:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Fakes & Hoaxes

Fakes & Hoaxes Gerade auch im Bereich der Grenzwissenschaften tummelt sich so manche Fälschung, Ente etc. Hier ist der rechte Ort entlarvte zu präsentieren oder auch vermutete zu diskutieren.

Umfrageergebnis anzeigen: Warum denkt ihr wir kommen von Affen?
denke ich nicht ! 6 54,55%
denke ich weil es alle sagen und es sogar mein Religionslehrer glaubt. 0 0%
weiß ich weil ich es selbst beobachten konnte (bitte Erläuterung posten!) 3 27,27%
weiß ich weil ich ein Wissenschaftliches Experiment kenne das es beweißt (bitte Erläuterung posten!) 2 18,18%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 11. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2007, 19:49   #21
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Natürlich finden Mutationen statt, das bestreitet keiner.
Nur sind sie halt meist (groooooooßes meist) degressiv und erzeugen nicht neue Arten, sondern Krüppel die nicht überlebensfähig sind.
http://www.talkorigins.org/indexcc/CB/CB101.html

Das mit der Definition von "Mikroevolution" und "Makroevolution" läßt sich ja klären, indem man hier eine Definition anbringt, dann könnte man wenigstens über deren Sinnhaftigkeit diskutieren, statt dumpf rumzubrabbeln, weil man mal ausnahmsweise eine Diskrepanz zwischen zwei Standpunkten, die nicht der eigene waren, entdeckt hat. mE werden solche Begriffe benutzt, um eine Unterscheidung zu treffen, die den "Evolutionsgegnern" zufällig ganz gut in den Kram paßt, die aber in der Realität nicht vorhanden ist. Die von dir ignorierte Tatsache, dass Speziation beobachtbar ist und beobachtet wurde, und die die Grundlage des "Arguments" darstellt, wird davon ja nicht berührt. Aber warum sollte man auch über etwas Reden, wenn man eh schon verloren hat, gell?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 20:08   #22
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Gott und einige Wissenschaftler wollten einen Wettbewerb. Wer zuerst einen Menschen erschaffen konnte, der gewinnt. Die Wissenschaftler sagten zu Gott: "Wir brauchen dich nicht mehr. Wir können selber künstliches Leben erschaffen." Da ließ sich Gott auf einen Wettbewerb ein, wer zuerst ein menschliches Leben erschaffen könne. Da nahmen die Wissenschaftler einen Kloß Erde (Gen. 2:7) und wollten sich an die Arbeit machen, als Gott protestierte: "Ihr verstoßt gegen die Wettbewerbsregeln! Das da ist meine Erde, die ich geschaffen habe (Gen. 1:1). Benutzt gefälligst eure eigene Erde."
http://www.solidrockfaith.com/Genesis.html
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 21:07   #23
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

es ist bewiesen das wir vom Affen abstammen

es kommt nämlich bei Affen und beim Menschen vor das er anfängt mit Scheisse zu schmeissen wenn man ihn in einen Käfig sperrt
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 21:15   #24
Manu
Benutzer
 
Benutzerbild von Manu
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Hinter dir
Beiträge: 89
Standard

Bis jetzt hat einer angegeben er kenne ein Wissenschaftliches Experiment das die Evolution beweißt und 2 haben sogar angegeben sie hätten die Evolution selbst beobachten können! Aber natürlich hat nicht einer von den drei die diese unglaublich wichtigen Wissenschaftlichen Erkenntnisse gemacht haben wonach zehntausende von Forschern seit über 150 Jahren gesucht haben, sich die Mühre gemacht uns darüber zu informieren. DAMIT ERKLÄRE ICH DIE UMFRAGE JETZT BEREITS NACH 3 STUNDEN ALS UNGÜLTIG!


LOL... es ist jedesmal so... ich werde mich nich an der Diskussion beteiligen weil das immer viel zu hitzig wird. Lustig finde ich aber das es eben wirklich keiner wissenschaftlich nachweißen kann und es keinerlei wissenschaftliche Vorteile bringt, die Leute es aber trotzdem für Wissenschaft halten. Ich mein hey... bloß weil ich sage das es keine Beweiße für Darwins Theorie gibt, bin ich doch nicht gleich religiös oder gar abergläubisch!
Manu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 21:44   #25
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

doch,ich habe ein wissenschaftliches Experiment angeführt
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 21:59   #26
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard

Auf dumme Um-Fragen gibt es halt dumme Antworten!
Wundern braucht dich das nicht!
Aber jetzt mal im ernst welches Ergebnis sollte dabei auch rauskommen?
Echt wenn ich schon die Fragen lese!

Zitat:
Ich mein hey... bloß weil ich sage das es keine Beweiße für Darwins Theorie gibt, bin ich doch nicht gleich religiös oder gar abergläubisch!
Du machst aber den Eindruck. Und wenn du nicht diskutieren willst dann bist du hier eindeutig am falschen Ort.
Echt he Leute wie du gehen mir so auf den Sack!
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 22:19   #27
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Original von Manu
Bis jetzt hat einer angegeben er kenne ein Wissenschaftliches Experiment das die Evolution beweißt
Bist du eigentlich des Lesens mächtig?

Zitat:
Original von Lars WillenNichts weiter will ich gerne festgehalten haben.
Mit diesem Satz bin ich vollkommen zufrieden.
Denn er bedeutet, dass nicht alles andere Schwachsinn ist, dass nicht jeder der auf Mängel dieser Theorie hinweist ein ahnungsloser Geldschneider ist.
Natürlich. Das behauptet ja auch keiner. Im Gegenteil: Kritik an wissenschaftlichen Theorien ist eine der wichtigsten Bestandteile wissenschaftlicher Arbeit. Damit ist jeder, der begründete Kritik an der Evolutionstheorie (oder Gravitationstheorie oder Relativitätstheorie oder anderen Theorien) äussert, ausgesprochen gern gesehen.
Denn nur wenn allfällige Unstimmigkeiten aufgedeckt werden, kann man sicher sein, nicht einem Hirngespinst Zeit und Geld zu opfern.

Kritik ist keinesfalls das, was als schwachsinnig oder rein finanziell motiviert bezeichnet werden sollte.
Was jedoch schwachsinnig ist, ist das Umdefinieren von Begriffen, damit sie keinen Sinn mehr ergeben und dann als Kritik an einer Theorie anzuführen, dass der selbst umdefinierte Begriff keinen Sinn macht. Das ist die Wookie-Technik und sie ist nicht nur absurd, sondern auch dämlich und leicht zu durchschauen.
Wenn also einer einen Begriff aus der Biologie nimmt (wie z.B. Makroevolution, der die Aufeinanderfolg mehrerer Evolutionsschritte bezeichnet) und diesen umdefiniert (dass er fortan in den eigenen Publikationen das spontane entstehen vollständiger Organe bedeutet) und dann ankreidet, dass man das Entstehen von ganzen Organen noch nie beobachtet hat, damit dieser Begriff einen inexistenten Sachverhalt bezeichnet und damit der Begriff und auch die darin enthaltenen Teilbegriffe (vor allem 'Evolution') widerlegt seien, dann macht er damit mehrere Fehler (deren sich die Urheber dieses Mindfucks auch bewusst sind).
1) Wenn der Begriff umdefiniert ist, dann bezeichnet er nicht mehr den ursprünglichen Sachverhalt und ist nicht mehr mit dem alten Begriff gleichzusetzen.
2) Wenn man einen Begriff absichtlich so definiert, dass er keinen Sinn macht, dann ist es komplett überflüssig, die Sinnlosigkeit wortreich herzuleiten.
3) Nur weil ein selbstgeschöpfter Begriff keinen Sinn macht, muss das noch nicht für alles gelten, mit dem das selbe Wort in Verbindung steht.
4) Die Evolutionstheorie widerspricht dem Enstehten kompletter Organe aus dem Nichts grundsätzlich, wodurch die betreffenden Kreationisten nichts heruasfinden, was die Evolutionstheorie nicht schon längst vertreten würde. Nur, weil man dem Enstehen von Organen ex nihilo einen neuen Namen gibt, der in der ET schon verwendet wird, heisst das nicht, dass die ET diese Enstehung propagiert.

Analog könnte ich also auch Gravitationskonstante als eine Konstante Gravitationsbeschleunigung auf der Erde umdefinieren und könnte so ganz einfach durch die Messung der Fallbeschleunigung am Pol und am Äquator beweisen, dass es diese konstante Anziehungskraft nicht gibt. Aber auch damit würde ich die Gravitationstheorie nicht widerlegen.

Und wenn so ein Manöver gemacht wird, um Bücher zu verkaufen, dann ist es nicht nur Bullshit, sondern finanziell motivierter Bullshit und das ist PFUI!
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 23:36   #28
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Dir ist aber schon klar, dass auch die Newtonschen Gesetze so ganz wirklich nicht stimmen und nur recht brauchbar in der Praxis sind, weil sie Ergebnisse bringen die n a h e an der Realität sind?

Zitat:
Original von Tarlanc
Zitat:
Original von Lars WillenNichts weiter will ich gerne festgehalten haben.
Mit diesem Satz bin ich vollkommen zufrieden.
Isch bin net der lars....herrschaft, da spürt man doch einen Unterschied.
(lars is viel witziger )

Zitat:
Das behauptet ja auch keiner. Im Gegenteil: Kritik an wissenschaftlichen Theorien ist eine der wichtigsten Bestandteile wissenschaftlicher Arbeit. Damit ist jeder, der begründete Kritik an der Evolutionstheorie (oder Gravitationstheorie oder Relativitätstheorie oder anderen Theorien) äussert, ausgesprochen gern gesehen.
Denn nur wenn allfällige Unstimmigkeiten aufgedeckt werden, kann man sicher sein, nicht einem Hirngespinst Zeit und Geld zu opfern.
Ich glaube, dann hast du von Gitt ein falsches Bild. Er bezeichnet die ET keineswegs als völlig unbrauchbar und Scharlatanerie. Er weist eben auf Mängel hin.
Ich kenne wie gesagt nur diesen Vortrag und beziehe mich vollständig darauf.
Die ET ist aber irgendwie was Kritik angeht aussenvor...wer es wagt, wird zum religiösen Fanatiker oder eben hilfsweise Betrüger erklärt.
Is das ne Religion? Man könnts meinen...wer ruft hier eigentlich Jehova, und wer steinigt?

Zitat:
wie z.B. Makroevolution, der die Aufeinanderfolg mehrerer Evolutionsschritte bezeichnet) und diesen umdefiniert (dass er fortan in den eigenen Publikationen das spontane entstehen vollständiger Organe bedeutet)
Wo liegt der Unterschied?
Eine Niere ist halt mal erst eine Niere wenn sie fertig ist, und eine halbfertige Niere ist ressourcenverschwendung, die sich nicht über tausende Generationen durchsetzt.
Zur Entstehung einer Niere sind also zig gleichzeitige Mutationen nötig. Die sind doch recht unwahrscheinlich.

Zitat:
Und wenn so ein Manöver gemacht wird, um Bücher zu verkaufen, dann ist es nicht nur Bullshit, sondern finanziell motivierter Bullshit und das ist PFUI!
Wenn man die ET öffentlich als vollkommen stimmige Theorie darstellt, wie das viel häufiger vorkommt, und sie gar als Waffe missbraucht um Dinge wie die Genesis zu diskreditieren, oder Scheiße wie den Marxismus daraus herleitet...was ist das?

Und jetzt sag mir mal, was im Leben ist nicht finanziell (oder machtpolitisch, fast dasselbe) motiviert?
Altruismus ist selten, auch in der Wissenschaft.
Ist Stephen Hawking ein schlechter Mensch, weil er haufenweise Geld verdient mit seinen Büchern?
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 07:44   #29
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Original von da kami
Ich glaube, dann hast du von Gitt ein falsches Bild. Er bezeichnet die ET keineswegs als völlig unbrauchbar und Scharlatanerie. Er weist eben auf Mängel hin.
Nein, er weist nicht auf Mängel hin, er konstruiert Mängel, weil er in der Evolutionstheorie keine findet, diese aber finden müsste, um seine Meatphysischen Überlegungen zu rechtfertigen.
Und die Konstruktion dieser Mängel beinhaltet nicht nur die Umdefinition von Begriffen, sondern teilweise auch die Konstruktion von Strohmann-Theorien, welche er dann als Evolutionstheorie bezeichnet und zerlegt, weil er sie ja selber erfunden hat und weiss, wo die Fehler sind. Das ist billig und komplett bescheuert.

Zitat:
Zitat:
wie z.B. Makroevolution, der die Aufeinanderfolg mehrerer Evolutionsschritte bezeichnet) und diesen umdefiniert (dass er fortan in den eigenen Publikationen das spontane entstehen vollständiger Organe bedeutet)
Wo liegt der Unterschied?
Eine Niere ist halt mal erst eine Niere wenn sie fertig ist, und eine halbfertige Niere ist ressourcenverschwendung, die sich nicht über tausende Generationen durchsetzt.
Zur Entstehung einer Niere sind also zig gleichzeitige Mutationen nötig. Die sind doch recht unwahrscheinlich.
Das ist ja exakt das, was ich sage (Schreibe ich eigentlich Chinesisch?).
Die Spontane Entstehung von Organen ist eine blödsinnige Annahme. Und auch wenn Gitt und Junker diesem Vorgang den Namen 'Makroevolution' geben, hat das nichts mit Evolution zu tun.
Ich gebe dir völlig recht, dass eine halbfertige Niere nutzlos wäre. Aber da die Evolutionstheorie selbst besagt, dass das nutzlos wäre und mit keinem Wort behauptet, dass es halbfertige Nieren oder die spontane Enstehung einer Niere gegeben hat, bringt dieses Argument nichts, um über die Evolutionstheorie zu diskutieren.

Es sind sich ja alle einig, dass die Neuentstehung kompletter Organe schlicht und einfach unmöglich ist (ausser den ID-Vertretern, die fest davon ausgehen, dass Organe nur so entstehen), also ist es völlig sinnlos, darüber zu diskutieren.

Zitat:
Wenn man die ET öffentlich als vollkommen stimmige Theorie darstellt, wie das viel häufiger vorkommt, und sie gar als Waffe missbraucht um Dinge wie die Genesis zu diskreditieren, oder Scheiße wie den Marxismus daraus herleitet...was ist das?
Das ist auch PFUI. Darum macht man es ja auch nicht. Ausser natürlich man wäre ein böser Mensch.
Zitat:
Ist Stephen Hawking ein schlechter Mensch, weil er haufenweise Geld verdient mit seinen Büchern?
Stepehn Hawking lügt nicht vorsätzlich, um seine Bücher zu verkaufen. Dadurch ist er einfach ein erfolgreicher Autor. Da Gitt, Junker und Scherer aber wissen, dass sie kompletten Mist schreiben und dass keines ihrer Argumente verhält, sind sie nicht mit Hawking zu vergleichen. Sie sind einfach professionelle Lügner und Verbreiter von Bullshit. Und solche Menschen mag ich nicht.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2007, 10:29   #30
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Dir ist aber schon klar, dass auch die Newtonschen Gesetze so ganz wirklich nicht stimmen und nur recht brauchbar in der Praxis sind, weil sie Ergebnisse bringen die n a h e an der Realität sind?
Was willst du damit sagen? Dass du denkst, dass die ET taugt, weil sie sich genauso verhält, und dass Kreationismus nichts taugt, weil er einfach keinen Sinn ergibt?

Zitat:
Damit ist jeder, der begründete Kritik an der Evolutionstheorie (oder Gravitationstheorie oder Relativitätstheorie oder anderen Theorien) äussert, ausgesprochen gern gesehen.
Das Schlüsselwort hier ist "begründete". Was in diesem Thread bislang gebracht wurde, erfüllt dieses Kriterium nicht.

Zitat:
Denn nur wenn allfällige Unstimmigkeiten aufgedeckt werden, kann man sicher sein, nicht einem Hirngespinst Zeit und Geld zu opfern.
Was aber nicht geschehen ist. Das hättest du nur gern. Dummerweise liest du ja nur jede zweite Zeile.

Zitat:
Ich kenne wie gesagt nur diesen Vortrag und beziehe mich vollständig darauf. Die ET ist aber irgendwie was Kritik angeht aussenvor...wer es wagt, wird zum religiösen Fanatiker oder eben hilfsweise Betrüger erklärt.
Das ist ja (wie du ignorierst) getrennt vom Urteil über die verbreiteten Inhalte. Aber wieso sollte man über die Reden, wenn sie ohnehin uninteressant sind oder schon tausendmal diskutiert wurden? Ich finds in solchen Fällen interessanter, dass man auch mit sowas Bauern fangen kann.

Zitat:
Is das ne Religion? Man könnts meinen...
Bloß weil es hier Leute gibt, die so vehement auf die Fakten hinweisen, wie du es nur auf religöse Inhalte kannst, heißt das nicht, dass das alle Religiöse sind. Es soll auch Leute geben, die denken können.

Zitat:
Eine Niere ist halt mal erst eine Niere wenn sie fertig ist, und eine halbfertige Niere ist ressourcenverschwendung, die sich nicht über tausende Generationen durchsetzt.
http://www.talkorigins.org/indexcc/CB/CB921.html lesen, verstehen, antworten.

Zitat:
Wenn man die ET öffentlich als vollkommen stimmige Theorie darstellt, wie das viel häufiger vorkommt, und sie gar als Waffe missbraucht um Dinge wie die Genesis zu diskreditieren, oder Scheiße wie den Marxismus daraus herleitet...was ist das?
Öhm, Genesis zu diskreditieren ist völlig Legitim, ich bin auch der Meinung, wer Phil Collins hören mag, darf das gern tun, solang er mich damit nicht behelligt.

*hust*

Ähm, nein. Also, Bestandteile der Bibel kann man gar nicht "diskreditieren". Dazu müßten sie ja irgendwelche glaubwürdigen Inhalte aufweisen. Tun sie ja aber nicht.

Wenn du denkst, dass die Beschreibung der Evolution irgendwie beispielsweise Marxismus unterstützt, unterliegst du erstens der Täuschung des Naturalisten (nur, weil irgendwas so ist, wie es ist, heißt es nicht, dass es überall so sein sollte), vergißt zweitens, dass es völlig an den Haaren herbeigezogen ist, eine politische Theorie wie meinetwegen Marxismus (wie du in diesem zusammenhang auf Marxismus kommst, ist mir im übrigen nicht ganz klar, letztlich aber auch egal) auf der Evolutionstheorie zu gründen und drittens zeigst du, dass du meine vorigen Posts nicht gelesen hast. Was ich ja gewohnt bin.

Was Leute aus der Bibel "hergeleitet" haben, muß ich dir ja hoffentlich nicht mehr erklären.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
evolution

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.