:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2008, 01:18   #31
DerkanndaS
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Llewellian Beitrag anzeigen
Stimmt. Nachgekuckt habe ich nicht. Aber ich vertrau da mal auf die versch. Theorien wie z.b die von Einstein, sie hat sich oft genug als wahr bewiesen.
Was sagst denn dazu? >>www.spiegel.de/video/video-36001.html
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 02:17   #32
SERIE
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von DerkanndaS Beitrag anzeigen
Halli hallo, da ich wieder

Das schwarze Loch schneidet sich selbst den Nachschub ab?

Sie wird nur bis zur 10 Milliarden Sonnenmassen Gross und irgendwann schaltet sie sich dann von Selbst ab. Verstehe.

Meine Theorie:
Alles was es in sich saugt vernichtet die Lokout Materie oder sie formt es nach seines selben. Je mehr es in sich frisst desto schwerer wird ihre Masse weil die Lokout Materie sich mehrt. Somit wird das s.l. auch größer. Nach Milliarden von Jahren dann, bildet es sich zum Zentrum einer Galaxie.


Bis sie also zum Zentrum einer Galaxie wird, häuft sich die Masse an ihr und sie beginnt von beiden Seiten Gammastrahlen auszustrahlen.

Was sie in sich saugt, vergrössert sie also nur. Dies bedeutet, dass die Sagittarius Zwerggalaxie in unserer Galaxie den Lauf ihres Bestehens annahm. Zu jener unwillkührlich nahenden Zeit, wird sie dann durch die dunkle Materie von ihrer Muttergalaxie getrennt und ihrem eigenen Schicksal ergeben sein.
Oh mein Gott ich hab recht behalten...Galaxien gebehren sozusagen...uuuh Gensehaut Feeling

Meine Theorie:
Ist etwa die Sagittarius Zwerggalaxie ein Exemplar dessen was sich mal in unserer Milchstraße ereignete und es jetzt von uns abdriftet? Ist aber höchstwahrscheinlich eine Kollision. Das stimmt, meiner Ansicht nach gibt es „auch“ Kollisionen.
Ich weiß, dass diese Theorie die kurze Zeit nach dem Urknall etwas durcheinander bringt aber könnte es denn nicht sein, dass nach dem Urknall irgendwann nach der bildung aller Teilchen und somit auch Materie, zu aller erst Sterne entstanden und Zwar Milliarden Milliarden Milliarden Fach viele und alle zur fast gleichen Zeit, sodass mehrere Supernova mit sehr kurzen Zeitabständen zu einander, s.l. gebührten und dadurch halt mehrere Galaxien entstehen konnten. Danach waren immer neuere Galaxien da, wie die Sagittarius Zwerggalaxie.
Also ich stelle mir die Galaxie wie eine Mutter vor die mehrere Galaxien dem Universum im Laufe ihres Lebens schenkt, bevor sie stirbt.


Das mit der Kollision nehme ich sofort zurück, da die Sagittarius Galaxie noch viel zu klein ist.
Ich sehe einen Delfin, dessen Baby kurz nach der Geburt am Bauch der Mama klebend mitschwimmt.

Faszinierend das All nicht wahr leute?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 03:41   #33
Sir Lazarus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sir Lazarus
 
Registriert seit: 11.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 438
Standard

Zitat:
Zitat von SERIE Beitrag anzeigen

Meine Theorie:
Alles was es in sich saugt vernichtet die Lokout Materie oder sie formt es nach seines selben.
Was ist Lokout Materie ? In einem schwarzen Loch gibt es nichts, was unserem Verständnis von Materie noch entspricht.
Zitat:
Zitat von SERIE Beitrag anzeigen
...und sie beginnt von beiden Seiten Gammastrahlen auszustrahlen.

Was sie in sich saugt, vergrössert sie also nur. Dies bedeutet, dass die Sagittarius Zwerggalaxie in unserer Galaxie den Lauf ihres Bestehens annahm
Also, ein schwarzes Loch emittiert zwei entgegengesetzte Jets aus heissem Gas, weil die Magnetfelder die angesaugte Materie der Akkretionsscheibe nach aussen schleudert. Damit vergrößert sich kein schwarzes Loch.
Der Satz mit der Zwerggalaxie ist sinnfrei. Diese Galaxie ist durch die Gravitationskräfte unserer Galaxis auseinander gerissen worden.


@Serie: Wie wäre es, wenn du mal ein paar Bücher über Astrophysik lesen würdest? Dann könntest du jedenfalls ansatzweise verstehen, worüber du hier schreibst.

Deine Sätze beinhalten jedenfalls keinen Sinn und keine Erkenntnis.

Dieses unphysikalische Geschwafel ist jedenfalls echt Verschwendung an Speicherplatz.
__________________
"..Forget any ideas you’ve got about lost cities, exotic travel, and digging up the world. We do not follow maps to buried treasures and “X” never, ever, marks the spot! [Dr. Henry "Indiana" Jones Junior]

Geändert von Sir Lazarus (09.10.2008 um 03:44 Uhr).
Sir Lazarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2008, 02:15   #34
SERIE
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Lazarus Beitrag anzeigen
Was ist Lokout Materie ? In einem schwarzen Loch gibt es nichts, was unserem Verständnis von Materie noch entspricht.
Das stimmt. Da haben sie vollkommen recht. Doch genau diese Erkenntnis ist es, was den Erfindergeist des Menschen antreibt.
Es war nur eine Idee.
Vielleicht existiert eine unbekannte Materie darin.
Wer weiss, wer weiss.

Zitat:
Zitat von Sir Lazarus Beitrag anzeigen
Also, ein schwarzes Loch emittiert zwei entgegengesetzte Jets aus heissem Gas, weil die Magnetfelder die angesaugte Materie der Akkretionsscheibe nach aussen schleudert. Damit vergrößert sich kein schwarzes Loch.
Das stimmt. Ab 10 Millarden Sonnenmassen beginnt sich dessen Wachstum zu destablisieren und es findet ein Rücklauf vonstatten.
Durch die Jets, die der Anlass für den Verlusst an Gasen sind.
Die Jets müssten also mehr Masse freigeben, als das, was das Centrum der Galaxie in sich frisst.
Irgendwann hören die Jets auf Gase (Masse) freizugeben, weil es keins mehr gibt und das Centrum der Galaxie verliert entgültig seine Masse und erlischt.

Vielleicht hat sie aber immer noch genug Masse, um als Centrum seiner Rolle gerecht zu sein, nur reicht ihre Masse nicht aus um Jets entstehen zu lassen.
Erst wenn sie wieder genug Masse in sich gesaugt hat, schleudern die Magnetfelder die angesaugte Materie der Akkreditionsscheibe nach aussen und Jets entstehen von neuem.
Wie eine Kettenreaktion, was dazu führt, dass Galaxien bis in die Unendlichkeit überdauern, es sei denn sie prallen aufeinander und die Centren verschmelzen.

Oder sagen sie, kann das sein, dass die Jets schuld sind, weshalb das schwarze Loch erlischt, da sie womöglich die Saugkraft des Centrums schwächen?

Zitat:
Zitat von Sir Lazarus Beitrag anzeigen
Diese Galaxie ist durch die Gravitationskräfte unserer Galaxis auseinander gerissen worden.
Das stimmt auch. Ein Prozess, was sich auf mehrere Milliarden Jahren bezieht.
Sie hat als schwarzes Loch durch Materie, die sie in sich frass an Masse zugenommen und ist somit in unserer Galaxie entstanden.

Wie bestimmen sie denn dieses Ereignis, wird das Ergebnis die trennung der Sagittarius Galaxie von der unserer sein?


Zitat:
Zitat von Sir Lazarus Beitrag anzeigen
Wie wäre es, wenn du mal ein paar Bücher über Astrophysik lesen würdest? Dann könntest du jedenfalls ansatzweise verstehen, worüber du hier schreibst.
Ich arbeite daran.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2008, 02:30   #35
Sir Lazarus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sir Lazarus
 
Registriert seit: 11.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 438
Standard

Zitat:
Zitat von SERIE Beitrag anzeigen
Die Jets müssten also mehr Masse freigeben, als das, was das Centrum der Galaxie in sich frisst.
Irgendwann hören die Jets auf Gase (Masse) freizugeben, weil es keins mehr gibt und das Centrum der Galaxie verliert entgültig seine Masse und erlischt.
Wenn ein schwarzes Loch keine Materie mehr aus seiner Umgebung zu fassen bekommt erlischt tatsächlich der Jet. Ein solches Loch wird dadurch inaktiv, besitzt aber dennoch weiterhin seine Masse und seine Gravitationskraft. Es erlischt im "optischen" Sinn indem man keine Jets oder Röntgenstrahlung aus seiner Akkretionsscheibe messen kann.


Zitat:
Zitat von SERIE Beitrag anzeigen
Oder sagen sie, kann das sein, dass die Jets schuld sind, weshalb das schwarze Loch erlischt, da sie womöglich die Saugkraft des Centrums schwächen?
Keine Schwächung, da die Materie der Jets nie aus den Löchern, sondern nur aus Resten des angesaugten Materials stammt.



Zitat:
Zitat von SERIE Beitrag anzeigen
Wie bestimmen sie denn dieses Ereignis, wird das Ergebnis die trennung der Sagittarius Galaxie von der unserer sein?
Wenn ich mich nicht irre ist die Sagittarius Zwergalaxie mit unserer Galaxie verschmolzen und seine Sterne vermischen sich mit denjenigen unserer Galaxie. Ich stelle mir das vor wie einen Klecks Farbe, den man in einen Farbeimer gibt und dann langsam umrührt. Zuerst gibt es eine lange, farbige Spirale, die sich dann langsam verdünnt. So ähnlich sehe ich das Schicksal der Sagittarius Galaxie. Eine Trennung ist meiner Meinung nach unmöglich.
__________________
"..Forget any ideas you’ve got about lost cities, exotic travel, and digging up the world. We do not follow maps to buried treasures and “X” never, ever, marks the spot! [Dr. Henry "Indiana" Jones Junior]
Sir Lazarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2008, 12:31   #36
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Lazarus Beitrag anzeigen
Wenn ich mich nicht irre ist die Sagittarius Zwergalaxie mit unserer Galaxie verschmolzen und seine Sterne vermischen sich mit denjenigen unserer Galaxie. Ich stelle mir das vor wie einen Klecks Farbe, den man in einen Farbeimer gibt und dann langsam umrührt. Zuerst gibt es eine lange, farbige Spirale, die sich dann langsam verdünnt. So ähnlich sehe ich das Schicksal der Sagittarius Galaxie. Eine Trennung ist meiner Meinung nach unmöglich.
Jo, so falsch ist das Bild garnicht.





Das Verrühren von Farben (oder z.b auch von Teig) hat recht genau die selbe Physik dahinter....

Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 02:15   #37
SERIE
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wunderschön sehen sie aus, die Aufnahmen und lecker

Ich schireb: Das stimmt. Ab 10 Millarden Sonnenmassen beginnt sich dessen Wachstum zu destablisieren und es findet ein Rücklauf vonstatten.
Durch die Jets, die der Anlass für den Verlusst an Gasen sind.

Gut, Tatsache ist, dass es in sich verschmelzende Centren zweier Galaxien gibt.

Wie wir wissen, beherbergen Galaxien sehr viele schwarze Löcher.
Ich frag mich, welche Auswirkungen es für das Centrum der Galaxie hätte, wenn ihr eines dieser schwarzen Löcher die Stirn bieten würde?
Das muss doch wie ein Kampf sein. Beide versuchen sich in sich zu saugen.Der Starke gewinnt.

Hmm, ob es wohl + und - Centren gibt, die sich abstossen, nachdem die Galaxien kolledierten...?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2008, 02:58   #38
Sir Lazarus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sir Lazarus
 
Registriert seit: 11.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 438
Standard

Zitat:
Zitat von SERIE Beitrag anzeigen
Ab 10 Millarden Sonnenmassen beginnt sich dessen Wachstum zu destablisieren und es findet ein Rücklauf vonstatten.
Durch die Jets, die der Anlass für den Verlusst an Gasen sind.
Ich sehe den Zusammenhang nicht. Jets entstehen nicht AUS den schwarzen Löchern, sondern bestehen aus angesaugter Materie, die durch extrem starke Magnetfelder diametral weg geschleudert werden.
Schwarze Löcher verlieren theoretisch nur durch Hawking-Strahlung Energie.



Zitat:
Zitat von SERIE Beitrag anzeigen
Hmm, ob es wohl + und - Centren gibt, die sich abstossen, nachdem die Galaxien kollidierten...?
Da schwarze Löcher Gravitationszentren mit anziehender Gravitation sind, zeigen alle Modellrechnungen, dass schwarze Löcher miteinander verschmelzen müssen. Bislang gibt es theoretisch abstoßende Gravitation nur in Form dunkler Energie. Das ist aber nur eine modellhafte Vorstellung, um die Expansion des Weltalls zu erklären.
__________________
"..Forget any ideas you’ve got about lost cities, exotic travel, and digging up the world. We do not follow maps to buried treasures and “X” never, ever, marks the spot! [Dr. Henry "Indiana" Jones Junior]
Sir Lazarus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dunkle Materie: Lässt Dunkle Materie alte Sterne leuchten? Zeitungsjunge astronews.com 0 30.06.2008 21:30
Dunkle Materie So-ReN Rund um Naturwissenschaft 45 18.01.2007 22:36
Geist und Materie Skandanog Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 10 15.11.2004 02:43
superfeste Materie Zwirni Rund um Naturwissenschaft 0 16.01.2004 00:05
Transparente Materie, SvenZ706 Rund um Naturwissenschaft 0 07.05.2003 14:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:14 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.