:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Psychologie & Parapsychologie

Psychologie & Parapsychologie Remote Viewing, Präkognition, aber auch Spuk und was es da noch so alles an den Grenzen der Psychologie gibt.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2011, 17:21   #11
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
niemand wird heute Farbe und Muster meiner Unterhose sehen können.
Heute nicht

BTW: Warum nur wusste ich vorher, dass dieser Thread einen solchen Verlauf nehmen würde?

OMG, er hat Recht. Ich kann ES[TM]. Ganz ohne Schulung und Ckommuhnittietien oder so.

-gj,
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 17:27   #12
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Fant Beitrag anzeigen
bitte also meinen Text genauer lesen (die wortwahl beachten), wenn am THema wirklich ernsthaftes Interesse besteht.
Dann schieb mal Beweise rüber.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 17:33   #13
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Reden Jaaaaaaaaaaaaaa...

ja, WIR wollen Beweise, am besten gleich und sofort und vor allen Dingen "echt".
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 17:41   #14
Fant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ok. is tatsachlich so abgelaufen, wie ichs zwar nicht wollte , aber befürchtete.

Ich dachte, dieses Thema ist für solch ein Forum von Interesse und wollte es einfach vorstellen (nicht beweisen).
dazu:
Ich selbst hab es erst glauben können, als ich es einfach mal ausprobiert habe. Obwohl ich es vorher mehrmals beobachtet habe, hat die Skepsis in mir immer einen Weg gesucht (und gefunden) die Beobachtungen wegzurationalisieren, damit mein Verständnis von Raum und Zeit nicht schon wieder umgeschraubt werden muss
Und auch jetzt, wo ich langsam beginne zu verstehen, wie und warum es wohl funktioniert, glaub ich es trotzdem jedesmal von neuem nicht. Wenn ich mich selbst schon nicht wirklich anhaltend überzeugen kann, obwohl ich es täglich erfahren kann und alle Tricks und Hintertürchen selber ausschließen kann, wie soll ich es dann andern beweisen können??
und viel Wichtiger: warum sollte ich jemand anderem überhaupt etwas beweisen? was kümmert mich das Weltbild anderer? Es kann doch jederzeit, ohne Geld oder sonstigem Hindernis für sich selbst erfahren, der hieran wirklich Interesse hat, Also erleben möchte, was für ihn erfahrbarist. Dann geht aber das eigentliche Problem los, man muss es sich selbst gegenüber erklärn

naja. ich denke, mehr sollte ich hier nicht sagen. Ich habe euch informationen gegeben. Was damit von jedem einzelnen angefangen wird, obliegt eben seiner Entscheidung.
Liebe Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 18:11   #15
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Fant Beitrag anzeigen
ok. is tatsachlich so abgelaufen, wie ichs zwar nicht wollte , aber befürchtete.
und ich hab das vorausgeahnt

Schau mal, Schnuffelchen:

http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=7968

Zitat:
Die Forenregeln und Nutzungsbedingungen des forum.grenzwissen.de

Mit der Registration im forum.grenzwissen.de erkennen Sie nachstehende Regeln an und verpflichten sich, diese einzuhalten. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Das forum.grenzwissen.de soll dazu dienen, mit Spaß an der Sache sich auszutauschen und von- und miteinander zu lernen, forschen etc. Um das "Board-Klima" so angenehm wie möglich zu machen, beachten Sie bitte die Netiquette und Folgendes:
Respektieren Sie bitte die anderen Forenmitglieder so, wie Sie respektiert werden möchten.
Verzichten Sie bitte auf Beleidigungen.
Tolerieren Sie bitte Ansichten, die nicht mit Ihren übereinstimmen.
Wenn Sie Behauptungen aufstellen, sind Sie verpflichtet, diese auch nachvollziehbar zu belegen!
Trennen Sie bitte in Ihren Beiträgen Spekulatives deutlich von Belegbarem, machen Sie sich bitte mit grundlegenden wissenschaftlichen Gepflogenheiten vertraut.
Denken Sie bitte daran, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, Ihre Kritik sollte daher immer konstruktiv sein. Gegen scharfe sachbezogene Kritik ist nichts einzuwenden, jedoch Schmähkritik oder Angriffe auf Personen in herabsetzender Form sind hier nicht willkommen!
Bitte verwenden Sie in Ihren Beiträgen keine anstößige Ausdrucksweise. Fäkalsprache, sexistische Begriffe oder sonst wie Anstoß erregende Formulierungen, entsprechendes Bildmaterial etc. sind in diesem Forum unerwünscht.
Verzichten Sie bitte auf das Posten von illegalen Inhalten und verlinken Sie auch nicht zu diesen.
Verzichten Sie bitte auf das Posten von "Bullshit" (frei nach Harry Frankfurt)!
Sparen Sie vor dem Erstellen neuer Themen / Beiträge bitte nicht mit dem Benutzen der Suchfunktion!
Wählen Sie bitte ein zu Ihrem Beitrag passendes Forum!
Wählen Sie bitte den Inhalt der "Thema"-Zeile (Betreff / Subject) besonders sorgfältig aus. Hier sollte in kurzen, aussagekräftigen Worten (möglichst unter 40 Zeichen) der Inhalt des Artikels beschrieben werden, so dass ein Leser entscheiden kann, ob er von Interesse für ihn ist oder nicht.
Beiträge, in denen offen gesagt wird oder bei denen erkennbar ist, dass Sie keine Lust haben etwas zu suchen oder sich ein langes Thema durch zu lesen, sind unerwünscht!
Beachten Sie bitte das Urheberrecht, kennzeichnen Sie Zitate und geben Sie bitte Quellen an!
Verzichten Sie auf Einzeiler, die keinerlei Aussage haben und nur der Erhöhung der Postinganzahl dienen, wie auch Posts mit "Ja.", "Danke.". "Finde ich auch."
Die Nennung von Produktnamen, Websites oder Dienstleistern ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird.
Verzichten Sie bitte auf Full Quotes, also Komplettzitate eines anderen Beitrags. Zitieren Sie bitte in Ihren Antworten nur den Teil eines anderen Beitrags, auf den Sie sich konkret beziehen.
Nobody is perfect, aber ein Komma oder Punkt hier und da erhöhen die Lesbarkeit und richtig geschriebene Wörter die Trefferquote der Suchfunktion des Forums!
Deine Ahnungen ersetzen aber nicht das Lesen und das Umsetzen der hiesigen Regeln. Gelle?

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 18:17   #16
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Cool Frage:

Warum hast du so viel Vertrauen in die Objektivität Deiner eigenen Wahrnehmung?
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 18:18   #17
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Fant, so nicht.

Du hast mit deiner Registrierung hier unsere Forenregeln akzeptiert, die u.a. besagen, dass jeder hier, der Behauptungen aufstellt, diese zu belegen hat. Du hast in deinem Eingangspost neben Werbung für Websites jede Menge Behauptungen aufgestellt und nicht eine davon belegt.

Und nun weigerst du dich noch einmal ausdrücklich, deine Behauptungen zu belegen. Damit wird dein Post zu reiner Werbung und die ist hier kostenpflichtig.

Wenn RV doch so klasse funktioniert, überrasche mich doch einfach mal mit einer Beschreibung dieses Zimmers hier?

Taten, nicht nur Worte!
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 18:26   #18
Fant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wenn Sie Behauptungen aufstellen, sind Sie verpflichtet, diese auch nachvollziehbar zu belegen!
OK, man könnte sagen, dass ich diese Regel tatsächlich misachtet habe. Dafür möchte ich mich entschuldigen.

Allerdings, die "Behauptungen" welche ich in meinem ersten Beitrag in Listenform gemacht habe, hab ich mit folgender Vorbemerkung ettiketiert:
Zitat:
Ein paar Kenntnisse zu RV, von deren Richtigkeit ich auf Grund persönlicher und kommunizierter Erfahrungen ausgehe:
Ich behaupte also nur, dass die folgenden Aussagen meiner Erfahung entsprechen. Mehr kann ich nicht sagen. Ich kann nicht abschließend festlegen, dass meine Erfahrungen der allgemeinen Realität entsprechen. Habe ich auch nicht getan, zumindest nicht beabsichtigt. Und beweisen, dass diese meine Erfahrungen tatsächlich von mir gemacht wurden, kann ich auch nicht. Zumindest nicht in diesem Ramen.

Wenn dieser Umstand nun also dazu führt, dass ich den gegebenen Forenregeln daher nicht vollständig entsprechen kann, so muss ich dies wohl akzeptieren und würde bewertungsfrei hinnehmen, wenn dieses Thema also aus dem Forum gellöscht werden wird.

edit:
Ich habe zwei Links meines ersten Beitrags, welche zu Seiten führen, wo auch Dienstleistungen gegen Geld angeboten werden, entfernt.
Ich wollte damit niemanden zum Wahnehmen dortiger Angebote verleiten, sondern hatte sie zu rein informativenm Zweck bzgl. des Themas gepostet.
Bitte entschuldigt auch diesen Verstoß gegen die Forenregeln.


Zitat:
Warum hast du so viel Vertrauen in die Objektivität Deiner eigenen Wahrnehmung?
habe ich nicht. Genau darum erachte ich ja das RV-Protokoll als hilfreich. Denn dadurch hab ich (und andere) die Möglichkeit, wahrgenommene Eindrücke hinterher mitttels sogenanntem Feedback zur Session (also zB ein Foto, Video oder sonstige Informationsquelle zum Ziel) abzugleichen und zu überprüfen, wie korrekt die wahgenommenen Informationen der Realtität des (Übungs-)Zieles entsprechen. Es ist wie erwähnt nicht mit Hellsehen zu verwechseln.
Im Allgemeinen wird fast jede RV-Session "blind" (ohne "frontloading") durchgeführt. D.H. der "Viewer" weiß zu Begin der Session (und währenddessen) nicht einmal, worum es geht, was die Frage (das Target) ist. Hierdurch soll vermieden werden, dass persönliche Vorannahmen, Wünsche, Beurteilungen und Kenntnisse zum jeweiligen Ziel die Eindrücke der Session beeinflussen können. Echte Objektivität gibt es natürlich nicht, dieser Fakt ist bekannt und wird bei der Analyse stets berücksichtigt, weshalb man auch sehr vorsichtig mit abschließenden Interpretaionen der jeweiligen Ergebnisse sein sollte.


Nochmal etwas zur Beweisaufforderung:
Sowas kommt natürlich jedesmal als erstes, wenn man jemandem dieses Thema vorstellt, ist auch nichts verwerfliches dran.
Kann ja auch eine hilfreiche und spannende Herrausforderung für denjenigen sein, der von der Realität dieses Phänomens überzeugt ist.
Aber mal eben hopplahop deine Unterhosenfarbe oder Zimmerausstattung zu erspüren wäre eben kein Remote Viewing! Ich will nicht generell ausschließen, dass es Menschen geben kann, die solche formlosen, spontanen Informationsgewinnungsmethoden (wie eben Hellsehen) beherschen, ich jedoch kann das nicht.
Eine normale Remote Viewing Session dauert mindestens eine halbe Stunde, oft doppelt so lang, egal was das Ziel ist, da hierbei bestimmte Bewusstseinstechniken stufenweise abgearbeitet werden. Zu dem muss das jeweilige Ziel, entsprechend der Methode, vorbereitet also formuliert und gesetzt werden (Tasking), und zwar möglichst von jemand anderem, aussenstehendem (Thema objektivitätsgrad). Dann sollte der Viewer möglichst eben nicht vorher wissen, das dies jetzt sein Ziel ist (again: objektivitätsgrad), was das Befolgen spontaner genannter Zielaufforderungen so gut wie unmöglich macht. All diesen Aufwand betreibe ich persönlich (und die meisten anderen Viewer auch) eigentlich nur, wenn mich das Ziel schon etwas interessiert und nicht, um jemand anderen von der Realität des Phänomens zu überzeugen. Dies ist eh nicht möglich, wie ich oben andeutete.
Das heißt aber nicht, dass es jetzt konkret für euch keine Möglichkeit gäbe, durchaus mal zumindest zu erfahren, was nun tatsächlich dahintersteckt. Es ist eben nur nicht ganz so schnell und einfach zu beurteilen, wie einige es hier offensichtlich gerne tun.

Geändert von Fant (05.05.2011 um 19:53 Uhr). Grund: zusätzliche Antworten beigefügt, Tippfehler berichtigt
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 20:05   #19
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Fant Beitrag anzeigen
Es ist eben nur nicht ganz so schnell und einfach zu beurteilen, wie einige es hier offensichtlich gerne tun.
Das sehe ich anders. Wäre es ein reproduzierbares und beobachtbares Ereignis, wäre es von der NaWi anerkannt. Aber deine Erfahrung ist für eine solche Beurteilung irrelevant, wie die meine übrigens auch.

Dafür macht man nämlich Experimente.

Aber ok, erzähl einfach mal, wie du die Sache angehst. Was macht dich so sicher, dass es diesen Effekt gibt? Wie prüfst du das nach?

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 20:48   #20
Fant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wäre es ein reproduzierbares und beobachtbares Ereignis, wäre es von der NaWi anerkannt
Dazu kann ich nur sagen, dass es täglich reproduziert und beobachtet wird. Und das spätestens seit Jahrzenten, also seit der Veröffentlichung dieser Methode, siehe verlinkte History. wie und warum die NaWi damit so umgeht wie sie es tut, will ich nicht spekulieren.


Zitat:
Aber ok, erzähl einfach mal, wie du die Sache angehst. Was macht dich so sicher, dass es diesen Effekt gibt? Wie prüfst du das nach?

Mit so einer Frage kann ich etwas anfangen. wenngleich meine Antworten vermutlich wieder nicht wirklich befriedigen werden.

Im einfachsten Fall einer gängigen ÜbungsSession geht man folgendermaßen vor: (ich werde es nur knapp umreißen können, die genauen Techniken sind zu komplex um sie in diesem Ramen wirklich verständlich darzubieten)

Person A sucht sich zB irgend ein Foto, nehmen wir mal eine Abbildung des Eifelturms, aus. Dieses Bild legt sie in einen Umschlag (oft, aber nicht zwangsläufig, zusammen mit einer schriftlichen Aufgabenformuliereng. ZB: Beschreibe das auf dem Bild zu sehende Objekt, zum Zeitpunkt und aus perspektive der Aufnahme). Dann verschließt sie den Umschlag und schreibt aussen drauf eine wahllose, zb zufällig erwürfelte Nummer. Z.B. 8325 3243 (die länge ist zwar egal, aber nicht wirkungslos).
Dann gibt Person A der Person B (welche von dem ganzen Vorgang nichts wissen mus und auch ganz woanders sein kann) nur diese Nummer. Nichts weiteres. Wichtig: weder diese (Target)Nummer noch das Foto sind Ziel der folgenen Session! Sie können am eheseten als Adresse, Link, Telefonnummer oder Hiweisschild verstanden werden. Ziel der Session, bzw gewünschte Quelle der Informationen ist die Szene/der Moment/Ort der Aufnahme selbst, nicht das Bild und nicht, was jemand dazu emotional oder intelektuell meinen könnte. Nun (oder wann danach auch immer) nimmt Person B diese Nummer und beginnt die Abarbeitung gemäß des von ihm erlenrten Protokolls. Er kann dabei alleine sein, oder "gemonitort" werden, also durch die Prozedur geführt werden, beides hat Vor- und Nachteile. Die ersten 3 stufen des klassischen CRV (es gibt viele Varianten und viel Diskusion über die 'beste' Wahl) sind im Grunde nur dazu da, einen stabilen Kontaktaufbau zwischen Viewer und Ziel zu kreieren. Dafür werden die bekannten Aufgabenbereiche und Funktionen der beiden Gehirnhemisphären bewusst und kontrolliert in ein bestimmtes Wechselspiel gebracht. Man tut dies, um möglichst viel Aufmerksamkeitsspannen (jeweils nur wenige Sekunden) der rechten Hirnhälfte zu gewähren. Denn nach dem Modell des RV werden hierüber vor allem (zunächst) unbeurteilte Impressionen (eher musische, emotionale, wertfreie, unbenannte, kreative, pure Eindrücke) verarbeitet. Die linke Hälfte, die beim Mensch als die dominatere erscheint (sinnvollerweise), da sie eher mit rationaliät, benennen, bewerten, einordnen, mit Sinn behaften, arbeitet, soll zunächst so gut es geht heruntergefahren werden. Denn anfangs wäre ein zu schnelles "in-Schubladen-stecken" der Eindrücke hinderlich, da nun der Verstand, und folglich auch die Analyse, Vergleichslust und Beurteilungsdrang anspringt, was das pure ungefilterte Aufnehmen der Ureindrücke blockiert bzw verfälscht und ins sogenannte AOL-Chaos führt (analytische Überlagerung). Erst wenn mittels der ersten Stufen der Kontakt relativ solide wurde, beginnt man schrittweise, die bereits gesammelten Eindrücke in Zusammenhänge zu setzen, "auszupacken" und auch zu analysiern. Hierfür gibt es dann zahlose sehr individualisierbare "Tools", welche ich hier auf keinen falls mal eben erklären kann und werde.
Naja, das war nur der Anfang einer Session und wirklich nur sehr grob und verallgemeinert erklärt.
Um zum Beispiel zurückzukehren:
Nach der Session hat Person B nun allerlerlei beschreibende Begriffe (adjekitve, Dimensionale Aspekte, emotionale Eindrücke, thematische Zusammenhänge, Skizzen, usw...) auf seinen Papieren stehen. Diese kann er nun Person A zeigen, welche sich dies durchliest und mit dem ausgesuchten Foto vergleicht. Nun gibts natürlich viele Eindrücke, die auf so gut wie jedes Bild passen würden, zumindest auf viele. Die Trefferquote der jeweiligen Session lässt sich trotzdem recht objektiv ausmachen. Man kann ja zum Beispiel die Ergebnisse mit noch vielen anderen Fotos vergleichen, dann sieht man ja ob die Quote höher ist, als Zufall oder Phantasie es vorgeben würden.
Recht einfach zu erfahren, bzw oft sehr sicher ist der viewer sich schon bei den ersten Sessions bei sehr allgemeinen und doch bezeichnenden Eindrücken wie:
-ist das Ziel innen oder aussen?
-ist dort irgend eine Form von Leben und welcher Art, oder nicht?
-gibt es künstliche Konstruktionen oder eher natürliche Umgebung?
-welche Farben, Oberflächen & Materialien kommen in der Szene hauptsächlich vor?
-gibt es Bewegung und welcher Art?
-wie vertraut, bekannt, gewohnt und beliebt kommt dem Viewer die Art des Ziels vor?

Viel exaktere, komplexere Eindrücke sollte man als Anfänger erstmal nicht erwarten, sind aber nach meiner Erfahrung möglich und trainierbar.
Doch auch schon diese rudimentären, kaum für Anwendugszwecke brauchbaren Ergebnisse lösen beim Viewer etwas aus, was scheinbar immer wieder nicht in Worte zu fassen ist. Denn hat man dies einmal erfahren, kann man es entweder nur ignorieren (was auch ok ist) oder man fängt an, die bisherigen Vorstellungen von Raum, Zeit und vor allem Bewusstsein zu hinterfragen bzw zu erweitern.

Aber egal was ich dazu hier noch schreiben würde; glauben tut es deswegen keiner. Warum auch. Nur Erfahrung führt zu wirklicher Erkenntnis. Hoffe trotzdem, den Wissensbedarf zumindest einiger wenigstens ansatzweise einigermaßen gerecht geworden zu sein.

Geändert von Fant (05.05.2011 um 21:23 Uhr). Grund: Tippfehler
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:16 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.