:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Amerika

Amerika Das Rätsel von Nazca, die Hochkultur der Maya... und Weiteres aus Nord-, Mittel- und Südamerika.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2009, 21:41   #11
Htor
Jungspund
 
Registriert seit: 05.03.2008
Ort: Saar
Beiträge: 11
Standard

Bei den Eroberungen spielte Inti als Kultobjekt eine große Rolle. Es wurde in einem Kasten aus Stroh aufbewahrt und als Heiligtum verehrt. Die Nachfahren des ersten Inka Manco Cápac wagten nicht, den Kasten zu öffnen. Erst der vierte Inka Mayta Cápac brachte den Mut dazu auf. In der Legende heißt es, das heilige Objekt Inti habe sprechen können und Ratschläge für die Eroberungen gegeben.

Herkunft der Inka:

Kann mir jemand dazu nähere Angaben machen?

VG Hathor
Htor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 04:07   #12
Derfflinger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
was ganz anderes,es soll mal eine Schwarzafrikanische Besiedlung des amazonasgebietes gegeben haben?hat davon jemand mal was gehört
Die direkte Behauptung das dass Amazonasbecken Schwarzafrikanisch Besiedelt gewesen sein soll ist mir bis dato unbekannt.
Jedoch taucht noch vor den Maya die Kultur der Olmeken and der Goldküste Mittelamerikas auf. Diese wird viellerseits als Amerikanische Mutterkultur angesehen.
Auffällig an ihnen ist das sie in ihren Statuen keine Ähnlichkeit mit den von den Asiaten abstammenden Indianern Amerikas zu haben scheinen.
Sie sehen eher wie ein Schwarzes Afrikanisches Volk aus





Des weiteren waren die heutigen Indianer nicht die eigentlichen ersten auf dem Amerikanischen Kontinent. Man hat Menschliche Überresten gefunden die wesentlich älter sind als die ersten "Indianer" die über die zugefrorene Beringstrasse einwanderten. Im späteren Verlauf sollen diesen dann von den eingewanderten "Asiaten" verdrängt worden sein.
Von Körperbau und Schädelform ist die Menschenform die diesen Menschen heute am nächsten kommt ist ein Australischer Aboridgine.
(Schwarz sind die auf jeden Fall)
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 11:24   #13
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Die ältesten nachgewiesen Menschen in Amerika gehörten ja wohl zur Clovis -Kultur und diese zeigt bemerkenswerte Paralelen zur Solutren -Kultur im heutigen Frankreich .
Der Kennewick-Mann hingegen war genetisch mit den Ainu verwandt .
http://www.geschichteinchronologie.c...nd-europa.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Kennewick-Mann
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 14:08   #14
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 890
Standard

Bitte nicht immer alle Kulturkreise zusammenwürfeln. Die Olmeken lebten in Mittelamerika um den Golf von Mexico herum, die Inka entstanden hunderte von Jahren später tausende von Kilometern entfernt in der Bergregion um Cusco
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 14:40   #15
Derfflinger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Bitte nicht immer alle Kulturkreise zusammenwürfeln. Die Olmeken lebten in Mittelamerika um den Golf von Mexico herum, die Inka entstanden hunderte von Jahren später tausende von Kilometern entfernt in der Bergregion um Cusco
Deswegen spricht man wohl gelegentlich von einer "Mutterkultur". Schließlich spricht man ja auch in Europa von den alten Griechen als Väter der Kultur.

Zitat:
Die ältesten nachgewiesen Menschen in Amerika gehörten ja wohl zur Clovis -Kultur und diese zeigt bemerkenswerte Paralelen zur Solutren -Kultur im heutigen Frankreich .
Diese Ähnlichkeit gründet sich jedoch lediglich auf eine Similarität in den Werkzeugen und deren Herstellugnsweise. Ob hier eine ethologische Verbindung existierte ist fraglich.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 16:20   #16
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 890
Standard

???? Weil zwei Kulturen unabhängig voneinander Tausende von Kilometern voneinander entfernt entstanden spricht man von einer Mutterkultur? irgendwie verstehe ich die Argumentation nicht
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 17:47   #17
Derfflinger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn ich sage das die Olmeken von ihrem Äußeren Ähnlichkeiten mit afrikanischen Negriden haben ist das kein Zusammenwürfeln von Kulturen.
Wie ich bereits schrieb ist mir eine afrikanische Besiedelung des Amazonasbeckens unbekannt.
Die einzigen Hinweise auf eine Besiedelung der Neuen Welt durch Schwarze sind die Olmeken und die Skelette mit Aboridgine Ähnlichkeiten.
Die Behauptung das die Olmeken der Ursprung aller Precolumbianischen Kulturen gewesen seinen sollten unterstütze ich ebenfalls nicht.
Es git nur leute die das Behaupten.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 10:28   #18
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von Derfflinger Beitrag anzeigen
Die einzigen Hinweise auf eine Besiedelung der Neuen Welt durch Schwarze sind die Olmeken und die Skelette mit Aboridgine Ähnlichkeiten.
Um zu zeigen, dass deine Vermutung mit der Ähnlichkeit von Olmeken und Afrikanern stimmt, reichen aber Vergleiche von Statuen nicht aus. Es kann auch sein, dass die einfach einen etwas extravaganten Kunststil hatten. Schliesslich sehen Manga-Figuren auch nicht aus wie Japaner.
Da müsstest du Schädelformen vergleichen. Und das wurde getan, ohne dass man dabei auf Schwarzafrikaner gekommen ist.

Das mit den australischen Aborigines in Südamerika ist ebenfalls nicht belegt. Die Diskussion hatten wir vor kurzem hier schon einmal und es scheint keine Belege für diese Behauptung zu geben. Wenn du welche hast, nur her damit.
Es ist wahrscheinlicher, dass es sich da um ein Missverständnis handelt, weil von aboriginalen Kulturen in Südamerika gesprochen wird, was einfach 'eingeborene Kulturen' bedeutet.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 10:58   #19
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Achte mal auf Kopf- , Mund-und Lippenform .........
http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20051001190855

Afrikanisch ?
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 11:28   #20
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von querdenkerSZ Beitrag anzeigen
Afrikanisch ?
Olmeke? (wusste gar nicht, dass der schon so alt ist)

Ich kenne schwarze Schweizer und blonde Senegalesen. Was sagt uns das über die Abstammung der Ur-Bevölkerung?
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herkunft der Runen Zwirni Diverses 2 31.05.2014 22:24
Trans-Neptun-Objekte: Klärt ungewöhnlicher Fund Herkunft von Kometen? Zeitungsjunge astronews.com 0 10.09.2008 15:00
Mumien aus der Inka-Zeit in Peru entdeckt Zwirni Amerika 0 06.03.2004 15:43
pre-Inka-Kultur in Teotihuacan entdeckt Zwirni Amerika 0 31.10.2002 19:33
Tausende von Inka-Mumien ausgegraben Acolina Amerika 0 03.06.2002 20:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.