:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Raumfahrt (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=90)
-   -   EmDrive (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=20551)

basti_79 01.08.2014 23:40

EmDrive
 
Ein "EmDrive" wurde mit negativem Resultat getestet. Es soll sich dabei um ein Gerät handeln, das rein mit elektromagnetischen ("Mikro-") Wellen einen Vortrieb erzeugt. Die wenigsten Physiker denken, dass das funktionieren könnte.

http://arstechnica.com/science/2014/...ives-just-yet/

Sakslane 02.08.2014 07:21

Nun ja, der Impuls ist sowohl in der klassischen Physik als auch in der Quantenphysik eine Erhaltungsgröße. Wer sich irgendwo abstoßen will, der muss auch etwas nach hinten wegstoßen. Wo nichts rauskommt, bewegt sich nichts.

Das Problem mit solchen virtuellen Teilchen: Wenn das Raumschiff tatsächlich beschleunigen würde, würde ihm das mit virtuellen Teilchen angefüllte Vakuum nicht mehr als Vakuum erscheinen, sondern mit realen Teilchen angefüllt, die so mit dem Raumschiff wechselwirken, dass sie es abbremsen - dafür sorgt der Unruh-Effekt. Die Erzeugung dieser realen Teilchen braucht Energie, die von irgendwo stammen muss. Ohne Energiezufuhr lässt sich also kein Raumschiff beschleunigen.

BecomeWiser 17.01.2017 14:03

Neues von der NASA:

Zitat:

A vacuum test campaign evaluating the impulsive thrust performance of a tapered radio-frequency test article excited in the transverse magnitude 212 mode at 1937 MHz has been completed. The test campaign consisted of a forward thrust phase and reverse thrust phase at less than
8×10−6torr vacuum with power scans at 40, 60, and 80 W. The test campaign included a null thrust test effort to identify any mundane sources of impulsive thrust; however, none were identified. Thrust data from forward, reverse, and null suggested that the system was consistently performing with a thrust-to-power ratio of
1.2±0.1mN/kW.
http://arc.aiaa.org/doi/10.2514/1.B36120

Gibt's doch noch Hoffnung(, entgegen aller Naturgesetze)?

Spiritus Sancti 03.03.2017 12:05

Zitat:

Zitat von Sakslane (Beitrag 194115)
Nun ja, der Impuls ist sowohl in der klassischen Physik als auch in der Quantenphysik eine Erhaltungsgröße. Wer sich irgendwo abstoßen will, der muss auch etwas nach hinten wegstoßen. Wo nichts rauskommt, bewegt sich nichts.

Das Problem mit solchen virtuellen Teilchen: Wenn das Raumschiff tatsächlich beschleunigen würde, würde ihm das mit virtuellen Teilchen angefüllte Vakuum nicht mehr als Vakuum erscheinen, sondern mit realen Teilchen angefüllt, die so mit dem Raumschiff wechselwirken, dass sie es abbremsen - dafür sorgt der Unruh-Effekt. Die Erzeugung dieser realen Teilchen braucht Energie, die von irgendwo stammen muss. Ohne Energiezufuhr lässt sich also kein Raumschiff beschleunigen.

Du glaubst also virtuelle Teilchen gibt es wirklich?

Der Casimir Effekt wird durch Restatmosphäre im Glaskolben erzeugt. Man kann physikalisch gar kein komplettes Vakuum auf der Erde erzeugen.

Im Weltall gibt es keinen Casimir Effekt bei 1 Wasserstoffatom pro km^2. Somit gibt es keine vir. Teilchen.


Kurze Nachfrage:
Und du willst ein Wissenschaftler sein????

Lehrstuhl für angewandten BS???

LOL

Groschenjunge 03.03.2017 12:22

Zitat:

Zitat von Spiritus Sancti (Beitrag 217124)
Kurze Nachfrage:
Und du willst ein Wissenschaftler sein????

Falsche Frage, ganz falsche Frage. Er ist ein waschechter Naturwissenschaftler.

HaraldL 03.03.2017 14:22

Mikrowellen haben wie Licht auch einen Impuls. Darum widerspricht ein Mikrowellenantrieb nicht den Naturgestzen, wenn die Mikrowellen von einer Richtantenne abgestrahlt werden.

Bezüglich des Casimir-Effekts: mit welchen Apparaturen wurde er untersucht? Wie gut war bei den Versuchen das verwendete Vakuum? Kann ein technisches Vakuum besser sein, als das Vakuum in Flughöhe der ISS oder im interplanetaren Raum?

Sakslane 03.03.2017 14:40

Tauchen diese Dunning-Kruger-geschädigten Trolle hier eigentlich in regelmäßigen zeitlichen Abständen auf oder eher rein zufällig verteilt? Letzteres hätte dann tatsächlich etwas mit virtuellen Teilchen gemeinsam.
Zitat:

Zitat von Spiritus Sancti (Beitrag 217124)
Du glaubst also virtuelle Teilchen gibt es wirklich?

Physik ist keine Frage des Glaubens, sondern von Theorie und Experiment. Die Quantenfeldtheorie, gemäß derer es virtuelle Teilchen gibt, steht im Einklang mit Experimenten zum Nachweis virtueller Teilchen - und zwar nicht nur dem Casimir-Effekt, sondern auch anderen Effekten, wie z.B. der Energieabhängigkeit des Wirkungsquerschnitts von Reaktionen im Teilchenbeschleuniger, die genau der Gesetzmäßigkeit folgt, die man bekommt, wenn man annimmt, das Wechselwirkungen durch virtuelle Teilchen vermittelt werden.
Zitat:

Der Casimir Effekt wird durch Restatmosphäre im Glaskolben erzeugt.
Falsch. Das ist natürlich kompletter Unsinn. Man kann den Druck des Restgases messen und daraus die Kraft auf die beiden Platten ausrechnen, die durch das Restgas verursacht werden. Die gemessene Kraft ist aber größer und entspricht genau der Kraft, die man nach dem Casimir-Effekt erwartet. Dazu kommt noch, dass auch die Abhängigkeit der Kraft vom Abstand der Platten dem Casimir-Effekt entspricht. Theorie und Experiment stehen also im Einklang.
Zitat:

Man kann physikalisch gar kein komplettes Vakuum auf der Erde erzeugen.
Das ist auch gar nicht notwendig. Es reicht völlig aus, wenn der Druck des Restgases klein genug ist, damit die von ihm verursachte Kraft deutlich kleiner ist als die des Casimir-Effekts.
Zitat:

Im Weltall gibt es keinen Casimir Effekt bei 1 Wasserstoffatom pro km^2. Somit gibt es keine vir. Teilchen.
Falsch. Mal ganz davon abgesehen, dass diese unsinnige Behauptung natürlich völlig aus der Luft gegriffen und offenbar frei erfunden, da vom Autor nicht belegt ist.
Zitat:

Und du willst ein Wissenschaftler sein????
Im Gegensatz zum Autor des zitierten Posts (der durch selbigen höchstens Hinweise auf ein mögliches Vakuum in seinem Kopf liefert) bin ich tatsächlich Naturwissenschaftler.

Spiritus Sancti 03.03.2017 15:59

Sakslane ist doch kein Wissenschaftler, sondern ein Internettroll.

Im Netz kann man viel behaupten. Ein echter Wissenschaftler hätte wohl kaum Zeit im Internet herumzutrollen.

Echte Wissenschaftler nutzen das Internet nur wie es früher auch gedacht war, als Datenverbindung zwischen Hochschulen.

Troll dich Sakslane, mich legst du nicht rein mit deinem Halbwissen.

basti_79 03.03.2017 16:12

Zitat:

Zitat von Spiritus Sancti (Beitrag 217140)
Ein echter Wissenschaftler hätte wohl kaum Zeit im Internet herumzutrollen.

:confused:

Halt' Dich mal zurück. Jetzt gibt es erstmal eine Verwarnung, und wenn Du damit nicht aufhörst, eine Sperre.

Sakslane 03.03.2017 17:28

Zitat:

Zitat von Spiritus Sancti (Beitrag 217140)
...noch mehr Schwachsinn...

Falls du Komiker es noch nicht bemerkt haben solltest: Der Karneval ist vorbei :D Und damit auch die Zeit für so unsinnige Büttenreden.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.