:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit

Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit Haben gewaltige Katastrophen das Gesicht unserer Welt verändert? Gab es Sintfluten und Weltenbrände? Wurden durch Meteoriteneinschläge ganze Zivilisationen vernichtet?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2007, 22:53   #1
Björni
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Björni
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.508
Standard Ragnarök

Moin

Weiß zwar nicht ob da genau hier hin passt , ansonsten verschieben ...

...viel wird von Weltkriegen usw. geredet , auch in anderen Religionen . Im Asatru Asatru/Heidnischen Glauben ist Ragnarök das Ende . U.a steht dort :

"Eines Tages wird die Welt mit ihren Göttern und Menschen untergehen. Es ist ein großer Schicksalsschlag für alle Mächte, die da sind. In allen Teilen der Welt finden Ereignisse statt und die Götter wissen dadurch, daß der Untergang der Welt bevorsteht. Die Erde fängt an zu beben und die Brücke Bifröst stürzt ein. Ein strenger Winter, FIMBULWINTER, sorgt dafür, daß keine Sonne mehr die Welt erwärmen kann. SUTR entfacht das alles vernichtende Weltfeuer. Die MIDGARDSCHLANGE peitscht die Ozeane so auf, daß die Erde darin versinken wird. Felsen stürzen mit mächtiger Gewalt hinab und der Weltenbaum Yggdrasill fängt an zu zittern.


Die Mächte der Unterwelt nahen von allen Seiten. Das Schiff Naglfar, das aus den Nägeln toter Menschen gebaut ist, wird flott und kommt mit den Riesen von Hrymr gesteuert; aber in Wirklichkeit ist es Loki der das Schiff steuert. ODIN kämpft mit den FENRISWOLF, der schließlich den Kampf gegen Odin gewinnt und verschlungen wird. Viðarr rächt Odin, indem er den Rachen des Wolfes auseinander reißt. THOR tötet die Midgardschlange, die aber bei ihren letzten Atemzug Gift auf Thor speit. Thor wird durch das Gift der Schlange getötet. FREYR kämpft mit Surtr und Freyr wird dabei getötet, weil er kein gutes Schwert mehr hat. Der Höllenhund GARMR, TYR, sowie HEIMDALLR und LOKI töten sich untereinander"

www.nordische-mythologie.de

Nicht pefekt formuliert aber ...


Gegen Ende der Zeit werden Mangel und Unfrieden herrschen. Diese Zeit nennt sich Ragnarok oder "Weltuntergang" - das heißt, "die Zeit, in der sich alle Mächte auflösen". Brüder fallen einander in den Rücken, und der Sohn verschont seinen eigenen Vater nicht. Danach werden drei Jahre kommen, die nur ein einziger langer Winter sind, genannt Fimbul. Gebirge stürzen ein, und alle Fesseln werden reißen. Anschließend werden Himmel-Wölfe Sonne und Mond verschlingen. Dabei wird auch der Fenriswolf endlich loskommen. Er wird mit weit aufgesperrtem Rachen durch die ganze Welt laufen. Dabei berührt sein Unterkiefer die Erde, sein Oberkiefer den Himmel. In seinen Augen brennt Feuer, und aus seinen Nasenlöchern züngeln Flammen. Auch Loki wird freikommen. Er wird ein unheimliches Schiff auftakeln - Naglfar, das Schiff, das aus den ungeschnittenen Nägeln toter Menschen gebaut ist. Mit zerfetzten Segeln und einer Besatzung aus verwesten Leichen wird Loki mit diesem Schiff das Totenreich seiner Tochter verlassen... Und die Midgardschlange wird sich aufs Land wälzen. Sie wird sich über Felder und Wiesen vorwärtsschlängeln. Im Süden birst der Himmel. Und aus dem Land dahinter - dem unbekannten und bedrohlichen Muspellsheim, dem Feuerland, das lange bevor Odin und seine Brüder die Welt erschufen existierte - kommt ein gewaltiges Heer von glänzenden Reitern. Sie tragen Flammenschwerter in ihren Händen. Überall da, wo sie heranstürmen, wird alles in Brand gesetzt. Und die große Regenbogenbrücke stürzt ein unter ihrem Gewicht... An der Stelle, die Wigrid-Wall heißt (hundert Meilen breit und hundert Meilen lang) wird die letzte entscheidende und blutige Schlacht stattfinden. Odin wird vom Fenriswolf verschlungen. Thor und die Midgardschlange bringen einander um. Heimdall und Loki ebenso. Die ganze Welt brennt. Selbst Yggdrasil - der große Weltenbaum - steht in Flammen. Wenn der Feuersturm sich ausgetobt hat, ist die ganze Welt eine qualmende Brandstätte. Die verbrannten Reste versinken im Meer und verschwinden.

http://www.schwarze-sonne-runen.de/



Finden sich also doch einige Paralellen . Und voralldingen passieren die ganzen Katastrophen wirklich .

Was haltet ihr davon ? Bin einfach mal neugierig
Björni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 00:55   #2
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Gabs ja von Hohlbein mal ein nettes Fantasybüchlein, da kam das auch vor. Hab ich in meiner Jugend verschlungen, darum sagen mir die Begriffe was.

Nordische Mythologie, nett zu lesen, aber sonst?
Wo kommen die Katastrophen nu heute vor und wo sind da Parallelen?
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 01:09   #3
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Hm, lies mal die Edda, Björni... Originale sind immer sehr viel aufschlussreicher als Webseiten, die basteln sich alles zu sehr zurecht.
Und dann befass dich mit der geheimen Offenbarung des Johannes, selbes Thema, passt verdammt gut, vieles darin.

Und wennst scho dabei bist auch das Nibelungenlied, einfach so, weils nett ist und dich interessieren könnte.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 11:59   #4
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Tja. Die Altnordischen Sagen und Teile der Edda fallen ins 9Jhr. Das fällt auch genau mit der mittelalterlichen Warmzeit zusammen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelalterliche_Warmzeit

Während dieser Zeit - 8xx bis 1456 war es in Europa so warm und mild, das Wein bis in Schottland und Norwegen wuchs, Grönland eisfrei war und man in Island prima mit Weizenanbau leben konnte.

Als gegen Mitte 1400 dann das Wetter weltweit zusammenbrach durch den Vulkanausbruch des Kuwae (http://de.wikipedia.org/wiki/Kuwae) und die kleine Mittelalter-Eiszeit über die Nordhalbkugel hereinkam, war das für viele wie der Untergang der Welt.

Der Himmel färbte sich weltweit rot (durch die Asche in der Luft), die Temperaturen fielen schlagartig und in den darauffolgenden Jahren gab es keine Ernten mehr, weltweite Hungersnöte und in Venedig , Amsterdam und London ging man - so zeigen es die Bilder mittelalterlicher Maler - Schlittschuhlaufen. Gleichzeitig kam die Pest... nu ja.

Klar das das - egal in welchem Kulturkreis - gern auch als Vorbote des Endes der Welt gesehen wurde.

Sowas ähnliches gab es übrigens auch im Jahre 536:

http://de.wikipedia.org/wiki/Klimave...35%E2%80%93536
Zitat:
In den Jahren 535 und 536 n. Chr. gab es verschiedene bemerkenswerte Abweichungen im Weltklima, so genannte Klimaveränderungen. Quellen wie von Prokopios, Michael der Syrer oder Flavius Cassiodorus berichten für das Jahr 536 von niedrigen Temperaturen mit Schnee im Sommer sowie von Missernten. Ebenso berichten die Geschichtsschreiber davon, dass selbst mittags die Sonne nur einen matten Schatten warf und dass die Umstände, die ansonsten eine Sonnenfinsternis begleiten, fast ein Jahr anhielten. Auch in zeitgenössischen chinesischen und indonesischen Quellen ist von ungewöhnlichen atmosphärischen Ereignissen die Rede, sodass es sich offenbar um ein globales Phänomen handelte.
Nimmt man solche Ereignisse her und betrachtet sie aus dem Blickwinkel und der Erfahrung des Menschen in dieser Zeit, kann sich hier schon eine Geschichte über das "Weltende" erhalten haben. Definitiv haben sich in diesen Zeiten die gewohnten Lebensumstände maximal geändert und alles zerfiel und Hunger und Tod breiteten sich aus.

Das ist das, was man wohl mit "Weltuntergang" beschreiben könnte.... wenn sogar mittags der Himmel dunkel bleibt.


Frage also bei solchen Geschichten nicht "Wo bleibt der Untergang", sondern sieh es so: Der Untergang war schon.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:47 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.