:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? > UFOs - Die außerirdische Hypothese

UFOs - Die außerirdische Hypothese Sind UFOs die Raumschiffe Außerirdischer? Warum besuchen Sie uns? Welche Motivation treibt Sie an? Gefahr oder Hilfe aus dem All?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2007, 17:34   #21
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Original von lars willen
nur um deutlich zu sein ,in meinen schnurlosen handtelefon befindet sich eine digitale kamera,an meinen gürtel

was zum teufel braucht ihr noch an beweisen????????
Hast du bei einem Niesanfall dein Resthirn an ein Papiertaschentuch verloren?

Irgendwie würde ich bei jedem anderen User auf beissenden Sarkasmus tippen, wenn ich solche Zeilen lese. Aber bei lars_willen bin ich mir da irgendwie nicht sicher.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 18:10   #22
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich will mich mal anders ausdrücken

die letzten 400 jahre,sind wir uns sicher das der fortschritt vom menschen stammt

ich meine wirklich sicher,denn keiner war dabei

wir drücken auf knöpfen herum und halten uns für so schlau

wenn ich einen wilden tier eine fernbedienung gebe,sagen wir einmal einen Bären,natürlich eine BärenFernbedienung,und der Bär schaut sich ein BärenFernsehprogramm an.
was denkt der Bär,denkt er ein anderer Bär hat das gemacht,was denkt er über den bären im fernsehen

Vielleicht sollte man mal anfangen diejenigen die nicht an Aliens glauben in die ecke zu stellen.
nur mal so
mal andersrum
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 18:15   #23
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Zitat:
Es gibt aber genauso auch detaillierte Beschreibungen von Nahbegegnungen an denen alles stimmt
Dann reich' mal eine derartige Beschreibung rüber. Es darf gerne die eigene sein.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 18:39   #24
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Lieber lars willen, mir gings wie Tarlanc ... ich hoffte, es war Sarkasmus. Aber wieder einmal kam es zu diesem: Es geht immer noch schlimmer! Mann, Mann, Junge ... was nimmst du nur für'n übles Zeuch ... ??

All die Entwicklungen, die du da nennst, sind nicht über Nacht vom Himmel gefallen (wie für deinen Bären die Bärenfernbedienung). Du kannst ihren Entwicklungsprozess, die vielen Versuche und Irrtümer usw. bestens nach verfolgen. Was IT angeht, empfehle ich dir echt mal einen Besuch im HNF (dem größten Computermuseum der Welt - gleich hier bei mir um die Ecke in Paderborn ) - ein echtes Erlebnis
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 18:45   #25
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Original von lars willen
ich will mich mal anders ausdrücken

die letzten 400 jahre,sind wir uns sicher das der fortschritt vom menschen stammt

ich meine wirklich sicher,denn keiner war dabei
Nun bin ich nicht nur darüber verunsichert, ob die Argumente nur aus Freude am Sarkasmus vorgebracht sind, sondern auch darüber, was du damit eigentlich meinst.

Das macht eine Antwort ziemlich schwierig.

Aber dennoch: Ja, wi sind uns sicher, dass der Fortschritt vom Menschen stammt.
Und ja, es war jemand dabei. Um Genau zu sein, waren seit 400 Jahren zu jederzeit Milliarden von Menschen dabei. Das sind ziemlich viel mehr als 'keiner'.

Falls dein Argument sein sollte, dass die Entwicklung der Technologie für dich nicht nachvollziehbar ist und du hinter ihr deswegen einen ausserirdischen Ursprung vermutest, dann kann ich dir nur das selbe antworten wie jenen, für welche die Evolutionsbiologie nicht nachvollziehbar ist, und die dahinter Ausserirdische oder einen Schöpfergott vermuten:
"Bilde dich fort. Es ist nicht die Schuld der Entwicklung, dass sie zu komplex für dich ist, sondern deine. Andere Leute verstehen sie."

Die Technickgeschichte ist weder unübersichtlich noch weist sie unerklärliche Sprünge auf. Man muss sich einfach mit ihr auseinandersetzen, um sie zu verstehen.

(P.S: Sollte das Argument tatsächlich sarkastisch gemeint gewesen sein, dann ist die Antwort natürlich nicht persönlich zu nehmen.)
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 22:18   #26
Nagerfreund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Moredread

Zitat:
Typische Antwort...
Lass mich doch an deiner Weisheit teilhaben. :-> :-> :->

Was ist das hier?

http://www.youtube.com/watch?v=EuN-u-mRG3g ,

Und das?

http://video.google.de/videoplay?doc...11&q=moon+base ,

Ich habe noch mehr:

http://www.allmystery.de/artikel/mon...rirdisch.shtml ,

http://disclosureproject.blog.de/ ,

Gruß Nagerfreund
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2007, 23:12   #27
Nemo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460
Standard

Ich glaube russisch verstehen hier recht wenige...

gruss Nemo
Nemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2007, 09:40   #28
mb63
Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2006
Beiträge: 40
Standard

Zitat:
Original von Acolina
Siehst du, mb63, da hast du gerade ein Prachtbeispiel gebracht, wie es ganz überwiegend in der UFO-Forschung, Grenzwissenschaft, Esoterik, bei Verschwörungstheorien etc. läuft:
Und siehst du, Acolina, das auch "Ufogläubige" durchaus dazu in der Lage sind, Dinge anzuerkennen, sofern man nur Argumente liefert?


Zitat:
Sicher spielt die Erwartungshaltung eine Rolle. Sie macht aber weder tatsächlich aus einem Vogel ein außerirdisches Raumschiff noch umgekehrt. Wenn ich ordentlich vorgehe, sammel ich auf der einen Seite alles, was für einen Vogel spricht, auf der anderen was für ein Raumschiff und wäge dann ab. Ich objektiviere mittels Messinstrumenten, d.h. ich überprüfe mein gedachtes "der fliegt aber viel zu schnell für einen Vogel" mittels einer Geschwindigkeitsmessung. Usw. usf.
Auf "Messinstrumente" und "Überprüfung von Gedachtem" gehe ich weiter unten noch ein.


Zitat:
UFOs im eigentlichen Wortsinn, unidentifizierte fliegende Objekte gibt es sicher
Auf jeden Fall!
Nach "streng-wissenschaftlicher" Definition dürfte jeder Rentner mit 4 Dioptrin täglich unzählige Ufos sehen, sofern er nur nahe genug an einen Kinderspielplatz relaxt.

Trotzdem behaupte ich mal, dass die meisten Menschen fliegende Untertasse meinen wenn sie Ufo sagen.


Zitat:
Ich persönlich halte auch außerirdische Raumschiffe keineswegs für unmöglich, ich würde mich sehr freuen, mal eins zu sehen. Nur habe ich bisher weder eines gesehen, noch sind mir Beweise ihrer Existenz bekannt.
Ich bin mir da nicht so sicher, ob du dich freuen würdest Acolina.
In unserem Kopfkino ist das vielleicht ne schöne Vorstellung in Pastellfarben und mit Blümchen.
Ich denke, je nach Distanz und Verfassung ist von Euphorie bis hin zum totalen Nervenzusammenbruch alles drin.


Zitat:
Was die von dir angesprochenen Aussagen ehemaliger Militärs etc. angeht: Da kenne ich auch diverse. Das sind Anekdoten, die sind schön und gut.
Sie sind bloß nicht überprüfbar. Beweise bringen sie auch nicht und sind damit bei der Beantwortung der Frage, ob es hier auf diesem Planeten Aliens etc. gibt, nicht gerade hilfreich.
Das ist eine Schutzbehauptung.
Sie sind dann hilfreich, wenn du dich mit diesen Aussagen ernsthaft auseinandersetzt und sie genauso objektiv betrachtest, wie gegenläufige Aussagen.
Was viele davon abhält ist scheinbar die Tatsache, dass ihnen gegenläufige Aussagen besser bekommen.


Zitat:
Dass jemand beim Militär war, bewahrt ihn kaum vor Missdeutungen, dem Irren oder ganz einfach auch , dem Bestreben mit Büchern etc. Geld zu machen, dem Bestreben sich ein bisschen hervor zutun.... was weiß ich
Wir reden hier über sehr viele Menschen die gewissen Dingen so nah kamen, dass Missdeutungen ausgeschlossen werden können.
Menschen, die scheinbar intelligent genug waren, um Karriere bei der Nasa, Navy, Army, NSA und CIA zu machen aber nach deiner Schwarz/Weiss-Auffassung irgendwann geisteskrank oder geldgierig wurden.
Ich denke, die überwiegende Mehrheit derer (und damit meine ich nicht dich) , die diesen Leuten psychische Krankheiten anreden, haben in Wirklichkeit selbst schwere psychische Probleme oder sind auf eine merkwürdige Art und Weise durch fehlenden Verstand, immergleiche Tagesabläufe, Medien und ihre mangelnde Objektivität hypnotisiert.


Zitat:
Das einzige, was weiter hilft, sind objektiv überprüfbare Dinge. Alles andere ist Religion.
Inwiefern weiterhilft?

Damit Menschen mit einem beschränkten Bewusstsein die Blaupause für die Realität vor sich liegen haben, deren Inhalt sie ohnehin nicht erfassen könnten?

Objektivität bedeutet, frei von Gefühlen und Vorurteilen Dinge zu beurteilen.
Ist nun derjenige objektiver, der zunächst alles für vorstellbar hält oder der, der nur das für möglich hält, was mit seinem eigenen Verstand und seinen 5 Sinnen vereinbar ist?

Und zum Thema Beweise möchte ich folgendes anmerken - wenn die theoretische Physik heute u.a. parallele Universen mathematisch nachweisen kann, spricht das schon für sich.
Allein der Fakt, dass wir in unserer 3-dimensionalen Welt (+ eine Zeitdimension) schlicht keine Möglichkeit zum Bau von Apparaturen zum Nachweis dieser haben, macht theoretische Physik nicht zur Religion.

Vielleicht versteht du jetzt, warum es so schwierig ist, den Nachweis für eine Existenz zu erbringen, die uns vll. eine Milliarde Jahre vorraus ist und scheinbar von einer Dimension zur anderen springen kann während wir "Bild" lesen oder Big Brother schauen; das schon getan hat als wir noch im Meer rumschwammen und das noch tun wird, wenn wir schon lange weg sind.
mb63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2007, 09:51   #29
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Zitat:
Das Disclosure Project -"Das Projekt Enthüllung"
Na gut, jetzt ist es raus.

Ich schaue mir grundsätzlich keine Links mehr auf irgendwelche Videostreams an, wenn nicht grob beschrieben ist, was zu sehen sein soll.

Zitat:
Das Disclosure Project ist eine gemeinnützige Organisation, die Anhörungen vor dem US-Kongress anstrebt, damit die in amerikanischen Geheimprojekten entwickelte UFO-Technologie zur friedlichen und schadstofflosen Energieerzeugung freigegeben wird. Chefanwalt des Projekts ist der ehemalige Watergate-Anwalt Daniel Sheehan, der auch bei der Iran/Contra-Affäre, im Fall der Pentagon-Papiere und im Fall Karen Silkwood zur Aufdeckung von Staatsgeheimnissen beitrug.
Die Reaktionen vom Freund der Nager erklären sich ganz locker aus den dort verbreiteten Inhalten und Einschätzungen.

Ich gestehe, daß ich von der US-Regierung dafür bezahlt werde, alles über UFOs schlecht zu machen und Leute zu diffamieren. Vor allem in diesem Forum.

Wenn die Argumente ausgehen, muß die große Verschwörung her (vgl. Protokolle der Weisen von Zion)

Zitat:
There is no evidence that these extraterrestrial civilizations are hostile to humanity or the Earth. Rather, the testimony shows that they are very concerned about nuclear and space-based weapons systems, and human warfare. Therefore, a cooperative world policy and law must be immediately established to prohibit the targeting and striking of these vehicles.
Da läuft der Hase. Früher (ca. 1955) waren die Außerirdischen noch wegen der Atomenergie insgesamt besorgt. Weltregierung ist auch kein wirklich neues Thema.

Schauen wir uns, wo sich der Chefprotagonist des Projects herumtreibt, so sehen wir die einschlägige UFO und "Freie Energie"-Szene. Und was er anbietet, ist der wohlbekannte Plan zur Abzocke, der auch in Europa praktiziert wird: Kleiner Erfinder gegen die bösen Multis hilflos. Geld zusammenlegen, damit die Technologie entwickelt werden kann. (Geld nehmen und untertauchen)

Hier sein Beitrag bei der Tesla Konferenz . Da ist übrigens auch unser geliebter Freund Meyl (Wer im GreWiki war, weiß, was ich meine) und führt den Koffer vor, den er angeblich garnicht verkauft. Schöne Sippschaft.
Zitat:
Research shows that over the past 75 years a number of significant breakthroughs in energy generation and propulsion have occurred and then systematically suppressed. Since the time of Tesla, T T Brown, and others in the early and mid-20th century, we have had the technological ability to replace fossil fuel, internal combustion, and nuclear power generating systems with advanced nonpolluting electromagnetic and electrogravitic systems. The open literature is
replete with well-documented technologies that have surfaced, only to later be
illegally seized or suppressed through systematic abuses of the national security
state, large corporate and financial interests, or other shadowy concerns.
In short, the strategic barriers to the widespread adoption of new electromagnetic
energy-generating systems far exceed the technological ones. The proof of this is
that after decades of innovative and promising inventions, none have made it
through the maze of regulatory, patenting, rogue national security, financial,
scientific, and media barriers confronting the inventor. An inventor or small company cannot overcome such obstacles.
Therefore, a strategic plan and capability commensurate with these barriers must be devised and executed in order for new technologies to succeed.
SEAS (Space Energy Access Systems) is specifically designed to lead and ensure
that new technologies become widely known and applied. This means the simultaneous orchestration of several key components of the SEAS strategic plan
to implement these technologies that will enable humanity to attain a long-term, environmentally sustainable civilization
and a peaceful and enduring future.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2007, 10:27   #30
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Original von perfidulo
Zitat:
Es gibt aber genauso auch detaillierte Beschreibungen von Nahbegegnungen an denen alles stimmt
Dann reich' mal eine derartige Beschreibung rüber. Es darf gerne die eigene sein.
Aber bitte gerne doch, für einen frischen und leichten Einstieg beginnen wir doch mal mit der allgemein beliebten Belgien-Welle.

Hier nun eine detaillierte Beschreibungen einer Nahbegegnung:

Zitat:
zum ufo:ein freund von mir,war damals('89) in belgien genau an der berühmten tal-sperre,an der sich das ufo "blicken" lies.er feierte grade mit freunden ne kleine "session" dort oben und das ufo erleuchtete aufeinmal die ganze tal-sperre in einem riesen licht-strahl,der selbst den grund des wassers sichtbar machte.als sie vor schreck aufsahen stand das ufo genau über ihnen und sie rannten weg,da es geräuschlos war und das für alle beteiligten zu bizzar anmuten mochte.sie haben unterwegs einen polizei wagen getroffen,der in den graben fuhr,was in keinem bericht erwähnt wird.verständlich oder?und dort wo sonst nie ein flugzeug zu sehen waren,flogen nun etliche awags und jets rum,was die situation nur untermalte....(anfangs hieß es verschleierungs technisch ein paar jugendliche hätten dort oben eine "laser-show" veranstalltet,womit genau mein freund und seine clique gemeint waren)

Beitrag aus dem allmystery Forum
Und? Wie darf man das bewerten? Wie wärs mit dem Verstand?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum scheint die Sonne? Danielle Die Sonne 47 08.08.2008 19:21
Warum so kompliziert? Zeitungsjunge Fischblog 0 09.07.2008 00:12
Warum wir lange Leben... Zwirni Sterbeforschung 2 17.07.2002 13:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:04 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.