@björni
sehr viele
?
Zitat:
-Angenommen es fällt am Nordpol ein grooooßer Eisbrocken runter ( Klimaerwärmung ) . Kann die Welle so stark sein , dass sie die nördlichsten Teile von Skandinavien überschwemmt?
zitat:@björni
ja, die welle kann auch über skandinavien hinwegspülen.mal angenommen wie bei "the day after tomorrow" öffnet sich die atmosphäre zum weltraum (-256°), ein eisberg von 20km höhe entsteht um plumpst um.
es geht wohl auch mit der tektonik, und mit vielen anderen
?
Zitat:
-Kann das "Ozonloch" einmal so dünn sein , dass die Sonne dort ungeschützt "Durchscheint" ?
zitat:@björni
das ozonloch heisst so,weil die sonne dadurch scheint. es könnte also nicht passieren, es ist passiert
?
Zitat:
-Können sich Tiere an Menschen..."Rächen" oder derart ? Also dass z.b eine Tierart erkennt , wer sie bedroht und praktisch "zurückschlägt"
zitat:@björni
Ameisen. wenn man 6 milliarden menschen haben zusammen das Gewicht von den Ameisen die auf unseren Planeten leben (10 Trilliarden= 10.000.000.000.000.000.000.000)
ausserdem besitzen die ameisen genügend intelligenz,sind schwer zu töten und kennen sogar Viehzucht (Läuse)
ein kampf Mensch gegen Ameisen wäre ein kampf auf leben und tod
zum glück sind ameisen friedlich
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu Tonbandstimmen Basilios Transkommunikation 9 15.03.2013 15:17
36 kuriose Fragen Willi Kurioses 5 16.09.2004 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.