:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2007, 20:00   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.734
Standard Buch über Verschwörungstheorien

Sehr schlicht
Wolfgang Wippermann hat ein Buch über Verschwörungstheorien geschrieben

http://www.jungewelt.de/2007/11-05/002.php

Zitat:
Manch einer ist so überzeugt, daß er gar nicht weiß, wovon. Den Eindruck erhält, wer das Buch »Agenten des Bösen. Verschwörungstheorien von Luther bis heute« des Historikers und Professors an der Freien Universität Berlin Wolfgang Wippermann liest. Der Band soll eine Art Generalabrechnung mit verschwörungstheoretischen Denkansätzen sein. Prinzipiell erhebt Wippermann den Anspruch, eine allgemeingültige Erklärung für das Phänomen der Verschwörungstheorien zu liefern. Dabei zeigt seine Arbeit dem Leser in erster Linie, wie er, Wippermann, gedanklich das Problem erfaßt: nämlich ungeschickterweise genau in der Art, die er Verschwörungstheoretikern vorwirft – komplexitätsreduzierend. In der Welt seines Buches gibt es keine realen Verschwörungen, gibt es keine Geheimdienste, die verdeckte Operationen ausführen, gibt es keine Strategie der Spannung, keinen verschwörerischen Staatsterror, keinen Terrorismus unter falscher Flagge, hat es eine kriminelle Freimaurerloge wie P2, die in Italien den Staat unterwanderte, nie gegeben, gibt es überhaupt keine verschwörerisch agierenden Macht*eliten, kurz: in der »Sinnprovinz« des Bandes ist die Wirklichkeit ein eindimensionales Gedankengebäude. Das Ergebnis steht von vornherein ziemlich fest. Wo Wirklichkeit so zu einem normativen, wenig reflektierten Glaubensbekenntnis wird, da fristen auch Verschwörungstheorien ein Dasein in der Sphäre der Mythen. Akzeptiert der Leser allerdings solche Entdifferenzierung der Wirklichkeit, wird alles möglich.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2007, 20:47   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard

Was jetzt irgendwie nicht ganz hier her passt, aber mir gerade einfiel in dem Zusammenhang ist, dass es zu tatsächlichen Verschwörungen wie z.B. P 26 oder Gladio - wenn überhaupt - deutlich weniger Literatur gibt, als über die diversen Verschwörungstheorien. Oder kommt mir das nur so vor?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2007, 21:38   #3
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.734
Standard

Nein, ich denke Dein Gefühl trügt Dich nicht.

Aber "echte" Verschwörung ist ja langweilig. Da muß man in mühevoller Kleinarbeit Fakten zusammentragen und sich durch staubige Archive quälen.

Es ist doch viel einfacher, eine hübsche Idee zu nehmen und sich etwas auszudenken. Material gibt es von anderen Verschwörungstheoretikern frei Haus.

Diese Technik ist mir bei meinen Recherchen zu RLC aufgefallen.

Aber könnte Da nicht auch eine gigantische Verschwörung im Spiel sein. Über Nacht wurde mir ein zeitraubender Job bei einem Pharmakonzern angeboten. Vermutlich um mich von weiteren Nachforschungen abzuhalten. Ich war zu nahe am Geheimnis und habe es nicht einmal gemerkt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2007, 18:03   #4
Ponte
Jungspund
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 16
Standard

Ein aufgeklärter Kriminalfall produziert im Normalfall (natürlich nicht immer) auch weniger Aufsehen und somit zugehörige Literatur als ein nicht aufgeklärter.

Die Tatsache, dass Verschwörungstheorien, die nicht aufgeklärt sind (und das sind sie ja in der Mehrzahl), mehr Popularität zeigen, liegt meiner Meinung nach auf der Hand und kombiniert sich sicherlich mit dem was Perfidulo angedeutet hat.

Gruss
Ponte
__________________
Kürzlich mal aufgeschnappt: "Vorurteile disqualifizieren Wissenschaftlichkeit."
Ponte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2007, 20:47   #5
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Das Problem ist glaub ich auch die Phantasie des Menschen. Viel zu viele Dinge sind manchmal halt einfach "zu leicht erklärt".

Nehmen wir mal "Elvis". Er war ein Idol für so viele Menschen, die ihn schon beinahe Götzenverehrung entgegenbrachten. Und dann stirbt er einfach völlig überfettet an einer Überdosis Medikamente und Drogen beim Kacken auf dem Scheisshaus.

Selbes könnte man für Jesus sagen - da wurde richtiggehend eine Religion daraus. Ich persönlich glaube tatsächlich, das es mal so einen Revoluzzer gegeben hat, der mit seinen Ideen und seiner Art zu predigen einfach extrem seiner Zeit vorraus war. Aber halt doch nur wie ein Mensch verhaftet und bestraft wurde, weil er nicht ins lokale politische/religiöse System passte...

Es ist einfach für viele "begeisterte" Menschen nicht zu glauben, das normale menschliche Personen, welche sich aus der Masse herausheben, auch einfach völlig menschlich sterben....

Da kann dann einfach nicht sein, was nicht sein darf. Und die "langweillige" Realität wird abgetan als vertuschende Erklärung, die ganz bestimmt gelogen ist, ja einfach sein MUSS, weils mit dem eigenen Weltbild nicht übereinstimmt...


Ja natürlich gibt es auch ECHTE Verschwörungen. Mein Gott, wer hat sich nicht selbst schon mal mit anderen verschworen, um etwas zu vertuschen.... mit den Kumpels um über die Beule an Daddys Auto das Maul zu halten.... so fängts an...

Und wenn es richtig um Geld und Macht geht, natürlich, da werden dann auch "gefährlichere" Spielchen getrieben....

Aber: Das Problem ist, das man von ECHTEN Verschwörungen entweder noch nie was gehört hat, oder das wenn diese aufgetaucht sind, diese auch meistens aufgeklärt wurden und wiederum langweillige Ergebnisse ergaben... siehe z.b Watergate Affäre.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2007, 21:03   #6
Elting
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elting
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Original von Llewellian
Und dann stirbt er einfach völlig überfettet an einer Überdosis Medikamente und Drogen beim Kacken auf dem Scheisshaus.
Danke Llewellian: mit deiner ungeschönten, vor brutalem Realismus schreienden Umschreibung von Elvis Abgang von diesem Planeten hast du mir nochmal vor Augen geführt, dass auch er nur ein Mensch war und heute nicht auf irgend einer geheimen Insel im Pazifik, zusammen mit Kennedy und Marilyn, martinischlürfend und über die Sterblichen philosophierend, unter einem Sternenhimmel auf weissen Sand wandelnd, lebt... die Gitarre immer dabei um ein paar Akkorde anzuschlagen und, mit verträumten Blick, "In The Getto" ins Lagerfeuer zu hauchen...

Aber es ist so!
Ich hatte nie was mit Lady Di am Hut, aber als sie starb konnte ich es einfach nicht glauben und heute möchte ich lieber an eine schöne Verschwörung seitens der Royals glauben, als an das Bild einer zermatschten Di im Autowrack... Lady Di bei einem ordinären Autounfall gestorben? Never...
Elting ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2007, 21:10   #7
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.734
Standard

Zitat:
Original von Llewellian
Aber: Das Problem ist, das man von ECHTEN Verschwörungen entweder noch nie was gehört hat, oder das wenn diese aufgetaucht sind, diese auch meistens aufgeklärt wurden und wiederum langweillige Ergebnisse ergaben... siehe z.b Watergate Affäre.
Genau darauf wird in dem Artikel auch eingegangen, aber Postings mit kompletten Kopien anderer Texte sind zurecht verpönt. Aber es ist ja über den Link zugänglich.

Das Problem bei den echten Verschwörungen ist doch, daß es tatsächlich Feinde der freiheitlich-demokratischen Grundordnung gibt, die überhaupt keinerlei Skrupel kennen (Mord, Unterdrückung, Bestechung usw.), aber im normalen Leben völlig harmlos daherkommen und geachtete Politiker oder Geschäftsleute sind, die man zu kennen glaubt.

Da ist es einfacher, an Illuminaten oder Freimaurer zu glauben, die im Geheimen ihr Unwesen treiben.

Möglicherweise (aber das kennen wir aus der UFO-Szene) wird diese Geheimbündelei bewußt am Leben erhalten (durch Veröffentlichungen und jetzt im Internet), um von den wahren Schurken abzulenken.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2007, 22:13   #8
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Naja, von den "wahren Schurken" abzulenken? Dafür braucht man keine Illuminaten oder sonstwas, damit ködert man eh nur die Spinner. Die meisten Menschen würden jemanden auslachen, der verbreitet "die Illuminaten waren es". Das hat sich spätestens nach den Hexenverbrennungen aufgehört...

Nein, dafür hat man das, was man im Englischen so schön mit "Scapegoat" ausdrückt, es wird einfach ein Untermanager vorgeschoben, ein Politiker, irgendjemand halt, der den Kopf hinhält, verurteilt wird, meistens noch gut dabei rauskommt und für seinen Abgang auch noch richtig belohnt wird....

Hab ich schon mit meinem kleinen Bruder gemacht, wenn ich mal richtig Mist gebaut hab. Er bekam 10 Mark, hat gesagt er wars und sich die Watschen abgeholt dafür...
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Buch über Civilisation vor unserer Civilisation Lukas the brain Buchtipps von unseren Usern 7 01.04.2008 23:19
Buch über Kannibalismus Lukas the brain Biete... Suche... 7 07.05.2007 19:52
BUCH ÜBER EXTREMEREIGNISSE: Monsterwellen und mehr Desert Rose Buchtipps von unseren Usern 0 06.01.2006 12:09
Suche Ultimatives Buch über.... RedneX Buchtipps von unseren Usern 2 31.08.2004 10:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.