:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? > Wer sind die UFO-Melder und -Sichter?

Wer sind die UFO-Melder und -Sichter? Die Hauptsäule der UFO-Forschung in der Diskussion

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2002, 23:08   #1
T.A. Günter
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2002
Beiträge: 196
Standard UFO-Melder...

In der UFO-Forschung ist der Gegenstand der Untersuchung nicht, wie man vielleicht fälschlicherweise glauben mag, das unidentifizierte fliegende Objekt (UFO) selbst, sondern lediglich der Bericht darüber. Diese UFO-Berichte stammen von den sogenannten UFO-Berichterstattern.

Für viele Vertreter der UFO-Forschung zählt der Zeuge (UFO-Melder) als Hauptsäule seiner Untersuchung. Sämtliche Informationen, die oftmals zu einer Identifizierung führen, stammen von ihm. Darauf, dass der Zeugenbeweis ziemlich heikel ist (ein UFO-Bericht stellt immer eine Erzählung aus dritter Hand dar) aufgrund von Wahrnehmungsfehlern, Erinnerungslücken, Interpretationen, Prädisposition oder Vermischen bzw. dem Einfließen unabhängiger Erlebnisse, möchte ich hier nicht näher eingehen. Darüber ist an anderer Stelle schon oft berichtet worden. Stellen wir aber fest, dass die Aussage eines UFO-Zeugen sehr problematisch sein kann.

Umso verwunderlicher ist es aber, dass dem UFO-Berichterstatter selbst kaum Beachtung geschenkt wird, sondern man sich vorrangig auf die möglichen UFO-Stimuli (Stimulus-Response-Modell) konzentriert (4). Im Grunde wissen wir noch recht wenig darüber, was das für Menschen sind, die von UFOs berichten. Unterscheiden sich UFO-Melder von Nicht-Meldern bzw. Nicht-Sichtern in ihrer Persönlichkeitsstruktur? Gibt es Unterschiede/Gemeinsamkeiten zwischen den einzelnen Erzählungen?

Hier gehen wir dieser oftmals ignorierten Problematik auf den Grund.

Beste Grüße
Tino
T.A. Günter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2002, 23:33   #2
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Zu den Wahrnehmungsfehlern möchte ich ein Beispiel nennen. Bei einer Beobachtung eines Objekts wurde von jedem der drei Zeugen eine andere Farbe des Objekts wahrgenommen. Ich rätsel heute noch warum das so ein starker Wahrnehmungsfehler war.
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2002, 23:37   #3
T.A. Günter
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2002
Beiträge: 196
Standard

Zitat:
Original von Pedro
Zu den Wahrnehmungsfehlern möchte ich ein Beispiel nennen. Bei einer Beobachtung eines Objekts wurde von jedem der drei Zeugen eine andere Farbe des Objekts wahrgenommen. Ich rätsel heute noch warum das so ein starker Wahrnehmungsfehler war.
Um was für ein Objekt hat es sich denn gehandelt?

TG
T.A. Günter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2002, 23:47   #4
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Das ist der Fall an dem die GEP sitzt.
20020316A
Meiner Meinung nach geht die Sichtung in Richtung Lichtshow. Aber da ich nicht wusste wie ich bei einer Sichtung dieser Art recherchieren muss, habe ich mich an die GEP gewendet. Wie ihr da zur Zeit vorgeht weiß ich auch nicht.
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2002, 23:50   #5
T.A. Günter
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2002
Beiträge: 196
Standard

Du wirst dann von Ha-We hören, wenn es etwas Neues dazu gibt...
T.A. Günter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2002, 23:54   #6
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Is klar. Er sagte mir das der Fall noch in Diskussion ist.
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2002, 00:00   #7
T.A. Günter
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2002
Beiträge: 196
Standard

Na zurück zum Thema: was hälst du von der Problematik "UFO-Berichterstatter"?

TG
T.A. Günter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2002, 00:12   #8
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Das was du geschrieben hast stimmt schon. Denn was würde es einem nützen zu versuchen ein Objekt zu identifizieren und sich schon überall schlau zu machen. Wie zB DFS oder ähnliches und man garnicht auf die Glaubwürdigkeit des Zeugen achtet. Denn die beste Recherche kann man sich sparen, wenn der UFO-Berichterstatter unglaubwürdig ist.
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2002, 01:13   #9
T.A. Günter
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2002
Beiträge: 196
Standard

Soweit richtig, mich würde vor allem auch interessieren, inwieweit die Prädisposition des Zeugen Einfluss auf die Interpretation einer UFO-Wahrnehmung hat.
Im Grunde stellen sich (zumindest mir) folgende Fragen:
  • Wer sind die UFO-Melder? (mögl. sozial. Status und psychol. Konstitution)
  • Wer meldet sich wo mit seinem UFO-Bericht und welche Inhalte haben diese?
  • Welche möglichen Beweggründe haben sie, ihre UFO-Sichtung an eine bestimmte Stelle zu melden?
  • Welche (entscheidende?) Rolle spielt die Prädisposition und gibt es einen Zusammenhang zum Strangeness-Grad und dessen vermeintlicher Höhe?
  • Welche Rolle spielen die Medien?
Diesen Punkten würde ich gerne auf den grund gehen, was sich jedoch als schwierig erweist, wenn die sogenannten Forscher nicht Hand in Hand arbeiten und Daten austauschen, die man bewerten und auf die genannten Punkte hin überprüfen kann.

Gruß
Tino
T.A. Günter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2002, 13:06   #10
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Zitat:
Original von Tino Günter
  • Wer sind die UFO-Melder? (mögl. sozial. Status und psychol. Konstitution)
Das müsstest du besser beantworten können, weil du viel mehr Erfahrung mit diesen Leuten hast.

Zitat:
Original von Tino Günter
  • Wer meldet sich wo mit seinem UFO-Bericht und welche Inhalte haben diese?
Personen die an der Aufklärung ihrer Beobachtung interessiert sind oder mit ihrer Sichtung an die Öffentlichkeit wollen, werden ihre Sichtung melden. Die Ersteren werden sich wohl eher bei UFO-Meldestellen melden während sich die Letzteren an eine Zeitung wenden werden um eine Art kleinen Ruhm zu bekommen. An die Zeitung werden sich auch Personen richten, die nicht von der Existenz der Meldestellen wissen (So was soll es geben ). An welche Meldestelle sich jemand wendet hängt wohl nur davon ab wie gut jemand informiert ist. Welche Stellen kennt er? Was weiß er darüber? Welche ist wohl für seine Sichtung am besten geeignet. Diese Überlegungen machen bestimmt nur die Wenigsten. Viele kennen bestimmt nur eine, weil sie durch Zufall die zahlreiche Werbung von WW für CENAP mitbekommen haben.
Beim Inhalt der Berichte kommt es wieder ganz auf die Person an. Wenn sie weiß was wichtig für so einen Bericht ist wird er bestimmt einigermaßen akzeptabel. Der Laie wird wohl Hauptsächlich vom Objekt oder den Objekten an sich schreiben ohne weiter nötige Daten zu nennen.

Zitat:
Original von Tino Günter
  • Welche möglichen Beweggründe haben sie, ihre UFO-Sichtung an eine bestimmte Stelle zu melden?
Vielleicht Personen die ihre Sichtung absolut nicht einordnen konnten und sich deswegen darüber den Kopf zerbrechen was es nun war. Unabhängig von Wissen des Melders über bestimmte Phänomene. Oder es handelt sich um Personen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen und gar nicht wirklich wollen, dass der Fall als IFO abgestempelt wird. Das wird vermutlich bei einer Sichtung, die für den Melder, einen hohen Strangeness-Grad hat der Fall sein, bei der der Melder hofft das die Sichtung so ungewöhnlich ist das die Medien davon informiert werden. Aber was für den Melder ein hoher Strangeness-Grad ist muss ja für den Falluntersucher nichts besonderes sein. Ich denke das viele Menschen schon bei dem Anblick eines Iridium-Flares bei mag. -5 denken sie hätten ET's Raumschiff gesehen.

Zitat:
Original von Tino Günter
  • Welche (entscheidende?) Rolle spielt die Prädisposition und gibt es einen Zusammenhang zum Strangeness-Grad und dessen vermeintlicher Höhe?
Schwer zu sagen. Ich denke desto höher der Strangeness-Grad desto mehr wird anders gesehen, als es wirklich der Fall war, da der Mensch mit vielen fremden Dingen konfrontiert wird. Ob da jetzt die Prädisposition im Spiel ist weiß ich nicht. Schließlich weiß ich nicht wie der Mensch denkt. Ich würde sagen, dass wenn die Sichtung sehr kurz und hektisch war und zudem mit sehr vielen Geschehnissen verbunden ist, wir durch die Prädisposition viel dazu erfunden. Eben nur weil der Mensch gar nicht genug Zeit hat diese Geschehnisse zu verarbeiten, bevor wieder ein neues beginnt.


Zitat:
Original von Tino Günter
  • Welche Rolle spielen die Medien?
Ich denke eine Große. Dank den Medien wird von sehr vielen Menschen das UFO-Phänomen mit Außerirdischen gleichgestellt. Wenn ein Melder bei der Beobachtung an bestimmte Bilder von außerirdischen (ausgedachten) UFOs aus den Medien denkt, sei es bewusst oder unbewusst, kann sich z.B. mal schnell die Form des Objekts ändern und aus der Venus eine tolle fliegende Untertasse mit einer rot leuchtenden Antriebsdüse werden. Wenn man sich die Berichte verschiedener Zeugen über den gleichen Feuerballboliden anschaut sieht man wie viel man sich einbilden kann. Aber ob das vollständig an den Medien liegt glaube ich auch nicht. Da trägt die menschliche Phantasie ein großen Teil mit bei. Diese Phantasie wird aber wiederum durch Filme gefördert. Ist schon alles sehr verstrickt...
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:16 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.