:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2011, 21:37   #1
misterastro
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Einschlag eines Staubkornes bei Lichtgeschwindigkeit

Ich frage mich wie groß ein Einschlagskrater eines Staubkorns bei Lichtgeschwindigkeit ist...:con fused:
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 23:20   #2
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.260
Standard

confused, in der tat...

Da ein Staubkorn nicht Lichtgeschwindigkeit haben kann, ist die Frage so nicht beantwortbar. Aber der Einschlag wird umso eindrucksvoller, je schneller das Staubkorn ist, ja.

Aus dem Bauch heraus würd ich denken, die wenigsten Staubkörner wären schneller als ein paar Promill der Lichtgeschwindigkeit. Aber ich lass mich da gern eines besseren belehren.

Achja: Willkommen im Forum. Und: die Buchstaben ein bisschen kleiner, weniger Smileys, weniger Farben, und man kann dich ein bißchen besser lesen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 00:26   #3
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Ich bin leider auch nicht so bewandet mit der Lichtgeschwindigkeit, ist ja auch so unglaublich schnell. Ist es nicht so, dass dieses Staubkorn, sollte es denn v=c haben die Masse gegen Unendlich gehen müsste? Wie gesagt, abwarten was die Physiker sprechen.

Allerdings bewegen wir uns bei "normalen Geschwindigkeiten" also im nicht relativistischen Bereich, so kann so ein Staubkorn doch sehr gefährlich werden. Astronauten tragen bei einem "Weltraumspaziergang" (korrekt EVA) mehreren Lagen Kevlar am Körper. Zudem sind manche Schichten so konzipiert, dass bei einem Durchschlag eines Objektes mit sehr kleinem Durchmesser, sich diese Schicht so elastisch Verhält um einen rapiden Druckabfall zu verhindern. Es wird also durchaus mit der Gefahr eines sehr schnellen Staubkornes gerechnet.

Hier ein Bild von einem Einschlag im Anzug.

Zudem werden viele Test mit Weltraumtechnolgie durchgeführt um ihre Widerstandsfähigkeit zu testen: z.B. mit einem Beschleuniger wie ihn das LRT an der TU München hat. (etwas runter scrollen) Dort werden Sandpartikel enorm beschleundigt, bis zu 12,2 km/s .


-CC-

Geändert von -CC- (31.03.2011 um 01:07 Uhr).
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 06:21   #4
JamesBolivar
Foren-As
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Erkelenz
Beiträge: 960
Standard

Die Ausgangsfrage würde ich ganz unbefangen und arglos mit einem einzigen Wort beantworten: staubkorngroß (aber seeeeeehr tief).

Ist es schnell genug, verursacht es vermutlich nur einen sehr dünnen Kanal, in dem jedes Atom zertrümmert wurde. Seitliche Ablenkung von seiner Bahn wäre ja schließlich nur in massenäquivalenten, also homöopatischen Dosen zu erwarten. Irgendwo in der Tiefe kämen nur noch ein paar Photonen an.
__________________
Wo Worte keine Evidenz mehr haben, ist jede Diskussion Zeitverschwendung
JamesBolivar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 14:51   #5
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.779
Standard

So ungefähr sieht es aus, wenn zwei Blei-Atomkerne mit einer Energie von 2,6 TeV/Nukleon (also jeweils 206 * 2,6TeV) frontal zusammenstoßen:

http://blogs.uslhc.us/wp-content/upl...LICE_EVENT.png

Wenn ein Staubkorn mit sehr hoher Geschwindigkeit (vergleichbar mit der Lichtgeschwindigkeit) auf ein ruhendes Ziel trifft, dürfte etwas ähnliches passieren, allerdings sind die entstehenden Teilchen dann sehr stark nach vorne gebündelt (so ähnlich wie von JamesBolivar beschrieben). Der genaue Öffnungswinkel hängt von der Geschwindkeit des Staubkorns ab. Allerdings dürfte die im Ziel deponierte Energie ausreichen, um einen ziemlich großen Bereich aufzuheizen und zum Verdampfen zu bringen, was einen Explosionskrater verursacht.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 00:43   #6
Yefimko
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2002
Beiträge: 317
Standard

verdampft das Staubkorn nicht "vorher" (also....es müsste ja beschleunigt werden)?
Reibungshitze und so?
Yefimko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 10:19   #7
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.779
Standard

Wenn man das in Luft machen würde, würde es tatsächlich schon bei viel kleineren Geschwindigkeiten verdampfen - genau das passiert ja auch bei einem Meteor ("Sternschnuppe"), das ist nichts anderes als Staub, der auf die Erdatmosphäre trifft und verglüht. Auf so hohe Geschwindigkeiten kann man ein Staubkorn nur im Vakuum bringen.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 10:31   #8
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Ich glaub die Frage ist dabei eher umgekehrt zu stellen. Was wenn ein Raumschiff mir annähernd Lichtgeschwindigkeit auf ein stillstehendes Staubkorn im Weltall trifft? Müsste so ein Raumschiff nicht aussehen wie nen Schweizer Käse?
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 11:11   #9
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Dafür bräuchte man dann eben Schutzschilde. Das mag zwar auch gegen Klingonenangriffe helfen, aber ich würde Schutzschilde pimär als Schutz gegen Staub, Minimeteoriten und sonstiges Gedöns, das man rammen könnte, einsetzen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 17:14   #10
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.779
Standard

Einstein würde sagen: Alles ist relativ. Es macht keinen Unterschied, ob ein ruhendes Raumschiff von einem schnellen Staubkorn getroffen wird oder umgekehrt. In beiden Fällen dürfte das Staubkorn komplett vernichtet werden und im Raumschiff ein ziemliches Loch hinterlassen.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
booooom

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lichtgeschwindigkeit ohne crash? canceds Raumfahrt 86 31.08.2010 20:18
Frage zur Lichtgeschwindigkeit Unimatrix Astronomie 9 28.12.2006 23:48
Die grenze der lichtgeschwindigkeit, Auflösung? Klaudia63 Zeitreisen 20 01.03.2006 19:46
Lichtgeschwindigkeit Mlamml Zeitreisen 60 18.04.2005 03:52
Frage zur Lichtgeschwindigkeit Amorph Zeitreisen 37 28.11.2003 17:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:04 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.