:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Rund um Naturwissenschaft (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=24)
-   -   Suche Artikel/Bücher (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=23850)

BecomeWiser 21.02.2017 20:33

Suche Artikel/Bücher
 
Moin Moin!

Ich kann im Internet leider selbst nicht unterscheiden welche Quellen gut und welche nicht so gut sind, also wollte ich euch fragen, ob hier jemand gute Quellen zu den Theorien für "Dunkle Materie", "Schleifenquantengravitation" oder allgemein dem Zusammenhang von Wärme und Gravitation kennt?

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße :)

BecomeWiser 25.02.2017 22:56

Habe mich dann erstmal mit Springer-Büchern eingedeckt. Falls jemand Verweise auf aktuelle Publikationen hat, würde ich mich freuen !

Llewellian 28.02.2017 10:56

Dunkle kosmische Energie: Das Rätsel der beschleunigten Expansion des Universums (Astrophysik aktuell)

https://www.amazon.de/dp/3827424801

Die Wirklichkeit, die nicht so ist, ...: Eine Reise in die Welt der Quantengravitation

https://www.amazon.de/dp/3498058061

Verborgene Universen: Eine Reise in den extradimensionalen Raum

https://www.amazon.de/dp/3596174384/

Das elegante Universum: Superstrings, verborgene Dimensionen und die Suche nach der Weltformel

https://www.amazon.de/dp/3442153743/

Was den Zusammenhang zwischen Gravitation und Wärme betrifft:

In einem Gravitationsfeld hat jeder ruhende Körper eine gewisse Potentielle Energie. Fällt der Körper in Richtung Zentrum des Gravitationsfeldes, wird die Lageenergie in kinetische Energie umgewandelt.

Diese Bewegungsenergie aller Teilchen eines Körpers ist aber auch gleichzeitig diejenige Grösse, die der Wärmeenergie entspricht. Und die thermische Energie eines Körpers ist - zumindest in einem idealen Gas - näherungsweise proportional zu dessen Temperatur.

Da gibts auch viele Bücher zu Thermodynamik.

BecomeWiser 28.02.2017 12:37

Danke, Llewellian!

Das elegante Universum habe ich bereits verschlungen, die Anderen werde ich mir direkt mal anschauen!

Liebe Grüße! =)

Spiritus Sancti 28.02.2017 13:56

Die Schleifenquanten Gravitations Theorie basiert auf höherer Mathematik. Ich frage mich was du daran lesen willst?

BecomeWiser 01.03.2017 19:58

Zitat:

Zitat von Spiritus Sancti (Beitrag 217059)
Die Schleifenquanten Gravitations Theorie basiert auf höherer Mathematik. Ich frage mich was du daran lesen willst?

Zum Beispiel:

Zitat:

Schleifenquantengravitation Die Schleifen waren die Quanten des Raumes. Sie machten eine genaue Ortsangabe unnötig, weil es keinen Unterschied machte, wenn die Schleifen verschoben wurden. Der Raum ist ein Gewebe aus diesen Schleifen, die miteinander verknotet und verbunden sind.
Das Schleifenkonzept war in einer anderen Form bereits bei der Entwicklung der Quantenchromodynamik aufgetaucht, als Roger Penrose daran arbeitete, ein Netz aus Teilchenwechselwirkungen zu beschreiben. In der Quantengravitation werden diese Schleifenzustände die Quanten des Raumes. Sie sind die kleinsten Bausteine des Universums - ihre Größe oder ihre Energie wird als Planck-Skala bezeichnet.

Die Schleifenquantengravitation ist ein Schritt in die Richtung einer allumfassenden Theorie, wenn auch noch ein Stück entfernt. Sie sagt zum Beispiel noch nichts über das Graviton. Andere Wege werden immer noch erforscht, etwa die Stringtheorie.

Aufgrund der gewaltigen Energien, die notwendig sind, ein Gravtion zu finden oder irgendein Teilchen, das an der Epoche beteiligt war, als die Gravitation sich von den anderen Kräften trennte, können Physiker nur davon träumen die Quantengravitation and Beschleunigern zu untersuchen. Es gibt also keinerlei experimentelle Nachweise, die irgendeines der Modelle stützen.
Am besten sind in der Zwischenzeit noch Hinweise aus astronomischen Objekten, vor allem von schwarzen Löchern. Manche schwarzen Löcher emittieren Teilchenjets - die man sich als Elektronen-Positronen-Paare vorstellt, die weggeschleudert werden, wenn Materie verschluckt wird. Um ein schwarzes Loch herum ist die Gravitation sehr stark, sodass ungewöhnliche Effekte boebachtet werden könnten, die der Relativitätstheorie widersprechen.

Ein alternativer Jagdgrund ist die kosmische Mikrowellen-Hintergrund-Strahlung - ihre verstreuten heißen und kalten Flecken wurden durch Quantenschwankungen im jungen Universum erzeugt.
Quelle: "50 Schlüsselideen der Quantenphysik" von Joanne Baker (S. 139)

Spiritus Sancti 03.03.2017 12:44

Klingt wie Esoteriker Geschwurbel.

"Die Quanten des Raumes waren Knoten" "Der Raum bestand aus einem Gewebe aus Knoten"

BecomeWiser 03.03.2017 17:04

Zitat:

Zitat von Spiritus Sancti (Beitrag 217123)
Klingt wie Esoteriker Geschwurbel

Schön, dass du Sakslanes gerne genutzte Worte wiederholen kannst.

Leider hast du vergessen, zu belegen, was denn daran nicht richtig ist. Ob du das noch nachholen könntest?

Spiritus Sancti 30.09.2017 15:58

Ich wollte dich belehren, dass höhere Mathematik nicht einfach gelesen werden kann, sondern nachvollziehbar hergeleitet werden muss. Zwingend!

Knoten sind kein mathematischer Begriff, sondern nur Geschwurbel.

basti_79 30.09.2017 16:20

Zitat:

Zitat von Spiritus Sancti (Beitrag 221423)
Ich wollte dich belehren, dass höhere Mathematik nicht einfach gelesen werden kann, sondern nachvollziehbar hergeleitet werden muss. Zwingend!

Das gilt auch für "niedere Mathematik" (jedenfalls seit Bourbaki). Und auch für andere Diskussionen, jedenfalls, solange man sich auf Logik berufen will. Man vergleiche auch: Coq.

Zitat:

Knoten sind kein mathematischer Begriff, sondern nur Geschwurbel.
Das stimmt nicht ganz.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:23 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.