:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2011, 19:19   #11
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 363
Standard

Wobei wir wieder einmal bei Jules Verne wären, nur das die heutigen Vorstellungen etwas moderner und zeitgemäßer ausfallen.

Keiner ist heutzutage in der Lage vorauszusagen was in fünfzig und schon gar nicht in hundert Jahren sein wird. Der Mensch kann dann eventuell über Technologien verfügen die wir uns heute nicht im Traum vorstellen können. Vielleicht geht’s aber auch anders herum, Katastrophen oder was auch immer haben alles so verändert dass es zu einer Stagnation der Entwicklung kommt. Man kann alles Denkbare in die Zukunft projizieren. Die Sciencefiction-Literatur ist voll davon.

Die Idee von sich selbst reproduzierbaren Maschinen scheint mir aber dennoch bei aller Euphorie sehr weit hergeholt und andere Planetenräume zu besiedeln erst recht. Dieses Szenarium passt in die achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts wo man noch dachte das Computerhirne einmal die Herrschaft über die Welt gewinnen könnten. Künstliche Intelligenz wäre eine Voraussetzung für solche Strukturen, welche es wahrscheinlich niemals geben wird. Intelligenz ist ein Produkt des Bewusstseins und das wiederum basiert auf den Evolutionsprozess der Erdgeschichte. Das kann man nicht einfach mit dem “Lötkolben“ nachvollziehen.

Desweiteren stellen die enormen Entfernungen zwischen den Himmelskörpern ein weiteres unüberwindliches Hindernis dar bei noch so ausgereifter Antriebstechnik. Alle zukunftsweisenden Voraussagen sind und bleiben Phantastereien und dürften maximal in etwa auf die nächsten zehn Jahre, wenn überhaupt, begrenzt bleiben. Wer hätte einmal gedacht, dass die Amerikaner von den Russen abhängig sein werden, um die ISS zu versorgen?

Geändert von Skarabäus (07.09.2011 um 19:30 Uhr).
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 20:15   #12
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Zitat von Skarabäus Beitrag anzeigen
Keiner ist heutzutage in der Lage vorauszusagen was in fünfzig und schon gar nicht in hundert Jahren sein wird.
Richtig. Und diese Erkenntnis wirfst du gleich 2 Sätze weiter über Bord...
Zitat:
Die Idee von sich selbst reproduzierbaren Maschinen scheint mir aber dennoch bei aller Euphorie sehr weit hergeholt
Ach ja, vor 100 Jahren hatte sich auch keiner vorgestellt, dass statt Menschen Roboter Autos bauen und auch fahren können (neuerdings), und dass Autopiloten Flugzeuge steuern, und dass du am Schreibtisch mit einem Mausklick sehen (und hören) kannst, was gerade an der Copacabana abgeht, und dass du im Vorbeifahren mit dem Auto die Tageskarte des Restaurants, das du gerade passierst, auf dem Monitor im Cockpit lesen kannst...

Zitat:
Künstliche Intelligenz wäre eine Voraussetzung für solche Strukturen, welche es wahrscheinlich niemals geben wird. Intelligenz ist ein Produkt des Bewusstseins...
Hatten wir schon, und ich hatte dort versucht dir zu erklären, dass das nicht stimmt.

Apropos... Schon mal was von Seed AI gehört?
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 20:16   #13
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Skarabäus Beitrag anzeigen
Die Idee von sich selbst reproduzierbaren Maschinen scheint mir aber dennoch bei aller Euphorie sehr weit hergeholt und andere Planetenräume zu besiedeln erst recht.
Das mit der Besiedelung kann ich stehen lassen, das liegt für meinen Geschmack zu weit in der Zukunft. Aber das mit den Maschinen kann ich nicht unwidersprochen lassen.

Das Thema Kollektive Intelligenz ist IMHO durchaus nicht so weit entfernt: http://de.wikipedia.org/wiki/Kollektive_Intelligenz

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 15:45   #14
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 363
Standard

@ Atlantologe:

Natürlich konnte man sich vor 100 Jahren nicht vorstellen wie die Welt heute funktioniert. Das wird auch immer so sein wenn man 100 Jahre zurückschaut. Das bestätigt doch nur meine Aussage.

Weil das so ist kannst du nicht einfach meine Ansichten über die KI negieren. Woher nimmst du die Gewissheit dass es einmal KI geben wird, oder kannst du als einziger in die Zukunft schauen? Wenn ein System Flugzeuge oder Autos steuert oder Kaffee kocht ist es immer noch ein von menschlicher Intelligenz erzeugter Automat. Was man als KI interpretiert ist doch nichts anderes als miteinander kommunizierende komplexe Programme. Man kann damit sicherlich das schwarmverhalten oder was auch immer simulieren, aber es wird immer ein lebloses System bleiben und wenn es sich noch so intelligent der Außenwelt präsentiert.

Alles was heute als Hightech anzutreffen ist hat noch nicht mal im Ansatz etwas mit KI zu tun. Die beiden Marssonden Spirit und Opportunity sind hochkomplexe Automaten wobei Spirit bereits seine Selbsterhaltungskräfte aufgegeben hat. Selbst ein japanischer tanzender oder klavierspielender Roboter ist und bleibt eine Maschine. Er besitzt keine Gene, welche über Millionen von Jahren geprägt und beeinflusst wurden, sich immer wieder den aktuellen Gegebenheiten angepasst haben und notwendig sind um die Art zu erhalten. Ganz zu schweigen davon sich selbst zu reproduzieren.

Wir hatten uns schon einmal darüber ausgelassen und ich bin nach wie vor davon überzeugt dass Maschinen kein Bewusstsein und damit keine dem biologischen Individuum äquivalente Intelligenz haben werden. Bloß gut, schon mal daran gedacht welche katastrophalen Auswirkungen das auf die Menschheit haben könnte, wenn die KI anfängt negativ zu denken?
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 15:51   #15
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Ich zitiere mal den entscheidenden Satz aus Wiki:

"Seed AI (engl. für „KI - Saat(korn)“) ist eine von Eliezer Yudkowsky entwickelte Theorie über eine selbstlernende künstliche Intelligenz (KI), welche sich durch Rekursion selbst verbessert und erweitert."

Selbstlernend ist strukturell dem Gehirn der höheren Säugetiere zu eigen. Automaten können das nicht.
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 23:26   #16
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

So schlimm darf man jetzt den Fehler bei einem solchen Start nicht sehen. Diese Trägersysteme sind immernoch diejenigen mit der höchsten Zuverlässigkeit.
Die ständige Anwesenheit des Menschen im All ist allerdings auch etwas fragwürde. Natürlich steckt einiges an prestige dahinter. Aber es gibt auch einiges an Forschungsbedarf da oben.


-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hier hat wohl einer 0 Ahnung! HaraldL Kurioses 1 07.02.2005 04:24
Python - Da war der Appetit wohl größer als das Maul Desert Rose Naturphänomene 1 04.07.2004 19:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.