:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Die Suche nach außerirdischer Intelligenz

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz Methoden, Ergebnisse & Konsequenzen, falls wir fündig werden oder gefunden werden...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2003, 14:07   #1
Maniac
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gibt es Leben im Weltall?

Gibt es Leben im Weltall?

Ich weiß das dieses Thema sehr oft angesprochen wurde, dennoch möchte ich es wieder posten.
Die Wissenschaft lehrt uns, das Weltall sei groß. Das Weltall sei ein unendliches Nichts. Das Weltall hat irgendwann einmal zu wachsen begonnen und seitdem dehnt es sich aus.(Ich weiß das ist eine der Theorien). Von irgend einer Mitte weg gemessen will es die Wissenschaft für 15 Milliarden Lichtjahre groß halten. Von dieser Mitte aus schieben sich die Planeten, Galaxien und Sonnensysteme immer weiter nach außen weg. Jeder für uns sichtbare Stern (die gibt es übrigens schon zu kaufen; ausnahmsweise nicht bei der Kirche) sei, weiß man eine Sonne wie die unsere, um die diverse Planeten Kreisen wie unsere Erde. Eine Ansammlung dieser Sterne, ein Sternhaufen also ist eine Galaxie, die wiederum um einen Fixpunkt, eine Art Hauptsonne kreisen.

Gibt es also irgendwo dort draußen einen Planeten, der genauso wie der unsrige in genau so einem Abstand um seine Sonne kreist? Um so auch eine Art Ökosystem entwickeln zu können, damit dort dieselben Verhältnisse wie auf unserer Erde vorhanden sind? Andere Spezies könnten aber auch mit ganz anderen Verhältnissen zufrieden sein. Das lehrt uns schon die Völkerkunde unseres eigenen Planeten. Im Endeffekt also wissen wir nicht einmal ob wir anderes Leben im All überhaupt wahrnehmen können, wenn wir schon auf der Erde auf jeder Art Leben herumtrampeln ohne das besonders zu registrieren. Wäre eine extraterrestrische Lebensform, die in der Lage ist bis zu unserer Erde vorzudringen aber auch blöde genug um darauf zu landen? Auf einem Planeten, dessen Bewohner nicht einmal selbst genau wissen ob sie ihren Planeten lieber heute oder erst morgen in tausend Fetzen sprengen!

Des weiteren könnte es aber auch sein, das wir als
Makrokosmos Weltall nur der Teil eines Mikrokosmoses anderer Spezies sind. Wir wissen, auch der Mensch, die Erde selbst besteht aus Atomen, die beständig umeinander her kreisen. Vielleicht sind wir nur der kleinste Teil einer Haarschuppe oder einer Warze. Vielleicht auch der Tropfen Schweiß, der schon seit Jahrmillionen von der Stirn im feien Fall auf dem Weg zum Boden eines Tennisplatzes ist.

Hat damit das Universum also doch einen Anfang und ein Ende? Oder ist der Tennisplatz wieder der Boden, die Oberfläche eines weiteren größeren Planeten?

Was also ist Leben im Weltall?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2003, 00:58   #2
MaxPower
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Gibt es Leben im Weltall?

Zitat:
Original von Maniac
Von irgend einer Mitte weg gemessen will es die Wissenschaft für 15 Milliarden Lichtjahre groß halten. Von dieser Mitte aus schieben sich die Planeten, Galaxien und Sonnensysteme immer weiter nach außen weg.
Hallo Maniac, es gibt KEINEN Mittelpunkt, von dem sich aus alles wegbewegt.

Zitat:
Gibt es also irgendwo dort draußen einen Planeten, der genauso wie der unsrige in genau so einem Abstand um seine Sonne kreist? Um so auch eine Art Ökosystem entwickeln zu können, damit dort dieselben Verhältnisse wie auf unserer Erde vorhanden sind?
Genaugenommen ist das alles eine Sache von Wahrscheinlichkeiten. Nur um Einzelsternensysteme gibt es stabile Bahnen für Planeten. Also fallen alle Mehrfachsternensysteme raus. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Planet, der so gross wie die Erde ist, im richtigen Abstand um eine Sonne kreist, könnte ein Astronom vielleicht noch relativ genau abschätzen. Obwohl das schon relativ fraglich ist, da wir bis jetzt nur sehr grosse Planeten beobachten können.
Mit welcher Wahrscheinlichkeit sich Leben entwickelt entzieht sich ja vollkommen unserer Kenntnis, da wir bis jetzt nur ein Beispiel kennen. Wir können auch genauso wenig sagen, mit welcher Wahrschienlichkeit sich intelligentes Leben entwickelt.
Von daher sind die Schätzungen über intelligentes Leben im All sinnlos.

Zitat:
Des weiteren könnte es aber auch sein, das wir als
Makrokosmos Weltall nur der Teil eines Mikrokosmoses anderer Spezies sind. Wir wissen, auch der Mensch, die Erde selbst besteht aus Atomen, die beständig umeinander her kreisen.
Du hast keine Ahnung von Quantenmechanik, oder? Das Kreisen ist wirklich nur ein Modell, zum besseren Verständnis. Da kreist aber nichts.

Zitat:
Vielleicht sind wir nur der kleinste Teil einer Haarschuppe oder einer Warze. Vielleicht auch der Tropfen Schweiß, der schon seit Jahrmillionen von der Stirn im feien Fall auf dem Weg zum Boden eines Tennisplatzes ist.
Da wir in diesem Universum leben und auf die räumlichen Dimensionen zur Wahrnehmung beschränkt sind, könnten wir so eine Frage nie beantworten.

Zitat:
Hat damit das Universum also doch einen Anfang und ein Ende?
Zeitlich gesehen gab es wahrscheinlich einen Anfang. Ob es ein Ende gibt, kann jetzt noch niemand sagen. Räumlich gesehen gibt es vermutlich keinen Anfang und kein Ende. Für Menschen ist es schwer vorstellbar, dass etwas unendlich ist. Aber die Oberfläche einer Kugel hat auch keinen Anfang und kein Ende.

Ich denke also bin ich. Ich bin mir sicher, dass ich lebe. Aber ich weiss nicht, ob ihr lebt.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2003, 02:15   #3
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard RE: Gibt es Leben im Weltall?

Zitat:
Original von MaxPower
Zitat:
Original von Maniac
Von irgend einer Mitte weg gemessen will es die Wissenschaft für 15 Milliarden Lichtjahre groß halten. Von dieser Mitte aus schieben sich die Planeten, Galaxien und Sonnensysteme immer weiter nach außen weg.
Hallo Maniac, es gibt KEINEN Mittelpunkt, von dem sich aus alles wegbewegt.
Oh doch, lies erstmal ein Buch zum Thema Urknall bevor du dich äußerst. Kannst es auch mal hiermit versuchen:

http://members.taunusstein.net/~gravitation/urkna.html

Zitat:
Genaugenommen ist das alles eine Sache von Wahrscheinlichkeiten. Nur um Einzelsternensysteme gibt es stabile Bahnen für Planeten. Also fallen alle Mehrfachsternensysteme raus.
Wieder falsch! Es gibt bereits einige Doppelsternsysteme in denen Planeten entdeckt worden!

http://www.astro.univie.ac.at/~wucht...t_hd13445.html http://www.mpia-hd.mpg.de/suw/suw/Su.../S613Abb4.html http://www.heise.de/tp/deutsch/speci...m/13376/1.html

Zitat:
Mit welcher Wahrscheinlichkeit sich Leben entwickelt entzieht sich ja vollkommen unserer Kenntnis, da wir bis jetzt nur ein Beispiel kennen. Wir können auch genauso wenig sagen, mit welcher Wahrschienlichkeit sich intelligentes Leben entwickelt.
Von daher sind die Schätzungen über intelligentes Leben im All sinnlos.
Da kann ich dir zustimmen. Wir kennen einfach zuwenige Möglichkeiten von "Leben", beschränken dieses Wort auch noch auf unsere Sichtweise ("organisch muss es sein").

Zitat:
Du hast keine Ahnung von Quantenmechanik, oder? Das Kreisen ist wirklich nur ein Modell, zum besseren Verständnis. Da kreist aber nichts.
Teilweise richtig. Genaugenommen schwirren Atome immer an einem Fleck und je nachdem welche Dichte / Nähe die Atome und Moleküle zueinander haben (Festigkeit des Stoffes für nicht-Physiker) verschärft sich die Geschwindgkeit mit der sie sich bewegen. Dabei entstehen aber sicher nicht Kreisbahnen, eher Elipsen. Und Planeten haben nunmal auch nie eine kreisrunde Bahn ... diese Ungenauigkeit der Betrachtung dürfte aber Irrelevant für die Diskussion um Leben im All sein.
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 15:21   #4
IchBinSemi
Grünschnabel
 
Registriert seit: 30.05.2015
Beiträge: 1
Standard das ist meine meinung

Meine eigene Theorie über anderes Leben im Universum

Also ich glaube dran dass es anderes Leben im Universum geben muss denn das Universum allgemein ist undenkbar
Groß und es muss einfach einen oder mehrere bewohnte Planeten geben.Ich habe verschiedene Theorien gelesen und
ein paar gemischt meine Theorie lautet wie folgt:Was ist wenn anderes Leben im Universum nur eine Parallel Welt von
unserer Erde ist das bedeutet das was hier auf unserer Erde passiert ist dort niemals geschehen denn dort passieren
andere Ereignisse man kann es sich so vorstellen wenn du zum beispiel gerade einen Raum bettretest und dort bleibst
machst du in der Parallel Welt das gegenteil und läufst einfach weiter.Nun das was ich hier gerade geschrieben
habe klingt wahrscheinlich unlogisch aber ich habe noch einen beispiel nähmlich wenn du schlafen gehst und träumst
da passieren die Verrücktesten dinge zum beispiel man träumt das man fliegen kann oder mit der Liebe seines Lebens
zusammen ist was ist wenn diese dinge die wir Träumen gerade in einer dieser Parallel Welten passieren und wir
nur wenn wir träumen dies sehen können?Natürlich weis man das nicht und kann es nicht beweisen aber wenn man
es sich gut vorstellt,könnte es sinn ergeben.Über diese Thema müsste man eigentlich mehr Reden als andere unnötige
dinge das fasziniert einfach und ist sehr Interessant.

Tuht mir leid wegen meiner Rechtschreibung
IchBinSemi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 19:39   #5
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.861
Standard

Ach, mit der Rechtschreibung kann man leben, aber was, um Himmels willen, hast du gegen Satzzeichen? Warum sperrst du Punkt und Komma etc. aus?

Das erschwert sinnvolles Lesen echt sehr.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 22:47   #6
McTed
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2013
Ort: Entenhausen
Beiträge: 268
Standard

Zitat:
Zitat von IchBinSemi Beitrag anzeigen
Über diese Thema müsste man eigentlich mehr Reden als andere unnötige dinge das fasziniert einfach und ist sehr Interessant,
Okay, könn wa machen.

Wie passt deine Theorie in das Weltbild eines Oneironauten?
Haben Menschen mit mehr "Klarträumen" Einfluss auf beide "Dimensionen"/"Zustände", so wie sie es gern hätten?
Dann müssten sie doch magische Kräfte haben?
Hellsehen, Telepathie, Telekinese und so ein Schnickschnack
McTed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 22:51   #7
DerVisionär
Grünschnabel
 
Benutzerbild von DerVisionär
 
Registriert seit: 30.05.2015
Ort: Aldeberan
Beiträge: 1
Standard

Mein Fähigkeiten und übernatürlichen Kräfte sagen mir, dass wir nicht alleine sind. Die Außerirdischen leben schon lange unter uns!!!

LG
Der Visionär
DerVisionär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 23:03   #8
McTed
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2013
Ort: Entenhausen
Beiträge: 268
Standard

Zitat:
Zitat von DerVisionär Beitrag anzeigen
Mein Fähigkeiten und übernatürlichen Kräfte sagen mir, dass wir nicht alleine sind. Die Außerirdischen leben schon lange unter uns!!
Klar Putto!
McTed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 11:22   #9
Petra52
Grünschnabel
 
Registriert seit: 24.09.2015
Beiträge: 2
Standard

Ich finde die Frage ob es Leben im All gibt sehr faszinierend! Da kann ich nur zustimmen!

Früher habe ich da nie so großartig drüber nachgedacht, aber vor kurzem habe ich eine interessante Dokumentation dazu auf N24 gesehen (früher hat mich das nicht interessiert...), aber das war so anschaulich beschrieben, da musste ich mich einfach im Internet weiter informieren.

Und dann bin ich auf eine sehr interessante Geschichte gestoßen, die für mich vor allem deswegen interessant ist, weil sie in der Nähe meines Heimatortes passiert sein soll!!! Jetzt frage ich mich, ob ihr diese Geschichte kennt? Ich bin durch ein altes Fernseh-Interview darauf aufmerksam geworden. Ist das ein bekannter Fall von Ufo-Sichtungen, oder eher als Unsinn abzutun? Es geht mir um die Ufo-Sichtung und Begegnung mit Außerirdischen von Walter Rizzi (falls ihr nicht wisst wen ich meine: http://www.walterrizzi-ufo.de/). Kennt ihr die? Was haltet ihr davon??

Mir lief es eiskalt den Rücken runter bei dem Interview, wenn ich darüber nachdenke, dass das alles nur wenige Kilometer von meinem Heimatort entfernt passiert sein soll...
Petra52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 11:39   #10
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.287
Standard

Zitat:
Zitat von Petra52 Beitrag anzeigen
Ich finde die Frage ob es Leben im All gibt sehr faszinierend! Da kann ich nur zustimmen!
Stimmst du der Frage an sich zu oder der mögliche Antwort darauf: "Ja, es gibt außerirdisches Leben." Ich persönlich halte es für möglich, aber einen Beweis dafür gibt es momentan nicht.


Zitat:
Zitat von Petra52 Beitrag anzeigen
Was haltet ihr davon??
Die halte ich genau so wahr wie die Geschichten vom Osterhasen, die ich unseren Kindern früher erzählt habe. Da er momentan es mit der Steuerehrlichkeit nicht so richtig hat, melde ich vorsichtig leise Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit an: http://www.tageszeitung.it/2015/01/1...affaere-rizzi/ , mit solchen Geschichten "Da habe ich vor ca. 48 Jahren ein Wesen getroffen..." sieht es noch bedenklicher aus.
Kurz: von solchen persönlichen Anekdoten halte ich nichts, wenn es um so wichtige Dinge geht.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es Leben auf der Venus? Sajuuk Astronomie 72 04.06.2010 10:04
Frag astronews.com: Gibt es Orte oder Gebiete im Universum wo man intelligentes Leben Zeitungsjunge astronews.com 0 13.03.2008 13:22
Gibt es Leben auf der Erde? Nemo Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 21 10.10.2006 10:06
Ausserirdisches Leben gibt es nicht… NoNameNoLife Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 80 10.10.2006 09:53
Forscher: Auf jedem dritten erdähnlichen Planeten im All gibt es Leben Acolina Astronomie 0 03.06.2002 19:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:42 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.