:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.12.2009, 01:54   #11
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Kein Wunder. Die Anwendbarkeit ist trotz des wohlklingenden Wortes gering.

Öhm... doch: Wird bei der Allergiebekämpfung eingesetzt. Die Gewöhnung des Körpers an bestimmte Stoffe, um nach und nach die körperliche Überreaktion darauf herabzusetzen.

Stichwort: Bienengift-Allergiker, die nach längerer Therapie mehr und mehr Stichen ausgesetzt werden. Gutes Beispiel für Gewöhnung auch Imker, bei denen ein Stich zwar auch noch weh tut, aber fast bis gar keine Schwellreaktion mehr zeigt.

Ein weiterer Punkt ist z.b Sport.

Muskelkater ist - nach den heutigen medizinischen Kenntnissen - keine Übersäuerung mit Laktaten, sondern sind Mikrorisse in den Zellfasern, in denen dann winzigste Wasserablagerungen mit Zellabbauprodukten entstehen. Viele mikroskopisch kleine Entzündungen, die dann beim Abtransport die Nervenfasern reizen und dadurch den Dehnungsschmerz erzeugen.

Sportler haben kein herabgesetztes "Schmerzempfinden" bzw. sind ihre Muskeln genauso empfänglich für diese Mikrorisse wie untrainierte Muskeln, sondern vielmehr tritt eine Gewöhnung an diese "Abbauprodukte" auf. Die Muskeln verhärten sich durch das Training nach wie vor, aber der Muskelkater tut nicht mehr so "weh".
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2009, 10:34   #12
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.259
Standard

Okay, und Leute, die mit giftigen Tieren hantieren (Schlangenzüchter zB), machen das gerüchtehalber auch gelegentlich.

Inwiefern Allergie-"entwöhnung" (die ja auch nicht immer funktioniert!) oder wie man es bezeichnen mag, ein verwandter Effekt ist, ist mir nicht klar. Allergien sind Immunreaktionen, das ist eine völlig andere Schiene als Gifte, die beispielsweise Nervenzellen stören oder Gewebe zersetzen.

Die Methode ist halbwegs sinnvoll anwendbar, wenn das fragliche Gift bekannt ist. Was es ja eben in der Regel nicht ist.

Fest steht auch, dass der Erfolg kaum überprüft werden kann, wenn man nicht genau weiss, "wie giftig" eine Substanz für Menschen ist. Was man aus offensichtlichen Gründen selten genauer weiss als ungefähr.

Haralds frage war ja eher: "warum machen wir uns nicht gegen alles, was giftig ist, immun?"
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2009, 18:01   #13
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Tscha. Die Menge macht das Gift. Und da sind dann noch so Sachen, gegen die man sich einfach nicht immunisieren KANN. Weil einfach schon der Versuch der Immunisierung sehr viel mehr Schaden anrichten würde als es gut wäre.

Beispiel Kohlenmonoxid oder auch Plutonium ;o).
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Muss man unbedingt Englisch können um Astronaut zu werden? Zeitungsjunge astronews.com 0 06.02.2009 14:11
Frag astronews.com: Wie lange werden Menschen noch auf der Erde leben können? Zeitungsjunge astronews.com 0 18.02.2008 13:21
Fälschungen in digitalen Bildern können mithilfe der Statistik aufgedeckt werden Desert Rose Fakes & Hoaxes 3 18.07.2004 23:41
Wann können wir endlich ins Weltall? lightwarrior Astronomie 8 04.11.2003 00:09
Werden wir je die Existenz oder Nichtexistenz von Nessie, Ogopogo und Co. beweisen können? HaraldL Kryptozoologie 7 04.11.2002 11:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.