:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Raumfahrt (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=90)
-   -   ESA Spacecraft Tracker (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=7407)

Acolina 08.05.2007 16:00

ESA Spacecraft Tracker
 
Seit Ende April bietet die ESA auf ihrer Homepage den "ESA Spacecraft Tracker", der in Kooperation mit "Google Maps" die Möglichkeit bietet, Aufenthaltsort und Umlaufbahnen z.B. der ISS sowie Missionen der ESA und ihrer Partner wie Integral, XMM-Newton, Cluster und des Weltraumteleskops Hubble, GIOVE-A, der ersten Galileo Mission und die Erdobservationssatelliten ERS-2, Envisat und Proba live zu verfolgen.

Kann man also toll mal nachsehen, was einem da grad so alles über den Kopf fliegt und hilft hoffentlich, aus so manchem UFO ein IFO zu machen ;)

Originalmeldung der ESA: Track ESA spacecraft online

Direkt zum Tracker: ESA Spacecraft Tracker

Ähnliches gibt es schon seit vielen Jahren auch von der NASA: J-Track Satellite Tracking

Ein weiterer Service: Heavens-Above

Und noch einer: http://www.spaceweather.com/flybys/country.php

m.b 25.06.2010 20:32

Hallo!

Ja das ist sehr interessant, leider wissen wir nicht genau was sie da oben machen..ich meine wir wissen nicht welche Experimente sie durchfuehren, und ich will es lieber gar nicht wissen..

Lg

Llewellian 26.06.2010 11:23

Oh. Ein Verschwörer. Oder ein ungebildeter Ignorant ;o).

Nein, es ist eigentlich zu jedem Zeitpunkt sehr bekannt, sogar in der Öffentlichkeit, was auf der ISS gerade gemacht wird ;o).

Wär auch schwer, an einem multinationalen Forschungsobjekt mit fast nur Zivilisten (gerade die Astronauten) was "geheimes" zu machen. Wo auch noch soviele Universitäten beteiligt sind und jeder Amateurfunker den gesamten Datenverkehr (übrigens unverschlüsselt) mitschneiden kann.

Cathetel 26.01.2011 15:53

Trotzdem!!1

... Naja gibts da eigentlich keine Webcam? Google sagt ja, aber kann den Stream nicht öffnen hier.

Also eher nicht geheim. Finde das sehr interessant und habe die selbst des Nachts am Sternenhimmel schon beobachtet.
Auch interessant finde ich diese Tracker für Flugzeuge und man weiß wohin die Leute gerade fliegen und Urlaub machen.

-CC- 26.01.2011 22:32

Zitat:

Naja gibts da eigentlich keine Webcam?
Die NASA stellt auf ihrer Website mehrere Channels mit informativen Themen zur Verfügung. Unter anderem einen live feed von der ISS.

http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html Channel: Live Space Station View

Dabei gibt es Bilder von internen sowie externen Kameras. Man kann sich das bequem am PC ansehen und hört sogar die Astronauten. Mehr Infos darüber gibt es hier:

http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/iss_details.html

Zudem gibt es einen feed der Kommunikation auf der ISS.

Natürlich gibt es nicht ständig Live-Bilder/Audio von der ISS, immerhin möchte man der Crew ab und zu auch etwas Privatsphäre gönnen. Außerdem gibt es Experimente die vielleicht nicht jeder sehen soll. Manche Unternehmen/Universitäten zahlen sehr viel Geld für bestimmte wissenschaftliche Versuche, und erwarten dafür auch etwas Diskretion.

-CC-

Llewellian 27.01.2011 09:58

Zitat:

Natürlich gibt es nicht ständig Live-Bilder/Audio von der ISS, immerhin möchte man der Crew ab und zu auch etwas Privatsphäre gönnen. Außerdem gibt es Experimente die vielleicht nicht jeder sehen soll. Manche Unternehmen/Universitäten zahlen sehr viel Geld für bestimmte wissenschaftliche Versuche, und erwarten dafür auch etwas Diskretion.
Bezüglich deiner Aussage mit den Experimenten:

Das ist Bullshit.

Der Grund: Die Experimente sind von Haus aus schon abgepackt in Containern. Und Astronauten tun nichts anderes als den Experimentalcontainer in ein genormtes Fach zu schieben, anzuschliessen und ein Knöpfchen zu drücken.

Es muss ja auch absolut automatisiert und vorbereitet sein, weil man in der Schwerelosigkeit mit Proben nicht mehr machen kann als sie zu entnehmen.

Da kann die Kamera voll drauf gerichtet sein.


Der Grund ist eher, das die ISS nicht dauernd den Datenstrom mit den Webcam Daten überträgt. Aus einem einfachen Grund:

Sie fliegt alle 80 min um die Erde. Was glaubst du wie lange sie im Empfangsbereich einer Bodenstation bleibt bevor sie über den Horizont ist und per Handshake an den nächsten Empfänger weitergereicht wird...

-CC- 27.01.2011 15:25

Zitat:

Zitat von Llewellian (Beitrag 136981)
Das ist Bullshit.

Der Grund: Die Experimente sind von Haus aus schon abgepackt in Containern. Und Astronauten tun nichts anderes als den Experimentalcontainer in ein genormtes Fach zu schieben, anzuschliessen und ein Knöpfchen zu drücken.
...
Da kann die Kamera voll drauf gerichtet sein.

Ok

Zitat:

Zitat von Llewellian (Beitrag 136981)
Der Grund ist eher, das die ISS nicht dauernd den Datenstrom mit den Webcam Daten überträgt. Aus einem einfachen Grund:

Sie fliegt alle 80 min um die Erde. Was glaubst du wie lange sie im Empfangsbereich einer Bodenstation bleibt bevor sie über den Horizont ist und per Handshake an den nächsten Empfänger weitergereicht wird...

Oh, das wusste ich nicht...


-CC-


...liest eigentlich irgend jemand meine Beiträge?...

-CC- 30.01.2011 18:39

Gut ich habs versucht, allerdings kann ich eine solche Aussage:
Zitat:

Zitat von Llewellian (Beitrag 136981)
Bezüglich deiner Aussage mit den Experimenten:
Das ist Bullshit.

nicht auf mir sitzen lassen....

Zitat:

Zitat von Llewellian (Beitrag 136981)
Der Grund: Die Experimente sind von Haus aus schon abgepackt in Containern. Und Astronauten tun nichts anderes als den Experimentalcontainer in ein genormtes Fach zu schieben, anzuschliessen und ein Knöpfchen zu drücken.

Dieser nette Container mit den Experimenten ist meistens ein ISPR, und ja das ist richtig. Die Arbeit eines Astronauten ist dann manchmal doch etwas mehr als nur ein Knöpfchen zu drücken. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Arten von Astronauten.

Zitat:

Zitat von Llewellian (Beitrag 136981)
Es muss ja auch absolut automatisiert und vorbereitet sein, weil man in der Schwerelosigkeit mit Proben nicht mehr machen kann als sie zu entnehmen.

Ich nehme wohl an, dieses Experiment oder auch dieses (ich glaube Herr Walter wäre nicht erfreut gewesen wenn man Ihn in ein ISPR gesteckt hätte), haben wohl nicht in einem solchen Container stattgefunden.


Zitat:

Zitat von Llewellian (Beitrag 136981)
Der Grund ist eher, das die ISS nicht dauernd den Datenstrom mit den Webcam Daten überträgt. Aus einem einfachen Grund:

Sie fliegt alle 80 min um die Erde. Was glaubst du wie lange sie im Empfangsbereich einer Bodenstation bleibt bevor sie über den Horizont ist und per Handshake an den nächsten Empfänger weitergereicht wird...

Ja die ISS befindet sich in einem Orbit mit einer Umlaufzeit von 90[min]. Dabei kommt es natürlich vor, dass die Raumstation aus dem Empfangsbereich der Bodensation direkt am Kontrollzentrum herausfliegt. Deswegen gibt es auf der ganzen Erde viele Bodenstation, die alle untereinander kommunizieren. Zudem werden Relaise-Satelliten eingesetzt, diese befinden sich entweder im GEO oder im GSO. Ein wenig Infos gibt es hier auf Seite 60, bzw. bei Wiki zu den TDRS (Tracking and Data Relay Satellites).
Es gibt daher keinen Grund, warum bei einem 90[min] Orbit, auch nur einmal die Kommunikation abreissen sollte.


-CC-

MJ01 30.01.2011 20:25

Also so öffentlich sind alle Versuche auf der ISS auch nicht;):
http://www.welt.de/multimedia/archiv..._W_984875l.jpg
Eigenmächtige Zucht-Experimente auf der ISS

militärische Experimente in der Raumstation ISS

spezielle Hightech-Unterwäsche

MfG

MJ

Llewellian 31.01.2011 09:01

Doch. Sonst wüsstest du doch nicht davon, oder?

Wenns in der Zeitung steht kanns ja so geheim nicht sein?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:23 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.