:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2002, 13:15   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.784
Standard Dunkle nichthadronische Materie im Sonnensystem

Wie viel dunkle nichthadronische Materie kann es in unseren Sonnensystem maximal geben? Wieviel dunkle nichthadronische Materie kann sich maximal auf der Erde und in der uns zugänglichen Erdkruste befinden?
Aus wie viel dunkler nichthadronischer Materie kann der Mensch (oder ein anderes Lebewesen) höchstens bestehen?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2002, 17:20   #2
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard RE: Dunkle nichthadronische Materie im Sonnensystem

Dann erkläre mir/uns doch mal bitte was man unter nichthadronischer Materie versteht? Hab ich nie gehört.
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2002, 17:25   #3
kelen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

interessante frage, aber nicht jeder ist mit nichthadronischer materie vertraut, is schon schwer etwas ueber hadronische materie zu finden, kannst du es vieleicht etwas naeher umschreiben. waere nett.

danke

@zwirni is ein bisschen zaeh aber vieleicht hilfts weiter:

http://216.239.37.100/search?q=cache...ient=lgtech-tb
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 09:42   #4
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.784
Standard

Hadronische Materie ist die normale Materie, also alle Materie, die aus Protonen, Neutronen und Elektronen besteht, sprich alles was aus den Elementen des Periodensystems und Verbindungen aus den Periodensystem besteht.
Nichthadronische Materie ist die Materie, die nicht aus Protonen, Neutronen und Elektronen besteht. Dies könnten z.B. massebehaftete Neutrinos sein, aber auch vielleicht vollkommen unbekannte Elementarteilchen.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 09:49   #5
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wenn es unbekannte materie sein soll, dann ist deren masse unendlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 14:19   #6
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

@HaraldL
danke, das hat schon weitergeholfen

Zitat:
Original von captainfuture
wenn es unbekannte materie sein soll, dann ist deren masse unendlich.
unendlich was? groß? klein? rechteckig? zwiebel?
Bitte bei sowas mal etwas genauer schreiben was du meinst

(gemeint ist in dem Fall wohl eher klein oder?)
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 15:55   #7
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die masse der materie ist unendlich.

zur erläuterung : wenn man davon ausgeht, wenn man anfängt "unbekannte" materie in physikalische modelle einzubeziehen, kann man nie sicher sein, dass einem jegliche materie bekannt ist, was wiederum zur folge hat, dass unedlich "unbekannte" materie existiert und demzufolge diese unendliche masse besitzt.

wenn man dann anfängt und behauptet alle unbekannte materie sei masselos, kann man gleich den gebrüdern grimm die hand schütteln.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 16:52   #8
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von captainfuture
die masse der materie ist unendlich.
du wiederholst dich

Zitat:
zur erläuterung : wenn man davon ausgeht, wenn man anfängt "unbekannte" materie in physikalische modelle einzubeziehen, kann man nie sicher sein, dass einem jegliche materie bekannt ist, was wiederum zur folge hat, dass unedlich "unbekannte" materie existiert und demzufolge diese unendliche masse besitzt.
vielleicht hänge ich etwas zu sehr an den definitionen ... aber heisst unbekannt nicht auch dass man nichts über diese materie weiss? wieso sollte man dann annehmen sie hätte eine unendliche masse - was auch immer dies heißen mag ... Da bleibe ich lieber bei dem satz: die unbekannte materie hatte wahrscheinlich eine unendlich große masse.

wobei das groß mir an dieser stelle wieder nicht gefällt. unendlich groß heisst doch dass es eigentlich das schwerste objekt im universum wäre. wäre dies der fall würde diese materie wohl nicht allzuoft existieren und durch seine - von der masse hervorgerufenen - auswirkungen auf andere körper schon längst bekannt sein.

Zitat:
wenn man dann anfängt und behauptet alle unbekannte materie sei masselos, kann man gleich den gebrüdern grimm die hand schütteln.
sehr kleine masse ist nicht gleich masselos
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 17:24   #9
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ok, zum mitschreiben ....

'm' steht für die masse und bedarf keines weiteren adjektivs :

1 liter wasser : m = 1 (kg)
10 liter wasser : m = 10
200000 liter wasser : m = 200000
unendlich viel wasser : m = unendlich

wenn man nun anfängt "unbekannte materie" in physikalische modelle zu integrieren, ist das nichts anderes als willkür. denn die argumentation läuft immer darauf hinaus, dass sie ja mit den herkömmlichen mitteln nicht messbar ist. sollte sie es sein, kann man wieder eine "unbekannte materie" ersinnen, die wieder nicht messbar ist. da hierdurch nie gewissheit herrscht, muss man immer davon ausgehen, das es weitere "unbekannte materie" gibt und das in unendlicher form.

ein modell würde nicht mehr auf dem basieren, was bekannt ist, sondern darauf, was nicht bekannt ist - sicher, es gäbe unerschöpfliche möglichkeiten, aber wäre es denn sinnvoll eine theorie auf dem unbekannten aufzubauen ?

unendliche masse würde für unser universum bedeuten, dass es kollabiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2002, 20:56   #10
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von captainfuture
'm' steht für die masse und bedarf keines weiteren adjektivs :
stimmt schon. adjektive beschreiben in dem fall nur subjektive empfindungen des betrachtenden menschen.

Zitat:
ein modell würde nicht mehr auf dem basieren, was bekannt ist, sondern darauf, was nicht bekannt ist - sicher, es gäbe unerschöpfliche möglichkeiten, aber wäre es denn sinnvoll eine theorie auf dem unbekannten aufzubauen ?
Jetzt verstehe ich worauf du hinaus willst Klar wäre es wenig sinnvoll derartige Theorien aufzubauen. jedoch gerade durch derartige ideen wurde erst das heutige verständnis von physik möglich. der aufbau eines atoms konnte ja auch nicht nachgewiesen werden als man über ihn theorien aufstellte. letztendlich stellte sich heraus dass sie grob gesehen vollkommen korrekt waren. diese theorien wurden nur auf grund von der reaktion von kleinsten teilchen mit bestimmten material nachgewiesen.

bei einer unbekannten materie gleich von unendlich viel masse auszugehen - das verstehe ich dennoch nicht?! Oder hab ich etwas überlesen?

Zitat:
unendliche masse würde für unser universum bedeuten, dass es kollabiert.
daher sind derartige angaben für mich auch unsinn. unendlich kleine massen hingegen sind für mich eher verständlich
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dunkle Materie: Lässt Dunkle Materie alte Sterne leuchten? Zeitungsjunge astronews.com 0 30.06.2008 20:30
Dunkle Materie: Lauschen auf ein Läuten der WIMPs Zeitungsjunge astronews.com 0 26.02.2008 14:11
Dunkle Materie: Das dunkle Netz des Universums Zeitungsjunge astronews.com 0 25.02.2008 12:30
Dunkle Materie: Das dunkle Netz des Universums Zeitungsjunge astronews.com 0 22.02.2008 19:40
Dunkle Materie So-ReN Rund um Naturwissenschaft 45 18.01.2007 21:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.