:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? > UFOs - Die außerirdische Hypothese

UFOs - Die außerirdische Hypothese Sind UFOs die Raumschiffe Außerirdischer? Warum besuchen Sie uns? Welche Motivation treibt Sie an? Gefahr oder Hilfe aus dem All?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2007, 12:47   #11
factfinder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bücher, Tatsachen und Erfahrungen

Bücher sind sehr schön und gut, aber man kann nie wissen ob darin Tatsachen beschrieben sind oder Lügen.
Selbst Erfahrungen sammeln ist der einzige Weg zum Wissen. Soweit es UFOs angeht, habe ich über die letzten 13 Jahre folgende Erfahrungen gemacht.
1.) Mondlose, klare Nacht ist am Besten den Himmel zu beobachten.
2.) So weit wie möglich von "light pollution" weg sein.
3.) Man soll sich bequem einrichten um einige Stunden zu beobachten.
4.) Essen, trinken (kein Alkohol), Liegestuhl, Mosquito repellant, Feldstecher und Kameras bereit haben.
5.) Notizbuch und kleine Taschenlampe (mit rotpapier überzogen) für Notizen wie Richtung geflogen, geschätzte Höhe und Geschwindigkeit, Zeit, Gesamtdauer der Beobachtung, etc.
6.) Die meisten Sichtungen ergeben sich 60° über dem Horizont und höher.
7.) Flugrichtungen sind meist W - O, S - N und N - S.

Wenn man kurz vor Dunkelheit beginnt, gewöhnen sich die Augen besser an die Umgebung. Vorher schon wissen, wie alle Flugzeugtypen, Wetterballone, Sternschnuppen und "Zeppeline" während der Nacht aussehen. Wenn man kleine Gruppen von 4 bis 10 Personen zusammenbringen kann, werden Sichtungen leichter, da jede Person einen Teil des Himmels beobachten und die anderen auf eine Sichtung aufmerksam machen kann. Feldstecher geben eine viel bessere Idee der aktuellen Geschwindigkeit, als die "hikies" vor den Sternen vorbeifliegen. Richtungsänderungen können so auch besser gesehen werden.

Während einer normalen 3 bis 4 stündigen Beobachtung sollten etliche "hikies" gesichtet werden. Ein gutes Kennzeichen ist das pulsierende ausgestrahlte Licht dieser Maschinen.

Hier sind einige Beispiele aus meiner eigenen Erfahrung:
Meist beobachtete Flugbahn: geradeflug, dann zick-zack (wie Tischtennisball) und Richtungsänderung.
Relativ selten: sehr grelles smaragdgrünes Aufblitzen, wiederholt an der selben Stelle nach ca 20 Sekunden (3 bis 4 Mal). Nachdem kommen orange-färbige "hikies" auf diesen Punkt zu und blinken aus. Nachdem 3 bis 6 von diesen "hikies" dort "verschwinden", sieht man ein sehr grelles Licht (von Venus Größe) in's All zu ziehen. Dieses Licht dauert höchstens 2 Sekunden und zeigt enorme Geschwindigkeit.
Sehr selten: sehr grelles orange-färbiges Aufblitzen, wiederholt an der selben Stelle nach ca 20 Sekunden (3 bis 4 Mal). Nachdem kommen orange-färbige kleinere Maschinen von dem Punkt und fliegen in verschiedene Richtungen. Nach dem Verlassen des Punktes werden zuerst Kurven geflogen - was nachher passiert, ist meistens eine Überraschung.
Nur einmal gesehen (durch reinen Zufall): ein "hikie" fliegt in Richtung Vollmond. Greife sofort zum Feldstecher um den Flug vor dem Mond besser zu sehen. Als der "hikie" 2 Mond Durchmesser weg ist, fange ich an die Sekunden zu zählen. Nach 12 Sekunden verschwindet der "hikie" HINTER dem Mond und kommt für die nächsten 10 Minuten in keiner Richtung heraus. Mond Durchmesser ist angeblich fast 3,500 km. 7,000 km in 12 Sekunden gibt welche Geschwindigkeit? Rechnete das mindestens 4 Mal aus und konnte es immer noch nicht glauben.
Nur einmal gesehen: total schwarzes rechtwinkeliges Dreieck fliegt 20m über dem Boden von Amberley direkt auf mich zu. Geschwindigkeit ca 700 bis 750 km/h. Als es über meinen Kopf hinwegfliegt, nicht das gerigste Geräusch ist zu hören. Es ist windstill und als das Dreieck über einen Baum fliegt, bewegen sich die Blätter NICHT. Spitze zu Spitze des Dreiecks: 50m. Fahre am nächsten Tag nach Amberley und gratuliere den Soldaten zum "neuen stealth Flugzeug". "Wie sah es aus?" Beschreibe es. "Not one of ours, mate" (kein unseres, Freund), war die Antwort mit roten Gesichtern. Lachte mich fast tot auf der Heimfahrt.
Fand seither heraus, daß der RADAR pro Woche mindestens zwei "unbekannte" zeigt. RADAR geht anscheinend nur bis 50,000m Höhe.

Ich hoffe, daß diese Schilderungen andere Leute anregen, selbst "hikies" zu sehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2007, 14:07   #12
Elting
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elting
 
Registriert seit: 26.07.2007
Beiträge: 280
Standard

Hallo factfinder!

Bei dir ist ja viel los am Himmel, was?
Hast du denn auch mal Fotos oder Videos gemacht?
Zeig doch mal her!

Viele Grüsse nach Downunder!


Zum Thema:

Ich verstehe natürlich die Gründe die Tarlanc und auch factfinder nennt, warum man nichts in den Medien hört.
Aber über solche Sichtungen wie z.B. die folgende, wo nicht nur ein Pilot, sondern auch alle Passagiere und die Radarkontrolle ein Objekt ausgemacht haben sollte doch wirklich mehr berichtet werden.
Es wäre doch wirklich interessant, was diese Leute gesehen haben, oder?

Riesen-UFO über dem Ärmelkanal
Elting ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2007, 22:00   #13
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.727
Standard RE: Bücher, Tatsachen und Erfahrungen

Ich finde es faszinierend, wie man ohne jegliche Hilfsmittel die Größe und die Geschwindigkeit von Flugobjekten so präzise bestimmen kann.
Zitat:
total schwarzes rechtwinkeliges Dreieck fliegt 20m über dem Boden von Amberley direkt auf mich zu. Geschwindigkeit ca 700 bis 750 km/h.
Einfach phantastisch.
Oder war der "Mosquito repellant" eher ein "Mojito"

Wenn dort jeden Abend fröhlicher Ufo-Verkehr in der Luft herrscht, sollte man versuchen, das ein bisschen objetivierbarer zu gestalten.

Wo genau ist "Amberley Air Base" und wer ist dort stationiert. US-amerikanische Stealth-Bomber?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2007, 03:20   #14
factfinder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Bücher, Tatsachen und Erfahrungen

Zitat:
Original von perfidulo
Ich finde es faszinierend, wie man ohne jegliche Hilfsmittel die Größe und die Geschwindigkeit von Flugobjekten so präzise bestimmen kann.
Zitat:
total schwarzes rechtwinkeliges Dreieck fliegt 20m über dem Boden von Amberley direkt auf mich zu. Geschwindigkeit ca 700 bis 750 km/h.
Einfach phantastisch.
Oder war der "Mosquito repellant" eher ein "Mojito"

Wenn dort jeden Abend fröhlicher Ufo-Verkehr in der Luft herrscht, sollte man versuchen, das ein bisschen objetivierbarer zu gestalten.

Wo genau ist "Amberley Air Base" und wer ist dort stationiert. US-amerikanische Stealth-Bomber?
Hallo perfidulo
Es freut mich, zu sehen, daß Du fasziniert bist. Die Größe war relativ einfach zu ermitteln, da das rechte Ende des Dreiecks genau über dem Zaun auf der anderen Straßenseite und das linke Ende über dem Ende des Hauses war. Brauchte nur die Distanz zu messen - und hey presto - ich hatte die Größe.
Nehme an, Du bist und warst immer Zivilist. Wenn Du nähmlich jemals beim Militär gewesen wärst, solltest Du wissen, wie man Fluggeschwindigkeiten einschätzt.
Amberley ist ungefähr 50 km westlich von Brisbane und ist eine rein Australische Air Force Base. F-111C und G, C-17 Transporter und Caribou STOL Transporter sind dort stationiert. Zeitweise kommt die Singapore Air Force hier herüber für Manöver. Die bringen ihre F-5 und A-4 mit.
Wenn die Amerikaner hier sind, bringen sie meistens ihre F-15 und F-16, sowie verschiedene Transportflugzeuge. Meistens C-5 und C-141.
Versuche mal eine B-2 (Stealth Bomber) und ein Dreieck zu vergleichen. Falls Du die genannten Flugzeuge nicht kennst, google sie doch mal.
Nehme an, daß Du für die Regierung als "debunker" arbeitest und selbst noch nie einen "hikie" gesehen hast. Ist das auf Faulheit, Feigheit oder Ignoranz zurückzuführen?
Würde vorschlagen, daß Du Dich mehr mit Tatsachen als Blödeleien befaßt.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2007, 06:20   #15
factfinder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Riesen-UFO über dem Ärmelkanal

Hallo Elting,

Ich glaube, der Grund warum man hier mehr sieht, besteht hauptsächlich darauf, daß wir meistens klaren Himmel haben. Ich glaube aber nicht, daß hier mehr UFO Tätigkeit herrscht wie sonst irgendwo. Habe hier einige Deutsche Freunde, die mich gerne belächelten, wenn ich ihnen von UFOs erzählte. Sie änderten aber ihre Meinung relativ schnell, wenn ich sie auf UFOs aufmerksam machte, die zu der Zeit die Gegend überflogen. Es sieht aus, als ob die meisten Menschen einfach nicht interessiert sind nach oben zu schauen. Diese Freunde sind auch schon über 40 Jahre in Australien, aber interessierten sich einfach nicht für soetwas. Sie hatten die selben Chancen, das zu sehen, was ich sah, aber schauten ganz einfach nicht hinauf.

Herzlichen Dank für das YouTube Riesen-UFO über dem Ärmelkanal. Da ich hier am Land nur dial-up haben kann, dauerte das Herunterladen fast 2 Stunden.
Wie dieser Pilot sagte, fast jeder Pilot hat etliche UFOs gesehen, meldet sie aber nicht, da oft ihr Job auf dem Spiel steht. Wenn Du Piloten kennst, frage sie doch einmal über UFOs - Du wirst Dich wundern, welche Geschichten sie privat erzählen können.

Ja habe einige Fotos, die ich mit 300mm Linse und 1000ASA Film machte, aber alles was sichtbar ist, sind die Flugbahnen, während die Sterne stillstehen. Auf meinem besten Foto entdeckte ich 16 Laufbahnen, obwohl ich nur 2 "hikies" sah.

Das einzig Wichtige ist, solche Dinger selbst zu sehen, was der Grund für meine Sichtungsbeschreibung war. Wenn Du diesen Ratschlägen folgst, bin ich mir sicher, daß Du Deine eigenen Sichtungen früher oder später hast.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2007, 06:52   #16
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard

Dann hör auf zu lamentiern factfinder!
Her mit den Fotos!
Aber bitte nicht zu knapp!
Ich denke wenn du dich wirklich so gut mit "fliegenden Dingen" beschäftigst ist es auch kein Problem für dich päziese Angaben über die Entstehung zu machen (Ort, Zeit, Winkel, verwendete Hardware usw.)!
Freue mich schon auf die Bilder!

Gruß Orakel
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2007, 09:12   #17
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.727
Standard RE: Bücher, Tatsachen und Erfahrungen

Zitat:
Original von factfinder
Nehme an, daß Du für die Regierung als "debunker" arbeitest und selbst noch nie einen "hikie" gesehen hast. Ist das auf Faulheit, Feigheit oder Ignoranz zurückzuführen?
Würde vorschlagen, daß Du Dich mehr mit Tatsachen als Blödeleien befaßt.
Deutschland ist angesichts der lückenlosen Überwachung des Luftverkehrs ein ungünstiges Pflaster für UFOs. Stellen zu finden, wo es nachts richtig dunkel ist, ist verdammt schwer. Die Chancen ein Ufo mit Positionslichtern zu entdecken sind denkbar schlecht.
Wenn Du meinst, daß Du Kritik an Deinen Sichtungen mit dem Vorwurf abschmettern könntest, ich würde für die "Regierung" arbeiten, dann bist Du hier im falschen Forum. Ich könnte ein paar Euro für die Zeit, die ich hier sitze gut gebrauchen, aber leider ist das nicht mal als 1 €-Job zu bekommen.
Es tauchen hier laufend Leute auf, die vollmundig wilde Geschichten erzählen und immer verschwinden, wenn es hart zur Sache geht. Ich schreibe niemand vor, wie er seine Geschichten beweisen soll, aber der Augenzeugenbericht eines einzelnen Zeugen ist zu wenig.
Ein wenig Googeln bringt zutage, daß Brisbane von der australischen UFO-Szene schon lange beobachtet wird. Aber die Ergebnisse sind so wenig substanziell wie Deine Beobachtungen.

Man die die Air Base in hervorragender Auflösung bei Google Maps betrachten. Das steht doch tatsächlich eine Gruppe von grob dreieckigen Flugzeugen geparkt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2007, 14:39   #18
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 887
Standard RE: Bücher, Tatsachen und Erfahrungen

Zitat:
Original von perfidulo
Man die die Air Base in hervorragender Auflösung bei Google Maps betrachten. Das steht doch tatsächlich eine Gruppe von grob dreieckigen Flugzeugen geparkt.
Das dürften dann wohl Segelflugzeuge sein, wenn sie geräuschlos fliegen.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2007, 18:21   #19
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Und wenn man reinzoomt, erkennt man sofort, das die "Dreieckigen" geparkten Flugzeuge stinknormale F-14 Tomcats sind. Denn die können die "Flügel anlegen"...

http://en.wikipedia.org/wiki/F-14_Tomcat
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2007, 01:06   #20
factfinder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Amberley Air Base

Llewellian : was Du so schön als gewöhnliche F-14 erkannt hast, sind leider F-111
Nik : Segelflugzeuge, die über 700 km/h fliegen sind nicht schlecht
perfidulo : grob dreieckige Flugzeuge haben NIE die Planform eines rechtwinkeligen Dreiecks. Vergleiche Tornado, Mirage, F-14, F-17, B-2, Mig 27,etc, F-111, etc., etc.
Erwartete mir etwas mehr Intelligenz von Deutschen, wurde aber enttäuscht.

Für diejenigen, die Englisch halbwegs beherrschen habe ich hier die website des UFO Research Qld angeführt. Hier sind Berichte sowie Fotos und Videos für's Studieren und anscheinend zerlegen.

http://www.uforq.asn.au/sightings/sightingreport.html

Bin gespannt zu sehen, was Ihr daraus macht. Da Ihr anscheinend NICHT daran interessiert seid, selbst solche Erfahrungen zu sammeln, findet Ihr Ausreden. Wollt Ihr mir wirklich weismachen, daß Deutschland besser überwacht wird als die USA, UK, Schweden, Rußland, Finnland oder sonstige Länder? Macht Euch doch nicht lächerlich. Wie's so schön heißt: "where there is a will, there is a way".
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Römer Wieso nicht Industrielle Gesellschaft? Rubenbauar Außergewöhnliche Funde 66 24.09.2010 14:33
Medien und Krieg schkl Politik & Zeitgeschehen 2 29.10.2005 17:07
ePIc - Die Zukunft der Medien daspixel Verschwörungstheorien 6 19.12.2004 09:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:17 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.