:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Medien

Medien Zeitung, Fernsehen, Radio, Flugblätter - alles ausser das Internet selber. Mainstream oder nicht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2016, 13:51   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.154
Standard faz: Weiter wie bisher! Aber mit Druck!

Da wurde jetzt also der Wagenknecht eine Torte ins Gesicht geworfen. Natürlich von Linken. Die sind immer Schuld, an allem.

Die nationalökonomisch-reaktionäree Volkspostille "faz" bezieht das selbstverständlich auf die sogenannte "Flüchtlingspolitik". Das muss man verstehen. Dem "sanften Patrioten" ist nichts wichtiger als das Schicksal von Flüchtlingen. Selbstverständlich soll das Asylrecht weiterbestehen wie bisher. Solange man die Endlösung der Flüchtlingsfrage durch schattige Deals mit nahöstlichen Despoten herbeiführen kann, kann man immer noch behaupten, es ginge alles weiter wie bisher.

Da die Linken vorher gesagt haben, man könne darüber nachdenken, dass sich etwas ändern könne, z.B. wegen der Frage, ob Zwangsarbeit überhaupt noch die Endlösung der Rentenfrage darstellen kann, was selbstverständlich nicht der Fall sein kann, denn es muss alles weitergehen wie bisher, sind sie - was sich von selber versteht - selbst Schuld an diesem Elend.

Die Linken sind Gutmenschen. Deswegen zeigt dieser Tortenwurf auch, dass man sie gar nicht mehr wählen kann. Wenn alles weitergehen soll wie bisher - und das soll es ja - muss man z.B. richtigerweise die FDP wählen. Die selber auch kein Stück rechts ist. Das unterscheidet sie von der SPD und von der CDU und von den Grünen, die auch kein Stück rechts sind.

Deswegen sind die Inhalte auch irrelevant. Die Tortenwerfer waren selber Linke. Hätten sie die FDP gewählt, wäre alles weitergegangen wie bisher. Es wird deutlich erkennbar, dass LInke nur Ideologiestreitigkeiten kultivieren. Deswegen muss alles weitergehen wie bisher. Die Torte sitzt, und endlich wissen alle Bescheid: Es muss alles weitergehen wie bisher.

Die Partei "die Linke" hat niemals ein anders Thema gehabt als gutmenschliche Wirtschaftsflüchtlingspolitik. Die Grenzen mussten geöffnet werden, damit die Wirtschaftsflüchtlingswelle das Volk selber überrollt. Es gibt keine anderen politischen Probleme, und die Partei "die Linke" hat auch niemals über irgend etwas anderes geredet. Es versteht sich von selbst, dass alles weitergehen muss wie bisher. Und dazu ist es nötig, dass man die FDP wählt statt die Linken.

Wenn alles weitergehen soll wie bisher, dann muss auch alles weitergehen wie bisher. Koste es, was es wolle. Und wenn Blut auf den Straßen klebt. Auch dann werden die Linken noch Schuld sein. Sie können nicht rechnen, sie haben nichts als ideologische Streitigkeiten (nicht einmal irgendwelche Wahlprogramme, oder eine Ausrede dafür, dass sie keine hätten) und alles kann weitergehen wie bisher. Wenn nur alles weitergeht wie bisher.

http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-14257910.html

Wer Spuren von Ironie in diesem Text findet, darf sie behalten.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2016, 04:02   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Da wurde jetzt also der Wagenknecht eine Torte ins Gesicht geworfen. Natürlich von Linken.
Wieso sollen das "Linke" gewesen sein? Nur weil sie selbst das von sich behaupten.

Ansonsten ist der ganze Text ein heilloses Gestammel ohne Sinn und Verstand. Ironie ist was anderes.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2016, 07:57   #3
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.354
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Da wurde jetzt also der Wagenknecht eine Torte ins Gesicht geworfen. Natürlich von Linken. Die sind immer Schuld, an allem.

Die nationalökonomisch-reaktionäree Volkspostille "faz" bezieht das selbstverständlich auf die sogenannte "Flüchtlingspolitik". Das muss man verstehen.
Ja, das muss und vor allem das kann man verstehen, denn es gab zu dem Tortenwurf Flyer, die genau das erklärt haben.
Es ist also keine Interpretation eines Faz-Redakteurs, wie man bei deinem Text denken könnte.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2016, 08:32   #4
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.154
Standard

Stimmt, die Torte ist wegen der von Sarah Wagenknecht praktizierten "Flüchtlingspolitik" geflogen. Der faz-Fuzzi geht darüber hinaus und zieht ungefähr alle anderen Elemente der Politik der Partei ins Lächerliche. Ausserdem scheint er eher Gregor Gysi zugehört zu haben als den Reden auf dem Parteitag. Und das ist auch klar politisch motiviert. Nichts gefällt Strukturkonservativen besser als eine zerstrittene Opposition.

Und doch, das Stilmittel im ersten Beitrag hier nennt man "Ironie". Nicht mein Problem, wenn jemandem das Lachen im Hals steckenbleibt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2016, 08:47   #5
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.354
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Nichts gefällt Strukturkonservativen besser als eine zerstrittene Opposition..
Damit hast du mich jetzt als strukturkonservativ geoutet.
Wenn die Afd sich intern böse streitet, freue ich mich immer.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Und doch, das Stilmittel im ersten Beitrag hier nennt man "Ironie".
Darum ging es mir gar nicht.


Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Nicht mein Problem, wenn jemandem das Lachen im Hals steckenbleibt.
Wer schon mal die Nase in die Faz gesteckt hat, wird wohl kaum Erheiterung erwarten, wenn er nicht selbst ziemlich konservativ ist.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 07:45   #6
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.152
Standard

Ach was, da hat irgendwer einen Tortenangriff gemacht und alle (beteiligten) Personen und Gruppen sollen irgendwie wichtig sein? Dabei sind die alle in Wirklichkeit irrelevant?! :-)
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 08:39   #7
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Stimmt, die Torte ist wegen der von Sarah Wagenknecht praktizierten "Flüchtlingspolitik" geflogen.
Ich wüßte nicht, wo Frau Wagenknecht irgendenwelche "Flüchtlingspolitik" praktiziert.
Sie ist in keiner Regierung und hat allenfalls eine Meinung zur "Flüchtlingspolitik", so wie wir alle.
Wie krank im Hirn muss man sein, zu glauben, dass die Meinung einer orthodox-marxistischen Parteifunktionären irgend einen Einfluss auf die Politik hätte?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 10:59   #8
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.154
Standard

Sie schlägt eine bestimmte Flüchtlingspolitik vor. Da die Tortenwerfer wenigstens das ernst genommen haben, muss vorher Kommunikation stattgefunden haben.

Politik besteht nicht nur aus Machtausübung, sondern auch daraus, vorher darüber zu verhandeln, wer Macht ausüben sollte. In diesem Sinne (Wählerstimmen, strategische Position der Partei etc.) kann man das lesen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 11:25   #9
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Sie schlägt eine bestimmte Flüchtlingspolitik vor.
Ja und?
Und ist dieser Vorschlag so falsch?
Welche Vorschläge haben denn die Tortenwerfer?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 13:43   #10
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.154
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ja und?
Und ist dieser Vorschlag so falsch?
Ziemlich. Man trachtet danach, die bisherige Einzelfallentscheidung zu ersetzen durch eine Nasenzählung. Wie bei der Viehzucht eben. Das ärgert anscheinend den einen oder anderen.

Ich gebe gerne zu, dass es derzeit in Deutschland schwer ist, wirksame Grenzkontrollen durchzuführen. Vor allem, wenn diejenigen, die das Vorschlagen, der gesamten Bevölkerung seit 60 Jahren erzählen "wem's nicht passt, der kann ja auswandern". Oder "wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen". Oder "In Indien gibt es zehntausende Leute, die Deinen Job machen, und die nehmen weniger Geld und sind auch noch dafür Dankbar". Solches Zeug eben.

Der Staat kann Menschen, die die Grenze überschreiten wollen, kontrollieren. Bei Flüchtlingen ist das Verfahren bislang, dass sie einreisen dürfen und dass dann im folgenden über ihren Asylantrag entschieden wird. Warum das nicht immer 3 Tage dauert, sondern eher 6 Monate oder mehr, ist wohl ein Dienstgeheimnis der Behörden. Und hat sicherlich auch nichts mit deren Bräsigkeit und Menschenverachtung zu tun. Oder mit sadistischen Impulsen.

Die Behörden können selbstverständlich dieses Verfahren ändern, was sie derzeit allerdings unterlassen. Warum eigentlich?

Wie man dann aber aus der Politik heraus "Quotenreglungen" fordern kann und sich nicht unverzüglich selber korrigieren und um Entschuldigung bei den Zuhörern bitten, ist mir nicht klar. So erzeugt man Politikverdruß.

Zitat:
Welche Vorschläge haben denn die Tortenwerfer?
Keine Ahnung. Frag sie halt. Im übrigen liegt die Verantwortung dafür, mit der Situation fertigzuwerden, erst einmal bei den Behörden. "Rechtfertigenden Notstand", der dann möglicherweise systematische Menschenrechtsbrüche rechtfertigen könnte, sehe ich da nicht. Jemand, der da im Sinne von Politik einen Vorschlag macht, ist meiner Meinung nach anzuhören. Und ich denke nicht, dass die Tortenwerfer mit ihrer Aktion mehr zum Ausdruck bringen wollten als "Wagenknecht muss weg".

Wie siehst Du das?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu viel Druck auf große Flieger Zeitungsjunge scienceticker.info 0 26.08.2009 01:11
Druck veredelt Zuchtknorpel Zeitungsjunge scienceticker.info 0 04.06.2008 20:30
Was Sie schon immer über Deutschland wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wag lars willen Drogen & Psychedelika 0 26.03.2008 17:04
Magnet schwächelt unter Druck Zeitungsjunge scienceticker.info 0 31.01.2008 06:54
Vom Gas zum Metall - Silan unter Druck Zeitungsjunge Fischblog 0 15.01.2008 19:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.