:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2016, 09:57   #211
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 683
Standard

Hallo,

Ntv.de meldet am 10.06.2016 eine Aschewolke auf dem Vulkan Bulusan auf den Philippinen. Der Vulkan spie die Asche in eine Höhe bis zu 2000 Meter in die Luft.
Chrissi“ meldete am 16.06.2016 aus Sumikai.com ein Erdbeben der Stärke 5,3 in den südlichen Teilen von Hokkaido (Japan).
Am 19.06.2016 berichtet Blick.de über einen Ausbruch des Vulkans Kanalon auf den Philippinen. Der Vulkan stieß am Wochenende vor der Meldung dicke Dampf- und Aschewolken aus. Er spie Asche bis in eine Höhe von 1500 Metern. Anschließen stieß weißer Dampf in die Höhe. Am Tag vor der Meldung meldete die Behörde acht Beben und eine Serie von Ausbrüchen. In allen umliegenden Dörfern in der Provinz Negros Oriental, die ungefähr 520 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila liegen, regnete es Asche.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!

Geändert von RolandHorn (02.07.2016 um 10:05 Uhr).
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2016, 11:04   #212
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 683
Standard

Hallo,

am 03.08.2016 vermeldet Nzz.ch ein leichtes Erdbeben und einen Vulkanausbruch. Der Gamalama auf der Insel im Osten Indonesiens schleuderte eine 600 Meter hohe Aschefontäne in die Luft.
Am 16.08.2016 informiert Latina-Press.com über eine „Starke Explosion am Vulkan Santiaguito“. Der in Guatemala liegende Vulkan spuckte Staub und Asche. Über dem Krater stand eine bis zu fünf Kilometer hohe Aschensäule. Nach einer gewaltigen Explosion bewegten sich pyroklastische Ströme Richtung Westen und Südwesten. In verschiedenen Dörfern kam es zu starkem Aschefall.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2016, 12:31   #213
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 683
Standard

Hallo,

am 11.06.2016 berichtet Dr. Karin Schumacher auf scilocs.spektrum.de über den Ausbruch des Vulkans Piton de la Fournaise auf der Insel La Réunion, der Lava spuckte.

Suedostschweiz.ch berichtet am 21.09.2016 über den mehrmaligen Ausbruch des Vulkans Turribalba in Costa Rica am Tag der Meldung. Der Vulkan spuckte Asche und glühende Steine in bis zu 1000 Meter Höhe. Es folgten mehrere Ausbrüche. Der Flughafen der Hauptstadt San José musste geschlossen werden.

Am 20.09.2016 berichtet Dtoday.de (nach AFP) über einen Ausbruch des Vulkans Barujari auf der indonesischen Insel Lombok. Der Vulkan stieß eine zwei Kilometer lange Wolke aus Rauch und Asche aus.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2016, 12:32   #214
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 683
Standard

Hallo,

am 03.09.2016 vermeldet Hna.de ein Erdbeben der Stärke 5,6 in Oklahoma am Tag der Meldung. Das Epizentrum lag ungefähr 120 Kilometer nordöstlich von Oklahoma City in der Stadt Pawne. Es ereignete sich in ungefähr 6,6 Kilometern Tiefe. Das Beben war auch in benachbarten Bundesstaaten spürbar.
De.Euronews.com berichtet am 12.09.2016 von einem Erdbeben der Stärke 5,7 in Tansania, bei dem mindestens dreizehn Menschen ums Leben kamen und über 200 Menschen verletzt wurden. In der Hauptsache wurde die Region Kagera an der Westküste des Victoriasees von dem Beben betroffen. Schäden gab es auch in den benachbarten Gebieten Mwanza, Mara und Simiyu.
Rp-online.de (nach ap) vermeldete am 13.09.2016 das „stärkste Erdbeben in Korea seit Beginn der Aufzeichnungen“ am Tag vor der Meldung. Es hatte eine Stärke von 5,8. Zuvor ereignete sich ein Beben der Stärke 5,1. Betroffen war der Südosten Südkoreas. Das Epizentrum lag nahe der antiken Königsstadt Gyeongju. Bei dem Beben kam es zu zwei Verletzten, und in Häusern gab es Risse. Das Beben war bis in die 300 Kilometer entfernte Hauptstadt Seoul spürbar. World.kbs.co.kr vermeldete am 14.09.2016 302 Nachbeben, von denen die stärksten zwischen eine Magnitude von zwischen 4 und 5 aufwiesen.
Am 14.09.2016 vermeldete Berchtesgadener-anzeiger.de (nach dpa) ein Erdbeben der Stärke 6,1 im Nordwesten Kolumbiens. Das Epizentrum lag ungefähr 20 Kilometer nordöstlich der Ortschaft Mutatá im Departement Antioquoquia.
Tt.com (nach APA/dpa) berichtet am 14.09.2016 über ein Erdbeben der Stärke 6,0 vor den Salomoneninseln im Südpazifik. Das Epizentrum des Bebens lag vor der Küste im Meer in ungefähr 90 Kilometer Entfernung östlich von der Hauptstadt Honiara.
Latina-press.com vermeldete am 15.09.2016 über mehrere Erdbeben, die in den Stunden von der Meldung in Nicaragua auftraten. Das stärkste wies eine Stärke von 5,4 und eine Tiefe von zehn Kilometern auf. Das Epizentrum lag 12,9 Kilometer nordnordöstlich von La Paz Centro. Einen Tag später sprach die gleiche Quelle von einem infolge des Bebens verstorbenen Kindes im Mutterleib, von mehreren Verletzten und zerstörten Häusern.
Nzz.ch (nach ap) vermeldet am 21.09.2016 ein Erdbeben der Stärke 6 in Japan, das die Izu-Inseln erschütterte am Tag nach der Meldung (Ortszeit). Das Epizentrum des Bebens lag ungefähr 600 Kilometer südöstlich von Tokio in zehn Kilometern Tiefe.
Trt.net.tr berichtet am 23.09 2016 über ein Erdbeben der Stärke 6,4 in Japan, das sich 232 Kilometer südöstlich von Tokio erreignete.
Am 26.09.2016 vermeldet Nachrichten.at über gleich zwei Erdbeben in Japan. Eines davon wies eine Stärke von 5,7 auf und ereignete sich am Tag der Meldung vor der Küste des südlichen Inselprovinz Okinawa. Die nördliche Hauptinsel Japans, Hokkaido, war wenige Minuten vorher von einem Beben der Stärke 5,5 erschüttert worden. Das Beben erreignete sich in 20 Kilometern Tiefe im Pazifischen Ozean.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2016, 12:05   #215
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 683
Standard

Hallo,

Bz-berlin.de (nach dpa) vermeldet am 08.10.2016 den Ausbruch des Vulkans Aso im Süden Japans. Der Vulkan spuckte am Tag der Meldung eine tausend Meter hohe Aschesäule aus.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 10:24   #216
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 683
Standard

Hallo,

Am 28.11.2016 informiert Schweizmagazin.de einen Ausbruch des Vulkans Popocatéptl in Mexiko.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2016, 22:15   #217
Herbert Breiter
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2002
Beiträge: 253
Standard Vulkanausbrüche

Wie findest Du die Entwicklung der Vulkanausbrüche der letzten2 Jahre im Vergleich zu früher?
Herbert Breiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 12:21   #218
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 683
Standard

Hallo Herbert,

ich stelle fest, dass etwa ab der 2. Hälfte der letzten Jahrhunderts die Erdbebentätigkeit ziemlich zugenommen hat.

Gruß
Roland
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2016, 17:23   #219
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Was natürlich daran liegen mag, das man seitdem immer mehr seismische Stationen errichtet hat und auch mehr mitloggt.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 02:24   #220
Herbert Breiter
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2002
Beiträge: 253
Standard Vulkanausbrüche

Danke Euch beiden, hatte das Gefühl einer Zunahme, aber natürlich mehr Stationen bringen mehr Ergebnisse....
Herbert Breiter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vulkanausbrüche in Sibierien verursachten größtes Massensterben der Erdgeschichte Acolina Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 4 28.07.2004 12:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:03 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.