:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Area 51

Area 51 ...und andere hochgeheime militärische Anlagen, Flugzeuge, die eher UFOs gleichen und die berühmt-berüchtigten "Schwarzen Projekte".

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.02.2008, 20:51   #1
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard B-1B secret Moutain Airforce Base

"B-1B secret Moutain Airforce Base"

mein neuer film
http://youtube.com/watch?v=4Om9Lolmhk4


der link zu wiki fakten,fakten,fakten
http://de.wikipedia.org/wiki/Rockwell_B-1

Dieses Geheimprojekt bildet den Kern der ABC Schlagkraft der Amerikaner.
100km nördlich von Flakstaff ARIZONA in den BLACK MESA
57 Bomber die in einen berg versteckt sind,die basis zapft ein stromkabel vom hoover damm an.
eine 20km lange U-Bahn fürs personal
gestartet wird wenn überhaupt nachts und Linienflugzeuge von LA nach NY z.b. dienen als tarnung
bewaffnung:The AGM-69A nuclear short-range attack missile (SRAM)

wollte nur mal eine geheime anlage der USA im detail darstellen und was das kostet, aber wenn man schon so viele feindbilder hat braucht man das
  Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2008, 23:42   #2
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

Zitat:
Zitat von lars willen Beitrag anzeigen
"B-1B secret Moutain Airforce Base"

mein neuer film
http://youtube.com/watch?v=4Om9Lolmhk4


der link zu wiki fakten,fakten,fakten
http://de.wikipedia.org/wiki/Rockwell_B-1

Dieses Geheimprojekt bildet den Kern der ABC Schlagkraft der Amerikaner.
100km nördlich von Flakstaff ARIZONA in den BLACK MESA
57 Bomber die in einen berg versteckt sind,die basis zapft ein stromkabel vom hoover damm an.
eine 20km lange U-Bahn fürs personal
gestartet wird wenn überhaupt nachts und Linienflugzeuge von LA nach NY z.b. dienen als tarnung
bewaffnung:The AGM-69A nuclear short-range attack missile (SRAM)

wollte nur mal eine geheime anlage der USA im detail darstellen und was das kostet, aber wenn man schon so viele feindbilder hat braucht man das
Diese Basis kann eigentlich nur von geringer strategischer Bedeutung sein.Ansosnten würden die Amerikaner wohl kaum zulassen das derart viele Fakten über ein strategisch wichtiges Element ihrer Verteidigung in umlauf geraten.Oder handelt es sich hier etwa um gezielte Desinformation!

Noch eine persönliche Anemrkung zu diesem Thema:

Mein Problem mit diesen vermeintlichen Geheimbasen ist das jeder von ihnen weiss sie aber dennoch zu etwas stilisiert werden was sie eigentlich nicht sind.So ist die hier erwähnte Basis schon seit langem der Öffentlichkeit bekannt und sogar ihre Klassifizierung ist kein Geheimniss, denn sie gehört,wie zum Beispiel die so obskure Area 51 ebenfalls,zur Atomtriade.So verwundert es auch nicht dass dort taktische Nuklearwaffen gelagert werden.Ich möchte keinesfalls kategorisch ausschliessen das nicht in einer dieser sogenannten Geheimbasen doch mysteriöse Vorkommnisse zu verzeichnen sind!
Doch meistens wird leider bei solchen Themen nur eine alte Sau wieder neu durchs Dorf getrtieben!

gruss Sereck
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2008, 00:00   #3
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Nix für ungut, aber die Größenverhältnisse in deinem Video sind lächerlich. 132 Tonnen Bombenlast in nem Flieger der vielleicht F-16 groß ist.

Wenn du schon Animationen machst, dann wenigsten vernünftige...
harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2008, 18:57   #4
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@harry. ja hat mich auch gestört,das mit der grösse, war aber schön schwer genug 57 bomber in eine höhle zu bringen.
mir kams auf dieses detail an ,das mit den flaggenmasten,jeder bomber hat seine eigen flagge.
vielleicht überarbeite ich es nochmal,irgendwann

@sereck.nich so ganz.ein geheimer Flugplatz mit 57 Bombern wäre in einer nuklearen auseinandersetzung schon wichtig.
früher trafen sich 20 tausend auf verschiedenen seiten und dann ist man aufeinander losgegangen.
ein ABC Krieg ist aber eine sehr viel kompliziertere Sache.die logistik die dahinter steckt ist eine millitärische und beruht auf verschiedene Szenarien

die wichtigkeit erkennt man auch am identischen russischen gegenstück
http://de.wikipedia.org/wiki/Tupolew_Tu-160

das russische atom Schwert sind ihre ICBM
das amerikanische Schwert wären Strato Bomber und Trident AtomUboote. 57 versteckte strato Bomber sind kein pappenstiel
  Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2008, 08:11   #5
Exar'Kun
Benutzer
 
Benutzerbild von Exar'Kun
 
Registriert seit: 26.02.2008
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von lars willen Beitrag anzeigen
das russische atom Schwert sind ihre ICBM
das amerikanische Schwert wären Strato Bomber und Trident AtomUboote. 57 versteckte strato Bomber sind kein pappenstiel
Oh Weia, da hat aber jemand überhaupt keine Ahnung. So entsteht dann wieder aus gefährlichem Halbwissen irgendeine Verschwörungstheorie oder ähnliches. Mal zu den Fakten:

ICBM sind Interkontinentalraketen. Diese sind entwender landgestützt oder seegestützt. Seegestützte ICBM werden in aller Regel von U-Booten aus gestartet. Sowohl die Russen als auch die Amerikaner verfügen über ICBM. Bei den Amis sind/waren dies u.a. die Minuteman, Peackeeper, Titan und Atlas-Rakten (landgestützt). Seegestützte amerik. ICBM sind die Poseidon/Trident ICBM.

Vor diesem Hintergrund ist Deine oben getätigte Aussage, lieber Lars, absoluter Quatsch. Vollkommen militärischer Stuß.

Jetzt bitte bei Atomwaffen immer zwischen taktischen und strategischen unterscheiden. Vor allem Bomber werden dazu verwendet, um tatkische Atomwaffen einzusetzen. Natürlich gibt es auch strategische (Atom-)Bomber. Der hier dargestellte Bomber dürfte ein strategischer Bomber sein, was nicht heißt, dass der nicht auch tatkische Aufträge ausführen darf... Der in der Bundeswehr genutzte Jagdbomber Tornado kann z.B. auch taktische Atomwaffen tragen(Stichwort = nukleare Beteiligung). Das JaBoGeschwader 33 in Büchel ist dazu speziell ausgebildet. Hier lagern auch - unter amerikanischer Bewachung - ca. 20 Atomsprengköpfe. Diese stehen unter der Verfügungsgewalt der NATO. Ja, und das ist alles nicht streng geheim, sonder allgemein bekannt: Vor diesem Hintergrund könnte - theoretisch - auch die Bundeswehr Nuklearwaffen im Rahmen der NATO einsetzen. Da wollen wir doch hoffen, dass die deutschen Illuminaten die NATO nicht zu solch einem Schritt bewegen, wenn sich Adolf Hitler aus dem Südpol mit Hilfe der Reptoiden in einer Reichsflugscheibe auf den Weg macht, um die Bundesrepublik zu besetzen, nachdem eine ausserirdische Landung durch die Greys noch gerade so eben durch die vereinten Kräfte der Feen und Zwerge der deutschen Wälder vereitelt werden konnte

Bis 1991 war übrigens der Einsatz von sowohl taktischen als auch strategischen Atomwaffen fester Bestandteil der NATO-Doktrin (mal unter "Flexible Response" und "Massive Retaliation" googeln.)

ManManMan, bleibt doch alle mal auf dem Teppich...
Exar'Kun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2008, 10:42   #6
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Zitat:
Zitat von Exar'Kun Beitrag anzeigen
ManManMan, bleibt doch alle mal auf dem Teppich...
Grins... wir bleiben auf dem Teppich. Zumindest fast alle aus dem Forum. Nur Lars Willen ist der Dummschwätzer vor dem Herren, der immer zusammenhanglose bzw. aus der Luft gegriffene Zahlen in Listen ins Forum schmeisst und noch seinen eigenen Stuss dazu verbrät...

Naja... wer Zeppeline in den Weltraum bringen will... ignorier ihn einfach, so wie das die meisten tun.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2008, 20:04   #7
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hey lewi.schlechten tag gehabt,was

naja,deine schwärmerei für "virgin galactic".
naja, die meisten die von raketen ahnung haben wussten vorher das "starflight one" so in etwa 20km höher und 1.000 km/h schneller fliegt als das vorgänger program
http://de.wikipedia.org/wiki/Bell_X-1

dein cheffe (gewöhn dir mal Chef an,du legst doch wert auf korrekte schreibweise,nich ich)
hat nur ein ur-altes testprogramm weitergeführt
und die neuen Materialien führten genau zu den ergebnis ,konnte man sich an fünf finger abrechnen
http://www.virgingalactic.com/flash.html

aber einige können die klappe halten,andere nich

@Exar´Kun.naja,das meiste sehe ich doch ähnlich,
und eine scherzhafte anmerkung in deinen stil, NATO=OTAN=WOTAN=ODIN

scherz beiseite.es ist nicht das atomare Potenzial die diese Basis aus der sicht der USA interressant machen würde,sondern die B und C waffen die dieser angelegenheit überhaupt nur irgendeine bedeutung zu führt.
als beispiel kann man das Panzerbataillon (120 stück) nehmen das 1989 in Peking die Demonstration niedergeschlagen hat.ein Panzerbataillon mehr oder weniger spielt genauso wie 57 X B-1B bomber kaum eine rolle bei den waffenarsenal der "Grossmächte".
wenn man sich aber mal fragt warum die Chinesen ein verstecktes Panzerbataillon bei ihrer Hauptstadt geparkt hatten, nunja, Panzer sind das beste gegen Fallschirmspringer, man schaue sich "Market Garden" und
http://militaryhistory.about.com/gi/...bnops/tabc.htm

naja,und bei secret B-1B base käme es nicht auf atomare sondern auf die B und C waffen an.ich selber hab als panzergreni an der operation "Lindwurm" teilgenommen, abtransport von C Waffen aus US Basen in Deutschland nach bremerhafen (naja,ich hab ein tag in der kaserne gehockt,das wars, ich war nicht mal in der nähe von C waffen)egal

allerdings @sereck. es könnte auch "desinformation" sein.
und diese "secret B-1B base" ist in der Tat eine alte Sau die ich durchs dorf treibe.
und eigentlich dient diese Sau nur dazu meinen "X-33 secret spaceport" vor zu bereiten.

achja,die Rocky Moutains sind so dünn besiedelt das man dort problemlos einen geheimen millitärflughafen unterbringen kann.

einige die in der freien wirtschaft arbeiten können garnicht glauben wieviel Geld Politiker und Millitärs ausgeben können

und andere die beim staat arbeiten können garnicht glauben das man ihnen nicht alles erzählt und geheimnisse hat
  Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2008, 08:05   #8
Exar'Kun
Benutzer
 
Benutzerbild von Exar'Kun
 
Registriert seit: 26.02.2008
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von lars willen Beitrag anzeigen
@Exar´Kun.naja,das meiste sehe ich doch ähnlich,
und eine scherzhafte anmerkung in deinen stil, NATO=OTAN=WOTAN=ODIN

scherz beiseite.es ist nicht das atomare Potenzial die diese Basis aus der sicht der USA interressant machen würde,sondern die B und C waffen die dieser angelegenheit überhaupt nur irgendeine bedeutung zu führt.
als beispiel kann man das Panzerbataillon (120 stück) nehmen das 1989 in Peking die Demonstration niedergeschlagen hat.ein Panzerbataillon mehr oder weniger spielt genauso wie 57 X B-1B bomber kaum eine rolle bei den waffenarsenal der "Grossmächte".
wenn man sich aber mal fragt warum die Chinesen ein verstecktes Panzerbataillon bei ihrer Hauptstadt geparkt hatten, nunja, Panzer sind das beste gegen Fallschirmspringer, man schaue sich "Market Garden" und
http://militaryhistory.about.com/gi/...bnops/tabc.htm

naja,und bei secret B-1B base käme es nicht auf atomare sondern auf die B und C waffen an.ich selber hab als panzergreni an der operation "Lindwurm" teilgenommen, abtransport von C Waffen aus US Basen in Deutschland nach bremerhafen (naja,ich hab ein tag in der kaserne gehockt,das wars, ich war nicht mal in der nähe von C waffen)egal
Oh man, ich breche ja gleich zusammen

Also, Lars, Dein Wortspiel mit der NATO ist ja echt lustig, hahaha. Sicherlich wusstest Du, das OTAN die französiche Abkürzung für die allseits bekannte atlantische Vertragsgemeinschaft ist^^

"Ich selber hab als Panzergreni"... Jaaa genau. loool. Sorry, ich muss ertmal lachen. Du erzählst, dass Du an der Operation "Lindwurm" teilgenommen hast. Schön! Als Wehrpflichitger? Oder maximal als Unteroffizier? Ja? Haben Sie Euch erzählt wie wichtig Ihr seid? Ja? Und Du bildest Dir jetzt was drauf ein, ja? Alter, dass ist Bullshit, weil ob Du dabei warst oder nicht, total unwichtig. Ich kenne jemanden, der war damals im Bataillon "Sonderwaffen" der Bundeswehr. Und? Der hat auch nicht mehr gesehen als Du. Das hat alles nichts zu bedeuten! Die Amis haben B und C Waffen in Deutschland gehabt und bringen die jetzt nach Ende des Kalten Krieges wieder weg, weil Sie die nicht mehr brauchen. Suuuuper Erkenntnis. Hmm, wo mache ich weiter um den militärischen Dünnschiß zu erläutern, den Du da oben erzählt hat, Du SUPER-Greni.
Bleiben wir mal bei den ABC-Waffen. Also in einem NATO-Szenario in Mitteleuropa wären die nur auf Befehl des SACEUR (Supreme Allied Commander Europs - immmer ein Ami!) eingesetzt worden. Der hätte sich vorher schön artig die Erlaubnis vom US-Präsidenten (und der mit Rücksprache des Bundeskanzlers, fall der Mist in Deutschland eingesetzt werden sollte) eingeholt. Ein denkbares Einsatzszenario wäre ggf. dann gegeben gewesen, wenn der Warschauer Pakt (WP) zu schnell durch die vermuteten Hauptangriffsachsen in Westdeutschland - wie z.B. die Fulda Gap, die Eisenach Lücke oder die Norddeutsche Tiefebene - durchgebrochen wären oder WP selbst gegen NATO-Truppen ABC-Waffen eingesetzt hätten. Naja, fahr mal zum Checkpoint Alpha in Nordhessen, da ist u.a. eine Karte ausgestellt, wo die vorgeplanten Detonationspunkte für tatkische Atomwaffen in der Fulda Gap eingezeichnet sind. Naja, und als toller SUPER-Greni weisst Du ja sicherlich auch noch, mit welchen Waffensystemen man ABC-Waffen einbringen kann. Wie bereits vorher dargestellt ist der B1 vornehmlich ein strategischer Waffenträger. Die B und C-Waffen die Du da bei "Lindwurm" weggeschafft hast, waren aber allesamt taktische Waffen. Diese wären z.B. durch Sprühtanks an Jagdbombern - z.B. Tornado, A-10 o.ä. - zur Wirkung gebracht worden. Denkbar wäre auch ein Verschuß durch Artilleriesysteme. Wie gesagt, dass alles wäre auf taktischer Ebene Verlaufen. Der Einsatz von B1 hätte sich hier überhaupt nicht gelohnt, da der Truppenführer vor Ort ausreichend eigene Waffensysteme vor Ort gehabt hätte, um die ABC-Waffen einzusetzen. Ganz zu schweigen von dem hohen Koordinierungsaufwand: Der B1 hätte aus den USA (oder zumindest Großbritannien) starten müssen, um dann eine tatkische Aufgabe zu erfüllen. Ich erspare mir an dieser Stelle einen Monolog über militärische Luftraumordnung, Lufteinsatzplanung etc. Nimm einfach mal hin, dass ein solcher B1-Einsatz einfach nur Schwachsinn wäre. Im übrigen hätte man ja nach Deiner Logik die in Deutschland gelagerten ABC-Waffen zuerst in die USA bzw. nach GB schaffen müssen, um die B1 damit zu bestücken Ach ja, und das nur mal am Rande: Über den strategischen Nutzen von B oder C Waffen lässt sich natürlich streiten. Ich selbst würde in einem solchen Falle eine C-Waffe mit langer Seßhatigkeit bevorzugen, oder gleich eine A-Waffe nehmen. Naja, alles Theorie und moralisch immer bedenklich.
So, dann arbeiten wir mal das Thema "Panzerbataillon" ab. ManMan, wenn ich das so lese was Du da so erzählst, will ich kaum glauben, dass Du überhaupt mal eine Uniform anhattest (vll. zu Karneval).
Panzerbataillone und B1-Bomber zu vergleichen ist so, als ob man Äpfel und Birnen vergleicht. Absolut vermessen, wenn nicht sogar saublöde ist es zu behaupten, ein Panzerbataillon würde im Hinblick auf das Waffenarsenal der Großmächte keine Rolle spielen. Das kommt immer auf die Situation an. Festzuhalten bleibt das ein Panzerbataillon - wohlgemerkt auf taktischer Ebene und in der Regel im offenen Gelände (für durchschnittenes gibt es ja Panzergrenadiere - das weisst Du als SUPER-Greni ja^^) - aufgrund der sehr hohen Mobilität, der Feuerkraft und des Panzerschutzes - DAS Mittel des Truppenführers ist, um die Initiave zu behalten, herzustellen, eine Entscheidung herbeizuführen, blablabla.
Woher hast Du denn den Mist, dass Panzer das beste gegen Fallschirmjäger sind? Achja, Market Garden! Ok, da habe ich jetzt keinen Bock drauf, Dir noch zu erklären, warum Market Garden in die Hose gegangen ist. Daran, dass Panzer das Beste gegen Fallis sind, ist jedenfalls nicht der Grund! Aber jetzt weiter über Einsatzgrundsätze der einzelnen Truppengattungen zu sinnieren macht keinen Sinn. Nimm es einfach mal so hin: Auch Fallschirmjäger werden unter gewissen Voraussetzungen einen Panzerverband ganz schnell in das Jenseits befördern, glaub mir. Das beste gegen einen Fallschirmjäger (Infanterist) ist immer noch ein anderer Infanterist (oder eine für den Gegner ungünstige Luftlage, da dann immer eine Luftlandeoperation unmöglich ist, hehe). Achja, das Arsenal an Massenvernichtungsmitteln nutzt einer Großmacht in vielen Fällen überhaupt nichts, da man nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen kann/will/muss. Häufig muss man sich dann doch noch mit konvetioneller Kriegsführung "begnügen".
Schließlich fordere ich Dich auf, mir zu erklären, gegen welche Fallschirmjäger damals das "versteckte" chinesische Panzerbataillon eingesetzt wurde. Ich habe bisher auf keinem Photo gesehen, dass damals die Studenten auf dem Platz des himmlischen Friedens einen Fallschirm auf dem Rücken hatten...
So, lieber Larry, zum Schluß möchte ich Dir dann noch nahelegen, zukünftig etwas vorsichtiger zu sein, wenn Du wieder militär-theoretische Rundschläge von Dir gibts. Es könnte nämlich sein, dass es in diesem Forum Leute gibt die, im Gegensatz zu Dir, tatsächlich über ausgeprägtes militärisches Fachwissen verfügen, welches sie auf der Grundlage einer entsprechenden Ausbildung und jahrelanger Berufserfahrung erlangt haben. Dran, Drauf, Drüber!
Exar'Kun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2008, 10:24   #9
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.354
Standard

@Exar'Kun

wenn Du schon klugscheißt, dann bitte richtig (zu erst dachte ich ja zu schnell getippt, aber da Du das immer so schreibst....)

NICHT tatkisch, sondern taktisch!

Zitat:
Zitat von Exar'Kun Beitrag anzeigen
Dran, Drauf, Drüber!
Noch'n Grennie
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)

Geändert von Lupo (06.03.2008 um 10:46 Uhr).
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2008, 10:55   #10
Exar'Kun
Benutzer
 
Benutzerbild von Exar'Kun
 
Registriert seit: 26.02.2008
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
@Exar'Kun
NICHT tatkisch, sondern taktisch!
Waahh, Du hast Recht. Nee, ist schon ok, war zu schnell getippt. Da sind auch noch einige mehr Fehler im Text. Aber ich weiß schon wie man "Taktik" schreibt. Trotzdem lustig, das ich mich jedesmal verhauen habe. Stelle dieses "Phänomen" des öftern fest. Meist schreibe ich "Analge" wenn ich "Anlage" schreiben will, hihi. Auf editieren habe ich jetzt aber auch keinen Bock.
Exar'Kun ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Dulce Airforce Base Myticandy Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 19 27.09.2016 08:24
Die Hochtechnologiewaffen der US Airforce Myticandy Rund um Naturwissenschaft 30 25.05.2004 20:17
Beobachtungskommision der us airforce Fixius Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene 0 08.11.2002 15:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.