:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2002, 22:32   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard Eiskruste von Europa mindestens 19 Kilometer dick

Eine gute und eine schlechte Nachricht für diejenigen, die hoffen, auf dem Jupiter-Mond-Europa außerirdisches Leben zu finden. Zwar hat der Mond wahrscheinlich genug Kohlenstoff, Stickstoff, Schwefel und Phosphor um eine Biosphäre aufzubauen, jedoch ist die Kruste des Eismondes mindestens 19 Kilometer dick - ein fast undurchdringlicher Panzer für Roboter von der Erde, die zum darunter liegenden Ozean vordringen wollen.

Die Forscherin Elisabetta Pierazzo vom Planetary Science Institute in Arizona berichtet im Fachblatt "Icarus", dass Kometeneinschläge genügend Elemente des Lebens an der Oberfläche des kleinen Mondes abgeladen haben müssten, um einfaches Leben zu ermöglichen. Einige Entstehungsmodelle für Europa hatten ergeben, dass der Mond nur wenig von diesen Elementen abbekommen hat und dass das Kometenmaterial wegen der geringen Schwerkraft nicht an der Oberfläche bleibt, sondern in den Weltraum entweicht. Pierazzo berechnete jedoch, dass Kometen Milliarden Tonnen Kohlenstoff zu Europa gebracht haben, eine Menge, die etwa einem hundertstel der Masse einfachster Bakterien in den irdischen Meeren entspricht. "Wenn diese Chemikalien den Weg in den Ozean finden, so die Forscherin, "und wenn es einen Mechanismus gibt, der sie zu komplexen organischen Molekülen umbaut, dann könnten sie irgendwann zu lebenden Zellen werden."

Der Weg in den Ozean ist allerdings recht weit: Ein mindestens 19 Kilometer dicker Eispanzer liegt zwischen der Oberfläche und der flüssigen Schicht, berichtet Paul Schenk vom Lunar and Planetary Institute in Houston im Fachblatt Nature (Bd. 417, S. 419).

Schenk untersuchte Krater verschiedener Größe auf den Jupitermonden Europa, Callisto und Ganymed sowie auf dem Erdmond. Während kleinere Krater auf allen vier Himmelskörpern gleich aussehen, unterscheiden sich größere Krater deutlich. Der Grund liege darin, dass die Kruste unterschiedlich aufgebaut sei, so Schenk. Weil eine matschige oder sogar flüssige Schicht unter der Eiskruste von Europa liegt, sind größere Krater flacher und haben meist keine zentrale Erhebung wie Krater gleicher Größe auf dem Mond. Bei Ganymedund Callisto vermutet der Forscher eine Eiskruste von mindestens 80 Kilometern Dicke über den möglichen Ozeanen.


[Quelle: Ute Kehse]
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was dick ist bestimmt der Zeitgeist da kami Was Oma noch wusste... 8 27.12.2013 19:19
Boah! Is' der dick ... Mann! Acolina Medizin 4 12.09.2007 15:00
Schweinchen Dick gestorben RainerKa Kryptozoologie 29 30.07.2007 20:17
3 Kilometer langes Spinnennetz entdeckt Zwirni Kurioses 13 25.09.2004 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:36 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.