:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Astrologie

Astrologie Wissenschaft oder Humbug? Erfahrungen mit Horoskopen, Fragen, Tipps und eben alles, das mit Astrologie und Horoskopen zu tun hat.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2005, 22:02   #11
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Hallo camäleon!

Hier der Link dazu:
http://www.weissagen.de/bucher/buch-punktieren.html
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2005, 00:08   #12
camäleon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 451
Standard

@ Elisabeth
Ups.. Sieht ja aus wie die Blindenschrift ) Hast Du as Buch gelesen? Kannst Du was näheres darüber berichten?

@ gumpensund

Zitat:
Man mag einen beliebigen "Quasi- Zufall" auswählen ...
und erscheint er noch so banal ... man kann ihn "lesen"
Danke, Du hast das, was ich in meinem Kopf gedreht habe auf wunderschöne Weise zu Papier gebracht.

Ich möcht den Satz noch ergänzen: Es kommt nicht drauf an, mit welcher Banalität ich mich beschäftige, es kommt drauf an wie ich mich damit beschäftige!

@all
Ich hab keine Ahnung von der Kunst des Kaffeesatz lesens. Mag sie auch nicht so altehrwürdig sein wie die der Astrologie.
Interessieren würd mich das Thema allemal.

Nun, ich hab jetzt den Begriff der Kunst hier eingeflochten, was eigentlich nen eigenständiger Tread wert wäre.... Vielleicht hat dieser Begriff jedoch auch Platz unter "Astrologie und Kaffeesatz"? Wär eigentlich noch schön :*gell*?!
camäleon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2005, 08:43   #13
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

@ Camäleon

Das Buch habe ich nicht gelesen. Genaue Beschreibung konnte ich auch nirgends finden.
Persönlich halte ich ohnehin nix davon.
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2005, 23:31   #14
camäleon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 451
Standard

@ Elisabeth

Na dann halt; schade.
camäleon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 13:55   #15
light
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Astrologie ist eine recht logische, berechenbare Angelegenheit. So wie die Nummerologie es auch ist. Also eher für die Leute geeignet die ein solches gedankliches Gebäude brauchen. Sie ist recht universell und sie ist ein Weg ...
[Werbelink entfernt] Kaffeesatzlesen und ähnliches sind hmmmm ... persönlicher, direkter und mit der Intuition verbunden. Beides, die Astrologie und Karten sind Hilfen um Energien zu erkennen. Für sich persönlich braucht man sie irgendwann nicht mehr. Das ist ein bisschen so wie das Kochen zu lernen, irgendwann braucht man kein Kochbuch mehr. Und ab diesem Punkt kann man improvisieren und neues kreieren, man weiß ja wie es geht.

Geändert von Acolina (24.06.2013 um 14:53 Uhr). Grund: Werbelink entfernt
  Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 14:01   #16
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,
and welcome to the diskutanti!

Zitat:
Zitat von light Beitrag anzeigen
Die Astrologie ist eine recht logische, berechenbare Angelegenheit.
Das meinst du doch nicht etwa ernst? Oder doch....
aus http://scienceblogs.de/astrodicticum...ie-ist-unsinn/

Zitat:
Genauso wenig konnten sich die Astrologen bis heute noch auf eine “Theorie” einigen, die beschreiben würde, wie eigentlich Astrologie funktioniert. Es existiert also kein einheitliches theoretisches Fundament und es existiert keine einheitliche Praxis in der Astrologie. Im Prinzip kann jeder Astrologe selbst entscheiden, wie und auf welche Art und Weise er Astrologie betreiben möchte (siderischer oder tropischer Tierkreis, Wahl des Häusersystems, äquale oder inäquale Häuser, usw). Wegen dieser Beliebigkeit macht es wenig Sinn, die Kritik an der Astrologie an einzelnen Details aufzuhängen
Es ist weniger als Lesen im Teebeutel. -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 15:41   #17
rambaldi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2008
Beiträge: 407
Standard

Der Unterschied zwischen Astrologie und Kaffeesatz ist, daß man beim Kaffeesatzlesen noch Chancen hat einen Kaffee zu bekommen... die Lügenmärchen sind die Gleichen.

Und kann man eigentlich auch aus den Eingeweiden toter Threads lesen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Hieroskopie
rambaldi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Laesst sich vielleicht die Astrologie durch Alltageserfahrungen nachweisen? pitan Astrologie 81 27.06.2011 21:38
Wie funktioniert eigentlich Astrologie ?? Moneo Astrologie 150 17.04.2007 17:39
Wie unterscheidet man NACHTS ein Flugzeug von einem Sateliten ? Todes-Trader Astronomie 8 23.06.2006 20:29
Aufbau von Jupiter und Saturn unterscheidet sich grundlegend Desert Rose Astronomie 0 15.07.2004 16:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.