:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Off Topic, Fun & Co > Kurioses

Kurioses Kuriose Geschichten, urban legends...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2008, 16:47   #1
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard Bei mir vor der Haustür - BUMM!



Ein Holländisches Schiff hatte an der Donauschleuse in Regensburg den Kran nicht ganz eingefahren, der riss dann eine Gasleitung ab, die an der Brücke über die Donauschleuse führt und das dahinterliegende Viertel mit Gas versorgt.

Das ist mal auch ein schöner Beweis für die ganzen 9/11 Zweifler.

1m - ich wiederhole - und oben ist der Bildbeweis und die Nachrichten - 1m dicke Doppel-T-Stahlträger, welche nicht ein ganzes Hochhaus halten, sondern nur eine 20 cm dicke Teerdecke sind auf einer Länge von etwa 5 m weich geworden und die gesamte Brücke ist in sich zusammengesackt.

Das Feuer war nicht sauerstoffgesättigt (zuviel Erdgas unter zu hohem Druck, alles total rußige Flamme), trat nur an einer kleinen Stelle aus (mit etwa 30 bar) und die Flamme machte die Stahlbrücke zu Matsch.

Das Feuer dauerte übrigens nur etwas über 30 min und die Feuerwehr war nach 5 min da und KÜHLTE auch noch mit der Hochdruckspritze.

http://www.mittelbayerische.de/index...210486&i=2&p=1

Schadensvideo:

http://www.mittelbayerische.de/_misc...id=3299&pk=427


PS: Den Schaden kann sich jeder Zweifler gerne vor Ort ansehen. Die nächsten Tage werden wohl auch Videos bei Youtube auftauchen...

Ort: Hinter der Steinernen Brücke, Ecke Frankenstrasse/Lappersdorfer in Regensburg.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 18:33   #2
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich will dich ja echt nicht ärgern Llewellian
aber ein Hoch Haus mit einer Brücke vergleichen?Gas mit Kerosin?Schiff mit Flugzeug?verkleidet mit unverkleidet?Regensburger Feuerwehr mit NYFD?
ich galube nicht das das klappt

wenn dann sollte man 11.9. zweifler mit Beiruter bombengeschädigte Hochhäuser konfrotieren. das liegt denen auch räumlich näher(<-kleiner scherz)
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2008, 11:20   #3
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Oh doch, Lars.

Gas brennt, wenn nicht sauerstoffgesättigt, genauso heiss wie Kerosin. Diese Träger hier mussten sogar weniger tragen als ein Hochhaus und haben auch nachgegeben. Und sie waren strukturell nicht beschädigt. Und das Feuer war auch kürzer. UND die Feuerwehr hat noch gekühlt.

Was das sagt?

Wenn das unter diesen Umständen hier mit weniger schon passiert, dann sollte es eigentlich kein Problem sein, das das unter viel höheren Belastungsumständen bei 9/11 passiert ist.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2008, 22:29   #4
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Llewellian. du willst eine brücke in bayern mit ein hochhaus in new york vergleichen.

mach doch,ich glaube nicht das ich dich davon abhalten möchte ,echt nicht

und das kannst du mir glauben
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2008, 21:19   #5
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Aber echt wie kann er nur..

Die Bayern und wir Europäer im allgemeinen sind ja furchtbar rückständig und der Stahl in unsern Brücken 10x schwächer wie der Stahl in den Hochhäusern der Amis *Augen verdreh*
harry ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.