:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2002, 06:16   #1
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard Der neue Weg ins All

Der neue Weg ins All

Zitat:
Orginal: Bild der Wissenschaft

Bisher braucht der Mensch Raketen, um ins All zu reisen. Das Spaceshuttle, das Astronauten und Ausrüstung zur Internationalen Raumstation bringt, ist wiederverwertbar. Doch die Raketen, die es in die Erdumlaufbahn tragen, sind es nicht und enden als Weltraumschrott. Um diese Materialvergeudung und Müllproduktion zu stoppen und die Raumfahrt sicherer zu machen, entwickeln Wissenschaftler neue Transportsysteme. In der Ausstellung "Der Neue Weg ins All", die am 4. September im Wissenschaftszentrum Bonn beginnt, präsentiert die Deutsche Forschungsgemeinschaft Konzepte für die nächste Generation von Raumfähren.

Kernstück der Präsentation ist ein flugzeugähnliches Transportsystem aus einer Orbitalstufe, die "huckepack" auf einer Trägerstufe bis in 30 Kilometer Höhe reist. Dabei erhält das Trägerflugzeug seinen Schub zunächst durch ein gewöhnliches Turbinentriebwerk, wie es auch Düsenflugzeuge nutzen. Erreicht das Fluggerät dann etwa dreifache Schallgeschwindigkeit, bringen mehrere parallele Strahltriebwerke das Gespann auf Geschwindigkeiten von etwa 7500 Kilometern pro Stunde.
Der Komplette Beitrag auf Bild der Wissenschaft online
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2002, 22:27   #2
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.841
Standard

Komisch: solche Projekte geistern seit langen durch die Fachpresse.

Andererseits: in wie weit könnte man eigentlich eine Magnetbahn, als Starthilfe benutzen?
(Ich stelle mir eine Magnetbahn vor, die in einem Tunnel in einen möglichst hohen Berg hochfährt und beim Verlassen des Tunnels an der Bergspitze werden die Triebwerke gezündet!
Da der Antrieb der Magnetzbahn im Fahrweg liegt, wäre das meiste Gewicht der Ausrüstung im Fahrwehg)
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2002, 00:50   #3
Amorph
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2002
Beiträge: 323
Standard

Es ist ja auch Rede von einem Lift ins All.
Ist sogar machbar, jetzt hapert es bestimmt nur noch am Geld!
Fände ich persönlich besser als eine Magnetbahn, da auch dabei immer noch Schadstoffe austreten würden!
Amorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2002, 11:32   #4
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

warum versuchen die nicht endlich mal neue technologien zu entwickeln anstatt die vorhandenen weiter auszubauen.

antigravitations wäre doch toll.theoretisch funktioniert die sache sogar aber warum versucht man es nicht praktisch umzusetzen???
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2002, 12:37   #5
Amorph
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2002
Beiträge: 323
Standard

Bei der Praxis ist man dabei. Es gab sogar schon einige Praxisversuche. Wie immer nur durch Zufall.
Ein Wisseschaftler war auf der Suche nach was ganz anderem. Dabei nutzte er eine Metallplatte mit der er bestimmte Versuche mache (sobald ich den Artikel gefunden habe, ergänze ich). Einer seiner Kollegen kam rein, schaute sich das ganze an und blies unbewusst Rauch von seiner Pfeife in Richtung der Platte. Das erstaunliche: der Rauch blieb über der Platte stehen. Ging nicht weg, drehte sich nicht, gar nix.
Wie immer kam dann das hin und her. Neue Versuche, Theorien, der Wissenschaftler wurde ausgelacht, dann immer weiter.
Aber nach einer Weile wurde er akzeptiert und jetzt forscht man auf diesem Gebiet weiter!
Amorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2002, 12:55   #6
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

@torsten:
Das erinnert mich sehr stark an die Idee von Sänger. Ist auch schon eine Weile her ...

@Fixius: Wenn es mit diesen Experimenten so einfach wäre, dann würde man sicher schneller Erfolge erzielen.
Aber soweit ich weiß gibt es im Moment Forschungsschwerpunkte bei der ASntigravitation. Das alles ist aber noch nicht einmal theoretisch erfaßt, da wirds mit der praktischen Anwendung noch sehr lange dauern.

@all:
Ich meine die ganzen Ideen, mit Huckepack oder mehrstufigen Systemen werden immer Behelfssysteme bleiben.
Erst wenn man in der Lang sein wird, mit einem Flugkörper einfach, und in einem Stück ins Orbit und wieder zurück zu gelangen, kann sich so etwas wie kommerzielle Raumfahrt auszahlen. Und erst wenn man nicht mehr auf die irdische Schwerkraft beim Bau von größeren orbitalen Strukturen achten muß, wird es einen großen Schritt nach vorne in der Raumfahrt geben.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2002, 15:25   #7
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

Zitat:
Orginal: Fixus
warum versuchen die nicht endlich mal neue technologien zu entwickeln anstatt die vorhandenen weiter auszubauen.
Schau mal hier:
Neue Antriebstechniken der NASA(Seite meiner HP)
Laser Science & Technology
White Sands Organizations
Nukleartechniker Yigal Ronen - Ben Gurion Universität
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2002, 16:25   #8
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.841
Standard

Der Americium-Antrieb käme nur für unbemannte Raumschiffe in Frage, die keine strahlungsempfindliche Last transportieren, denn die bei der Kernspaltung entstehenden Neutronen würden auch das Raumschiff massiv bombadieren.
Neutronenstrahlen sind mehrfach gefährlicher als Röntgenstrahlung und können in Strukturmaterialien andere Stoffe radioaktiv machen!
Ihre Abschirmung ist sehr aufwendig: Blei nützt praktisch nichts, man muß dicke Wände aus wasserstoffhaltigen Materialien anwenden, die das Raumschiff wieder sehr schwer machen würden...
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2002, 16:26   #9
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wollte damit nicht solche empörung loseisen wollte damit nur sagen warum versucht man jetzt zb.:
ein nachfolger des space shuttle zu bauen das per flugzeug in startposition gebracht wird zu entwickeln anstatt gleich in eine richtung zu entwickeln wo sämtliche trägersysteme wegfallen.

@Torsten Migge

deine seite ist ja ganz nett aber die sache mit dem ionen antrieb ist nicht mehr nur in der entwicklung sondern schon bei kleineren sonden oder sateliten eingesetzt worden nur für größere objekte wie das space shuttle würde der antrieb zu viel platz wegnehmen ganz zu schweigen vom gewicht.

kamm zumindest mal so im fernsehen

deshalb glaub ich sollte man solche sachen wo der zeitaufwand zur minimirung genauso hoch ist wie zur entwicklung neuer systeme stoppen und gleich die neuen systeme versuchen umzusetzen
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2002, 16:29   #10
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
warum versuchen die nicht endlich mal neue technologien zu entwickeln anstatt die vorhandenen weiter auszubauen.

antigravitations wäre doch toll.theoretisch funktioniert die sache sogar aber warum versucht man es nicht praktisch umzusetzen???
wie funktioniert's theoretisch ?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Namen für eine neue Raketengeneration Sajuuk Raumfahrt 0 07.07.2006 20:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:05 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.