:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2002, 13:05   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Ausrufezeichen Vakuumdomänen

Da hab ich mal wieder von etwas ganz seltsamem gelesen! Von Vakuumdomänen...

Zitat:
Negative Massen und Antigravitationskräfte

Grundlage dieser Theorie ist die Existenz von negativen Massen und Antigravitationskräften im Universum, wie sie 1998 erstmals durch das Hubble-Weltraumteleskop nachgewiesen wurden (vgl. »Vernetzte Intelligenz«). Normalerweise befinden sich positive und negative Massen im Gleichgewicht, wodurch ein Vakuum im Weltraum insgesamt die Masse Null hat und Antigravitationskräfte keine wesentliche Rolle spielen.

Dmitrijev und Djatlov stellten allerdings die ketzerische Frage, was geschehen würde, wenn dieses Gleichgewicht einmal über längere Zeit verletzt würde.

Das Ergebnis ihrer Berechnungen war eine Sensation: In Bereichen des Vakuums, in denen ein Mißverhältnis zwischen positiven und negativen Massen entsteht – Dmitrijev und Djatlov nennen einen solchen Bereich eine Vakuumdomäne –, sind plötzlich die bekannten Naturkräfte wie Elektrizität und Gravitation aneinander gekoppelt.

Das bedeutet: Innerhalb einer solchen Vakuumdomäne kann sich Gravitation in Elektrizität verwandeln und umgekehrt. Es klingt utopisch, folgt aber ganz klar aus den bekannten und akzeptierten Gleichungen der klassischen Physik! [Quelle: siehe Link weiter unten]
Entwickelt haben soll diese Theorie der Vakuumdomänen Professor Vjatcheslav L. Djatlov, Mathematiker am Sobolev-Institut für Mathematik der sibirischen Sektion der Akademie der Wissenschaften in Novosibirsk zusammen mit seinem Mitarbeiter Alexej N. Dmitrijev.

Vakuumdomänen sollen sich vielfach identisch wie »UFOs« verhalten, sollen gar mit den Gedanken der Menschen kommunizieren können und unter extremen Bedingungen sogar Flugzeuge abstürzen und Börsenkurse kippen lassen.

Sozusagen DIE Erklärung für alles in der Anomalistik...

Wenn es sie denn wirklich gibt.

Was sagen denn unsere Physik-Profis hier dazu?

Hier habe ich das Ganze aufgestöbert: http://fosar-bludorf.netfirms.com/uf...este/index.htm

Ansonsten findet man zum Thema Vakuumdomänen (was für ein Name! ) so gut wie nix im Internet.


Viele Grüße
Acolina
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2002, 23:38   #2
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Standard

Hallo Acolina,

Ein sehr interessantes Buch ist das von Grazyna Fosar und Franz Bludorf Vernetzte Intelligenz ISBN 3930243237.

Darin wird das Thema ''Vakuumdomänen'' genauer beschrieben bzw. behandelt.

Bärbel Mohr schrieb über Vakuumdomänen folgenden Artikel:

http://www.baerbelmohr.de/magazin/be...ntelligenz.htm

Als ich ihn las, löste er bei mir zeitweise einen AHA - Effekt aus. Der Artikel ist wirklich lesens-und nachdenkenswert.

Bärbel Mohr wurde durch ihre Bücher Bestellungen beim Universum und Reklamationen beim Universum bekannt.

Liebe Grüße
ying-yang
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2002, 23:26   #3
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Zitat:
Grundlage dieser Theorie ist die Existenz von negativen Massen und Antigravitationskräften im Universum, wie sie 1998 erstmals durch das Hubble-Weltraumteleskop nachgewiesen wurden
was Hubble so alles kann, leider hab ich noch nichts davon gehört, seltsam. Kannst du mir genaueres berichten?

Gleich voraus ein Buchtipp: Paul Davies, John Gribbin: Auf dem Weg zur Weltformel.

In der Theorie der Quantendynamik kommen solch exotische Zustände wie Antigravitation und negative Masse durchaus vor, allerdings nicht unter normalen Raumzuständen.
In der Kosmologie kommt der Begriff des inflationären Universums vor. Dabei wird angenommen, das für einen kurzen Augenblick nach dem Urknall eine Kraft am Werk war, vergleichbar mit Antischwerkraft, die das Universum, damals noch so klein wie ein Atom, mit ungeheurer Kraft auseinander sprengte. Nach Absinken unter ein bestimmtes Energieniveau konnte diese Kraft aber nicht mehr wirken, die uns bekannte Gravitation sowie die anderen Grundkräfte übernahmen das Ruder.
Diese Kraft könnte durchaus heute noch aktiv sein, etwa bei der Quantenfluktuation des Vakuums, oder bei der Vorgaängen innerhalb der großen Elementarteilchen wie Proton und Neutron. Direkt beobachtbar ist ihre Wirkung allerdings (noch) nicht.

Zitat:
Das Ergebnis ihrer Berechnungen war eine Sensation: In Bereichen des Vakuums, in denen ein Mißverhältnis zwischen positiven und negativen Massen entsteht – Dmitrijev und Djatlov nennen einen solchen Bereich eine Vakuumdomäne –, sind plötzlich die bekannten Naturkräfte wie Elektrizität und Gravitation aneinander gekoppelt.
Da bin ich einmal nicht sicher ob die Kollegen aus dem eisigen Sibirien da nicht etwas beim Wodka trinken übersehen haben.
Soweit ich mit den heutigen Theorien vertraut bin, stehen die Grundkräfte, wie Eletromagnetismus, starke und schwache Kernkraft sowieso in Verbindung und die Gravitation in Verdacht ebenfalls dazu zu gehören, nur eine Einbindung in die Quantenfeldtheorie ist noch nicht geglückt.

Zitat:
Das bedeutet: Innerhalb einer solchen Vakuumdomäne kann sich Gravitation in Elektrizität verwandeln und umgekehrt. Es klingt utopisch, folgt aber ganz klar aus den bekannten und akzeptierten Gleichungen der klassischen Physik!
Na da bin ich einmal gespannt wie das die klassische Physik erklären kann. In der klassischen (Newton) Physik kann nicht einmal der Zusammenhang zwischen dem Elektrischen Feld und dem Magnetischen Feld exakt erklärt werden. Den Link zieh ich mir gleich rein!

Ich mach mir jetzt eine Flasche Wodka auf, dann weiß ich wenigstens nicht von was ich Kopfweh bekommen habe! Nastrowje!
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2002, 23:50   #4
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

@ Ying-Yang

Zitat:
Die Russen haben auch noch herausgefunden, dass unsere DNS Störmuster im Vakuum verursachen und damit magnetisierte Wurmlöcher erzeugen kann. Wurmlöcher sind im mikroskopisch Kleinen in ungefähr das, was Einstein-Rosen-Brücken in der Nähe von schwarzen Löchern (von ausgebrannten Sternen) sind. Sie sind Tunnelverbindungen zwischen ganz unterschiedlichen Bereichen des Universums, durch die Informationen außerhalb von Raum und Zeit hindurchgeschleust werden können.
Ich hoffe das ist der richtige Link, den du gemeint hast.
Da werden einige interessante Dinge angesprochen, aber die Erklärungen, bitte nicht böse sein, sind wirklich sehr an den Haaren herbei gezogen. In bezug auf den oberen Textausschnitt können mich nicht einmal die 15 Wodka die mit den Jungs aus Sibirien getrunken habe, von einem Weinanfall abhalten. Was zum Henker soll das? Was sind magnetisierte Wurmlöcher und nur zur Erklärung: Wurmlöcher sind exakt das gleiche wie Einstein.Rosen-Brücken, und die sind nciht in der Nähe von Schwarzen Löchern, sondern diese sind das eine Ende der Verbindung. Die Erkärung will weißmachen, das Strassen in der Nähe von Kreuzungen vorkommen, nicht das diese durch Strassen gebildet werden.

Es gibt ganz gewiß Dinge die durch den heutigen Stand der Physik nicht erklärt werden können, noch nicht, und ich bin ganz bestimmt kein engstirnig denkender Mensch, aber bei solchen Erklärungen werde ich noch ein paar Flaschen Wodka brauchen!

P.S.: Ist es nicht erstaunlich dass solche bahnbrechenden Entdeckungen in letzter Zeit immer von russischen Wissenschaftlern gemacht werden, von denen es keinerlei wissenschaftliche Publikationen gibt, ja die zum Teil gar nicht existieren. Abgesehen davon das es einige der erwähnten Institute gar nicht gibt.
Ich habe da einmal selbst einen solchen Fall in Österreich überprüft: Ein bekannter deutscher Schriftsteller hat von unglaublichen Entdeckungen geschrieben, die angeblich in Salzburg gemacht worden seinen. Einen ehemaligen Schulkollegen darauf angesprochen stellt dieser in Salzburg Nachforschungen an, und seltsam: die erwähnten Professoren gab es in Salzburg nicht, geschweige den das beschriebene Projekt. Und jeder Österreicher wird mir zustimmen das das bürokratische Österreich nicht in der Lage wäre eine solche großflächige Verschwörung zu vertuschen.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2003, 15:40   #5
Dieter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Richtige Aussagen, falscher Link!

Ich sehe gerade hier die Diskussion über Vakuumdomänen. Leider zitiert Dragonhoard hier nicht die Autoren des Buches "Vernetzte Intelligenz", sondern Bärbel Mohr, die man ja nun nicht gerade als wissenschaftlich kompetent bezeichnen kann. Sie kupfert da zwar eine ganze Reihe von Aussagen aus dem Buch "Vernetzte Intelligenz" ab (auch in ihrem neuen Buch übrigens, ohne ordentlich zu zitieren), vermengt sie aber miteinander und stellt sie teilweise in falsche Zusammenhänge. Bei den "magnetisierten Wurmlöchern" z. B. handelt es sich nicht um eine Entdeckung "der Russen", sondern um eine Interpretation des Phantom-DNA-Effekts (entdeckt von Pjotr Garjajev) durch den finnischen Physiker Matti Pitkänen (s. "Vernetzte Intelligenz").
Was die Vakuumdomänen betrifft, so ist gar keine Quantenphysik dabei im Spiel, nur ganz klassische Maxwell-Gleichungen (und Heavyside-Gleichungen).
Übrigens - Wodka hin, Wodka her - die genannten Wissenschaftler existieren wirklich, und ihre Publikationen können auch teilweise über das Internet eingesehen werden (teils nur in Russisch, teils aber auch auf Englisch).

Es wird sicher so mancher Blödsinn über das Web verbreitet, aber im Zweifelsfall sollte man eben auch das Original lesen und nicht die - schlechte - Kopie.

Viele Grüße

Dieter
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2003, 18:06   #6
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Dragonhoard
@ Ying-Yang

Zitat:
Die Russen haben auch noch herausgefunden, dass unsere DNS Störmuster im Vakuum verursachen und damit magnetisierte Wurmlöcher erzeugen kann. Wurmlöcher sind im mikroskopisch Kleinen in ungefähr das, was Einstein-Rosen-Brücken in der Nähe von schwarzen Löchern (von ausgebrannten Sternen) sind. Sie sind Tunnelverbindungen zwischen ganz unterschiedlichen Bereichen des Universums, durch die Informationen außerhalb von Raum und Zeit hindurchgeschleust werden können.
Ich hoffe das ist der richtige Link, den du gemeint hast.
Da werden einige interessante Dinge angesprochen, aber die Erklärungen, bitte nicht böse sein, sind wirklich sehr an den Haaren herbei gezogen. In bezug auf den oberen Textausschnitt können mich nicht einmal die 15 Wodka die mit den Jungs aus Sibirien getrunken habe, von einem Weinanfall abhalten. Was zum Henker soll das? Was sind magnetisierte Wurmlöcher und nur zur Erklärung: Wurmlöcher sind exakt das gleiche wie Einstein.Rosen-Brücken, und die sind nciht in der Nähe von Schwarzen Löchern, sondern diese sind das eine Ende der Verbindung. Die Erkärung will weißmachen, das Strassen in der Nähe von Kreuzungen vorkommen, nicht das diese durch Strassen gebildet werden.

Es gibt ganz gewiß Dinge die durch den heutigen Stand der Physik nicht erklärt werden können, noch nicht, und ich bin ganz bestimmt kein engstirnig denkender Mensch, aber bei solchen Erklärungen werde ich noch ein paar Flaschen Wodka brauchen!

P.S.: Ist es nicht erstaunlich dass solche bahnbrechenden Entdeckungen in letzter Zeit immer von russischen Wissenschaftlern gemacht werden, von denen es keinerlei wissenschaftliche Publikationen gibt, ja die zum Teil gar nicht existieren. Abgesehen davon das es einige der erwähnten Institute gar nicht gibt.
Ich habe da einmal selbst einen solchen Fall in Österreich überprüft: Ein bekannter deutscher Schriftsteller hat von unglaublichen Entdeckungen geschrieben, die angeblich in Salzburg gemacht worden seinen. Einen ehemaligen Schulkollegen darauf angesprochen stellt dieser in Salzburg Nachforschungen an, und seltsam: die erwähnten Professoren gab es in Salzburg nicht, geschweige den das beschriebene Projekt. Und jeder Österreicher wird mir zustimmen das das bürokratische Österreich nicht in der Lage wäre eine solche großflächige Verschwörung zu vertuschen.
ich hatte genau den gleichen fall mit einem 'hochseriösen' artikel bezgl gravitationsanomalien, für dessen grundlage professoren und doktoren des geo-physikalischen instituts in potsdam zitiert wurden. auf eine anfrage per email dorthin kam eine verwunderte rückfrage, woher das zitat denn stamme, da es in dieser art und weise weder getätigt wurde, noch der wahrheit entspräche.

zu dem ersten link von acolina : ich bin ja solchen dingen grundsätzlich nicht abgeneigt, aber als der autor von einer 'begegnung der vierten art' beim fotografieren schrieb mussste ich schon lachen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2003, 22:43   #7
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Richtige Aussagen, falscher Link!

Zitat:
Original von Dieter
Leider zitiert Dragonhoard hier nicht die Autoren des Buches "Vernetzte Intelligenz", sondern Bärbel Mohr, die man ja nun nicht gerade als wissenschaftlich kompetent bezeichnen kann.
Interessant, kann mich nicht daran erinnern aus irgendeinen der beiden Bücher zitiert zu haben, keine sie auch beide nicht.

Welche Stellen meines Beitrags möchtest du im Konkreten ansprechen?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vakuumdomänen HaraldL Rund um Naturwissenschaft 3 28.09.2005 19:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:36 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.