:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Überwachungsstaat > Kryptographie & Computersicherheit

Kryptographie & Computersicherheit Verschlüsselung und Untersuchung verschlüsselter Texte, Computerviren und Malware, Sicherheitslücken, Datenschutz, Verkehrsüberwachung, Mautbrücken, Kameras (CCTV etc.), RFID

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2007, 20:37   #11
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

lieber @sHromm

Zitat:
Zitat:
Zitat:
ihr glaubt doch wohl nicht echt das die anfangen und alle daten speichern
zitat: lars willen
das ist blödsinn. es ist viel mehr so das die gespeicherten daten von 80% der deutschen nicht strafrechtlich verwendet werden. davon sind einige wenige gruppen ausgenommen, wie ärzte, etc.
zitat:sHROom
du behauptest da das die Daten von 20% der deutschen strafrechtlich verwendet werden,(das sind 16millionen(also NRW)
gut so,weiter so. stimmt aber leider nich

Zitat:
putzig. ey mensch, wach auf. emails sind so sicher wie POSTKARTEN. die waren noch nie sicher. die kann man zwischen deinem pc und yahoo abfangen. und dank der datenspeicherung weiss man auch genau wer diese mails an wen verfasst hat.
zitat: sHROom
putzig, wieviele meiner 30 SPAM Emails soll die polizei denn abfangen? mal abgesehen davon das polizei blöd ist, meine Email Firma wÜrde auf der stelle Punkte verlieren an der WALLSTREET wenn die allle Email Daten übergeben.Und YAHOO ist 26mal höher bewertet als IBM
vergiss es,Mann

Zitat:
lol? diese firma operiert in deutschland. nach deutschem recht. also hat sie sich auch ans datenschutzgesetz und co zu halten. die sache ist eher so, das wir sogar schon vor einführung der vorratsdatenspeicherung unter generalverdacht stehen. jeder weg, den wir mit einem handy zurücklegen wird gespeichert, falls eine strafverfolgung notwendig wird, das nennt man auch bewegungsprofile.
Zitat: sHROom
gegenüber von BIGBEN in London auf der anderen Seite der Themse befindet sich das "War Museum of London".
im Untergeschoss habe ich einen Kopfhörer aufgesetzt und mir Funksprüche aus der zeit 1939-1945 angehört.lauter polnische Dörfernamen und die zahl der erschossenen polnischen Juden,die (typisch deutsch) von den PolizeiSonderkomandos ordnungsgemäss zur Dienststelle ins Deutsche Reich gefunkt wurde.

@sHROom.wenn es dem Vorstand von Vaderfone spanisch vorkommt was deutsche Behörden wollen,dann wischen die sich mit dem Deutschen Gesetzbuch den A**** ab.

aber in einen Punkt haddu Recht
Bewegungsprofile sind sehr Interressant.
zum Beispiel: wer besucht regelmässig die Kirche,die meisten Kirchen haben einen Handymast aufn Dach,den kann man auch auf 20m einstellen.BINGO

oder wer besucht die Deutsche Bank in Frankfurt
oder den Puff im Wald
oder das Waffengeschäft
oder den Schiesstand
oder die Tankstelle

ich glaube jetzt haben einige von den Leuten die ich nicht mag einen St*****

also ich bin gegen das Gesetz,aber der Widerstand dagegen,also echt, ihr könntet auch versuchen einen Schalke Fan seine Dauerkarte weg zu nehmen,vollkommen sinnlos!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 19:58   #12
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.153
Standard

Was schlechtes über Vorratsdatenspeicherung.
Hier sieht man, was der Herr Dr. Dieter Wiefelspütz, für einen Müll von sich gibt.

http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_d...tml#frage78879

Zitate: Dieter Wiefelspütz

Zitat:
Vorratsdatenspeicherung hat mit Terrorismusbekämpfung relativ wenig zu tun. Ich wäre für die Vorratsdatenspeicherung auch dann, wenn es überhaupt keinen Terrorismus gäbe.
Zitat:
Sie werden hinnehmen müssen, daß der vom Volk legitimierte Gesetzgeber in Sachen Vorratsdatenspeicherung anders entschieden hat, als Sie es für richtig halten.
Hinnehmen müssen? Wenn ich sowas und anderes schon lese...
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 01:26   #13
Tobsucht
Jungspund
 
Benutzerbild von Tobsucht
 
Registriert seit: 06.04.2007
Beiträge: 24
Standard

So nun gibt es mal meinen Senf

Das hier ist das einzige Handfeste Thema in dem es in letzter Zeit Postings gab. Es ist auch noch äußerst wichtig. Und das 13.000 dabei mittmachen ist gut, sehr gut sogar aber lange noch nicht gut genug.

Denn jeder baut sich in der Modernen Welt sein eigenes Gefängniss wenn ihr denkt das wir hier in Deutschland nicht beobachtet werden naja dann Täuscht ihr euch.

Die wissen wenn es drauf an kommt mehr über euch als euch lieb ist.

Deshalb alle anmelden, das ding unterschreiben und auch abschicken.

Denn das geht uns alle an

Achja und Lars willi

Wer aufhört für seine Freiheit zukämpfen ..... naja last es mich mit den Worten einer umstrittenen Band sagen

Lieber stehend sterben, als kniend leben
Tobsucht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2007, 02:46   #14
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Das is von ner umstrittenen Band?
Hm, umstritten. Umstritten sin ja nur rechte...hm...
hm...Onkelz?
wobei, ob die rechts sind?
braun warn se mal, jetzt machen sie auf nichtbraun.
I hör sowas net, klingt scheiße.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2008, 20:25   #15
Luzifer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das ist nichts neues, jeder wird im Internet überwacht, manchmal sind Internet nutzer zu leichtsinig mit persönliche daten, und mich persönlich finde ich internet kontrole erwüntschenswert, es ist an der zeit, hier im Internet ordnung zu bringen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 15:41   #16
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Bring erstmal Ordnung in deine Rechtschreibung... über deine Ansichten reden wir dann.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2008, 20:13   #17
Professor-Sage
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 117
Standard

Bei allen notwenidgen Respekt, ich sehe mich wohl gezwungen, in diesen Falle den Advocatus Diaboli zu spielen.
Wie die meisten Menschen bereits erkannt haben, birngt alles seine vor und Nachteile mit sich: Zweifelsohne birgt die Vorratsdatenspeicherung (in folgenden kürze ich dass mal einfach als VDS ab) eine Menge von Gefahren. Interessant ist hierbei, dass jene nicht so hoch sind, wie man meinen sollte, da meines wissens nach (bitte spart euch bei den Antworten euer "Du bist nicht informiert und hast keine Ahnung") jene Daten zum größten Teil sofort wieder gelöscht werden. Desweiteren möge bedacht werden, dass werder unsere großmächtige Bundesrepublik, noch sonst ein westlicher Staat der Erde die Ressourcen besitzt, dass ganze Internet effektiv zu überwachen. Wir sprchechen hier immerhin von hundertaussenden von Seiten und tausenden von Foren. Könnte man dies alles kontrollieren, hätte die Polizei wohl kaum derartige probleme mit Kinderporno Seiten.
Gerade diese unübersehbarkeit kann durchaus von Terroristen genutzt werden, ihre Pläne abzustimmen. Ist es richtig das Leben hunderter, vielleicht tausender zu riskieren, nur weil ihr Gefahr lauft, eure (bitte verzeiht mir) absolut unrelevanten Mails zu lesen (wobei wir hier von einer wahrhaftig geringen wahrshceinlichkeit sprechen). Der moderne Staat muss einen schmalen grad gehen zwischen Terrorismus bekäämpfung und Datenschutz, und der ist hier offensichtlich noch nicht überschritten. Dabei fällt mir dass Beispiel DNA Dateien ein: Was spricht dagegen, dass die Polizei eure DNA bekommt? Was soll sie damit machen? Euch klonen? Im Gegenzug könnte damit hunderten Opfern Gerechtigkeit geschehen. Dieser Fall läuft ähnlich: Regierungsbeamt die euch nicht kennen erfahrenmit einer Wahrscheinlichkeit von 1:1000000 die Seiten auf denen ihr gewesen wart. Na und? Wenn ihr nichts illegales betreibt, kann es euch doch eigentlich egal sein oder? Und im Gegenzug bekommen wir ein paar potenzielle Massen mörder in die Hände (wobei die VDS natürlich nicht die letztendliche Lösung für das Problem Terrorismus darstellt).

PS: Ich entschuldige mich in aller Form für alle Rechtschreibfehler und weise daraufhin, dass diese für den Inhalt unerheblich sind.
Professor-Sage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2008, 02:40   #18
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Hehe alte Geschichte, man ist ja jemand der nichts unrechtes treibt also darfs die Polizei ruhig sehn.

Das ist etwa gegen das sich mein Inneres sträubt. Klar hab ich nichts dagegen, wenn Kinderschänder gefasst werden (man hat manchmal dein Eindruck, das die Internetuser nur aus Pornoseitenguckern und Kinderschändern bestehen).

Ich wehre mich aber gegen eine generelle Kontrolle von jedermann also auch mir. Warum? Das ist der letze Schritt vorm Polizeistaat.
harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2008, 20:27   #19
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard

Ein erster Erfolg:

Zitat:
Karlsruhe schränkt Vorratsdatenspeicherung ein - Datenschützer fordern Zypries' Rücktritt

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung begrüßt die heute verkündete Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die von CDU, CSU und SPD beschlossene verdachtslose Sammlung der Verbindungs- und Standortdaten der gesamten Bevölkerung (Vorratsdatenspeicherung) durch einstweilige Anordnung einzuschränken. Die Verfassungsrichter entschieden: "In dem Verkehrsdatenabruf selbst liegt ein schwerwiegender und nicht mehr rückgängig zu machender Eingriff in das Grundrecht aus Art. 10 Abs. 1 GG (Schutz des Telekommunikationsgeheimnisses). Ein solcher Datenabruf ermöglicht es, weitreichende Erkenntnisse über das Kommunikationsverhalten und die sozialen Kontakte des Betroffenen zu erlangen."

Ralf Bendrath vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung betont: "Das Verfassungsgericht ist bei Eilentscheidungen traditionell zurückhaltend. Dass die Richter in diesem Fall die Weitergabe der Daten auf die Verfolgung schwerer Straftaten beschränkt haben, zeigt, dass hier ein gravierender Grundrechtseingriff vorliegt. Die jüngsten Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts zur Online-Durchsuchung und KFZ-Kennzeichenerfassung machen deutlich, dass das Bundesverfassungsgericht dem Sicherheitswahn der Innenminister die Grundrechte entgegenhält."

"Wir sind weiter überzeugt, zusammen mit den mehr als 34.000 MitklägerInnen die verdachtslose Überwachung der Telekommunikation stoppen zu können", sagte Werner Hülsmann vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung. [...]
Quelle und mehr: AK Vorratsdatenspeicherung

Zitat:
Bitte bevorraten Sie sich

Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Vorratsdatenspeicherung dürfen die Daten nur genutzt werden, wenn eine schwere Straftat vorliegt, aber es gibt noch weitere Konsequenzen.

Das Bundesverfassungsgericht hat am 19.03.2008 dem Eilantrag von acht Beschwerdeführern, den Vollzug der Vorratsdatenspeicherung zu stoppen, teilweise stattgegeben. Für die Gegner der Überwachung ist das weder ein Sieg noch eine Niederlage. Die Konsequenzen der Entscheidung erschließen sich erst aus der Begründung. Die aber hat es in sich. [...]
Quelle und mehr: Telepolis
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2008, 21:17   #20
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.262
Standard

Erfolg? Unsinn. Die Berufsnaiven haben natürlich ein Schlupfloch "für schwere Straftaten" wie z.B. Mord oder Terrorismus freigelassen. Und ich bin mir ziemlich sicher, die Strafverfolgungsbehörden können (und dürfen - aufgrund anderer Berufsnaiver, die ihren Job nicht tun - und werden auch) auch aus einem Falschparkerknöllchen einen "konkreten Anfangsverdacht" für Terrorismus konstruieren.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:13 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.