:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.10.2008, 00:00   #31
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Was mich an dieser Diskussion immer stört ist, dass der Eindruck erweckt wird, eine Verhaltensänderung würde etwas nutzen. Das ist bei weitem nicht so klar, wie Leute, die diese Verhaltensänderungen (seien sie Verkehrsbezogen, Heizung, Lebensstil, Urlaub oder was auch immer) vorschlagen, gerne hätten.

Also, ich frage hier öffentlich: welche Verhaltensänderungen

a) werden Vorgeschlagen
b) sind durchsetzbar und
c) haben eine reele Chance, die Emissionen (von was?) weit genug zu reduzieren, um die Vorgänge in der Natur zu beeinflussen

Was mich auch etwas erstaunt, ist die drastische Formulierung von Susan Solomon im Spiegel.

Zitat:
Schon die bisher real beobachtete Erwärmung der Erde sei "beispiellos".




Man beachte die Skalen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 11:26   #32
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich möchte die beiden Graphiken kritiesieren

die erste Graphik geht 450 tausend jahre zurück, eine Graphik die nur 25 tausend jahre zurück ginge würde deutlicher machen das die Natur in der Lage wäre auch ohne den Menschen die Polkappen abzutauen . Und es würde auch deutlich machen das wir nach einer Eiszeit in einer Warmzeit sind, und das wir eigentlich die Warmzeit gerade überschritten hatten und wieder in richtung Eiszeit uns bewegten

die zweite Grafik zeigt eine spanne von 100 jahren,das ist gut für die Gase zum darstellen.
aber schlecht für die Darstellung der Temperatur.bei einer tabelle von 2.000 jahren würde die temperatur zwar nur gering steigen, aber die Temperatur hätte in den letzten 2.000 jahren um -0.3° grad absinken müssen(meiner meinung nach).der mensch hat also die Abkühlung aufgehalten und umgekehrt

eine graphik über die letzten 20 jahre sagt am meisten über das aus was wir tatsächlich angerichtet haben
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 09:39   #33
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Man beachte die Skalen.
Zitat:
Zitat von lars willen Beitrag anzeigen
ich möchte die beiden Graphiken kritiesieren

die erste Graphik geht 450 tausend jahre zurück, [...] die zweite Grafik zeigt eine spanne von 100 jahren,
...

Zitat:
bei einer tabelle von 2.000 jahren würde die temperatur zwar nur gering steigen, aber die Temperatur hätte in den letzten 2.000 jahren um -0.3° grad absinken müssen(meiner meinung nach).
Hmm, und worauf gründet sich deine Meinung?

Zitat:
eine graphik über die letzten 20 jahre sagt am meisten über das aus was wir tatsächlich angerichtet haben
Nein, auch eine Grafik über die letzten 20 Jahre wird nur sinnvoll sein, wenn man sie im größeren Kontext betrachtet. Dann fällt einem nämlich auf, dass die Änderungen keineswegs "beispiellos" sind. Darauf wollte ich hinaus, nicht darauf, ob die Menschheit da beigetragen hat oder nicht.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 10:23   #34
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat:lars willen
bei einer tabelle von 2.000 jahren würde die temperatur zwar nur gering steigen, aber die Temperatur hätte in den letzten 2.000 jahren um -0.3° grad absinken müssen(meiner meinung nach).
Hmm, und worauf gründet sich deine Meinung? zitat:basti79
a. auf den rückgang der Meereshöhe im Mittelmeer.städte die im jahre null am wasser lagen,liegen heutzutage nicht mehr am wasser.durch eine abkühlung hat sich das wasser zusammengezogen.

b. etwas komplizierter.im jahre null war Nordafrika fruchtbarer als heute. auf dem ersten blick ist die Temperatur in Nordafrika gestiegen (tatsache).aber auf dem zweiten blick= durch eine abkühlung am Äquator ist weniger wasser verdunstet und dadurch bekam Nordafrika weniger niederschlag. Ergo,obwohl es in Nordafrika wärmer wurde,ist die temperatur gesunken.

es gibt bestimmt vielfache aufzeichnungen über das wetter in den letzten 2.000 jahren,aber erst durch eine übergeordnete betrachtung kommt man zu einen ergebnis
  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 13:38   #35
Björni
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Björni
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.508
Standard

Zitat:
Zitat von Shira Beitrag anzeigen
Sicher und wenn in fünf Jahren der größte Teil der Kontinente verschwunden sind wegen dem steigendem Wasserpegel was weden sie dann sagen?
Es kommt schließlich oft genug in den Nachrichten das es in der Arktis viel zu warm ist. Aber was tun Menschen nicht alles um offensichtliche Dinge zu vertuschen
Mensch, es gibt doch gar keinen Klimawandel. Das ist alles nur Hysterie, um uns das Geld aus den Taschen zu ziehen.

Schade das es Leute gibt, die wirklich so denken.
Björni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 14:53   #36
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von Björni Beitrag anzeigen
Mensch, es gibt doch gar keinen Klimawandel. Das ist alles nur Hysterie, um uns das Geld aus den Taschen zu ziehen.
Naja, einen Klimawandel gibt es wahrscheinlich schon. Die Augenwischerei, die uns Geld aus den Taschen ziehen soll, ist das CO2-Reduzierte Leben.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 15:30   #37
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.354
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Die Augenwischerei, die uns Geld aus den Taschen ziehen soll, ist das CO2-Reduzierte Leben.
So formuliert, hört sich das für mich zu sehr nach Verschwörung an.
Die einen glauben halt an dies und die anderen an jenes, aber es geht denen (die an dies glauben )wohl in erste Linie nicht um "das Geld aus der Tasche ziehen" - auch wenn das teilweise der Effekt ist.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 16:01   #38
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
So formuliert, hört sich das für mich zu sehr nach Verschwörung an.
Neee, nicht Verschwörung. Nur Verkaufsargument.
Früher machte der Kauf einer Limonade oder eines Werkzeugs oder sonstigen Konsumguts halt Cool oder sexuell anziehend oder erfolgreich. Heute macht es das Klima wieder heile (also macht ein gutes Gewissen).

Da ist keine Verschwörung und keine böse Absicht vorhanden, das ist einfach die Befriedigung der Nachfrage der Konsumenten nach einem guten Klima-Gewissen. Oder Klima-Absolution.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Wo gibt es auf dem Mars sommerliche Temperaturen von 25 Grad Cels Zeitungsjunge astronews.com 0 26.06.2008 12:00
Marsrover: Spirits Überlebenschancen steigen Zeitungsjunge astronews.com 0 06.03.2008 10:50
Welt-Pflanzensamenbank eröffnet in der Arktis Llewellian Kurioses 2 26.02.2008 14:41
Vögel tragen Resistenzen in die Arktis Zeitungsjunge scienceticker.info 0 14.01.2008 15:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.