:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Das Philadelphia-Experiment

Das Philadelphia-Experiment Gelang es 1943 der US-Marine tatsächlich im Hafen von Philadelphia ein Schiff mittels gewaltiger Magnetfelder unsichtbar zu machen und nach Norfolk zu teleportieren?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2003, 17:10   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard Phoenix Projekt

In Verbindung mit Philadelphia- und Montauk-Projekt soll auch ein Phoenix-Projekt stehen. Weiß jemand mehr dazu? Klingt alles etwas "seltsam" oder wie glaubwürdig findet ihr den folgenden Text, z.B. auch die darin gemachten technischen Angaben zu Frequenzen etc. (mal von der Aliens-Erwähnung ganz abgesehen )?

Zitat:
Die Phoenix-Projekte 1 bis 3 hatten von Beginn an eine bemerkenswerte Zielsetzung: Offizielle Regierungsprogramme zur Wetterkontrolle (sie sicherten auch den Geldzufluss für inoffizielle Bestrebungen) sowie die "Montauk-Projekte" – Geisteskontrolle und Zeittunnel-Experimente, wobei auch der Tod von Tausenden Kindern in Kauf genommen worden sein soll.

Bezeichnet wurden die ersten Phoenix-Resultate als "Stimmungsveränderung", tatsächlich handelte es sich dabei jedoch um eine regelrechte "Geisteskontrolle" der Menschen, die man den Versuchen aussetzte. Die Geheimhaltung steckte damals, zu Beginn der Experimente, noch in den Kinderschuhen und bald schon sickerte es in Regierungskreisen durch, an was da ziemlich erfolgreich herumexperimentiert wurde. Es hagelte Proteste und das Projekt wurde dann auch offiziell eingestellt. Aber die Gruppe siedelte nur um in die Brookhaven Laboratorien und dort wurde nun unter einer immens hohen Geheimhaltungsstufe weitergearbeitet.

Von etwa 1969 bis etwa 1979 arbeitete man ausschließlich dort an der Erforschung der Geisteskontrolle. Die Signale sendete man zunächst auf etwa 406 MHz. Man hüpfte zwischen den Frequenzen umher, wechselte in der Phase und verwendete das Konzept der Amplidine, wo es viele pulsmodulierte Stadien gibt. BRF war von 10 bis 750 Schwingungen. Die Pulsweite konnte von 10 bis 75 ms variiert werden. Die zentrale Frequenz war 406 MHz, die von einer stay low-Funktion generiert wurde, welche von einer Nullzeit Funktion abgeleitet war.

Der este Teil des Projekts Geisteskontrolle war, ein Individuum zu nehmen und etwa 85 m von der Antenne entfernt hinzustellen. Die Bestrahlung bewirkte dann Dinge wie das Löschen ganzer Gehirnfunktionen, verursachte neurologische Schäden und, durch die Hitze, auch Narben an der Lunge, usw. Sie probierten das an einer Anzahl von Leuten und es gab damals nur wenige, die die ersten Experimente überlebten. Als Versuchspersonen nahm man Obachlose von der Strasse und setzte sie den Strahlen aus. Sie gingen auch los und schnappten sich einfach Kinder im Alter zwischen 12 und 16 Jahren von der Straße... ich würde sagen, dass in diesen Jahren etwa 10.000 Kinder dafür missbraucht wurden. Als die Versuche humaner und fortgeschrittener wurden, waren es am Ende ca. 250.000 Leute, die man bestrahlte und 'umprogrammierte'..."

Die Ergebnisse fielen später immer bestens aus. So wurde beispielsweise eine Abschwächung auf den Verstand von beliebigen Personen durchgeführt, indem man einen Befehl, irgend etwas zu tun, auf die Person fokussiete. Eine mentale Meldung wurde gesandt, daß irgend jemand, der die Meldung hörte, eine bestimmte Telefonnummer anrufen sollte. Über 600 Anrufe kamen von überall von der Ostküste, bis hinunter nach Florida. Es funktioniert...

Andere Geräte sind transplantierte Sonden von einer Größe von etwa 3 mm. Sie werden SBKG genannt, oder Sphärisch Biologische Überwachungs- und Kontroll-Geräte (SBMCD - Spherical Biological Monitoring and Control Device). Sie sollen einen organisch verbesserten synaptischen Prozessor darstellen, der von einem Mikro-Positronenfluß angetrieben wird und die Funktionen im menschlichen Nervensystem mit Mikro-Relais kontrolliert oder nachahmt, die Gehirn-Funktions oder Engramm-Muster dupliziert.

Es gab auch ein Projekt (Mindwreaker) Verstand-Zertrümmerer, das die Lähmung des Verstands ermöglichte. Die Aliens waren schwer beteiligt an diesem Projekt. Es produzierte verschiedene neurologische Waffen. Mit der Zeit kamen und gingen verschiedene Alien Rassen. Es gab eine Gruppe, die man K-Gruppe nannte, was ein Kürzel für 'Kondrashkin' war. Sie hatten eine blasse Haut, einen leicht grünlichen Teint und fast keine Haare. Sie sahen menschlich aus und mußten ihre Haut bleichen und Perücken tragen. Sie waren seit den 40er Jahren periodisch an einigen ververdeckten Projekten beteiligt. Letztlich wird die ganze Sache von der Orion Gruppe manipuliert.

Deren Erwartung ist, daß sie eine vollkommene Geisteskontrolle einsetzen können, um die Bevölkerung nach Belieben manipulieren zu können..."

(Quelle: Valdamar Valerian, The Psycho-Social, Chemical, Biological, and Electronic Manipulation of Human Consciousness, 1992)
aus: http://nostradamus-prophezeiungen.de...r/phoenix.html
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 04:24   #2
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.106
Standard

Oh, oh! Ein Projekt der NASA heißt ebenfalls Phoenix Projekt: Es ist das umfassendste aller bisher durchgeführten SETI-Radiountersuchungen:
Phoenix Projekt der NSA
und:
SETI-Forschung im Umbruch

Und was nennt sich sonst noch so alles Phoenix Projekt:
Das Phoenix-Projekt Exposé
Kultur für Karow - das Phoenix-Projekt
Organisation im Sumpf
Spezialabteilung des Bundesministeriums für Inneres ...

Das soll nur mal 'ne kleine Auswahl sein. Gibt man den Begriff bei Google ein, dann bekommt man ein paar hundert Seiten.
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"!.
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 06:05   #3
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Original von Torsten Migge
Gibt man den Begriff bei Google ein, dann bekommt man ein paar hundert Seiten.
*lol* - genau das war mein Problem

Mir war bis dato nur das NASA / Seti Projekt bekannt ... von dem oben beschriebenen hatte ich noch nie etwas gehört.

Zur Zeit sehe ich erst mal Links durch zu Montauk und Phoenix, die Treffer scheinen schon relevanter zu sein. Aber klug werde ich noch nicht draus und einordnen kann ich's auch noch nicht so recht.... meine, ob da nun was dran ist und wenn ja, was...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 10:28   #4
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hab noch nix von nem phönix projekt gelesen oder gehört.
aber da gab es ein projekt (glaube) mit namen MINDCONTROL

wurde sogar öffentlich zugegeben.
zu zeiten des kalten krieges arbeiteten sowohl die amys als auch die russen daran.aber für genauere infos müsstet ihr vieleicht nochmal google quälen
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 17:10   #5
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Original von Fixius
hab noch nix von nem phönix projekt gelesen oder gehört.
aber da gab es ein projekt (glaube) mit namen MINDCONTROL
Fixius, mind control bedeutet nichts weiter als Gedanken-/Meinungs-Kontrolle. Zu diesem Themenkomplex gab und gibt es viele Projekte (s. z.B. hier), ein recht bekanntes ist auch mkultra, bei intellnet.org findest Du dazu ein großes Dokumentenarchiv.

Nur von einem Phoenix Projekt, das ja offensichtlich auch Mind Control diente, hatte ich bisher nichts gehört...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 11:21   #6
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@acolina

ok dann habe ich mich vie´leicht falsch ausgedrückt. mkultra sagt mir was jetzt wo du es erwähnst das war eins der projekte die heute nicht mehr bewiesen werden müssen da es offiziell bekannt ist das sie dran arbeiteten.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2003, 23:21   #7
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Phoenix Projekt

Zitat:
... Es gab eine Gruppe, die man K-Gruppe nannte, was ein Kürzel für 'Kondrashkin' war. Sie hatten eine blasse Haut, einen leicht grünlichen Teint und fast keine Haare. Sie sahen menschlich aus und mußten ihre Haut bleichen und Perücken tragen. Sie waren seit den 40er Jahren periodisch an einigen ververdeckten Projekten beteiligt. ...
Das klingt mir doch sehr stark nach Science-Fiction, da wäre ich sehr vorsichtig.

Von einem Phönix-Projekt hab ich noch nix gelesen, schon gar nix in Verbindung mit Philadelphia und Montauk-Projekt.

Was ich aber interessant finde ist das NSA-Projekt das sich mit der Suche nach Aliens befansst, wenn ich dass jetzt mal richtig gelesen habe.
Hat jemand mehr dazu? Warum beschäftigt sich gerade die NSA damit, ist doch eigentlich nicht wirklich ihr Ding oder?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2005, 08:28   #8
geohound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

njoa das mit mindcontrol
hab ich auch schon gehört
*wird ja zum teil im tv umgesetzt*
siehe werbung *kaufverhalten beeinflussen*
aber vom rest wuste ich bisher auch nix
naja ist aber auch so ne sache mit frquenzen in dem bereich zu arbeiten ist aber auch wieder sehr energieaufwendig

*ich hab da eher was von lichtspectren und lichtimpulsen im nanoherz bereich gehört*
hat alles mal mit der idee angefangen im ww2krieg die allierten mit licht zu epiletptischen anfällen zu bringen
*könnte das wat mit eurem phönix was zu tun haben*

weil wer nen anfall bekommt kann ja schon mal nichts anderes machen oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2005, 22:32   #9
Nostradamus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!!

OK, dann will ich hie mal etwas Licht ins Dunkel bringen, weil ich mich vor einigen Wochen/Monaten mit dem Thema Montauk-Projekt beschäftigt habe.

So wie ich das verstanden habe, hatte man nach dem Philadelphiaexperiment ein neues Projekt in Planung, das sich direkt an das Philadelphiaexperiment anschliesst, sozusagen als Erweiterung, weil ja damals das Philadelphiaexperiment vom eigentlichen Ziel, Kriegsgeräte vor dem feindlichen Radar unsichtbar zu machen,sich ein Erfolg einstellte, wegen des aufgetretenen Zeitphänomens.Man fand dann später heraus, wie man die Probleme, die beim Philadelphiaexppteriment auftraten, im Griff bekommen könnte, und damit dann durch die Zeit reisen kann.Dies stellte der Anfang des Phoenix Projektes dar, und somit wurde das Philadelphiaexperiment, als Anfang des Projektes später als Phoenix1 bezeichnet.
Später wurden diese Zeitexperimente, bei denen es unter anderem auch unabdingbar war, die Forschungen in Sachen HAARP und im Zusammenhang stehend Mind Control mit in das Projekt Phoenix eingeschlossen wurde.Desweiteren, um die Projekte vor Sabotage unter anderem auch durch die ehemaligen Mitarbeiter zu schützen, wurde das Phoenix Projekt nochmals erweitert, und es kamen PSI-Expterimente wie und psychologische Kriegsführung hinzu.Dieser Teil des Phoenix Projektes wurde teilveröffentlicht in einer Sendung vom ARD aus der Reihe Dimension-PSI, die vor über einem Jahr über die Bildschirme flimmerte.

WEr sich mal die Mühe macht, die Bücher von Preston B. Nichols/Peter Moon/Montauk Projekt-Expterimente mit der Zeit zu lesen, dem wird überhaupt erstmal die ganze Tragweite des Phoenix Projektes bewusst.Zum Teil fanden/finden da Experimente von absolut perverser Natur statt, von denen kaum jemand weiß.Wer technisch versiert ist, dem wird im ersten Teil so ein bisschen der Einblick vermittelt, wie das überhaupt vonstatten gehen könnte.Also, da ich zu den Leuten gehöre, fiel es mir nicht allzu schwer, zu erahnen, wie die eine oder andere Technik funktionieren könnte.

Weiter im Textas Montauk Projekt wurde aufgrund eines Zwischenfalls wegen Sabotage teilweise sogar in der Öffentlichkeit bekannt, und stieß in der Bevölkerung bzw. in den Reihen der Volksvertreter auf Widerstand.Dies war dann die Phase, als das Montauk Projekt auf dem Höhepunkt war (12.8.1983-man halte sich mal das Datum vor Augen, und vergleiche es mit dem Höhepunkt des Philadelphiaexperimentes, das am 12.8.1943 erstmals mit Menschen durchgeführt wurde).

Mittlererweile muß Phoenix 4 im Gang sein, und angeblich wegen der Tumulte in der Öffentlichkeit in einem Komplex der Gebäude von S4 weiterlaufen, was dem aber widersprechen würde, daß die vorhergehende Örtlichkeit des Montauk Projektes insgeheim immernoch aktiv zu sein scheint.Dieses Projekt wurde ja etwa zwischen Anfang der 60er und mitte der 80er auf Montauk Point (Long Island-New York) durchgeführt.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Projekt Aurora Fixius Rund um Naturwissenschaft 14 03.04.2010 12:17
Projekt Apokalypse Skandanog Prophezeiungen 0 28.12.2003 13:02
PLATO - Projekt ??? Fixius Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen 17 04.08.2003 07:55
Das Montauk-Projekt Torsten Migge Das Philadelphia-Experiment 1 18.08.2002 17:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:39 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.