:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2011, 14:05   #1
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.312
Standard Russische Idee für Raumstation in Mondhöhlen

Hmmm... wenn es sich auch so anbietet.... ^^

http://www.universetoday.com/90031/r...-a-lunar-base/

Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2012, 14:20   #2
Space_Lord
Benutzer
 
Benutzerbild von Space_Lord
 
Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Irgendwo in Bayern
Beiträge: 43
Standard

Wenn Putin seine Selbstinszinierungs-Fotos und -Filme vermarktet, dann hat Mütterchen Russland vllt in nem Jahrhundert genug Geld um sich das leisten zu können; vorausgesetzt der Vodkakonsum in der russischen Industrie kann auf 50% herabgesenkt werden, so dass nicht jede dritte Sojusrakete nach dem Start in Flammen aufgeht ;D

Aber ne (internationale) Mondbasis wäre ne super Sache, da stimm' ich zu.
__________________
"imagination is more important than knowledge because knowledge is limited" - Albert Einstein
Space_Lord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2012, 15:06   #3
Fussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
...so dass nicht jede dritte Sojusrakete nach dem Start in Flammen aufgeht ;D

tun sie das ? die sind doch im vergleich recht zuverlässig... oder warum wird die ISS mit sojus kapseln versorgt ?


ps: weiterhin sollte man bedenken das der großteil der ISS technik auf russischen erkenntnissen beruht, eben weil sie durch die mir oder auch dem saljut programm als einzige über nennenswerte raumstation erfahrung verfügen...

Geändert von Fussel (15.09.2012 um 15:08 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2012, 17:37   #4
Durga
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Durga
 
Registriert seit: 26.08.2012
Ort: südlich des Rheins
Beiträge: 176
Standard

Eine Raumstation in dem Krater, warum nicht. Mit ein paar Blümchen rund herum wäre es sehr wohnlich.
Im Ernst, die Idee ist an sich nicht schlecht, aber teuer. Ob sie dann mit Mondtourismus für Superreiche, die nicht mehr wissen, wohin mit ihrem Geld, etwas von den immensen Kosten wieder rein holen?
Durga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2012, 22:34   #5
Space_Lord
Benutzer
 
Benutzerbild von Space_Lord
 
Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Irgendwo in Bayern
Beiträge: 43
Standard

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
tun sie das ? die sind doch im vergleich recht zuverlässig... oder warum wird die ISS mit sojus kapseln versorgt ?
tun sie, in der Tat.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...-a-782261.html

In welchem Vergleich? Zum Space-Shuttle? Die Dinger sind doch um einiges größer als Sojus-Kapseln, von daher aus meiner Sicht aus auch nicht vergleichbar. Die Gründe warum man heute auf Sojus setzt sind simpel erklärt: Nach dem Ende der Shuttle-Ära steht der NASA kein Raumtransporter mehr zur Verfügung und der ESA sind das alleine wohl zu viele Kosten. Bleibt also nur noch der Russe, der noch dazu um ein Vielfaches billiger ist als ein Shuttle-Start

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
ps: weiterhin sollte man bedenken das der großteil der ISS technik auf russischen erkenntnissen beruht, eben weil sie durch die mir oder auch dem saljut programm als einzige über nennenswerte raumstation erfahrung verfügen...
So weit würde ich nicht gehen. Die Russen haben zwar enorme Pionierarbeit im Raumstation-Bereich geleistet, die natürlich ausgesprochenen Lob verdient. Allerdings hatten die Amerikaner auch eine Raumstation (wenn auch nicht annähernd so groß wie die Mir).
Allerdings leuchtet mir nicht ein, wieso die Russen durch ihre Raumstation-Erfahrung automatisch ein gutes Raumtransportsystem haben sollen. Durch die zuletzte Häufung von Startunfällen (ich beziehe mich auf die Trägerraketen, falls es vorhin falsch rüberkam^^) jammerten ja viele Leute herum, dass es keine ebenso preiswerte Alternative gibt, die u.U. noch sicherer ist.
__________________
"imagination is more important than knowledge because knowledge is limited" - Albert Einstein
Space_Lord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2012, 22:48   #6
Fussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wow...

Zitat:
Allerdings hatten die Amerikaner auch eine Raumstation
ja, eine, skylab.... war eine beinahe katastrophe...


Zitat:
tun sie, in der Tat.
eine sojus stürzt ab und schwupps ist es der niedergang der technik ? naja...

evtl hängt es bloss an der neuen 'sparsamkeit' das diese eine kapsel nieder ging... ?

fakt ist das die sojus an sich funktioniert. evtl funktionieren auch die space shuttles, wenn sie denn richtig gebaut und gewatet werden. daran hängt es doch letztendlich....

wenn gelder für die erforderliche technik auf dem 'koks & nutten' konto landen... ja dann wirds schwer...
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2012, 16:15   #7
Space_Lord
Benutzer
 
Benutzerbild von Space_Lord
 
Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Irgendwo in Bayern
Beiträge: 43
Standard

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
ja, eine, skylab.... war eine beinahe katastrophe...
Da stimme ich dir gerne zu


Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
eine sojus stürzt ab und schwupps ist es der niedergang der technik ? naja...

evtl hängt es bloss an der neuen 'sparsamkeit' das diese eine kapsel nieder ging... ?
1. wie oben schon gesagt war die Kritik nicht an die Sojus, sondern an ihre Trägerrakete gerichtet.
2. Bzgl. Sparsamkeit: Kann durchaus sein, da ja die NASA die Starts zahlt...allerdings war das ja nicht der einzige Fehlstart einer Protonrakete. An und für sich ist das ja noch nicht mal schlimm, weil keine Menschen transportiert wurden. Aber bei dem derzeit einzigen Transportsystem zur ISS (ausgenommen vereinzelte Flüge des ATV und HTV) ist jeder Fehlstart ein, wie du so schön formuliert hast, 'Niedergang der Technik'. Das hat doch die ISS-Krise bewiesen, als man schon nachdachte die Astronauten zu evakuieren, weil Material etc. knapp wurde.


Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
fakt ist das die sojus an sich funktioniert. evtl funktionieren auch die space shuttles, wenn sie denn richtig gebaut und gewatet werden. daran hängt es doch letztendlich....
Da stimme ich wiederum zu. Deshalb haben die NASA und Roskosmos auch Untersuchungsverfahren bei den Liefererfirmen eingeleitet.
__________________
"imagination is more important than knowledge because knowledge is limited" - Albert Einstein
Space_Lord ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Wann begann der Bau der Internationalen Raumstation? Zeitungsjunge astronews.com 0 23.11.2010 12:11
ISS: Raumstation erhält hochgenaue Uhren Zeitungsjunge astronews.com 0 15.12.2009 18:11
Idee Björni Sterbeforschung 4 07.09.2008 18:39
Frag astronews.com: Wo ist die Internationale Raumstation zur Zeit? Zeitungsjunge astronews.com 0 09.06.2008 13:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.