:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie > Die Sonne

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2003, 22:25   #1
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Standard Sonne *strahlt* in Gammastrahlen

Im Februar 2002 wurde der Satellit HESSI (High Energy Solar Spectroscopic Imager) in die Erdumlaufbahn gebracht. Das Hauptziel von HESSI sind detaillierte Untersuchungen der Energiefreisetzung und Teilchenbeschleunigung in der magnetisierten Sonnenkorona, Studien über Koronaheizung und die Bestimmung der Zusammensetzung der Korona. HESSI wird den Energiebereich zwischen 3 KeV and 20 MeV mit bisher unerreichter Spektralauflösung abdecken; gleichzeitig wird das Teleskop zum ersten Mal eine Bildauflösung von 2.5 Bogensekunden bis zu Energien von mehreren 100 KeV erreichen.

Zum ersten Mal seit dem Start der Sonnensonde HESSI im Februar 2002 registrierte das Teleskop im Juli 2002, Strahlen von höchster Energie. Sie stammen aus einer gewaltigen Eruption, die sich am 23. Juli 2002 am Sonnenrand ereignete. HESSI sendete Daten von rund hundert Mal größerer Energie als gewöhnlich, nämlich von so genannten Gammastrahlen. Sie wurden während zwei Minuten anlässlich einer Eruption der X-Klasse, der mächtigsten Größenklasse, registriert.

Forschern an der ETH Zürich gelang es, aus den Messwerten ein Bild zu erzeugen. Es ist das erste Bild in Gammastrahlen aus dem Kosmos.

Erste Gammastrahlbild aus dem Kosmos. Eine Sonneneruption am Sonnenrand (gestrichelt) strahlt Gammastrahlen. Der Rest der Sonne strahlt keine Gammastrahlen aus und bleibt im Bild dunkel (Bild: ETH Zürich).


Gammastrahlen und Sonneneruptionen

Die extremen Verhältnisse um Gammastrahlen setzen den Massstab an alle Erklärungsversuche von Sonneneruptionen. Es muss einen Ort im Energieinferno geben, wo derartige Beschleunigungsvorgänge stattfinden können. Daher ist der Entstehungsort der Gammastrahlen von grossem Interesse. Dazu Prof. Arnold Benz vom Institut für Astronomie: "Gammastrahlen sind wie die Blitze im Gewitter. Sie zeigen, wo die höchste Aktivität herrscht."

Bild von der Sonneneruption

Kurze Erklärung zu diesem Bild

Zum ersten Mal hat der HESSI Satellit das Feuer einer Sonneneruption gesehen, nachdem der „Rauch“ in Form von koronalen Gasauswürfen hinlänglich bekannt ist. Der rotgelbe Fleck entspricht dem Feuer, das am 26. Februar um 11.26 Uhr für eine Minute auf der Sonne aufflammte. Es entstammt einem Gas von 200 Millionen Grad Celsius mit dem Durchmesser eines Drittels der Erde und zeigt den Ort an, wo die Energie freigesetzt wurde. Diese ist mehr als das Millionenfache des Schweizer Stromverbrauchs vom Jahr 2001. Ein anderer Satellit (TRACE) beobachtete den Rauch der zwei Millionen Grad heissen Explosionswolke, die nach rechts oben schiesst und im Bild blau unterlegt ist. Der Sonnenrand verläuft vertikal rechts der Bildmitte (Foto: ETH Zürich und PSI).

Röntgenstrahlen der Sonne

Strahlen höchster Energie nennt man harte Röntgenstrahlung (3 KeV bis 1 MeV) und Gammastrahlung (über 1 MeV). Die Sonne produziert solche Strahlung in so genannten Eruptionen. Sie sind riesige Explosionen mit Energien bis zum Milliardenfachen der jährlichen Energieproduktion der Schweizer Kraftwerke und schleudern Materiemengen von Milliarden von Tonnen aus. Eruptionen sind nicht nur gewaltige Explosionen. In ihrem Hexenkessel von freigesetzter Energie werden auch hochenergetische Teilchen beschleunigt, welche für die Röntgenstrahlung verantwortlich sind. Sie strahlen beim Aufschlagen auf andere Teilchen ihre Energie in Form hochenergetischer Photonen (Lichtteilchen) ab.
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2003, 07:43   #2
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
HESSI sendete Daten von rund hundert Mal größerer Energie als gewöhnlich, nämlich von so genannten Gammastrahlen. Sie wurden während zwei Minuten anlässlich einer Eruption der X-Klasse , der mächtigsten Größenklasse , registriert.
die x klasse ist zwar sehr hoch - aber es geht schon höher.
z.b. am 28 mai 2003 wurde der x bereich zb erheblich
überschritten.



und hier noch eine andere anzeige vom gleichen zeitraum.

  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2005, 00:39   #3
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Neuere NASA- Erkenntnisse über Sonnen- Aktivität und Strahlen- "Wetter" im Weltraum

"Die Gefahr von Sonnenstrahlung, kombiniert mit starken Sonneneruptionen, für ungeschützte Astronauten und die Raumschiffbesatzungen, sowie für Satteliten, macht solche Vorraussagen sehr wichtig.

Einblick in die Gründe der größten Sonneneruptionen kam in zwei Stufen. "Zuerst entdeckten wir charakteristische Muster von magnetischen Feldentwicklungen im Zusammenhang mit starken elektrischen Strömungen in der Sonnenatmosphäre", meint Dr. Marc DeRosa vom ATC. "Es sind diese starke Strömungen, welche Sonneneruptionen vorangehen.

Nachträglich entdeckten die Forscher, dass die Regionen, welche am ehesten auflodern, neue magnetische Felder in sich zusammenfügen, was deutlich außerhalb des Normalen des existierenden Feldes liegt. Dieses hervorstechende Feld vom Sonneninneren, scheint mehr Strömungen hervorzubringen, als es selbst und das existierenden Feld aufeinander wirken."

Auszug von hier :
http://www.raumfahrer.net/news/astro...05134542.shtml

+
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2005, 15:45   #4
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

und die sonne strahlt weiter

nach berechnungen dieser aufnehme

machen sich führende wissenschaftler schon bereit für den nächsten grossen auswurf.

das bild zeigt schon jezt wieder ansteigende werte
das höchstmass an strahlung so meinen die wissenschaftler könnte den wert von 150nT der obigen scala mitte september übersteigen.
weitere Infos gibts hier


DIEVOICE
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2005, 18:24   #5
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

@ voice :

+ Der Link zur Noaa- Grafik funzt ned ...

+ Zum Röntgen- Bild : nu ja ... die Aufnahmen des Solar X- Ray Imagers gehören
mit zum Standard. Persönlich würd ich die EIT 195- Kamera von SOHO vorziehen,
die mE einiges mehr an Auflösung, Durchzeichnung und Kontrastumfang zu
bieten hat. Mal zum Vergleich :



kann man netterweise (und meist aktuell) ua hier ausleihen ...
http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/...512/latest.gif

+

Was für Berechnungen ? Was für ansteigende Werte ? Welche "führenden Wissenschaftler" ?

Werd ich nicht so schlau draus ...
sag doch büdde mal bissl konkreter, was damit gemeint ist ...

Und was für Strahlung ? Gerade da isses seit Tagen erstaunlich ruhig ... bis auf ein paar
extrem kurze Flares ... keinerlei Anstieg im Protonen- oder Elektronen- Flux, einfach garnix.

Nebenbei : in Nano- Tesla bezeichnet man die Stärke eines magnetischen Feldes ...
ist kein Maß für Strahlung ...

+

Die wenigen Punkte, die mir aktuell aus den Meßwerten auffallen sind ...

+ das Fehlen von CME´s nach den letzten 6 Flares der Spots 801, 803 und 805

+ die steile und tiefe Abnahme im Elektronen- Flux heut nacht.

Das macht mir aktuell viel mehr Kummer, als der extrem kurze Anstieg der Röntgen-
Werte durch die Flares ... sieht mir so aus, wie die Ruhe vor dem Sturm ...

+
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2005, 18:49   #6
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

oh gumpensund

wenn du es so wie du es schreibst besser verstehst dann halt so
doch ich meine genau das was du auch meinst liegt vieleicht daran das ich mich so dolle wie du ausdrücken kann.

aber die ruhe vor dem sturm ja das ist der punkt .


die voice
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2005, 15:04   #7
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mag gut sein, daß ich es so wie geschrieben auch verstehe ...

Aber das ist nicht ganz der Kern. Es gibt recht viele Möglichkeiten die Sonne zu betrachten.
Von pur esoterischen bis zu rein schulwissenschaftlichen oder mythischen, astrologischen ...
auch gefühlsmäßigen.

Ich bewerte das nicht weiter ... und meine, daß jede Richtung brauchbare Hinweise liefern
kann. Auch nane hat die Meßwerte oft nur als Anregung oder Anhaltspunkt genommen und
erfasst die Sonne eigentlich viel mehr aus dem Bauch heraus.

Neben Betrachtung der Statistik und der aktuellen Daten der Sonden leiste ich mir auch
mal den Luxus einer Sonnen- Meditation oder einer Sichtung durch Teleskope. Aber nicht
alle Ansätze lassen sich so vermitteln, daß es die lieben Leser auch annehmen oder nach-
vollziehen können.

Drum beschränk ich mich meist auf Darstellungen von denen ich vermute, daß sie für die
paar näher Interessierten einen einfachen und brauchbaren Einstieg bieten. Einigen erscheint
es vllt zu technisch, anderen noch viel zu populär ...

aber es soll letztlich nicht viel mehr sein, als eine Anregung für eigenen Betrachtungen ...
was mir wohl nicht immer so gelingt ...

+
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GLAST: Neues Gammastrahlen-Teleskop heißt Fermi Zeitungsjunge astronews.com 0 27.08.2008 21:40
MAGIC: Unerwartete Transparenz für Gammastrahlen Zeitungsjunge astronews.com 0 27.06.2008 17:00
GLAST: Neues Gammastrahlen-Teleskop im All Zeitungsjunge astronews.com 0 13.06.2008 14:20
Was strahlt denn da? Acolina Astronomie 1 25.09.2004 14:49
Sonne Strahlt Und Nane Hat GeigerzÄhler nane Die Sonne 5 01.12.2003 19:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:37 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.