:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Hohle Erde

Hohle Erde Ist unsere Erde hohl, führen Öffnungen an den Polen in eine innerirdische Welt? Führen riesige Tunnelsystemen in innerirdische Reich wie Agarthi oder Shambala?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2006, 21:34   #11
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

@ Sereck: Ansonsten das alte Problem.

Wie schon angesprochen, allzu tief kanns nicht sein, wegen zunehmender Wärme.
Große Hohlräume sind instabil, wenn dann also klassische Höhlensysteme, von mir aus weitverzweigt.
Wovon soll sich eine größe Population an Lebewesen ernähren?
usw.

Also alles in allem wenig wahrscheinlich.
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2006, 10:41   #12
arjuna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Neuste Theorie

guten morgen, früher vogel frißt den wurm
  Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2006, 14:42   #13
fluchtigerB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Neuste Theorie

Zitat:
Original von harry
Also alles in allem wenig wahrscheinlich.
Diese Hohlerde-Sache ist nur nicht wenig wahrscheinlich sondern statisch und thermisch unmöglich.


Zitat:
Original von harry
Wie schon angesprochen, allzu tief kanns nicht sein, wegen zunehmender Wärme.
Große Hohlräume sind instabil, wenn dann also klassische Höhlensysteme, von mir aus weitverzweigt.
usw.
Alles andere wäre unrealistisch.


Zitat:
Original von harry
Wovon soll sich eine größe Population an Lebewesen ernähren?
usw.
Schonmal was von Ökosystemen die auf Chemosynthese basieren gehört?

Zitat:
Original von fluchtigerB
Wenn man die Sachen realistisch betrachtet (wie Sereck es getan hat) wird einen schon klar wieso immer von so unrealistischen Annahmen (Hohlerde und Co) ausgegangen wird. Eine halbwegs realistische Vorstellung von "Unterirdischen" würde ernüchternt ausfallen.

Das ist meiner Meinung aber kein Grund in Phantasmen zu flüchten. Selbst die Existenz von unterirdischen Menschen (unter realistischen Vorraussetzungen) wäre eine Sensation.
Wie unterirdisches menschlisches Leben halbwegs realistisch aussehen könnte dazu gibt es ja bereits einen Thread:
Bewohnbare Höhlensysteme
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2006, 23:24   #14
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Zitat:
Zitat:
Original von harry
Wovon soll sich eine größe Population an Lebewesen ernähren?
usw.


Schonmal was von Ökosystemen die auf Chemosynthese basieren gehört?
Zeig mir ein Sytem mit hochentwickelten Organismen, daß genug verträgliche Biomasse produziert um tausende Humanoide zu ernähren, dann reden wir weiter
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2006, 14:52   #15
fluchtigerB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von harry
daß genug verträgliche Biomasse produziert um tausende Humanoide zu ernähren, dann reden wir weiter
Les dir mal meine Beispiele durch, und dann reden wir weiter.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2006, 00:02   #16
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Welche Beispiele? Den Forenlink von dir kenn ich ja, aber irgendwie find ich da auch nix dazu.
Ok, den Artikel das Irgendwoe Leute Tonnen von Fisch aus ner Höhle holen, aber auch ohne nähere Erklärung woher die Fischlein nun kommen. (Wobei ein paar Tonnen Fisch als Ernährungsgrundlage sowieso nur Peanuts sind)
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 10:36   #17
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Die Diskussion ist ziemlich engstirnig, weil einige offensichtlich davon ausgehen, daß sich eine menschenähnlich Spezies in Höhlen vergraben hätte. Das führt notwendigerweise zu Problemen, da dort kaum die Bedingungen für die Entwicklung einer Hochkultur in unserem Sinne bestehen.
Allerdings wäre es denkbar, daß sich Lebewesen, die sich nicht durch Sauerstoffatmung, also letztlich Photosynthese, am Leben halten, sondern die chemische Energie von Gesteinen nutzen, entwickelt haben. Inzwischen weiß man, daß es einfache Lebewesen gibt, die das können. Die würden dann aber ganz anders aussehen. Jedenfalls nicht menschenähnlich, auch nicht wie Reptilien oder Grottenmolche, die alle erste später in die Dunkelheit verschwunden sind.
Ob sie uns überhaupt bemerken und ob wir sie stören, darf bezweifelt werden.
Schließlich kratzen wir nur an einer hauchdünnen Schicht der Erdkruste und sie werden die sauerstoffreiche Oberfläche nicht schätzen.
Aber alles Spekulation.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 11:35   #18
fluchtigerB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von harry
Ok, den Artikel das Irgendwoe Leute Tonnen von Fisch aus ner Höhle holen, aber auch ohne nähere Erklärung woher die Fischlein nun kommen.
Wenn du den Link (Cueva Luz Artikel) kennst dann weisst du ja was da steht: Chemosynthese.

Auf das andere kannst du dir auch wieder selbst die Antwort geben (entweder im text suchen oder nachdenken).


Zitat:
Original von perfidulo
Die Diskussion ist ziemlich engstirnig, weil einige offensichtlich davon ausgehen, daß sich eine menschenähnlich Spezies in Höhlen vergraben hätte.
Mir geht es eigentlich nur um die Frage ob es Höhlenökosysteme geben könnte in denen Menschen dauerhaft überleben könnten. Nix von unterirdischer grossartiger Zivilisation oder so.

Alles andere ist für mich uninteressant weil noch weniger wahrscheinlich als mein Szenario (und schon das hat seine Grenzen, diese auszuloten scheint hier aber niemanden zu interessierten).

Zu den unwahrscheinlicheren Dingen gehört auch der Gedanke von der Parallelevolution.

In Höhlenökosystemen und Tiefseeökosystemen sind die "höheren" Lebewesen alle irgendwann eingewandert. Weil am besten angepasst an die Bedingungen sind nun mal Bakterien und andere Einzeller. Die Neueinwanderer ernähren sich entweder von ihnen oder leben mit ihnen in Symbiose (was auf das gleiche hinausläuft).

Zu den thermischen und statischen Grenzen siehe andernorts.
Für eine Parallelevolution die irgend etwas menschenähnliches hervorbringt, oder eine sonstige gewünschte unteridische "Zivilisation", ist der Raum einfach zu begrenzt und auch die zeitliche Dauer die ein Höhlensystem existieren kann. Es ist nun mal nicht die Erdoberfläche.

Zitat:
Original von fluchtigerB
Wenn man die Sachen realistisch betrachtet (wie Sereck es getan hat) wird einen schon klar wieso immer von so unrealistischen Annahmen (Hohlerde und Co) ausgegangen wird. Eine halbwegs realistische Vorstellung von "Unterirdischen" würde ernüchternt ausfallen.

Das ist meiner Meinung aber kein Grund in Phantasmen zu flüchten.
Neben 100% ablehnen scheint das aber am beliebtesten zu sein.

(Wobei bei den Szenarien die bei letzterem herauskommen, ersteres noch immer besser ist.)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 11:56   #19
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

enn du den Link (Cueva Luz Artikel) kennst dann weisst du ja was da steht: Chemosynthese.

Die Antwort ist etwa so zufriedenstellend wie: "Warum fährt ein Auto?" Durch Benzin

Ich weis schon was Chemosynthese ist. Ich hatte nur angezweifelt, das es größere (bisher entdeckte) Ökosysteme gibt, die eine größere Population an Humanoiden ernähren können.

Die "black smoker" zeigen ja, das es prinzipiell möglich ist, es gibt ja heir eine Nahrungskette bis hoch zu Fischen.

War also nie eine Kritik an deinen Überlegungen, sagte nur, wie auch perfidulo, das es mir wenig wahrscheinlich scheint.

Mehr oder weniger wahrscheinlich ist letztlich alles, die Frage ist eben nur wie wahrscheinlich.

Und hier muss es doch einige Faktoren geben die passen müssen.
Angebot an Lebensraum
Angebot an Sauerstoff
Angebot an Nahrung
(Kaum Kontakt zu Außenwelt)
Das alles nun auch für eine relativ große Population, 100 Leute können sicher nicht dauerhaft überleben...
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2006, 12:24   #20
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Ihr seid beide gleich engstirnig und habt unscharfe Vorgaben.
1) Ein System, in dem Menschen unserer Kulturstufe auf unbegrenzte Zeit unterirdisch überleben können ist technisch machbar. Nicht ganz trivial, aber im Prinzip gibt es keine unlösbaren Probleme. Tiefe allerdings maximal 1000 m, sonst wirds zu heiß. Energieversorgung notfalls nuklear. Sauerstoff kann, wenn genügend Energie zur Verfügung steht, erzeugt werden. Die kritische Größe dürfte bei einigen 10.000 Individuen liegen. Diese Variante ist in der SF-Literatur in den 70er Jahren mehrfach behandelt worden.
2) Ein System, das durch einen Zweig der Evolution entstanden ist, der sich in den Untergrund verkrochen hat. Als komplexes Ökosystem denkbar, aber jenseits unserer Vorstellungskraft. Deshalb auch nicht an menschliche Begrenzungen (Druck, Temperatur) gebunden. Lebt unabhängig von Photosynthese und infolgedessen auch unabhängig von Sauerstoff. Temperatur möglicherweise bis über 100°C, da nicht notwenigerweise auf Aminosäuren basierend.
3) Irgendwelche Urmenschen, die sich in eine Höhle verzogen haben, dürften allein geringe Überlebenschancen gehabt haben. Selbst wenn es Nahrung aus Chemosynthese gäbe, wäre das Problem mit den Sauerstoff. Und es wäre stockfinster. Auch dieses wurde in der SF-Literatur behandelt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Theorie? Björni Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 36 02.07.2012 14:40
Neuste Entdeckungen und Kurioses aus der Urzeit Desert Rose Naturphänomene 0 15.01.2005 16:46
Neuste SOHO- Bilder der Sonne skirnir Astronomie 6 18.06.2004 00:51
Neuste Atlantisentdeckungen? Intercept Atlantis 4 07.06.2004 03:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:14 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.