:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2007, 04:18   #1
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard Größtes Rechenzentrum der Welt

Zitat: "Google has constructed the biggest computer in the world, and it's a hidden asset," said Danny Hillis, a supercomputing pioneer and the cofounder of Applied Minds, a technology consulting firm, referring to the Googleplex.

http://www.iht.com/articles/2006/06/...ess/search.php

Das Google weltweit ca. 25 Rechenzentren betreibt ist bekannt.
Aber das Google wohl den größten und wahrscheinlich auch schnellsten Supercomputer der Welt betreibt wohl eher nicht.
Im Städtchen The Dalles im US Bundesstaat Oregon, direkt am Columbia River, hat Google 2 Serverkomplexe welche wohl ihre Abwärme über Wärmetauscher an den Columbia River abgeben.
Ich gehe von einer Leistungsaufnahme von mehreren hundert Megawatt aus.
Leider ist über tatsächliche Leistung nichts in Erfahrung zu bringen da die Rechenzentren nicht in der TOP500 gelistet sind.

http://en.wikipedia.org/wiki/Project_02
http://www.top500.org/list/2006/11/100


Wie schnell die wohl wirklich sind?
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2007, 14:11   #2
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Nu ja... natürlich sind sie nicht gelistet. Und ein "Rechenzentrum" kann man nicht nach "Geschwindigkeit" messen. Bzw. sehr schwer. Klar das das nicht in die Top500 Supercomputerliste kommt. Da sind die "Schnellsten Rechner" drin, also die, welche auf Rechenleistung hin optimiert sind.

Das juckt einen Fileserver aber wenig... der muss net rechnen können, der muss mit grossen Datenmengen klar kommen.

Das wäre, als ob man sich fragt, warum ein 40 Tonner LKW nicht in der Top500 Liste der schnellsten Sportwagen drin ist....


PS: Abwärme ist so ein Ding ja. Aber nur 25 Rechenzentren? Da können wir über ;o). Wir sind übrigens in einigen Ländern mit Google im selben Haus und teilen uns die Rechenzentren ;o). Und was die "Datenlieferpower" betrifft, da stehen wir mit Google auf selber Ebene ;o).

Das da ist was, wo wir mit Google zusammenarbeiten. Unsere Kollegen dort gehen abends immer mit den Google Leuts weg ;o). Und denenen von Dell und und und...

http://maps.google.com/maps?f=q&hl=e...m=1&iwloc=addr
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2007, 18:13   #3
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Nu ja, kuckst dir halt mal vergleichsweise das K.I.T in Karlsruhe an.

30kW Abwärmekühlung pro Rack. Macht bei insgesamt 1000 Knoten etwa 1 MW Abwärme. (1000 Knoten / 32 Knoten pro Rack = 31.25 Racks) Damit kann man eine Schule locker heizen....
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2007, 01:40   #4
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard

Llewellian
Heise News lesen ich selber.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/89158

Zudem komme ich aus Karlsruhe und mir ist das RZ hier durchaus ein Begriff.
Ich gehe da von aus das jenes Google RZ eine Leistungsaufnahme von ca. 1500 MW
hat... Belege dafür habe ich leider keine. Aber ich habe berechtigten Grund zur Annahme das diese Info stimmt.
Aber du scheibst ja selber das die Energieeffiziens sehr auf die Architektur des benutzten Chips ankommt.
PC-Wasserkühlung
Klar stimme ich dir zu das ein Rechenzentrum auf Durchsatz oder Leistung getrimmt werden kann, aber ich glaube das Google schon genug RZs hat die auf Durchsatz gehen.
Zumal die ja offenbahr zuerst ein Geheimniss durm machten.
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2007, 14:32   #5
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

1.5 Gigawatt Abwärme....


Neee. Da hast du dich verrechnet ;o). Das hiesse nämlich, das das Rechenzentrum etwa 4 Kühltürme neben sich stehen hätte und ein eigenes Mittelgrosses Atomkraftwerk für sich alleine benötigt....

Das KIT in Karlsruhe kommt auf etwa 1 Megawatt Abwärmeleistung, wenn alle Racks voll Heizen.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2007, 04:49   #6
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard

Habe nicht gerechnet der Wert stammt von einem E-Technik Professor.
Ob er jetzt stimmt keinen Plan, könnte aber näherungsweise stimmen.
Im übrigen braucht man nicht zwingend Kühltürme wie du sie kennst um 1,5 GW
Wärmeleistung abzuführen... vor allem wenn man genau neben dem Columbia River baut.
Und Strom gibts da mehr als genug... am Columbia River hats nämlich Wasserkraftwerke wie Sand am Meer.
Alleine der The Dalles Dam hat mehr als 2 GW Leistung.


Desweiteren habe ich einige nette Bilder dazu gefunden.

Das ist der vordere Teil einer der beiden Hallen, der wohl nur zum abführen der Wärme gedacht ist.


Hinterer Teil der Halle... wie man gut sieht geht dort alle paar Meter mächtig was an Stromkabeln rein.


Hier sieht man die ganze Halle (leider in einer recht frühen Bauphase), vorne der Teil worauf später die Wärmetauscher montiert werden.


Es wurde sogar ein eigenes Umspannwerk errichtet.



Hier noch eine Umgebungsübersicht wo man gut sieht das Google dort zwei identische Hallen gebaut hat.


Sieht auf jeden Fall nach einem sehr ambitionierten Projekt aus.
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2007, 12:04   #7
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Bitte nicht verwechseln:

Elektrische Leistung und Wärmeleistung.

Ein Atomkraftwerk, das etwa 70% der mechanischen Leistung in Strom umwandelt und somit etwa 1.5 Gigawatt elektrische Energie liefert, benötigt zwei grosse Kühltürme, um die restlichen 30 % an nicht nutzbarer Wärmeenergie abzuführen.

Die 8 Kühltürme für die Klimaanlagen da drauf sind definitiv nicht dafür geeignet, solch eine gigantische Wärmemenge (450 Megawatt Wärmeleistung - entsprechend 30% der elektrischen Leistung) abzuführen.

Die Kabel - und das Umspannwerk sind ganz nett (wobei die meisten Kabel davon Telekommunikationskabel sein dürften), aber die Umspannstation liegt definitiv im untersten Megawattbereich.

Bedenke bitte bei diesen Zahlen:

Ganz Deutschland, also alle 80 Mio Menschen, Geschäfte, Strassenbeleuchtung, Industrie, Rechenzentren, etc etc benötigt zu Spitzenlastzeiten gleichzeitig etwa 60 Gigawatt, entsprechend einem Stromverbrauch von 540 Milliarden Kilowattstunden in einem Jahr (1 Jahr = 8760 Stunden).

Das verbraucht diese Firma garantiert nicht.

Das die Kühltürme so gross sind (augenscheinlich überproportioniert), liegt daran, das die Umgebung dort immer ziemlich warm ist. Laut Klimatabellen ist es in The Dalles im Sommer durchschnittlich immer über 22 Grad C heiss. In Deutschland ist die Sommerdurchschnittstemperatur um 18 Grad C.

Als 2003 der Klimaausreisser war und der Rekordsommer so prügelwarm war, da stieg die Durchschnittstemperatur für DE auf 20 Grad. Und jetzt überleg dir mal, wie warm es in The Dalles ist.... einem Ort, an dem Monatlich maximal 7 cm Regen pro qm fällt...

Danke übrigens für die Fotos

Ich habs mal mit unserem "kleinen" Serverzentrum verglichen.....

Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 11:57   #8
kaiove
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von kaiove
 
Registriert seit: 14.08.2006
Ort: Planet Erde
Beiträge: 184
Standard

und was is eigentlich in dieser Liga mit: IBM, NEC, Pentagon, NSA oder den Rechencentern in Indien??
__________________
ich kommuniziere, also bin ich
kaiove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 13:19   #9
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Was soll mit denen sein?

Den Rechenzentren gehts gut. Die stehen in Indien übrigens alle auf einem Platz. Unseres auch:




http://en.wikipedia.org/wiki/HITEC_City

Unsere Nachbarn sind Microsoft, Dell, Oracle, Google, Verzion und IBM.

Recht schick da unten. Vom Slum umgeben, sticht HiTEC City wirklich raus. Dagegen stinkt Silicon Valley um Längen ab. Eigenes Kraftwerk, Direktverbindung vom Dach mit mehreren Satelliten (einer allein packt die Datenmenge nicht), Direktanbindung (kein Wunder, wird dort ja gehostet) an den Internetbackbone vom halben Asiatischen Raum....

Zu finden hier:

http://maps.google.com/maps?f=q&hl=e...wloc=addr&om=1
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2007, 02:54   #10
orakel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2006
Beiträge: 365
Standard

@Llewellian
Hast recht hab mich mal mit jemand unterhalten der sich damit auskennt.
Über das Umspannwerk gehen höchstens 100-200 MW drüber.
Aber ich hab ja gesagt ich bin mir nicht sicher. 1,5 GW hätte ja sein können das Aluminiumwerk genau daneben ist nämlich stillgelegt.
Na ja wie auch immer Microsoft und Yahoo bauen auch Rechenzentren am Columbia River aufgrund der günstigen Strompreise und den Zugriff aud die nahen 640 Gbp/s Übersee Netzwerke. (Ich weiß in Asien ligen schon 2.56 Tbp/s wo ihr sicher dranhängt)
Aber wie ich neulich gelesen habe baut Google noch zwei weitere Rechenzenten der 600 Millionen § Klasse.
Das nette dabei ist das zumindest für das eine die ca. knapp 30 fache Fläche gekauft wurde wie für das in The Dalles.
Die werden schon noch einiges vorhaben.
__________________
Ich halte mich an Regeln, wenn man mich regeln lässt.
orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
STS-124: Bislang größtes Bauteil vor dem Start Zeitungsjunge astronews.com 0 26.05.2008 21:30
Größtes Gedenkkreuz der Welt HaraldL Religion 0 04.04.2005 01:22
Vulkanausbrüche in Sibierien verursachten größtes Massensterben der Erdgeschichte Acolina Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 4 28.07.2004 13:00
(Welt-)Verschwörung? Imperator Verschwörungstheorien 17 14.02.2004 20:52
Hohle Welt im TV Zwirni Hohle Erde 0 05.09.2002 17:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:08 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.