:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Geheimgesellschaften

Geheimgesellschaften Geheimgesellschaften und Elitegruppen: Von A wie Albigenser bis Z wie Zappatori. Rituale, Weltanschauungen, Symbolik, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2008, 10:03   #11
Schechina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo perfidulo!

Zitat:
Viele Freimaurerlogen entstanden aus dem Orden der Tempelritter und sie arbeiteten für mehr Gerechtigkeit und Menschenrechte. Diese Art von Geheimbund wird allerdings bei van Helsing nicht berücksichtigt, er beschreibt die Art von Geheimgesellschaft, der es möglich ist, Regierungen einzusetzen oder zu stürzen und geheime Bündnisse für globale Veränderungen zu nutzen.1
Die Geheimhaltung spielt eine außergewöhnliche Rolle innerhalb der Kreise, in denen sich die wahre Macht abspielt, durch diese Strategien werden immense Erfolge erzielt, wenn es darum geht "durch Betrug und Manipulation die Öffentlichkeit (zu) täuschen, um politische und wirtschaftliche Machtfür sich selbst (...) zu erreichen."2
http://www.erzwiss.uni-hamburg.de/Co...eimbuende.html

Darüber besteht auch keine Einigkeit manche FM streiten vehement ab, daß die Fm aus den Orden der Templer entstanden sind.
Erst jetzt nach der Rehabilitierung, der Templer scheint man dazu stehen zu können.

http://www.smoimt.com/index.php?opti...=11&lang=es_ES


Weiterführende links
Die Nachricht einer umfassenden „Rehabilitation“ klang wie eine kleine Bombe. An dem Unrecht, das den Templern angetan worden war, bestand ohnehin kaum je ein Zweifel. Explosiver wirkten deshalb erste Mutmaßungen, ob vielleicht danach der Orden noch einmal neu auferstehen könne in einer Zeit, die den Tagen der Kreuzfahrer in ihrer Dramatik in nichts nachsteht. Solchen Spekulationen wird aber auch die Pressekonferenz am 25. Oktober gewiss keine konkrete Neuigkeiten hinzufügen


http://www.welt.de/wissenschaft/hist...zer_waren.html
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 10:18   #12
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Zitat:
http://www.erzwiss.uni-hamburg.de/Co...eimbuende.html

Darüber besteht auch keine Einigkeit manche FM streiten vehement ab, daß die Fm aus den Orden der Templer entstanden sind.
Das Zitat sieht wissenschaftlich aus (Uni Hamburg), ist aber von einer Arbeitsgruppe, die nach eigenen Angaben nur van Helsing (Holey) zitiert.

Vorstellung der AG:
http://www.erzwiss.uni-hamburg.de/Co...AG7/index.html

Es ist aber ziemlich flach und allenfalls eine Semesterarbeit.

Wir sollten sauber diskutieren und ernsthafte Quellen benutzen.

Aber man kann die Leitseite finden mit vielen interessanten Informationen

http://www.uni-muenster.de/PeaCon/co...conspiracy.htm

mal sehen, was da was taugt.

Geändert von perfidulo (23.05.2008 um 10:30 Uhr).
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 10:23   #13
Schechina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

He Perfidulo!

Zitat:
Darüber besteht auch keine Einigkeit manche FM streiten vehement ab, daß die FM aus den Orden der Templer entstanden sind.
Erst jetzt nach der Rehabilitierung, der Templer scheint man dazu stehen zu können.
Das war ein Zitat von mir!!! Wie siehst du das, stammt die FM von den Templerorden ab ja oder nein?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 11:03   #14
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Zitat:
Zitat von Schechina Beitrag anzeigen
Das war ein Zitat von mir!!! Wie siehst du das, stammt die FM von den Templerorden ab ja oder nein?
In direkter Linie einer Organisation (vgl. Prioré de Sion) auf keinen Fall. Es mag sein, daß sich die Freimaurer auf angebliche historische Vorläufer berufen haben.

Das machen heute ja auch alle Esoteriker, indem sie sich auf angeblich ägyptisches oder tibetanisches Geheimwissen beziehen.

Das ist nur ein Werbetrick um sich interessanter zu machen.

Dafür sprechen eine Menge Indizien:
Die Templer waren ein Orden, die Freimaurer eher bürgerliche Intellektuelle (oft Verwaltungsbeamte, wie Goethe). Sie haben sich nur immer wieder einen hochrangigen Adligen ins Boot geholt, der dann flugs die höheren Grade bekam.

Das Vorgehen gegend die Infrastruktur der Templer in Frankreich hatte in erster Linie wirtschaftliche Gründe. Sie waren treue Katholiken und haben nicht verstanden, warum man sie nicht mehr mag. Aber so ging es vielen Kommunisten in den stalinistischen Schauprozessen auch.

Andere spekulieren natürlich, daß der genannte Adlige irgendwie mit einer Geheimsekte verbandelt gewesen sei. Ein "Wissender" sozusagen. Das waren aber nur Aushängeschilder, die in der Regel an den Aktivitäten der Loge nicht teilnahmen. Nur bei den Feten waren sie immer dabei.
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2008, 17:00   #15
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Schechina Beitrag anzeigen
stammt die FM von den Templerorden ab ja oder nein?
Es gibt den sogenannten "Schwedischen Ritus", eine christliche Variante (Freimaurer Orden) der FM, die sich eng auf die Bibel und Lehre Jesu bezieht, den Charakter eines christlichen Ritterordens betont und sich u.a. in der Nachfolge der Tempelritter stehend sieht.

Da "Freimaurerloge/Freimaurer" keine geschützten Begriffe sind, kann sich schlussendlich jeder so nennen, "Logen" eröffnen usw. So mancher, von der regulären FM Verschmähter oder mit ihr in Zwist Geratener oder von ihr so nicht vertretenen Inhalten Folgender hat dies auch getan, siehe s.g. "Winkellogen". Und die wiederum bezogen/beziehen sich oft auf alles Mögliche. Insgesamt gab es da z.T. recht lebhaften Im- und Export von Inhalten.

Eine tatsächliche Verbindung zu den Templern ist aber nicht wissenschaftlich-historisch belegt. Auch wenn die Indizienketten, die da Autoren wie Knight/Lomas oder Baigent/Leigh anführen, auf den ersten Blick überzeugen mögen, beim 2. und 3. Blick entdeckt man dann, dass sie so einiges, was ihnen widerspricht, kurzerhand verschweigen (ob nun bewusst oder nicht, ist auf alle Fälle ja eine beliebte Methode ).

Um die geistigen Wurzeln der FM zu verstehen, muss man sich in die Blütezeit der Bauhütten, der Zeit des Baues der großen gotischen Kathedralen zurück versetzen. Die aus dieser Zeit erhaltenen Steinmetz-Ordnungen, wie z.B. das Regius-Manuskript (1389) oder das Cook-Manuskript (irgendwas zwischen 1400 und 1425, hab ich nicht mehr genau im Kopf), enthalten bereits Anleitungen zu ethischem Verhalten und sehen Euklid bzw. Jabal als Gründer der FM. Sich auf so alte Leute zu berufen, seine Ursprünge soweit zurück zu verlegen, macht ja immer was her und das ist wohl auch am ehesten noch der Vater dieses Gedanken ), wirklich belegt ist so etwas aber nicht. In diesem Sinne haben auch schon viele FM und Nicht-FM Adam, Echnaton, die Sufis, Pythagoras, Johannes den Täufer und natürlich Hermes Trismegistos und was weiß ich, wen noch alles, zum ersten Freimaurer erklärt. Sicher wirkt hier und da was ähnlich, sicher wurden auch hier und da Elemente all dieser Lehren, Riten etc. übernommen. Das reicht aber nun nicht, um da eine direkte Abstammung zu belegen.

Die Steinmetze der Bauhütten - die eigentlichen Freimaurer - kamen viel rum, arbeiteten europaweit. So manche Kniffs ihrer Baukunst mögen sie den großartigen Baukünsten der Mauren abgeschaut haben usw. - auch so manche Philosophie, Ethik etc. hier und dort aufgeschnappt und verarbeitet haben. Man muss bedenken, dass damals Profanes und Heiliges deutlich mehr ineinander verzahnt waren als heute.

Dies spiegelt sich in der Gotik wieder, die nicht nur bautechnisch, sondern auch spirituell eine Revolution war. Während die romanische Baukunst statisch, wie eine von oben nach unten drückende Kraft wirkt, scheint die Gotik die Schwerkraft geradezu aufzuheben, wirkt hier alles dynamisch empor strebend. Die Romanik repräsentierte die in sich ruhende, auch nach außen abgeschlossene, festungsartige Glaubensgemeinschaft und -gewissheit. Die Gotik hingegen beschreibt das Streben, den Weg hinauf zu Gott, das sich Aufrichten hin zu Gott, das "Erwachen", sich selbst bewusst werden und erkennen usw. Hier ist alles von Licht durchdrungen, wirkt diaphan, Gegensätze, wie die Abgrenzung eines Raumes und die Aufhebung dieser Abgrenzung, werden vereint durch die von innen wie außen transparent wirkenden Mauern. Das Motiv der Gotik war das durch den Salomonischen Tempel (der ja bis heute ein wichtiges Symbol in der FM ist) inspirierte Himmlische Jerusalem der Geheimen Johannesoffenbarung auf Erden zu errichten. Das spiegelt sich auch in den oft mit Sternen verzierten Gewölben der Dome wie auch im Sternenhimmel an so mancher Decke eines FM-Tempels wieder.

Zwei völlig gegensätzliche Ansätze also. In der Gotik bzw. im Geist der Gotik erkennt man auch noch weitere heute noch in der FM bekannte Elemente, wie Selbsterkenntnis, an sich arbeiten, sich als Gleicher unter Gleichen wahrnehmen usw. usf.

Zurück zum Ursprung der heutigen FM. Sicher historisch belegt ist nur die Herkunft aus den spätmittelalterlichen Bauhütten der Dombaumeister. Als die Zeit der großen Dombauten vorbei war, die Geschäfte schlechter gingen, begannen diese im 16./17. Jahrhundert auch Nicht-Steinmetze als "angenommene Maurer" aufzunehmen. Den Bauhütten brachte dies dringend benötigte finanzielle Mittel, den "angenommenen Maurern" diverse Privilegien, wie z.B. die Befreiung von der Verpflichtung, die Konfession des jeweiligen Landesherrn anzunehmen, Freizügigkeit, europaweite Aufenthaltsrechte und auch Anlaufpunkte (Unterstützung bei Problemen, Unterkunft usw.), Invaliditäts- und Altersabsicherung, Standesgerichtsbarkeit usw.

Nach und nach, um so mehr die "angenommenen Maurer" überwogen, löste man sich von der Werkmaurerei, behielt aber das aus ihr überkommene Brauchtum bei. Dazu zählt auch, was heute noch manchem so geheimnisvoll anmutet, wie z.B. die strikte Abschottung gegenüber anderen, nicht zünftisch organisierten, konkurrierenden Bauwerkern, die ursprünglich ganz einfach der Sicherung von "Firmengeheimnissen", speziellen Bautechniken, sozusagen Wettbewerbsgründen diente, ebenso wie geheime Griffe, Zeichen, Worte als "Ausweispapiere" genutzt wurden, mit denen sich ein wandernder Geselle in einer Zeit, in der das Analphabetentum vorherrschte, unterwegs Zugang zu seiner Zunft verschaffte.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2008, 17:58   #16
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Gerade habe ich antiquarisch das Buch

Verratene Geheimnisse von Robert Charroux


erstanden. Es ist im Orginal schon 1965 in Frankreich erschienen.

Wenn man es liest kommt einem vieles bekannt vor. Nur die Verschwörungstheoretiker, UFO-Jäger und Gral-Sucher lesen das ja nicht.

Bemerkenswert ist, daß er eine "Tafelrunde" erwähnt, die sich in Paris im Hinterzimmer einer Kneipe traf und unkonventionelle Ideen für Geheimnisse ausgebrütet hat. Er dankt dieser Runde ausdrücklich.

Vermutlich ist vieles, was heute die Grenzwissenschaft beschäftigt, in dieser Runde ersonnen und von Charroux veröffentlicht worden.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 17:41   #17
Björni
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Björni
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.508
Standard

http://www.vol.at/news/tp:vol:oester...70314-10072188
Björni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 19:58   #18
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

was will uns björni mit seinen link sagen?

das Helmut Zilk
http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Zilk
ein Freimaurer ist ?

auch bekannt dadurch das jemand mal ein briefbombenattentat auf Helmut_Zilk verübte.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2008, 21:27   #19
Björni
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Björni
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.508
Standard

Nein , dass die Freimaurer sogar zugeben , teilweise in die Politik zu gehen .
Björni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2008, 01:05   #20
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Zitat:
Zitat von Björni Beitrag anzeigen
Nein , dass die Freimaurer sogar zugeben , teilweise in die Politik zu gehen .
ich sehe da keine Probleme, solange jemand das auch angibt. Bei Mitgliedschaften etwa.

Die Gefahr, die Leuten ausgeht, die heimlich Gelder von irgenwelchen Konzernen nehmen oder nachdem sie willfähig waren mit netten Pöstchen versorgt werden, ist viel größer.

Aber wer ständig nach Freimaurern sucht, nimmt die wirkliche Gefahr nicht wahr. Da steckt sicher eine Absicht dahinter.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freimaurer? seemore Geheimgesellschaften 29 22.11.2010 16:25
http://freimaurer.org ... was hats damit auf sich? GiminiC Geheimgesellschaften 43 18.11.2010 19:01
Ägyptische Priesterkasten, Katharer, Templer, Hermetiker, Freimaurer, Illuminaten... Andreas Wehner Geheimgesellschaften 17 06.10.2010 09:35
Galten Kometen überall als Unglücksbringer? HaraldL Astrologie 1 22.04.2006 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.