:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Außergewöhnliche Funde

Außergewöhnliche Funde Die Piri Reis Karten, die Maschine von Antikythera oder die Goldflieger aus Südamerika - letzte Zeugen einer uralten Hochzivilisation?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2002, 14:44   #1
DarkSunshine
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter Ein Buch voller Rätsel...

Auf der Seite www.acolina.de las ich vor geraumer Zeit etwas über das Voynich-Manuskript...Was haltet ihr davon und welche Ansicht vertretet ihr? Ist das Manuskript von Außerirdischen auf die Welt gebracht worden?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2002, 21:08   #2
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Von dem Manuskript hab ich auch schon gelesen. Die Schrift wurde als zu keiner anderen Schriftgruppe zugehörig eingestuft. Aber bereits in der Vergangheite ist es gelungen zuerst völlig unbekannte Schriftzeichen zu deuten und zu entschlüsseln.
Jüngste Beispiele: die Schrift der Mayas

Aber man braucht nicht so weit in die Ferne schweifen. In der Höhle von Niaux, Südfrankreich, gibt es an den Verzweigungen der großen Gänge Inschriften in einem Punkt - Strichcode, die nachweislich von den Zeichnern der Höhlenmalerein stammen. Entstehung zwischen 10.000 und 6.000 Jahre vor Christus. Angeblich gibt es die gleichen Symbole auch in den Höhlen von Altamira, Nordspanien, sowie in Lacroix ebenfalls Frankreich.
Da staunte ich nicht schlecht als ich vor kurzem in Südtirol auf Steinritzungen, etwa des selben Alters, einen ähnlichen Code fand.
War hier eine zusammenhängende Kultur am Werk, eine europäische megalithische Hochkultur?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2002, 21:38   #3
DarkSunshine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Aber woher sollten solche Hochkulturen ihr Wissen nehmen? Das ist, denke ich, das eigenartige...Dieses Manuskript, von dem ich sprach, ist soweit ich weiß nur zum Teil entziffert und gedeutet worden.Es waren Pflanzen und Lebewesen darin abgebildet, die auf unserer Welt nie existierten...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2002, 23:08   #4
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ja das ist wohl der interessanteste Aspekt daran.
Was mich interessieren würde ist ob das Material aus dem das Buch ist, irdischen Ursprungs ist, also das erhaltenen Manuskript eine Abschrift eines anderen Schriftstücks ist. Vielleicht wurde es ja auch von Außerirdischen auf der Erde verfaßt?

Weiß vielleicht jemand welchem Jahr das Buch zugeordnet wird?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2002, 00:36   #5
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Hier mal ein paar Daten des Buches zusammengefasst (Bericht & Bilder auf meiner Website in der Rubrik "Rätsel & Mysterien" - Ein Buch voller Rätsel):
  • Das Buch wird in In der Beinecke-Spezialbibliothek der Yale-Universität aufbewahrt.

    Die Handschrift misst ganze 14,6 cm x 21,6 cm und besteht aus 232 Seiten feinen Pergaments.

    Die Schriftzeichen erinnern sehr entfernt an die verschnörkelten Buchstaben des einst in Südindien beheimateten Alt-Tamil oder an die Schriftzeichen der aus dem nordindischen Raum stammenden Hochsprache Sanskrit.

    Die Abbildungen zeigen unbekannte Pflanzen, menschenähnliche Wesen und Sternbilder. Doch sowohl der Text als auch die Abbildungen haben sich bis heute einer sinnvollen Interpretation entzogen.

    1912 oder 1927 (da variieren die Angaben) taucht es bei dem New Yorker Buchhändler Wilfrid M. Voynich auf, der es nach eigenen Aussagen in der Bibliothek des Jesuitenklosters von Frascati in Italien entdeckt hatte, zusammen mit einem Brief aus dem Jahre 1666. Verfasser des Schreibens war Marcus Marci, zur damaligen Zeit Rektor der Karls-Universität in Prag. Marci richtete diesen Brief an seinen Freund und einstigen Lehrer - den Jesuitenpater und Forscher Athanasius Kircher, mit der Hoffnung Ausdruck, sein Lehrer werde in dieser Angelegenheit (der Entschlüsselung) erfolgreicher sein.

    Nach Marci gehörte das Werk einst zur Bibliothek des wegen seiner alchimistischen Forschungen berühmt-berüchtigten Kaisers Rudolf II., der 1612 in Prag verstorben war. Marci berichtete, er wisse aus zuverlässiger Quelle, dass der Kaiser einst die in damaligen Zeiten astronomische Summe von 600 Dukaten für den Erwerb der Handschrift ausgegeben hatte.

    Nach Auffassung des Kaisers war die Handschrift von keinem Geringeren als "Roger Bacon, dem Engländer" verfasst worden, somit aus dem 13. Jahrhundert und der Feder eines der berühmtesten Wissenschaftler des Mittelalters stammen.

    Roger Bacon alias "Doctor Mirabilis" galt zu seiner Zeit als einer der führenden Gelehrten des Abendlandes. Er besaß nicht nur umfassende Kenntnisse der Mathematik und Physik, sondern war ein ebenso anerkannter Philosoph und Alchimist. Auch über die Gabe der Prophetie soll Bacon verfügt haben. Überliefert ist, dass Roger Bacon zahlreich technische Errungenschaften unseres Jahrhunderts – etwa Automobile oder Flugzeuge – voraussagte.

Es haben sich inzwischen einige Gelehrte am Buch versucht, so recht überzeugende Übersetzungen kamen dabei aber wohl bisher nicht heraus.

Was ich auch interessant finde ist, dass da mal wieder ein Mensch, dieser Bacon, auftaucht, der seiner Zeit weit vorraus ist - mit Visionen a la Jules Verne.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2002, 15:08   #6
DarkSunshine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und woraus besteht das Pergament.?..Würde mich auch mal interessieren..;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2002, 14:09   #7
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi

was viel interessanter ist denke ich als der ursprung ist was steht in den texten soweit ich weiß dachte man dammals man hätte den text descheffriert aber bei genauerer betrachtung ergaben die so gemachten texte keinen sinn.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2002, 10:41   #8
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Das ist mir neu!
Hast du mehr Infos über diese Decheffrierungen, soweit ich weiß gab es bisher keinerlei Entschlüsselungen.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2002, 12:06   #9
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Damit bezieht er sich wohl auf einige rätselhafte Meldungen:

# 1916 - Prof. W. Romaine Newbold erklärt es für entschlüsselt, stirbt jedoch vor Bekanntgabe
# 1967 - Prof. Lang versucht Übersetzung, verschwindet jedoch spurlos

schon rätselhaft...
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2002, 15:48   #10
Alien Searcher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von DarkSunshine
Und woraus besteht das Pergament.?..Würde mich auch mal interessieren..;-)
Das interessiert nicht nur dich. Kann man vielleicht irgendwo Bilder von dem Buch anschauen ? Besonders von den Pflanzen und Tieren, die dort abgebildet sind.

Alien Searcher
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Stückchen Neandertaler voller Rätsel Zeitungsjunge Fischblog 0 12.08.2008 01:30
1 Billion Sterne in voller Pracht - neuestes Hubblebild Llewellian Astronomie 2 05.03.2006 02:19
Orion-Rätsel RolandHorn Ägypten 24 12.12.2005 14:32
New Mexico - voller unterirdischer Geheimanlagen? HaraldL Area 51 2 15.10.2004 13:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.