:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.04.2008, 00:23   #1
SERIE
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Australien,Labor,Antimaterie>>Topsecret

Hallo,
ich hatte mal vor nicht altzulanger Zeit über ein geheimes Forschungslabor für Antimaterie in Australien gelesen.
Es gab da sogar ein Foto von.
Nur leider finde ich dieses Artikel nicht mehr.


Also wenn ihr darüber informiert seit, so lasst es mich bitte wissen.

Würde mich freuen

Danke
  Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2008, 09:34   #2
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.312
Standard

Hüstel... dat is nich geheim... (ist schwer, in Australien bei den dortigen Gesetzen wirklich was geheimzuhalten, ähnlich wie Schweden haben sie ein Veröffentlichungsgebot für Ausgaben etc...

Was du meinst, und was auch recht bekannt ist für seine Antimaterieforschungen ist das ARC ARC Centre of Excellence in Antimatter-Matter Studies. ARC steht übrigens für Australian Research Council.

http://www.positron.edu.au/


Und kuckt man auf den staatlichen Seiten nach, wird auch gezeigt, wer wann für was da bezahlt und fördert...

http://www.arc.gov.au/ncgp/ce/antimatter.htm
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2008, 18:20   #3
Professor-Sage
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 117
Standard

Wie weit sind die dort?
Falls es auf einen der angegebenen
Seiten steht: dafür reicht mein Englisch ärgerlicherweise nicht aus...
Professor-Sage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2008, 19:51   #4
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Inwieweit wie weit gegangen?

Was stellst du dir den vor?
harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 20:22   #5
SERIE
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schade, dass die seiten nicht auf Deutsch sind und es keine Luftaufnahmen gibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2008, 01:42   #6
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Naja, du hattest Schule, da hattest du Englisch...

Ist echt nicht böse gemeint, aber willst du dich ernsthaft im Web "bewegen" ist Englisch unverzichtbar.
harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2008, 13:17   #7
SERIE
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von harry Beitrag anzeigen
Naja, du hattest Schule, da hattest du Englisch...

Ist echt nicht böse gemeint, aber willst du dich ernsthaft im Web "bewegen" ist Englisch unverzichtbar.
Ich arbeite daran.
Also nochmal, es wäre cool, wenn Jemand was auf Deutsch darüber hätte.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2008, 14:52   #8
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.312
Standard

Naja, also wenn du Luftaufnahmen willst, das ist nicht geheim. Bei deinem nächsten Australienbesuch kannst du das Antimaterie-Forschungscenter sogar höchst offiziell besuchen. Es befindet sich auf dem Campus der ANU - University in Canberra, Australien.

Wenn du nicht ganz so weit reisen willst und eine Institution besuchen willst, bei der man auch deutsch spricht, kannst du auch entweder DESY in Hamburg besuchen oder auch CERN in Genf.

Die haben auch beide die Möglichkeit, Antimaterie zu speichern bzw. zu erforschen.

Und wenn du mal Positronen selbst zu hause beobachten willst, bau dir eine kleine Nebelkammer. Kost nicht viel und lässt sich mit ner Fahrradluftpumpe betreiben. Dann kannst auch du Teilchen und Antiteilchen zuhause aus der Höhenstrahlung ankucken...
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2008, 23:41   #9
Mantriur
Jungspund
 
Registriert seit: 17.04.2008
Ort: Am falschen Ort zur falschen Zeit
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Professor-Sage Beitrag anzeigen
Wie weit sind die dort?

Entfernter Bekannter von mir macht das gleiche im CERN. Wenn ich den richtig verstanden hab, ballern die irgendwelche Teilchen in Kupferplatten, und freuen sich über jedes Antimaterieatom.

Also falls du auf eine Antimateriebatterie für deinen Laptop mit "Lifetime Charge" wartest, muß ich dich enttäuschen. :P Wenn du ein Gramm von dem Zeug haben willst, solltest du schonmal für 2184 vorbestellen.
__________________
"The false promise of a new dawn usually leads to a most bloody sunset." - Judge Oliver Wright
Mantriur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2008, 12:51   #10
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.312
Standard

Jo. Und so wahnsinnig ist kein Forscher, 1 g Antimaterie irgendwo auf der Erde speichern zu wollen ;o). Ihnen reichen schon die paar Atome zum Experimentieren.

Denn: E=m*c²

E = 0,001 kg * 300.000.000 m/s + 300.000.000 m/s = 90000000000000 kg*m²/s² = 90 Billionen Joule..., die frei werden, sobald dieses Gramm irgendwo normale Materie (egal was) berühren würde. Das entspräche einem TNT Äquivalent (http://de.wikipedia.org/wiki/TNT-%C3%84quivalent) von ~21 Megatonnen.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Luxusleben im Labor Zeitungsjunge scienceticker.info 1 06.09.2008 21:39
Neutronenexperiment: Der Antimaterie auf der Spur Zeitungsjunge astronews.com 0 14.08.2008 18:00
Feinfühlige Antimaterie Zeitungsjunge scienceticker.info 0 12.08.2008 15:10
Ein Labor aus Tropfen Zeitungsjunge scienceticker.info 0 07.05.2008 13:11
Was wisst ihr über Antimaterie? Da-Bob Rund um Naturwissenschaft 22 05.02.2005 10:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.