:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Diverses

Diverses Alles rund um Grenzwissenschaften, was nirgendwo anders so recht rein passt....

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2015, 15:43   #51
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.779
Standard

Ich hatte auch schon einmal einen Flug, der aus technischen Gründen wieder zurück zum Startflughafen ging. Kurz nach dem Start in Tallinn, während des Steigflugs, wurde das Flugzeug beim Durchqueren der Wolken vom Blitz getroffen. Das ist an und für sich nichts dramatisches, auch wenn es spektakulär aussah. Der Pilot hat auch gleich durchgegeben, dass alles in Ordnung ist. Allerdings sehen die Vorschriften nach der Landung und vor dem nächsten Start eine Untersuchung des Flugzeugs vor, und Estonian Air hatte kein technisches Team am Zielflughafen Hannover. Also hat der Pilot vom Boden aus die Anweisung bekommen, wieder nach Tallinn zurückzukehren.

Trotz solcher Umstände habe ich mich in einem Flugzeug noch nie unsicher gefühlt, nicht mal bei einer Landung bei (als Passagier gefühlt) starkem Wind. Ich denke, das wird auch nicht anders sein, wenn ich im Sommer wieder ein Flugzeug besteige. Statistisch gesehen ist es einfach die sicherste Möglichkeit um eine gegebene Strecke zurückzulegen, auch wenn ein Flugunglück eben immer viele Menschen auf einmal trifft. Beim Auto sind es zwar weniger Menschen auf einmal und man hat zumindest das Gefühl, selbst die Kontrolle zu haben, aber dafür sind Unfälle ungleich häufiger.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2015, 16:52   #52
Cathetel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 105
Standard

Wann hat es denn jemals so schnell, so klare Antworten zu einem Flugzeugabsturz gegeben? Auch hier im Forum sind alle Hypothesen bereits in Stein gemeißelt, aber bisher bleibt es nur eine mögliche Ursache für den Absturz. Es mag bis jetzt so ziemlich alles darauf hinweisen, dass es ein erweiterter Selbstmord war, trotzdem sind nicht alle Daten ausgewertet.

Ich möchte ja keine Alternativen vorstellen, aber mal davon Abstand nehmen, dass so als abgeschlossen und bewiesen hinzustellen.

Dazu mal eine Frage zu dem Türcode. Hätte der Voicerekorder nicht auch das Signal der Codeeingabe wiedergeben müssen oder ist es tatsächlich möglich diesen zu ändern? Kann der dann nicht auch von anderen Personen manipuliert werden und widerspricht damit seiner Zweckmäßigkeit?
Cathetel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2015, 18:42   #53
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 365
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Das ist ja nun ein ganz anderer Zwischenfall. Solche Massnahmen passieren öfters (nicht häufig) nur stürzen sich die Medien jetzt darauf wie die Geier, und unser Bewusstsein nimmt solche Meldungen auch bewusster wahr.. Du wirst sehen mit etwas Abstand wird es scheinbar wieder weniger solche Meldungen und Vorfälle geben.
Wir werden jedenfalls wie gebucht Sonntags mit Germanwings nach Portugal fliegen.
Es kann mir trotzdem keiner erzählen, dass es jemanden welcher nach so einem Vorfall ins Flugzeug steigen muss, kalt lässt. Das berichtete mir jemand welcher einen Tag später ebenfalls von Barcelona nach Deutschland flog. Er war heilfroh ohne Probleme in Frankfurt aussteigen zu dürfen und diese Person ist ein Vielflieger dem nichts gleich aus der Ruhe bringt wenn es mal unterwegs etwas turbulenter zugeht.

Es liegt einfach in der Natur bei uns Menschen sich vor Risiken in acht zu nehmen, jedenfalls bei den meisten von uns. Die Psyche wird da schon mal etwas strapaziert, das bestätigen letzten Endes Krankschreibungen einiger Crewmitglieder wie z.B. Stewardessen nach diesem Ereignis.

Auch ich bin bereits schon unzählige mal geflogen und habe mir nie einen Kopf darüber gemacht, was wäre wenn. Solange nichts passiert verliert man einfach den Respekt vor der der Technik und vertraut sein Leben voll der Crew an. In diesem Sinne wünsche ich dir einen guten Flug und eine sichere Landung in Portugal.
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 07:33   #54
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

@ Skarabäus

Man kann es wenden und winden wie man will, ein Restrisiko (nämlich der Faktor Mensch!) wird immer bleiben! Das kann in letzter Konsequenz auch die beste Allround-Überwachung bspw. der NSA nicht verhindern ...

Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 09:07   #55
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Cathetel Beitrag anzeigen
Wann hat es denn jemals so schnell, so klare Antworten zu einem Flugzeugabsturz gegeben?
Auf eine solche Frage hab ich schon gewartet. Dazu meine Frage: wie hätten sie's denn gerne? Geht es schnell (was das auch immer in dem Zusammenhang bedeutet), dann scheint das merkwürdig zu sein. Geht es zu langsam, dann ... ja dann scheint das auch merkwürdig zu sein. Wie man es auch macht, es ist garantiert verkehrt.

Aber du darfst ja mal selber prüfen: http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeu...Unfallursachen Die hier http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeu..._von_Teneriffa geschah sozusagen live und direkt auf dem Flughafen. Da saßen die Lotsen in der ersten Reihe. Also: sehr schnelle Antworten. Die Schlussfolgerungen und die möglichen Änderungen von Verfahren dauern naturgemäß etwas länger.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 11:12   #56
Cathetel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,

Auf eine solche Frage hab ich schon gewartet. Dazu meine Frage: wie hätten sie's denn gerne? Geht es schnell (was das auch immer in dem Zusammenhang bedeutet), dann scheint das merkwürdig zu sein. Geht es zu langsam, dann ... ja dann scheint das auch merkwürdig zu sein. Wie man es auch macht, es ist garantiert verkehrt.
Naja, das ist ein ziemliches Klischee, das du hier rausholst. Ich stelle ja keine VT auf, wenn ich sage wir sollten nochmal die Sachlage beachten.

Man vermutet, man nimmt an und man glaubt zu wissen das... aber es ist eben nicht so eindeutig und da kann es nicht sein, dass der Co-Pilot als schuldig abgestempelt wird. Wie wärs erstmal mit einer Unschuldsvermutung? Solange die Beweislage auf "offenbar" begründet ist, kann es nicht sein, dass es nur noch darum geht warum er zum "Amok-Pilot" (Bildzeitung) wurde?!


„Derzeit kann die Hypothese eines technischen Fehlers nicht ausgeschlossen werden“, sagte der Chef der in Düsseldorf eingesetzten französischen Ermittler (Jean-Pierre Michel)
Cathetel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 16:26   #57
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Cathetel Beitrag anzeigen
Naja, das ist ein ziemliches Klischee, das du hier rausholst.
Ich bin gut durch trainiert. Die Klischees habe ich von den unzähligen Verschwörern erlernt.

Zitat:
Zitat von Cathetel Beitrag anzeigen
Man vermutet, man nimmt an und man glaubt zu wissen das... aber es ist eben nicht so eindeutig
Da wir keine Liveberichterstattung der Szene im Cockpit haben, müssen wir uns anders behelfen. Das liegt in der Natur der Sache.

Zitat:
Zitat von Cathetel Beitrag anzeigen
Wie wärs erstmal mit einer Unschuldsvermutung?
Er steht nicht vor Gericht, so hart das auch klingen mag. Lesetipp: http://www.spiegel.de/panorama/germa...a-1026563.html


Zitat:
Zitat von Cathetel Beitrag anzeigen
Solange die Beweislage auf "offenbar" begründet ist, kann es nicht sein, dass es nur noch darum geht warum er zum "Amok-Pilot" (Bildzeitung) wurde?!
Da ich diese Zeitung nicht lese, ist mir deren Meinung egal. Ich halte es mehr wie der Spiegel (aus obigem Link):
Zitat:
Die Ermittler gehen nach derzeitigem Kenntnisstand davon aus, dass der Co-Pilot die Maschine mit 150 Menschen an Bord absichtlich zum Absturz gebracht hat.
Da man durchaus auch an versagende Technik denkt, hier noch die Zeit:
http://www.zeit.de/wissen/2015-03/ai...frankreich-faq
Zitat:
Bislang geht die Staatsanwaltschaft in Marseille nicht davon aus, dass ein Defekt den Absturz mit ausgelöst haben könnte. Die Maschine wurde allen bisherigen Erkenntnissen zufolge kontrolliert in den Sinkflug gebracht. Französische Ermittler untersuchen allerdings weiterhin auch die Möglichkeit eines technischen Defekts der Maschine.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 12:16   #58
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Weil ichs grad schon wieder überall lese, das man das Arztgeheimnis abschaffen sollte und so....

Zitat:
"Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann um eine geringfügige bloß jeweilige Sicherheit zu bewirken, verdient weder Freiheit, noch Sicherheit."

Zitat von Benjamin Franklin (Original engl.: "They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." (1775) - Remarks on the Propositions (A Plan which it is believed would produce a permanent union between Great Britain and her Colonies), in: William Temple Franklin (Hrsg.), Memoirs of the life and writings of Benjamin Franklin, Vol. 1, Printed by T.S. Manning, Philadelphia, 1818. S. 333-334. Internet Archive, London, 1818. p. 270)
Immer noch mehr Überwachung? Für ein bischen gefühlte Sicherheit? Ja. 150 Menschen sind tot. Verglichen mit den Verkehrstoten im Jahr.... oder mit den Ärztefehlern....

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/16/063/1606339.pdf

19.000 Tote jedes Jahr. Durch Pfusch und unsauberes Arbeiten. 190.000 Verletzte durch Ärzte. Soviel Tote und Verletzte gabs in 10 Jahren "Krieg gegen den Terror" in Afghanistan nicht mal.

Oder ums mit Pispers zu sagen: "Was der Marburger Bund an einem Nachmittag umbringt, da muss die Isis lang für stricken.... "
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 18:01   #59
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard

So ist das. Wann begreifen die Leute endlich, dass es keine absolute Sicherheit gibt? Wie viele Menschen hat die "Sicherheitsmaßnahme" sichere Cockpittür bisher vor Terroristen gerettet und wie viele umgebracht?

Ein Gnu im Zoo lebt sicherer als in freier Wildbahn... Alle Mann in die Käfige!
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2015, 01:07   #60
nächstenliebe
Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2014
Beiträge: 35
Standard

Jahrelang lebte ich mit schweren Depressionen, ich kann daher suizidale Gedanken völlig nachvollziehen. Zwar nicht, dann auch noch andere mitzunehmen - aber das kommt ja bei absichtlichen geisterfahrern auch imemr wieder vor: http://www.br.de/nachrichten/niederb...hofen-100.html

Obwohl ich vieles Offizielle kritisch hinterfrage und daher vom Mainstream als "VTler" diffarmiert werde, so sehe ich im germanwings-fall NULL mysteriöses. Die qui bono frage, wer also davon profitieren soll, ergibt keine antwort. Niemand nutzt dieser Zwischenfall (anders als 911 der bis heute die nato präsenz im nahen osten legitimiert).

Daher schade, dass ständig auf biegen und brechen eine Verschwörung ge(t)wittert werden muss (ich glaube bei [Werbung entfernt] hat der autor auch genau dies der VT-szene bemängelt, fidne den beitrag aber n ichtmehr)

Geändert von Acolina (18.04.2015 um 02:18 Uhr). Grund: Werbung entfernt
nächstenliebe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Absturz eines kleineren Mondes Zeitungsjunge scienceticker.info 1 03.08.2011 21:59
UFO Absturz in Arizona? Desert Rose Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene 1 05.07.2004 15:21
Absturz 1968 in der Sowjetunion Zwirni Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene 23 29.06.2004 14:41
UFO Absturz in China??? soul Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 2 05.12.2003 17:08
Absturz eines UFOs vor Kaliningrad Zwirni Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene 0 17.05.2003 14:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:44 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.