:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.2004, 19:32   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter Was ist dran an der Redensart "Krokodilstränen wienen"?


Zitat:
Rätsel des Alltags


Warum weinen Heuchler Krokodilstränen?

veröffentlicht: 06.04.04 - 13:21,
Autor: Dr. Dieter Thierbach


Düsseldorf (rpo). Warum heißen die Krokodilstränen eigentlich Krokodilstränen? Vergießt sie jemand, so sind sie heuchlerisch, doch was haben Krokodile damit zu tun?
"Eigentlich gar nichts", meint Annette Klosa vom Institut für Deutsche Sprache in Mannheim "denn richtige Tränen können Krokodile nicht weinen".

Die so genannten Krokodilstränen vergießt das Tier, weil dicht hinter dem dritten Augenlid, das das Auge durch seine Wischbewegung reinigt und beim Tauchen schützt, eine Drüse liegt, die ein eiweißreiches Sekret absondert. Diese Flüssigkeit dient als antibakterielle Schmiere zum Schutz des Krokodil-Auges.

Dass die Tiere tränenähnliche Sekrete absondern, haben Forscher aus aller Welt beobachtet und berichtet. "Das könnte dazu geführt haben, dass heute die Redensart ,Krokodilstränen weinen" nicht nur im Deutschen, sondern auch in anderen Sprachen vorkommt, etwa im Niederländischen (,Krokodilletranen" ), im Englischen (,crocodile tears" ) und im Französischen (,verser des larmes de crocodile" )", so die Sprachwissenschaftlerin.

Doch die Redensart beruht nach Meinung von Klosa wohl auf einer anderen Geschichte - nämlich auf einer naturwissenschaftlichen Enzyklopädie des französischen Mönches Bartholomaeus Anglicus aus dem 13. Jahrhundert. Der Mönch berichtet in seinem Werk, Krokodile würden Menschen zwar umbringen. Doch bevor sie sie auffräßen, beweinten sie bitterlich deren Tod.

Seit dem Mittelalter ist dann die Umdeutung in Sagen weit verbreitet, wonach das Krokodil listigerweise wie ein kleines Kind weine und schluchze, um seine Opfer anzulocken und dann zu verschlingen. Diese Idee geht wohl auf die Harpyien (griechische Fabelwesen) zurück, denen ein ähnlich hinterlistiges Verhalten nachgesagt wurde, das man dann auf die armen Krokodile übertrug.

Tatsächlich weint das Krokodil aber nicht. Wahr ist hingegen, dass die jungen Tiere kurz vor dem Ausschlüpfen aus dem Ei zu schreien beginnen. Die Krokodilmutter wird dann sehr aggressiv und verteidigt das Gelege gegenüber allen, die sich ihm nähern.

Sicher ist laut Wissenschaftlerin Klosa jedenfalls, dass die Krokodilstränen erst später als heuchlerische Tränen gedeutet wurden. In diesem Sinne hat etwa Martin Luther die Redensart gebraucht. Die Vorstellung, das erbarmungslose Krokodil würde falsche Tränen vergießen, war so ein starkes Sinnbild, dass es die Literatur eroberte.

© RP Online, AFP, ap, ddp, sid, teleschau-der Mediendienst
Quelle
_______________________________________

Zitat:
Krokodilstränen

Tatsächlich können Krokodile Tränen produzieren. Hinter ihrem dritten Augenlid liegt eine Tränendrüse, die ein eiweißreiches Sekret absondert. Krokodile drücken damit aber keine falsche Trauer aus. Sie wollen auch kein Mitleid erwecken. Im Zusammenspiel mit dem dritten Augenlid, das das Auge durch seine Wischbewegung reinigt und beim Tauchen schützt, dient die Tränenflüssigkeit als antibakterielle Schmiere dem Schutz des Auges.
Man glaubt, dass der Begriff Krokodilstränen auf eine naturwissenschaftliche Enzyklopädie des französischen Mönches Bartholomaeus Anglicus aus dem 13. Jahrhundert zurückgeht. Dieser Mönch berichtet in seinem Werk, Krokodile würden Menschen zwar umbringen, dann aber erst bitterlich über ihren Tod weinen, bevor sie sie auffräßen. Die Vorstellung, das erbarmungslose Krokodil würde falsche Tränen über seine Opfer vergießen, war so ein starkes Sinnbild, dass es bald die Literatur eroberte und bis heute ein geflügeltes Wort ist.
Mehr über Krokodile hier.


Weitere Links:
http://www.sungaya.de/schwarz/allmende/weinen.htm
Krokodile - damals heilig, heute "Nutztiere"?
Steckbrief: Crocodilia - Die Erben der Dinos
Krokodilstränen - Über Tränen und Weinen bei Tieren
Der Drache - ein entstelltes Krokodil
http://www.excalibur2002.de/krokodile.htm

Schönes Foto
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aussterben (Tiere) durch Klimaerwärmung - Wann ist der Mensch "dran"? Desert Rose Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 3 18.01.2006 18:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.