:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit

Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit Haben gewaltige Katastrophen das Gesicht unserer Welt verändert? Gab es Sintfluten und Weltenbrände? Wurden durch Meteoriteneinschläge ganze Zivilisationen vernichtet?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2005, 13:03   #1
WhizZLe
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von WhizZLe
 
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 294
Standard Der große Unfall oder meine "Phaeton" -Theorie

Bin ich hier richtig? Wenn nicht verschiebt mal...

Also, ich will mal eine gewagte Theorie aufstellen, die vielleicht nicht nur abwegig sondern auch ziemlich fantastisch ist:

Man stelle sich vor das es einst in unserem Sonnensystem 10 Planeten ihre bahnen zogen. (Wurde schon an anderer Stelle aber in anderem ausmass diskutiert)
Der 5te Planet unseres Systems, Phaeton, befand sich damals zwischen Mars und Jupiter, wo heutzutage ein Asteroidengürtel die Sonne umkreist.
Auf eben jenem fünften Planeten gab es damals eine Hochkultur, die in ihrer Entwicklung so weit fortgeschritten war, das sie bereits andere Planeten unseres Systems besiedelten, die Erde und den Mars. Aufgrund der Distanz war der Mars natürlich die nähere Alternative und von den Klimatischen Verhältnissen (Temperatur, z. B.) besser für eine Besiedlung, aber die Erde, mit ihrem sehr warmen Klima war auch eine gute Möglichkeit. Als nun diese Hochkultur ihre stählernen Aussenstützpunkte auf dem damals noch grünen und Wasserreichen Mars anlegte und die Erde in soweit kultiviert war, das es Große Landwesen (Dinosaurier) gab, welche eine optimale Nahrungsquelle darstellten, kam es auf dem Heimatplaneten Phaeton zu einem Disaster, ein Unfall der wohl in die Kategorie "Globaler Killer" passt. Vielleicht hat sich die Energieversorgung selbstständig gemacht oder es gab Einfluss von ausserhalb (Planetoiden-, Asteroideneinschlag), auf jeden Fall sorgte dieser "Globale Killer" dafür das es den gesamten Planeten zerbröselte und die Trümmerteile ins All schleuderte, ein Teil auch in Richtung Mars und Erde.
Als die Marskolonien davon Wind bekamen, versuchten sie sich noch zu retten, aber es war schon zu spät und alles Leben auf dem Mars wurde von den einschlagenden Trümmern ausgelöscht, ja der gesamte Planet verwandelte sich in eine Wüste auf der (fast?) kein Organisches Leben mehr möglich war. Die Erde hingegen wurde zwar auch getroffen, aber das Ausmass war nicht so drastisch wie auf dem Mars, es führte nur zu einer Eiszeit, die dafür sorgte das die vorherrschende Spezies, die Dinosaurier, ausstarben, was den kleinen pelzigen Viechern die Möglichkeit gab, sich zu dem zu entwickeln was hier gerade diesen Unsinn in der Thread tippselt
Das Ende der Geschichte, zwischen Mars und Jupiter treibt nun ein großer Haufen Steine durchs all, der Mars selber ist eine Lebensfeindliche Welt, die rot-färbung des Planeten stammt von den Resten der großen Aussenstützpunkte und ist im Lauf der Jahrtausende oxidiert, unsere Erde hingegen hat sich entwickelt und ist der einzige bewohnbare Planet unseres Sonnen-Systems.
Soweit meine Theorie... Nun bin ich mal gespannt...
__________________
Es gibt keine Schildkröten...
Was ist der Unterschied zwischen einer Ente?
Alle wollen ein Stück vom Kuchen aber du darfst nicht mal am Teller lecken...
WhizZLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 13:57   #2
Mafloni
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mafloni
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Österreich, NÖ
Beiträge: 368
Standard

nun ja, diese theorie mit dem Planeten Phaeton gibt es schon (siehe P.M. Magazine aus 1992 oder früher) Ja, es stimmt dass vermutet wird, dass das asteroidenfeld einst der planet Phaton war, aber es ist nicht bekannt wie und warum dieser planet zerstört wurde.

Dass eine hochkultur existierte ist fast unmöglich, denn sonst hätte man bestimmt Rückstände einer alten Zivilisation gefunden. Und wenn man sich Mars ansieht, hat der nur wenige einschlagskrater. also zu wenig, als dass alle Vorzeichen dieser Zivilisation zerstört wurden.

Dennoch eine interessate Theorie.

Ps. es wird diskutiert, dass das leben durch einen asteroideneinschlag auf die erde gebracht wurde. So sollen in diesem Ur-Meteor lebende Bakterien gewesen sein die den aufschlag überlebten und schließlich zu dem wurden was wir heute sind.

Eine weitere theorie ist, dass dieses Leben direkt von dem damals bewohnten Mars stamme.
Mafloni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 14:07   #3
WhizZLe
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von WhizZLe
 
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 294
Standard

Inspiriert zu der Theorie wurde ich einerseits durch den Film "Mars" (oder wars "Red Planet"?!) wo gegen Ende im Raumschiff eine holografische Darstellung zeigt, wie die Marsbewohner den Planeten evakuieren, andererseit durch Bücher von E.v.Däniken und Johannes von Buttlar. Wie das Leben auf die Erde gekommen, oder dort entstanden ist bleibt wohl eine andere Geschichte...

Zitat:
Dass eine hochkultur existierte ist fast unmöglich, denn sonst hätte man bestimmt Rückstände einer alten Zivilisation gefunden.
In dem großen Haufen Steine der zwischen Mars und Jupiter rumschwebt?
Ich wage zu behaupten das alle Anzeichen wohl pulverisiert wurden.

Zitat:
Und wenn man sich Mars ansieht, hat der nur wenige einschlagskrater. also zu wenig, als dass alle Vorzeichen dieser Zivilisation zerstört wurden.
Mag sein, andererseit haben wir den Mars noch nicht persönlich betreten um dort mal nachzusehen. Ich sag mal, es kommt auf das Maß der Besiedlung an, inwieweit Spuren davon zu finden sind. Und da der Planet von Staub und Steinen bedeckt ist, wäre es doch möglich das die Spuren einfach im Sand der Zeit verborgen liegen.
Das Mars-Gesicht ist zwar mittlerweile aufgeklärt, aber die Gräben sind immer noch ein Rätsel das es zu lösen gilt, und ich behaupte mal, am besten wäre da eine
Vor-Ort-Recherche.
__________________
Es gibt keine Schildkröten...
Was ist der Unterschied zwischen einer Ente?
Alle wollen ein Stück vom Kuchen aber du darfst nicht mal am Teller lecken...
WhizZLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 14:16   #4
Mafloni
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mafloni
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Österreich, NÖ
Beiträge: 368
Standard

Zitat:
Dass eine hochkultur existierte ist fast unmöglich, denn sonst hätte man bestimmt Rückstände einer alten Zivilisation gefunden.
damit habe ich mich auf den mars n#und nicht auf Phaeton bezogen

Zitat:
Mag sein, andererseit haben wir den Mars noch nicht persönlich betreten um dort mal nachzusehen. Ich sag mal, es kommt auf das Maß der Besiedlung an, inwieweit Spuren davon zu finden sind. Und da der Planet von Staub und Steinen bedeckt ist, wäre es doch möglich das die Spuren einfach im Sand der Zeit verborgen liegen.
Das mit den Wassergräben stimme ich auch voll und ganz zu. auch ich glaube sehr fest daran, dass auf dem Mars Leben war (Schon mal vom Wassereis und trockeneis auf dem Planeten) Außerdem sollen ja aminosäuren auf dem mars gefunden worden sein.
Mafloni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 14:59   #5
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard

Und wenn das " ALh 84001 " nur ein Pfurz von Leben ist - es ist immerhin Leben.
Wenn es auch keiner Mode folgt.

Auf dem Mars, da war mal was, wenn auch nicht ein Früher Stamm der Skull & Bones , so war wenigstens ein Grzymek der die kleinen Dinge zu schätzen wusste !

Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 15:05   #6
WhizZLe
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von WhizZLe
 
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 294
Standard

Zitat:
Und wenn das " ALh 84001 " nur ein Pfurz von Leben ist - es ist immerhin Leben.Wenn es auch keiner Mode folgt.
Chic ist es trotzdem und vielleicht wills ja mal was großes werden?!
Ich mag Steine

Zitat:
Auf dem Mars, da war mal was, wenn auch nicht ein Früher Stamm der Skull & Bones , so war wenigstens ein Grzymek der die kleinen Dinge zu schätzen wusste !
Was in drei Teufels Namen ist ein Grzymek, bei Asteroth, Behemoth und Saturia?
__________________
Es gibt keine Schildkröten...
Was ist der Unterschied zwischen einer Ente?
Alle wollen ein Stück vom Kuchen aber du darfst nicht mal am Teller lecken...
WhizZLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2005, 16:22   #7
Natira
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ja nette theorie nur auf welchen grundlagen beruht sie ?
ich meine ich kann in 5 min meine eigene aufstellen
ich mag belege beweise was auch immer
zumindest aber logische schlüße :P

also du gehst von meteroiteneinschlägen aus
dann müsste es zeitgleiche einschläge auf mars und erde geben wurde sowas gefunden ?

Warum sollte jemand dinos züchten und nicht was ähm friedlicheres ?
ich meine wir halten uns auch schafe kühe hühner
und keine löwen als nahrungsquelle raubtiere als nahrung zu züchten ist ne äuserst doofe idee...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2005, 23:23   #8
WhizZLe
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von WhizZLe
 
Registriert seit: 26.09.2005
Beiträge: 294
Standard

Ich hab keine direkten Belege oder Beweise, es ist eine freie Theorie.
Alles was ich weiß ist, das zwischen Mars und Jupiter ein Haufen Steine schweben, ohne erkennbare Herkunft. Meine Hintergründe sind Bücher von Erich von Däniken und Johannes von Buttlar, die Filme "Mars" und "Red Planet" sowie ein ungemindertes Interesse am Roten Felsen.
Zu den Dinos, da muss ich dir schon recht geben, aber vielleicht sollte es auch eine ausgewogene Natur geben.
__________________
Es gibt keine Schildkröten...
Was ist der Unterschied zwischen einer Ente?
Alle wollen ein Stück vom Kuchen aber du darfst nicht mal am Teller lecken...
WhizZLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2005, 16:07   #9
Natira
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

von dem meteroiden band weis ich
aber das alleine ist noch kein beleg für einen weiteren planeten
geschweige den einen einen bewohnten

um dazu etwas auszusagen bräuchte man die berechnete masse
und das wissen um zeitgleiche einschläge
glaubst du wirklich eine zivilisation könnte eine umgebung so genau steuern um ein gleichgewicht festzulegen ?
und aufrecht zu erhalten

was ich zu solchen gedankenspiele meine ist das sie eben zwar nett sind aber nicht wirklich was aussagen ohne fundament
ich kenne evd büchern da wimmelt es auch davon und alleine da sind es zig verschiedene
klar könnte eine zutreffen oder eben auch nicht ...
aber das hilft uns nicht

grenzwissenschaften sollten sich zumindest an die wissenschaften halten die sie benutzen können
den rest kannst du dann gerne mit sprkulationen füllen aber so ist einfach unütz darüber zu reden
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2005, 16:13   #10
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Es gab keinen Phaeton. Der Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter ist einfach nur der Überrest aus der Bildung des Sonnensystemes.

Hätte sich da je ein grösserer Planet befunden, wären die Asteroiden nicht da, hätte er sich an dieser Stelle gebildet, wäre er inzwischen schon aufgrund der Bahnstörung von Jupiter aus dem System gekickt worden.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Theorie über den Standort von Atlantis Dogilane Atlantis 102 15.04.2008 14:35
Theorie: die Große Pyramide als Wasserpumpe Zwirni Ägypten 22 11.04.2006 14:36
Die große Vernebelung Sajuuk Verschwörungstheorien 6 25.12.2005 19:58
Große Heilkunde- Datei gumpensund Alternative Heilverfahren 0 24.05.2005 19:58
Vertuscht: Unfall mit Atomrakete bei Bangor Zwirni Verschwörungstheorien 1 12.03.2004 22:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.