:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2004, 05:28   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.861
Standard Grundbausteine des Lebens in interstellarer Wolke gefunden

Einfacher Zucker kommt auch in extrem kalten Regionen im Weltraum vor

Im Baumaterial für Sterne und Planetensysteme befinden sich einfache Zuckermoleküle, die als Grundlage für die Entstehung des Lebens dienen könnten. Das berichten Astronomen um Jan Hollis vom Goddard Space Flight Center der Nasa im Fachblatt Astrophysical Journal Letters (Ausgabe vom 20. September).

Die Forscher entdeckten das Molekül Glykolaldehyd, einen aus acht Atomen bestehenden Zucker, in besonders frostigen Bereichen der Gaswolke Sagittarius B2. Die Wolke liegt 26.000 Lichtjahre von der Erde entfernt in der Nähe des Milchstraßenzentrums. In wärmeren Teilen der gleichen Wolke hatten die Forscher das Molekül bereits vor vier Jahren entdeckt. Dieses Mal identifizierten sie den Zucker aber in Bereichen, in denen es nur acht Grad über dem absoluten Nullpunkt warm ist. Sie identifizierten das Molekül anhand charakteristischer Radiowellen, die sie mit dem riesigen Green Banks Telescope auffingen. Die Signale waren überraschend stark, woraus die Forscher schließen, dass sich größere Mengen des Moleküls in der Wolke gebildet haben.

Molekulare Wolken wie Sagittarius B2 sind oft mehrere Lichtjahre groß. Wenn sich Material in diesen Wolken verdichtet, entstehen neue Sterne und Planetensysteme. Astronomen nehmen an, dass chemische Reaktionen an der Oberfläche von Staubkörnern stattfinden, wenn sich Druckwellen durch die Wolke bewegen – etwa, wenn Material von einem neu entstandenen Stern weggeschleudert oder angesogen wird.

Schon lange wird spekuliert, dass organische Moleküle durch Kometen auf die junge Erde gelangt sind. Die Entdeckung von Hollis und ihren Kollegen stützt diese Theorie. Denn aus Glykolaldehyd lässt sich leicht Ribose herstellen, ein Zucker aus fünf Kohlenstoff-Atomen, der das Gerüst der Erbsubstanz DNA bildet. In den inneren Bereichen eines neu entstehenden Planetensystems könnten solche organischen Moleküle kaum überleben. In den äußeren, kühlen Regionen aber könnten sie durchaus erhalten bleiben und dann mit Kometen ins Innere eines Planetensystems gelangen.

Ute Kehse

(Quelle: wissenschaft.de)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Blume Des Lebens lightwarrior Diverses 6 19.06.2010 23:21
Meteoriten: Grundbausteine des Lebens reichlich vorhanden Zeitungsjunge astronews.com 3 18.03.2008 00:18
Frag astronews.com: Was und wo ist die Oortsche Wolke? Zeitungsjunge astronews.com 0 26.01.2008 03:12
Das Spiel des Lebens Sirius Diverses 3 17.03.2004 10:00
DIe Entstehung des Lebens Zwirni Diverses 3 26.10.2003 23:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.