:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2008, 16:26   #21
Ladyka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard es gibt eindeutige spuren auf mars und mond

Zitat:
Zitat von thepale Beitrag anzeigen
hallo era,

ich habe mir die mühe gemacht einige dieser pics anzusehen.
Dabei gibt es 2 kriterien:
Dass die fotos, wenn sie nicht sehr scharfe kontouren enthalten, auch keine erkennbaren objekte zeigen und man darum ohnehin weder das eine noch das andere behaupten kan´n.

Zitat:
Es gibt sehr sehr scharfe fotos vom mars und beim näher hinsehen ist er auch nicht nur mit steinen überhäuft.
Es gibt sehr viele bruchstücke auf dem mars, die man an den glattgeschliffenen ecken erkennt. Es gibt steinmauern und bodenplatten, die man an der anordnung erkennen kann.
Dazu gibt es seltsame gegenstände, die die nasa nicht ganz ausgeblendet hat.
Ich habe ein bild mit einem schwarzen dicken kasten. Das bild heisst: "staubteufel" und ist unter den offiziellen nasabildern.
Der staubteufel ist ein sandsturm.
Dann sollten die bilder eine ansehliche grösse enthalten damit man die umrisse klar erkennt.

Zitat:
viele bilder werden mit absicht kleingehalten, damit sie nichts auffälliges zeigen können.
Beim vergrössern werden sie unscharf. Oft haben bilder schwarze zensurränder auf den seiten, da soll wohl was ausgeblendet werden, oder sie werden einfach verdunkelt, damit man die formen darauf nicht erkennen kann.
Der ausrutscher mit der statue war nicht vorgesehen, darum wurde sie erfolgreich so bearbeitet, dass man kein gesicht dieses marsmenschen sehen konnte. Die staue sitzt auf einem künstlichen steinplattenfeld, wo noch andere bearbeitete köpfe und objekte herumliegen.
(es steht jedem frei sich das foto genauer anzuschauen)
Es steht mir fern über fiktive wesen zu posten. Aber es handelt sich hier um fakten, die ein recht haben zur diskussion zu kommen und nicht einfach durch unkenntnis oder desinteresse ausgeblendet werden sollten.
Wer die marsbilder nur oberflächlich begutachtet und ohnehin davon ausgeht, dass er nur auf steine trifft, der wird auch alles andere für steine halten.
Auf allen marsbildern sollen sich laut aussage der nasa nur steine befinden.
Das ist die naheliegenste folgerung, wenn man davon ausgeht, dass der mars nie belebt war.
Wenn steine auf marspics eingedellt oder innen gar hohl sind,
davon gibt es viele beispiele aus hochseriöser quelle, mutet das seltsam an. Als rechtfertigung bei den steinen zu bleiben, kommen auf dem mars eben solche strukturen vor.
Dann stellt sich die frage:
Kann es steine, die durch seltsame öffnungen als hohl auffallen, auf anderen planeten geben?
Zitat:

genau: es wurden schon eingedrückte aluminumdosen für steine gehalten, oder hohle totenköpfe, sogar längliche holzteile, faseriges material, u.a.
Überall greift man zu unbelegten theorien fiktiver steinformen.
Ich finde es sehr unwissenschaftlich den von dir erwähnten "hohlen oder gar eingedellten stein" als stein zu deklarieren.
Darum ist es nicht unwissenschaftlicher wenn man zu recht einwendet, dass bisher keine solchen steine belegt werden konnten.
Wenn offensichtliche, auf fotos vorhande fakten ignoriert werden, sollte man auch nicht von wissenschaftlicher forschung sprechen.
Wir reden hier nämlich nicht von fliegenden unterassen sondern von
antiken lebensspuren auf dem nachbarplaneten.
Die offenen fakten sind: von steinen stark abweichende formen.
Darum sollten wir beim mars nie mit vehementer sicherheit behaupten, dass das nur steine und felsblocken herumliegen.
Der mars soll mal wasser und eine atmosphäre besessen haben.
Bisher hat kein mensch die oberfläche betreten und geforscht.
Alle daten ergeben sich mittels eines roboters.
und darum ist sowohl die behauptung, dass der mars nie belebt war, als auch, dass er mal lebensformen hatte, eine unbelegte spekulation.
Darum sollte man weder das eine noch das andere sicher festlegen, bevor die erste bemannte marsmission das näher untersucht hat.
da geb ich dir recht, wobei alles dafür spricht, dass es eine zivilisation einst auf dem mars gab.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 16:40   #22
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Das Ziel der Huygens-Mission war meines Wissens nach primär die Untersuchung der Atmosphäre. Das Ozeane aus Methan auf der Oberfläche vermutet werden gilt ja nicht erst seit der Landung von Huygens. Das "Mutterschiff" Cassini zieht ja immer noch seine Bahnen im Staturnsystem, mit Hilfe deren Instrumente werden die Oberflächen der Monde untersucht, eben auch des Titan. Dabei kann man sehr gute Rückschlüsse über die Zusammensetzung der Oberfläche bekommen, aber eben keine Bilder im sichtbaren Bereich des Spektrums.

Ich würde mir auch gerne das Video anschauen, aber auch bei mir geht es nicht.

Grundsätzlich ist das aber der Bereich für Palöo-Seti, kommt noch was in dieser Richtung, sonst würde ich das Tema in einen passenderen Bereich des Forums verschieben.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 16:48   #23
Ladyka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Nun dann mal her mit deinen Belegen. Bisher sehe ich da nur - wilde - Behauptungen.
ich habe es nicht nötig "wilde behauptungen" zu führen oder gar etwas belegen zu müssen.
Wenn ein faktum nicht wahrgenommen werden will, können die besten belege es nicht gegenbelegen. Soviel zu der psychologie über doktrinierte sinne.
Du kannst dir aber selbst eine kollektion von über 1000 marsbildern aus besten nasaquellen zulegen und sie einer eingehenden begutachtung unterziehen.
Dazu solltest du auch leute in deinem umfeld befragen, was sie jedweils darauf erkennen, allerdings nicht verraten, dass es der mars ist
Sonst werden sie unobjektiv.
Wenn dann die mehrheit den gegenstand unabhängig von einander erkennt, ist es stimmig.

Ob du es "wilde behauptung" nennst oder nicht:
Es haben schon viele interessierte zugegeben, dass sehr viele formationen von der uns bekannten steinformation abweichen.
Man muss noch lange keinen bestimmten gegenstand darauf erkennen:
Aber es sollte anlass dazu sein, darüber nachzudenken, ob wir nicht doch
einem irrtum auferliegen mit unserem doktrinierten, geozentrischen weltbild.
Die intoleranz des einzelnen reagiert immer unterschiedlich.
Es sind weniger die nie zu beweisenden fakten, dass wir im gesamten all allein sind da eher das gegenteil belegt werden kann, als der verlust unseres egos als krone der schöpfung zu gelten.
Dabei geht es nie um intersubjektivität wie man annehmen sollte, sondern um die strikte und unberwusste verteidigung eines auferlegten weltbildes.
Klar will das keiner wahrhaben.

Geändert von Ladyka (22.05.2008 um 16:52 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 17:28   #24
Ladyka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Dann stell DU sie doch auch hier rein - ich bin sicher Du wirst viele Antworten bekommen.
Denn an Beweisen für außerirdisches Leben sind hier eigentlich alle interessiert.
ja ich weiss, in der tat
Leider bin ich gerade wegen meiner belegenden bilder
aus zwei foren gesperrt worden.
Das seltsame aber war:
Dass der mod dieses astronomieforums die betreffenden bilder sofort gelöscht hat als ginge eine gefahr davon aus.
Auf meine freundliche öffentlich gestellte frage, warum er offizielle weltraumbilder, es betraf die saturnmonde, lapetus und hyperion, die ich mit ihren kratern mit denen der mondoberfläche verglichen habe, löscht, sagte er, es wäre unwissenschaftlich krater verschiedener monde zu vergleichen. Was hier unwissenschaftlich war.
Ein freund von mir. der auch postet, brachte die überlegung aufgrund der mondbilder ein, ob hyperion und lapetus oder die kleinen monde von wenigen km durchmessern in unserem sonnensystem nicht künstlicher natur sein könnten, und wurde wegen dieser überlegung gesperrt.
Die überlegung, dass es künstliche planeten und monde geben könnte, stammt nicht von gestern:
Laut eines channelings mit angeblichen syriusbewohnern (gegen diese art der ufologie bin ich immer sehr skeptisch) soll es viele künstliche himmelskörper geben.
Die überlegung meines mitstreiters basierte auf eigene gedanken.
Er meinte, dass der wabenmond hyperion so aussieht, als dass nicht natürlich entstanden sein kann und nur einem zweck dienen sollte:
Möglichst viele unterirdische basen zu schaffen für eine bestimmte spezies, dies sich durch überall selbe krater im gesamten sonnensystem erkennbar macht.

Es ist unplausibel die kreisrunde kraterform meteoriten zuzuordnen.
Da sie überall gleich aussieht und millionenfach vorkommt, müssen die immer selben gesteinsbrocken auf alle monden einschlagen.
Dies wenn schon noch in einer niederen geschwindigkeit mit kerzengeradem einschlag. Das ist in der praxis unmöglich und darum unhaltbar.
Dazu bilden meteoriten keine deckel oder schraubenförmige gebilde.
Dr zillmer mit dem ich mal darüber diskutiert habe, spricht von geochemischen prozessen im inneren eines festen körpers.
Dies ist zwar sehr nahe kommend, erfasst aber nicht, die gesamte plausibilität der zirkelkrater. Auch solche prozesse können keine zirkelkrater und deckel womöglich noch bei magmaerstarrung bilden.
Wir haben es hier leider mit phenomenen zu tun, die die wissenschaft nicht plausibel erklären kann.
Es ist also das recht des einzelnen sich näher dafür zu interessieren und das phenomen so zu deuten, dass es ganzheitlich gesehen einer logischen folgerung stand hält.
Wenn man aliens (ich meine damit keine grauen männchen oder andere erfundene gestalten) als plausibelste these in seine überlegungen einbezieht, da alles andere keinem vollendeten denkprozess standhält, hat auch in anbetracht des gänzlich unerforschten weltraumes, jene theorie ihre berechtigung.
Klar könnte man auch bei den seltsamen flugsichtungen oder entführungsfällen ansetzen, aber da ist die gefahr gross, dass es sich um
fälschungen und übertreibungen handelt. Natürlich ist nicht abzustreiten, dass manches phenomen wahr ist, aber ich würde die existens von aliens nicht aufgrund von erzählungen belegen.
Da es keine belege sind.
Belegt werden können aliens nur durch seriöse quellen und filmmaterial von nasa und militär.
Oder eben durch die vielen ausserirdischen spuren von angeblich unbelebten planeten und monden.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 18:31   #25
Ladyka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dragonhoard Beitrag anzeigen
Das Ziel der Huygens-Mission war meines Wissens nach primär die Untersuchung der Atmosphäre. Das Ozeane aus Methan auf der Oberfläche vermutet werden gilt ja nicht erst seit der Landung von Huygens. Das "Mutterschiff" Cassini zieht ja immer noch seine Bahnen im Staturnsystem, mit Hilfe deren Instrumente werden die Oberflächen der Monde untersucht, eben auch des Titan. Dabei kann man sehr gute Rückschlüsse über die Zusammensetzung der Oberfläche bekommen, aber eben keine Bilder im sichtbaren Bereich des Spektrums.

Ich würde mir auch gerne das Video anschauen, aber auch bei mir geht es nicht.

Grundsätzlich ist das aber der Bereich für Palöo-Seti, kommt noch was in dieser Richtung, sonst würde ich das Tema in einen passenderen Bereich des Forums verschieben.
hallo dragon,


Erich von däniken hat in den sechzigern mit "erinnerungen an die zukunft" einen bestseller geschrieben. Ich glaube das ist paloseti, die suche nach antiken ausserirdischen spuren.
Der legende nach soll osiris ein annunaki gewesen sein.
Jahwe auch.
Annunakis sollen vom kampfplaneten niribu gekommen sein.
Sie sollen im 3. interstellaren krieg venus, marduk und mars zerstört haben.
Mit Marduk und vulkan und unseren bekannten heutigen planeten sollen sich einst die 12 planeten gebildet haben.
Dieser tiamat (sumerer) bildet noch als astroidengürtel den bodenschen punkt zwischen mars und jupiter.

Das sind mythen über unser altes sonnensystem:
Ob man die geschichten glaubt, bleibt einem selbst überlassen.
Zu den fakten:
Laut sumerischer rollsiegel ca 5000 vor christus, wird die heutige planetenstellung anders aufgezeigt.
Es gibt dort einen planeten mehr und unser mond steht in einer anderen position.
Der mars ist verwüstet und alle spuren zeigen tod und zerstörung.
Die "blaublütigkeit" der alten götter hat sich in unserem sprachgebrauch erhalten.
Adelige werden als blaublütig bezeichnet.
Der sage nach sollen osiris und jahwe, isis und andere ihrer spezies ein bläuliches aussehen gehabt haben.
Die vielen langschädeligen totenschädel der altägyptischen kultur lassen auf eine andere spezies schliessen.
Echnaton und nofretete waren träger solcher schädel.
Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass sich so ein hoher kopf nicht durch
ein holzbrett erzeugen lässt, das man kleinkindern bereits auferlegt haben soll.
Solche langköpfe sind aber in alten funden zu bestaunen.
Den alten schriften nach sollen die annunakis, zwischen euphrat und tigris den garten eden bepflanzt haben und den menschen genetisch erzeugt haben damit er ihn bearbeitet.
Dann passierte die panne mit adam und eva, die beide laut sumerischen schriften 900 jahre alt geworden sein sollen und und "gott" sie in die wildnis stiess.
Auch berusso schrieb über die ersten weltherrscher, die elohim, herren genannt.
Dabei sollen 12 könige zusammen 24.000 jahre regiert haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 19:10   #26
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Zitat:
Das sind mythen über unser altes sonnensystem:
Das sind keine Mythen, sondern die Hirngespinnste eines einzelnen Herrn, diesmal nicht von Herrn Däniken, sondern Herrn Sitchin.

Nichts davon hält der Überprüfung stand und wenn das die Beweise sein sollen, dann gute Nacht.

Diese kruden Theorien sind schon des öfteren behandelt worden. Die Widerlegung dieses Schwachsinns liegt seit vielen Jahren auf dem Tisch.
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 19:57   #27
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.351
Standard

Zitat:
Zitat von Ladyka Beitrag anzeigen

Man muss noch lange keinen bestimmten gegenstand darauf erkennen: .
Doch muss man!! Wenn Du Bilder hier rein stellst und behauptest, man könne bestimmte Gegenstände (Schrauben; Deckel auf Kratern) erkennen, dann muss auch jemand anders als Du diese Dinge erkennen können!

Zitat:
Zitat von Ladyka Beitrag anzeigen
Die intoleranz des einzelnen reagiert immer unterschiedlich.
Es sind weniger die nie zu beweisenden fakten, dass wir im gesamten all allein sind da eher das gegenteil belegt werden kann, als der verlust unseres egos als krone der schöpfung zu gelten. .
Also ich bin überzeugt davon, dass wir nicht die einzigen höher entwickelten Lebewesen im All sind! Auch halte ich die Menschheit nicht für die Krone der Schöpfung (allerdings für die höchst entwickelte Spezies auf diesem Planeten).
Aber deswegen sehe ich noch lange keine Beweise für außerirdisches Leben auf irgendwelchen ganz normalen Mars-Fotos.


Zitat:
Zitat von Ladyka Beitrag anzeigen
Dabei geht es nie um intersubjektivität wie man annehmen sollte, sondern um die strikte und unberwusste verteidigung eines auferlegten weltbildes.
Gib mir nur ein Foto auf dem man WIRKLICH etwas ungewöhnliches sieht und ich bin der Erste der Hurra schreit. Auf den Fotos die Du bisher gepostet hast, ist leider (und das bedauere ich wirklich!) nichts ungewöhnliches zu sehen!
Ohne Acolina persönlich zu kennen, bin ich sicher, Du wirst hier nicht gesperrt, weil Du Fotos reinstellst/verlinkst, die beweisen, dass es außerirdisches Leben gibt.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 20:06   #28
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Zitat:
Das sind keine Mythen, sondern die Hirngespinnste eines einzelnen Herrn, diesmal nicht von Herrn Däniken, sondern Herrn Sitchin.
Weder noch. Das ist zusammengewürfelter Unsinn.
Sitchin selbst äußert sich ja schon sehr abenteuerlich zu dem Thema aber Ladyka setzt da noch eins drauf.
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2008, 21:27   #29
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

@ Ladyka:

Ich bin sowohl mit den Thesen des Hrn. EvD als auch mit jenen die im Umfeld von Hrn. Sitchin entstanden sind vertraut. Weiters bin ich mir ziemlich sicher, dass alle die Ideen die du in deinem kurzen Anriss präsentiert hast schon ein eigenes Forenthema haben.
Also deine Überschrift war: Außerirdische belegt
aber alle Geschichten mit geheimen Alien-Mondbasen und Marsvertuschungen passen nicht in den Bereich Paläo-SETI. Willst du uns nun was konkretes mit Bezug auf Paläo-SETI mitteilen, ansonst verschiebe ich das Thema in einen passenderen Bereich.

Auch möchte ich dringend darauf hinweisen, dass jemand der eine solche Überschrift hinlegt, dann auch dazu gezwungen ist, die nötigen Beweise vorzulegen. Der Hinweis steht alles im Netz, sucht es euch selbst, reicht hier bei weitem nicht aus!
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 00:51   #30
heed
Grünschnabel
 
Registriert seit: 23.01.2008
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Ich würde mir auch gerne das Video anschauen, aber auch bei mir geht es nicht.
Hier das angesprochene Video "Ufo - The greatest story ever denied" von JEMWorks, LLC. Link entnommen aus dem Esoterikforum.at.

-- heed
heed ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausserirdische und Wir alienishere Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 23 03.02.2013 21:39
Belegt: Endorphine machen Läufer ?high? Zeitungsjunge scienceticker.info 0 03.03.2008 18:00
Was sind intelligente Ausserirdische? Katsumoto Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 32 16.01.2007 17:25
Warum INTTELIGENTE Ausserirdische? saster Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 54 10.10.2006 10:56
Was wollen Ausserirdische bei uns ? zaza UFOs - Die außerirdische Hypothese 46 07.06.2004 11:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.