:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Umfrageergebnis anzeigen: Raumsprungantrieb-möglich oder unmöglich
Ja!Kann klappen 10 25,64%
Nicht in nächster zukunft aber mal sehen 21 53,85%
Unwahrscheinlich 7 17,95%
Niemals 1 2,56%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 39. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2002, 02:06   #1
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard Der Raumsprungantrieb

Eine neue Idee wie man sich im All schneller fortbewegen könnte ist der Raumsprungantrieb!
Dabei wird mit Hilfe einer Raumzeit-Verzehrung ein Schiff aus der normalen Phase des Raums und der Zeit geschoben.In diesem zustand hat das Schiff für den rest des Universums keine Masse mehr wodurch es sch unbegrenzt schnell fortbewegen könnte.Natürlich nur theoretisch.
Es ist klar das diese Antriebsart in der nahen Zukunft nicht verwirklicht werden kann.Vieleicht ist sie überhaupt nicht zu verwirlichen.Aber wer weiss...
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 14:09   #2
So-ReN
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich dachte Zeitreisen sind unmöglich...
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 14:26   #3
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
In diesem zustand hat das Schiff für den rest des Universums keine Masse mehr wodurch es sch unbegrenzt schnell fortbewegen könnte.Natürlich nur theoretisch.
so weit ich weiß gibt es keine unbegrenzte geschwindigkeit.
einige leute behaupten sogar das es nie schneller als lichtgeschwindigkeit gehen kann!!ich denke allerdings das es schneller geht die frage ist nur wieviel schneller???denn desto schneller man wird desto weiter würde man in die zeit zurück reisen und das würde bedeuten das man den Raumpunkt bereits erreicht hat bevor man startet.also ziemlich paradox die sache
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 16:42   #4
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

prinzipiell kann keine masse jemals lichtgeschwindigkeit erreichen. punkt. da die masse mit der beschleunigung zunimmt und die beschleunigung unendlich wäre, um c zu erreichen, wäre auch die masse unendlich und das gesamte universum müsste zusammenstürzen.

das ding mit den raumverzerrungen ist die hintertür, das oben beschriebene zu umgehen, nämlich, indem nicht die geschwindigkeit einer masse erhöht wird, sondern die geometrie des raumes verändert. in gewissem masse würde man ein künstliches wurmloch erzeugen.

das ist so, wie die summe der winkel eines dreiecks auf einer perfekten kugeloberfläche in der euklidischen geometrie immer 180 grad ergeben, ist die kugeloberfläche nicht perfekt oder deren geometrie nicht euklidisch, sondern verzerrt, muss das nicht der fall sein.

das problem bei der sache mit den raumverzerrungen ist nur - es ist nur theorie und das auch nur ansatzweise die einzigen verzerrungen, die beobachtbar sind resultieren aus der gravitation und bekanntermassen vergeht die zeit langsamer, je stärker die gravitation, wodurch eine "abkürzung" sehr schnell an effekt verlieren könnt
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 23:02   #5
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ich möcht nur darauf hinweisen, dass es nach der Relativitätstheorie nur nicht möglich ist die Lichtgeschwindigkeit zu erreichen, ob von oben oder von unten ist dabei prinzipiell egal. Nur exakt Lichtgeschwindigkeit geht nicht, aus den Gründen die captainfuture schon beschrieben hat. Die Formel sind dann mathematischer Unsinn.

@captainfuture: ich würde mit das mit der Euklidischen Geometrie und der Kugeloberfläche noch einmal überdenken.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 23:51   #6
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Eigentlich sind alle bisherigen Theorien kompletter Unsinn. Alleine der Sprung durch ein Schwarzes Loch sind Themen für die billigere Science-Fiction.

http://members.taunusstein.net/~gravitation/wl.html
http://www.heise.de/tp/deutsch/special/raum/8044/1.html
http://www.g-o.de/geo-bin/frameset.p...a/40cd0109.htm

Höchstens könnten Wurmlöcher eine Möglichkeit darstellen. Aber dies alles ist (zumindest momentan) Science-Fiction.

Ein Buch zum Thema gibt es bereits auch (keine Werbung):
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...477505-5404555
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2003, 13:19   #7
SvenZ706
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Der Raumsprungantrieb

ich habe mal überlegt es ist vielleicht möglich Überlichtgeschwindigkeit durch Reduzierung der Masse auf 0 zu erreichen.
ich habe mir die Frage gestellt was passiert wenn ein masseloses Teilchen einen Impuls bekommt, ich stellte die Frage schon einen Physikexperten
und der wusste es auch nicht so recht. Aber wenn man überlegt kann man drauf kommen. Wenn die Masse kleiner wird von einen Objekt steigt bei gleichen
Impuls auch die Geschwindigkeit des Objekt bei gleicher Energiezufuhr. Die Antriebsenergie wird relativ gesehen stärker, weil das Objekt an masse zunimmt dies kann man auch mathematisch beweisen. Interessant wird es wenn die Masse des Objekt gegen Null geht (Differenzialrechnung), dann könnten 2 Sachen passieren relativ gesehen geht die Antriebenergie oder der Impuls gegen Unendlich, Sache 1 der Körper bewegt sich nur noch mit Lichtgeschwindigkeit wie Teilchen die keine Ruhemasse haben etwa Photonen
bloß stellt sich die wird Photonen Antriebsenergie hinzugefügt oder nicht vielleicht gibt es keinen Impuls bei Photonen. dann trifft Sache 2 zu nämlich die Geschwindigkeit des Objekts geht gegen unendlich hierbei wird wie ich meine nicht die Relativitätstheorie verletzt denn die bezieht sich auf Objekte die Masse haben.
Ist es nun möglich die Masse eines Objekts zu verkleinern?
Wenn der Wissenschaftler Dr. Podkletnov recht hat dann schon. Ihm ist es scheinbar gelungen die Masse eines Objekts um 2% zu reduzieren
Link zu dem Experiment
http://www.alien.de/alien/physik/antigrav/
Es gibt auch Quellen wie www.graviflight.de die behaupten der B2 hätte einen Zusätzlichen Antrieb der die Masse reduziert basierend auf eine Tesla Technologie
Was Raumverzerrung angeht könnte man ja eine Art Wurmloch schaffen
Sergei Krasnikov, ein russischer Physiker, glaubt eine neue Art
von Wurmlöchern gefunden zu haben, die stabil genug sein
könnten, um möglicherweise galaktische Reisen in
Überlichtgeschwindigkeit zu erlauben - allerdings bislang nur
in der Theorie.
Und ein Wurmloch ist wahrscheinlich dann passierbar wenn es von einen rotierenden Gravitationsfeld umgeben ist
das eine Art Schlau bildet wie ein Auge des Orkans oberhalb und unterhalb des Schlauches ist das Gravitationsfeld endlich
und damit auch passierbar.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2003, 13:37   #8
Scott82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Könnte funktionieren.

Aber die Antigravitation muss auch erst einmal gefunden werden. Noch sind sich diese Wissenschaftler nicht einig, ob es sich hierbei tatsächlich um Antigravitation handelt.

Zumindest der Effekt mit dem Supraleiter, scheint darüber hinaus zu gehen ...
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2003, 11:17   #9
StaVanGer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Leute,
hier mal ein paar Seiten in Bezug, auf Befürworter und Gegner der Überlichgeschwindigkeit.

Überlichtgeschwindigkeit:
http://www.net-publicity.de/Uberlich...uberlicht.html
http://www.physikevolution.de/artikel/jdl/jdl17.htm
http://www.aei-potsdam.mpg.de/~mpoes...httunneln.html
http://fips-server.physik.uni-kl.de/.../00-11-29.html

Scheinbare Überlichtgeschwindigkeit:
http://theory.gsi.de/~vanhees/faq/re...ty/node38.html

Geschwindigkeiten:
http://www.helmut-hille.de/lt7.html

Allgemein:
http://www.eikon.e-technik.tu-muench...esla/tachy.htm
http://www.net-publicity.de/Kommunik...er_gravit.html

Ich denke, das dürfte reichen, viel Spaß beim schmökern.

Gruß Stavanger
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2004, 09:07   #10
SvenZ706
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden Podkletnov

Nein, Da haben die Herren "Wissenschaftler" bereits einen peinlichen Denkfehler offenbart. Selbst wenn die Luftsäule über der Abschirmung einer geringeren Gravitation ausgesetzt wäre, würde das nichts am Luftdruck ändern. Das wäre nur dann der Fall, wenn man die Luftsäule komplett von der Umgebungsluft abschirmen würde. Das ist aber in diesem Fall nicht möglich und deshalb wird ein eventuell auftretender Unterdruck sofort von der Umgebungsluft wieder bis auf den normalen Atmosphärendruck "nachgefüllt". Die Atmosphäre hätte über dem Bereich geringerer Gravitation höchstens eine Ausbeulung in den Weltraum. Bei sehr starker Abschirmung der Gravitation könnte die Beule allerdings regelrecht "aufplatzen" und unsere gesamte Atmosphäre würde durch dieses Loch in den Weltraum abzischen. Also können wir froh sein, dass es nicht funktioniert.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:08 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.