:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Mutilations - Verstümmelungen durch UFOs

Mutilations - Verstümmelungen durch UFOs Sind UFOs bzw. ihre Besatzungen die Ursache für die seltsamen Verstümmelungen an Tieren und sogar Menschen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2008, 12:06   #21
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.152
Standard

@Lupo
Mal Beweise/Belege außen vor gelassen:
Als hätte ich "Aliens" gemeint...
Und mein Gedankengang war so: Könnte man davon ausgehen, ob irgendein Spinner so etwas auch gemacht haben könnte?

Zitat:
Zitat von Leon300
Zitat:
Zitat von basti_79
Vielleicht gibt es auch Spinner, die manchmal aus Mangel an besseren Ideen Tiere verstümmeln? ("Pferderipper" fällt mir da als Stichwort ein)
Auch die Sache, das Blut des Tieres wurde an einem anderen Ort entfernt und danach der tote Körper zum Ursprungsort wieder hingebracht?
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2008, 12:33   #22
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.121
Standard

Die Frage wäre erstmal, ob es tatsächlich so war. Mein Tip: es war nicht so.

Danach kann man sich um die Frage kümmern, wie es passiert ist.

Also, bring erstmal wenigstens halbwegs belegte Tatsachen, also etwa, ein Tier, dem das Blut derart fehlt (also, das nicht einfach nur z.B. an einer Wunde gestorben und dann ausgeblutet ist - oder bei der ein Amateur das Blut schlicht nicht gefunden hat) - danach können wir dann darüber diskutieren, wie man das vielleicht erklären kann.

Ich ersetze jetzt mal die Inhalte, um zu erklären was hier passiert:

Jemand erzählt, er könne fliegen, indem er mit den Armen wedelt. Du fragst, wie das geht, ohne dich davon zu überzeugen, dass er das tatsächlich kann.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2008, 14:03   #23
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.342
Standard

Zitat:
Zitat von Leon300 Beitrag anzeigen
@Lupo
Mal Beweise/Belege außen vor gelassen:
Als hätte ich "Aliens" gemeint...
Egal was Du gemeint hast, wenn es dafür keine Belege gibt, könnten wir uns auch über eine Akte X Folge unterhalten.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2008, 22:31   #24
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.152
Standard

@basti_79

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Die Frage wäre erstmal, ob es tatsächlich so war. Mein Tip: es war nicht so.
Ist gut möglich. Wäre schon Aufwand ein Tier mitzunehmen, Blut enfernen und dann wieder zum Ort befördern. Oder besser gesagt: Welcher Mensch würde sich schon die Mühe machen?

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich ersetze jetzt mal die Inhalte, um zu erklären was hier passiert:

Jemand erzählt, er könne fliegen, indem er mit den Armen wedelt. Du fragst, wie das geht, ohne dich davon zu überzeugen, dass er das tatsächlich kann.
Ich verstehe schon. Es fehlen Belege.

@Lupo

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Egal was Du gemeint hast, wenn es dafür keine Belege gibt, könnten wir uns auch über eine Akte X Folge unterhalten.
War das nicht in etwa so, man solle erst den möglichst einfachsten Weg nehmen? Aliens als Täter sind unwahrscheinlicher als Menschen, schon allein wegen Beweismangel ihrer Existenz. Das ist klar, das wisst ihr. Natürlich hat man so keine Tatsachen gezaubert.

Seriöse Untersuchungen zum Thema Cattle Mutilations schreibt hanes im Forum von Alien.de hier: http://forum.vs162079.vserver.de/thr...130698048c9ee3

Genannte Quellen:

FBI

http://foia.fbi.gov/foiaindex/ufoanim.htm

Organisation NIDS (Über den letzten Link gelangt man auch zur Homepage mit weiterem Material)

http://www.nidsci.org/pdf/montana_cattlemutilation.pdf (geht nicht)

http://www.nidsci.org/pdf/valparaiso2003.pdf

http://www.nidsci.org/pdf/newmexico.pdf

http://www.nidsci.org/articles/bovinepractioners.php

Wenn ich nur noch gut Englisch könnte...
Ob das nun alles so seriös ist, kann ich nur schlecht beurteilen.
FBI klingt aber schon mal besser als Organisation NIDS.
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 03:27   #25
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.121
Standard

Fakt ist nun mal, dass du bislang nur erzählt hast, dass es "sowas" (ein Vieh, dessen Blut woanders gefunden wurde) gegeben hat. Ich hab dir auch erzählt, dass es keine Außerirdischen gibt, und du glaubst es mir auch nicht.

Als Antwort reicht aus, glaubst du, oder zumindest als Rechtfertigung für deine Behauptung, dass du hier ein paar Links hinknallst, die du in irgendeinem Forum gefunden hast. Deren Inhalt du nicht Lesen kannst, weil du kein Englisch kannst.

Dass das FBI sich der Sache angenommen hat, wäre ein Beweis. Nicht, was das FBI herausgefunden hat (nämlich nichts).

Könntest du die Dokumente Lesen, wären dir gewisse Inhalte nicht entgangen. Die Sternstunden sind z.B.:

"We met with (...) and explained to them the manner in which this Bureau enters investigations, stressing the point that unless the FBI has investigative jurisdiction under Federal statute, we cannot enter any investigation"

"Wir trafen uns mit (...) und erklärten ihnen die Art und Weise in der dieses Amt Ermittlungen aufnimmt, betonend, dass, solange das FBI keine Ermittlungsvorschriften nach Bundesgesetzen hat, wir keine Ermittlungen aufnehmen könnten."

Auf deutsch gesagt, diese Loseblattsamlung (es ist keine Ermittlungsakte oder sowas, nur eine Sammlung von Briefen und Zeitungsartikeln) beschreibt, wie das FBI erstmal da hin ist und denen erklärt hat, dass sie nicht zuständig sind.

Später fallen dann Sätze, die klingen wie "die spinner holen die Gewehre raus, wir sollten etwas tun, bevor die sich gegenseitig erschießen" - durch die Blume formuliert.

Dann gibt es da z.B. noch etwas über Ermittlungen in Indianerreservaten in New Mexico (wo die Rechtslage anders ist), wo dann tatsächlich mal was von toten Tieren - immer mit hinweisen wie "keine Spuren" und Aufzählungen, welche Organe fehlen. Manchmal wurde auch, zomg, ein weißer Hubschrauber gesehen.

Später gibts dann vor allem Ningeleien von Leuten, die unbedingt mehr vom FBI wissen wollten, aber auch nix erfahren haben, weil es halt nix zu erfahren gab.

Einer der Links beschreibt das beobachtete Phänomen offensichtlich recht deutlich: http://www.nidsci.org/articles/bovinepractioners.php - und auch völlig unaufregend. Allein aus diesem Überblick wird klar, dass es da nichts gibt, was großartig untersucht gehört.

Die Kausalität ist grob gesagt folgende:

Tier stirbt -> totes Tier wird nach einiger Zeit entdeckt, Bauer denkt sich, "totes Tier", holt weder einen Tierarzt noch macht er großes aufhebens, weil der Tierarzt was kostet und weil dauernd Tiere sterben -> Spinner hört davon und fragt nach, kriegt keine Antwort auf seine absonderlichen Fragen und erzählt was von Außerirdischen die das Blut aufsaugen -> du hörst den Spinner labern und Fragst uns (bzw. in dem Fall mich) wie es kommt, dass das Blut fehlt

In keinem dieser Dokumente habe ich etwas von fehlendem Blut gefunden, und ich hab mir anders als du die Mühe gemacht, erst die Sprache zu lernen, und dann auch noch, dieses Zeug durchzulesen. Wie wärs wenn du dem mal mit etwas Respekt begegnest und z.B. Inhalte bringst, bevor du blöd rumätzt?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 15:56   #26
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.152
Standard

@basti_79

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Fakt ist nun mal, dass du bislang nur erzählt hast, dass es "sowas" (ein Vieh, dessen Blut woanders gefunden wurde) gegeben hat. Ich hab dir auch erzählt, dass es keine Außerirdischen gibt, und du glaubst es mir auch nicht.
Nein, ich frage mich "ob" es sowas gegeben hat. Und nein, ich habe nichts in der Richtung gesagt: "Blut wurde woanders gefunden." Jetzt zitiere mal eine Stelle die ich schrieb, der einer "felsenfesten" Behauptung gleichkommt.

Du hast mir erzählt es gebe keine Außerirdische? Wo und wann? Wenn ja, dann vielleicht irgendwo indirekt.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Dass das FBI sich der Sache angenommen hat, wäre ein Beweis. Nicht, was das FBI herausgefunden hat (nämlich nichts).
Völlig falsch. Du glaubst wohl ich sehe die Fälle der Cattle Mutilations als besondere Wichtigkeit an, das da mehr dahinter stecken könnte, wenn sich dem das FBI annimmt? Ihr schreit nach seriösen Belegen, ich bringe sie und es wird trotzdem rumgeheult.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Könntest du die Dokumente Lesen, wären dir gewisse Inhalte nicht entgangen. Die Sternstunden sind z.B.:

"We met with (...) and explained to them the manner in which this Bureau enters investigations, stressing the point that unless the FBI has investigative jurisdiction under Federal statute, we cannot enter any investigation"

"Wir trafen uns mit (...) und erklärten ihnen die Art und Weise in der dieses Amt Ermittlungen aufnimmt, betonend, dass, solange das FBI keine Ermittlungsvorschriften nach Bundesgesetzen hat, wir keine Ermittlungen aufnehmen könnten."
Was willst du mir damit nur sagen?

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Als Antwort reicht aus, glaubst du, oder zumindest als Rechtfertigung für deine Behauptung, dass du hier ein paar Links hinknallst, die du in irgendeinem Forum gefunden hast. Deren Inhalt du nicht Lesen kannst, weil du kein Englisch kannst.
Auf keinen Fall glaube ich das. So leicht mache ich es mir nicht. Eine Behauptung habe ich nicht abgelassen.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Auf deutsch gesagt, diese Loseblattsamlung (es ist keine Ermittlungsakte oder sowas, nur eine Sammlung von Briefen und Zeitungsartikeln) beschreibt, wie das FBI erstmal da hin ist und denen erklärt hat, dass sie nicht zuständig sind.
http://foia.fbi.gov/cattle/cattle3.pdf
OMG, alles klar, dort unten sind auch alles nur Briefe und Zeitungsartikel.
Wie auch hier: http://foia.fbi.gov/cattle/cattle4.pdf
Sieht auch wie eine Briefsammlung aus zuletzt, natürlich: http://foia.fbi.gov/cattle/cattle5.pdf

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Dann gibt es da z.B. noch etwas über Ermittlungen in Indianerreservaten in New Mexico (wo die Rechtslage anders ist), wo dann tatsächlich mal was von toten Tieren - immer mit hinweisen wie "keine Spuren" und Aufzählungen, welche Organe fehlen. Manchmal wurde auch, zomg, ein weißer Hubschrauber gesehen.
Na also? Und ich verstehe schon, weiße Hubschrauber sind dir sehr suspekt. Mir auch ein bisschen, aber muss ja nichts bedeuten...

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Einer der Links beschreibt das beobachtete Phänomen offensichtlich recht deutlich: http://www.nidsci.org/articles/bovinepractioners.php - und auch völlig unaufregend. Allein aus diesem Überblick wird klar, dass es da nichts gibt, was großartig untersucht gehört.
Der zweite Punkt ist interessant, finde ich.

Und:
Zitat:
Official investigations were conducted in 28 cases (30.43%). This means that even when mutilations were reported, the authorities were involved in less than a third of them.
Behörden haben kaum untersucht. Was nur soviel bedeuten kann das kaum etwas ungewöhnliches dabei war oder Bauern einiges im Vorfeld falsch interpretierten usw.

fehlende Körperteile z. B.:
Vulva / Vagina 70 76,08%
Rectum Rektum 70 76,08%

Aussagend gegenüber eventuelle männliche Täter? Die Zahl hebt sich auch schon ab.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Die Kausalität ist grob gesagt folgende:

Tier stirbt -> totes Tier wird nach einiger Zeit entdeckt, Bauer denkt sich, "totes Tier", holt weder einen Tierarzt noch macht er großes aufhebens, weil der Tierarzt was kostet und weil dauernd Tiere sterben -> Spinner hört davon und fragt nach, kriegt keine Antwort auf seine absonderlichen Fragen und erzählt was von Außerirdischen die das Blut aufsaugen -> du hörst den Spinner labern und Fragst uns (bzw. in dem Fall mich) wie es kommt, dass das Blut fehlt
Du ziehst Cattle Mutilations ins lächerliche...

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
In keinem dieser Dokumente habe ich etwas von fehlendem Blut gefunden, und ich hab mir anders als du die Mühe gemacht, erst die Sprache zu lernen, und dann auch noch, dieses Zeug durchzulesen. Wie wärs wenn du dem mal mit etwas Respekt begegnest und z.B. Inhalte bringst, bevor du blöd rumätzt?
Was denn nun, auf einmal sind das Dokumente, anstatt sinnloser Papiermüll?

Jaja, man kann so schön auf andere rumhacken wenn sie etwas nicht richtig können und dadurch nicht wissen welche genauen Inhalte eine Sache hat. Ich bin nicht so wie einige Leute und sage einfach wenn mir die Grundlage fehlt: "Hier, hier ist der Beweis!" Oder so ähnlich. Dafür fehlt es mir auch an Egoproblemen und Glauben. Und eine Sprache von heute auf morgen zu lernen geht nicht.

Würde es mir jedenfalls so an Respekt fehlen, dann wäre mein erster Schritt gewesen dich auf die Buddy-/ Ignorier-Liste zu setzen...
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 17:42   #27
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.667
Standard

Die Seite scheint tatsächlich vom FBI zu sein. Gibt man Mutilation in deren Suchmaschine ein, kommt man zu

http://foia.fbi.gov/foiaindex/ufoanim.htm

wo es heißt:
Zitat:
The material concerning the Animal Mutilation Project
contains accounts of animal mutilations which
were reported during the late 1970's. The FBI
became involved when fifteen mutilations occurred
in New Mexico. Various theories concerning the
origins of the mutilations were explored by the
FBI, including satanic cults, UFOs, pranksters,
and natural predators. The investigation failed
to identify any individuals responsible for the
mutilations.
Das FBI hat demnach keine Verantwortlichen gefunden. In den PDF-Dateien ist der Schriftwechsel dokumentiert. Möge es jemand objektiv auswerten.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 22:22   #28
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.121
Standard

Zitat:
Nein, ich frage mich "ob" es sowas gegeben hat. Und nein, ich habe nichts in der Richtung gesagt: "Blut wurde woanders gefunden."
Nein, du hast vorläufig rumgeätzt, weil hier niemand erklären wollte, wie sowas hätte passieren können, wäre es passiert.

Zitat:
Ihr schreit nach seriösen Belegen, ich bringe sie und es wird trotzdem rumgeheult.
Die Quellen werden umso Inhaltsleerer, je seriöser sie sind.

(nichtzuständigkeit des FBI)
Zitat:
Was willst du mir damit nur sagen?
Dass die erste Reaktion des FBI war, sich nicht zuständig zu erklären. Und meine Lebenserfahrung ist, Beamten machen was, wenn sie was für uninteressant halten.

Zitat:
Auf keinen Fall glaube ich das. ... OMG, alles klar, dort unten sind auch alles nur Briefe und Zeitungsartikel.
Ja genau, das krasse Gegenteil von Akten z.B.. Strenggenommen sieht das so aus, als hätte da jemand eine kramsammlung Online gestellt, von der er sich sicher war, dass er keinen Papierkrieg erledigen muß, um das zu tun.

Zitat:
Und ich verstehe schon, weiße Hubschrauber sind dir sehr suspekt.
Nein, es spricht einfach von einer bemerkenswerten Abwesenheit von Inhalten. Was muß alles fehlen damit ich auch noch den weißen Hubschrauber erwähne? Keine Spuren. Kein Verdacht. Nichts. Also erzähl ich dem Polizisten: "naja, da war ein Hubschrauber vorgestern...". Wär ein Hubschrauber da gelandet, würde man da etwas von sehen, und es erwähnen.

Zitat:
Behörden haben kaum untersucht. Was nur soviel bedeuten kann das kaum etwas ungewöhnliches dabei war oder Bauern einiges im Vorfeld falsch interpretierten usw.
Völlig richtig. Es war kaum etwas ungewöhnliches dabei und die Bauern interpretieren öfter mal irgendwas da rein.

Zitat:
fehlende Körperteile z. B.:
Vulva / Vagina 70 76,08%
Rectum Rektum 70 76,08%

Aussagend gegenüber eventuelle männliche Täter? Die Zahl hebt sich auch schon ab.
Hebt sich ab gegenüber was? Das ist nur eine Zahl (bzw, 2 davon, aber du weißt, was ich meine). Eine einzelne Tatsache kann sich schon rein aus Prinzip nicht "abheben". Die Ursache dieser Zahl können wir gerne diskutieren. Du willst vermutlich sagen: diese Zahl hebt sich gegenüber den anderen Zahlen in der Tabelle ab.

Wie wäre es mit: Das sind besonders weiche Körperstellen, die vermutlich von Aasfressern aller Art zuerst angeknabbert werden?

Zitat:
Du ziehst Cattle Mutilations ins lächerliche...
Nein, ich ziehe die Interpretation: "Das sind ganz klar Außerirdische - einself - oder auf jeden Fall etwas Mysteriöses, und wir müssen das unbedingt hinterfragen, das hat ja noch niemand getan" ins lächerliche.

Zitat:
Was denn nun, auf einmal sind das Dokumente, anstatt sinnloser Papiermüll?
Jo, das sind ganz sicher Dokumente. Dokumente ist ein allgemeiner Begriff. Dass der Inhalt der Dokumente nicht erhellend ist, ist eine andere Sache.

Zitat:
Jaja, man kann so schön auf andere rumhacken wenn sie etwas nicht richtig können und dadurch nicht wissen welche genauen Inhalte eine Sache hat.
Ja, ich mag genau deswegen auf dir rumhacken. Der Punkt ist, dass du es nicht weißt, und das trotzdem ins Gespräch bringst, als ob es vielleicht was wichtiges enthalten könnte. Klar, der Verdacht ist ja da, aber so ganz ohne einsicht und hinweis? Da kann ich auch "cattle mutilation" in google eintippen und gucken was rauskommt. Möglicherweise dasselbe.

Zitat:
Und eine Sprache von heute auf morgen zu lernen geht nicht.
Also ich weiß schon so ca. seitdem du hier bist, dass du kein Englisch kannst. Das ist ja deutlich mehr Zeit als ein Tag.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 22:55   #29
Schechina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gibt es Alliens?

Zitat:
David Icke ist einer der bekanntesten und schillerndsten britischen Autoren. Er geht davon aus, daß ein großer Teil der Zivilisation von einer geheimen und pyramidenartigen Organisationsstruktur kontrolliert wird, an deren Spitze eine Minderheit mit besonderen genetischen Merkmalen steht, die durch Kreuzung von Menschen mit außerirdischen reptiloiden Rassen entstanden seien.

Icke vertritt darüber hinaus die Ansicht, die Reptiloiden wollten den Menschen einen Chip implantieren, um sie so in einem allumfassenden Überwachungsstaat besser kontrollieren zu können.

Im Gespräch mit Jo Conrad berichtet David Icke, wie er eine innere Eingebungen hatte, die ihn zu einer alten Tempelanlage in Peru führte, wo er von einer enormen Energie durchflutet wurde, die ihn mit Informationen über die Zusammenhänge des Lebens überschüttete, und wie seine Aussage, er sei der "Sohn Gottes", die ihm ebensoviel Kritik wie Spott einbrachte, zu verstehen sei.

Quelle:

Secret TV.
LG.Schechina

Geändert von Schechina (11.08.2008 um 00:11 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2008, 23:19   #30
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.861
Standard

O.M.F.G.

Dir ist aber auch echt kein Bullshit zu peinlich, was, Schechina?

oooaaahh neee ... nich schoon wieder Icke ...


Wir brauchen hier echt keine Werbung für ultrabraune Esos wie Conrad, Icke, Holey & Co.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:42 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.