:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Psychologie & Parapsychologie

Psychologie & Parapsychologie Remote Viewing, Präkognition, aber auch Spuk und was es da noch so alles an den Grenzen der Psychologie gibt.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2007, 09:46   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard Remote Viewing

Zitat:
Militärhellseher im Kalten Krieg: Projekt "Star Gate"

Die bizarre Geschichte der "remote viewers"

Militärhellseher im Kalten Krieg: Projekt "Star Gate"
John Mulholland und die CIA
Projekt Star Gate

Sommer 1983. Ein Mann geht auf eine Wand zu, als wäre sie nur ein Hologramm - und stößt sich die Nase. Er ist frustriert, weiß er doch, dass Atome zu 99,9% aus leerem Raum bestehen. Zwischen den Wandatomen und seinen eigenen hätte doch ausreichend Platz bestanden, sodass die Materien sich gegenseitig locker hätten durchdringen können. Und wieder hat es nicht geklappt, obwohl es doch anderen gelingt! Auch beim Schweben blieb ihm der Erfolg versagt. Und so sehr er sich auch bemühte, er wurde einfach nicht unsichtbar.

Diese Szene spielte sich nicht in einer Nervenheilanstalt ab. Auch nicht in einem Douglas Adams-Roman oder einem Monty Python-Film. Den Mann gab es wirklich, er meinte es ernst, und er bekleidete eine Position, in der man ihm die Entscheidung über Leben und Tod übertragen hatte. Es handelte sich um Major General Albert Stubblebine III., der von 1981 bis 1984 als Commanding Officer of the U.S. Army Intelligence and Security Command (INSCOM), das Kommando über 16.000 Soldaten des höchsten militärischen Geheimdienstes der USA führte. ...
(Quelle: TP)
Interessante Artikel ... aber ich bin grad zu müde, da was zu zu schreiben, ich muss in die Gruft...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2007, 15:25   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.670
Standard

Jetzt wissen wir, wie es war:

Star gate

ist nur ein Mißverständnis. Es sollte

stare at goats

heißen:

http://www.jonronson.com/goats_04.html
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 16:15   #3
Fant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
da ich in diesem Forum noch keinen richtigen Themenbeitrag zu Remote Viewing (einheitlich protokollierte und kontrollierte Methode der Fernwahrnehmung) gefunden habe, möchte ich auf das Thema bzw sachdienliche Links hinweisen, da diese Technik sicherlich für viele Leser hier von großem Interesse und bei einigen sogar von persönlichem Nutzen sein kann.

Was ist Remote Viewing:
Zitat:
Remote Viewing ist eine Technik, mit der Informationen über entfernte und gesetzte Ziele unter Einsatz des menschlichen Unterbewusstseins abgerufen werden können. Man geht davon aus, dass dieses Abrufen über ein nichtphysisches Informationsfeld, das als kollektives Unterbewusstsein, Weltseele, morphisches Feld oder auch Matrix bekannt ist, erfolgt. Alle Informationen des physischen und des nichtphysischen Universums sind in diesem Informationsfeld enthalten.
Laut wissenschaftlichen Erkenntnissen besitzen alle Menschen diese angeborene Fähigkeit, entfernte Informationen (räumliche wie auch zeitliche) aus diesem Informationsfeld abzurufen, die aber aufgrund festgelegter Denkstrukturen schwer in unserer Alltagsbewusstsein zu übertragen sind. Mithilfe der erlernbaren Technik des CRV und der damit verbundenen strukturierten Vorgehensweise werden diese Fähigkeiten trainiert und genutzt.
Coordinated Remote Viewing – die ursprüngliche Form des Remote Viewing – wurde ab Anfang der siebziger Jahre von einem Forscherteam des Stanford Research Institute (SRI) in Kalifornien/USA entwickelt. Die Gelder hierzu lieferte über mehrere Jahre der US-Geheimdienst, der 1995 die Finanzierung sowie Remote Viewing als geheimes Forschungsprojekt öffentlich bestätigte und auch offiziell beendete.
Die CRV-Methode ist die am meisten angewandte Methode des Remote Viewing.
Quelle: http://remoteviewer.de/remote-viewing

Zum allgemeinen Verständnis:
Unter der Bezeichnung Remote Viewing wird mittlerweile die standardisierte (aber erweiterbare und variationsfähige), auf einem Protokoll (z.B. CRV) basierende Bewusstseinstechnik zum Zwecke des reinen Informationsgewinns, verstanden.
Es steht zwar in Zusammenhang, ist jedoch nicht gleichzusetzen oder zu verwechseln mit: Hellsehen, Außerkörperlichen Erfahrungen (AKEs), Channeling, oder Wahrsagen. (Wobei viele Remoteviewer sich auch mit solchen Bewusstseinsphänomenen beschäftigen und teilweise auch Kombinationen dieser erforschen.)

Eine grafische Übersicht zur historischen Entwicklung und Veröffentlichung des Remote Viewing:
http://www.remoteviewed.com/rvhistorymap.html

Ein paar Kenntnisse zu RV, von deren Richtigkeit ich auf Grund persönlicher und kommunizierter Erfahrungen ausgehe:
  • Remote Viewing ist ein existentes Phänomen
  • Jeder Mensch ist grundsätzlich fähig, Remote Viewing zu betreiben
  • Es bedarf keinerlei medialer Begabung oder Erfahungen
  • Die Fähigkeit zur Fernwahrnehmung existiert bereits bei jedem, die Methode der Nutzung (RV) allerdings ist erlernbar
  • Es kann ungeachtet jeglicher esoterischer, spiritueller oder religiöser Ansichten erfahren werden, nimmt jedoch Einfluss auf das damit verbundene individuelle Weltbild
  • Es ist nicht frei von Nebenwirkungen, wobei diese offenbar eher positiver Natur zu sein scheinen
  • Es kann sowohl mit Hilfe (teils kostenintensiver) Ausbildungen trainiert werden, als auch mittels autodidaktischen Eigenstudiums
  • Mit Remote Viewing ist nahezu jede Information, unabhängig von Raum und Zeit verfügbar
  • Die erfahrbaren Informationen sind in Abhängkeit zum Fremdheitsgrad des untersuchten Ziels/Frage oft kaum oder gar nicht in das alltägliche Wachbewusstsein übertragbar, bzw nur indirekt interpretierbar

Fragen, die häufig gestellt werden:
Wenn das wirklich funktioniert, warum sind dann nicht alle Remote Viewer Lotto-Millionäre?
- Zahlen (also wertfreie Ziffern, nicht Mengen oder Verhältnisangaben) sind offenbar für das Universum/die Matrix/Unterbewustsein/... bedeutungslos, können somit vom Viewer während der Session (fast) nicht als wahrgenommen werden. Zu Sportwetten oder Börsenentwicklungen gibt es da schon eher funktionierende Methoden mittels RV. Diese sind aber teils so aufwendig und komplex, dass man auch gleich arbeiten könnte Hinzu kommt, dass RV scheinbar Probleme bereiten kann, wenn nur der eigene Vorteil/Gewinn der Grund ist (Egofalle).
Warum werden nicht verschwundene Personen, zB entführte Kinder damit gesucht?
- Dies wird durchaus getan. Jedoch muß dafür zB die Polizei ja von der Methode überzeugt sein, was allgemein nicht der Fall ist; und wenn doch, dann wird dies sicherlich nicht öffentlich gemacht. Plus es gibt kaum Remote Viewer, die ein solches Ziel gern bearbeiten, da man während (und nach) der Session sämtliche Emotionen der Situation wahrnehmen kann. Wer will schon gerne fühlen, wie im schlimmsten Fall ein Kind zu Tode gequält wird?
Wenn angeblich jeder schon die Fähigkeit zur Fernwahrnehmung besitzt, wozu dann RV lernen?
- Remote Viewing ist standadisiert, also vergleichbar, vermittelbar und daher gemeinschaftlich anwendbar. Im Gegensatz zu Hellsehen sind die Ergebnisse von anderen interpretierbar und objektivierbar .
Kann ich damit in die(/meine) Zukunft sehen?
- Ja. Das Problem ist aber, dass es nicht nur eine mögliche Zukunft gibt, sondern offenbar endlos viele verschiedene (Timelines). Man kann jedoch recht gut ausgewählte timelines beschreiben und nach optimalen Entwicklungswegen suchen. Vergangenheit ist sehr viel einfacher, da hier die Entscheidungen, welche Entwicklungsvariante wir erlebten, ja bereits gefallen ist. Die Entfernung (letzte Woche oder vor 1 Million Jahren) macht kaum einen Unterschied, nur in Bezug auf die Überprüfbarkeit der Ergebnisse natürlich.
Einige Links:
-Link entfernt-
Manfred Jelinski hat viele (Lehr-)Bücher über Remoteviewing geschrieben und bildet auch seit vielen Jahren in dieser Methode aus.

http://www.dojopsi.info/forum/
Ten Thousand Roads - englischsprachige Community zu Remote Viewing

-Link entfernt-
Christian Rotz bietet (Online-)Trainings zu Remote Viewing

http://remoteviewing.yooco.de
Remote Contact ist eine nichtkommerzielle, deutschsprachige Online-Community, auf der sich Remote Viewer und RV-Interessierte miteinander vernetzen und über ihre Methoden und Erfahrungen austauschen können. Die Plattform bietet Nutzerprofile, unterschiedliche Kommunikationsmöglichkeiten, themenorientierte Diskussionsforen, multimediales Lernmaterial, nützliche Links, RV-spezifische News und die Möglichkeit, live via Webcam mit Gleichgesinnten das Remote Viewing zu erlernen und trainieren und gemeinsame Forschungsprojekte zu realisieren.

Geändert von Fant (05.05.2011 um 19:42 Uhr). Grund: Links zu kommerziellen Seiten entfernt
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 16:28   #4
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Fant Beitrag anzeigen

Was ist Remote Viewing:
Standardisierte Eso Abzocke

Ein wenig mit Hellsehen vergleichbar: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Hellsehen

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert

Geändert von Groschenjunge (05.05.2011 um 16:32 Uhr). Grund: Link update
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 16:45   #5
needtoknow
Grünschnabel
 
Registriert seit: 05.05.2011
Beiträge: 6
Ausrufezeichen Sagte der Unwissende...

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,



Standardisierte Eso Abzocke

Ein wenig mit Hellsehen vergleichbar: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Hellsehen

-gj

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Zurückhaltung üben!!


Wenn du dir den Link der Community mal genau ansiehst, ist glaube ich leicht zu bemerken, dass dort ALLES kostenlos ist^^..

Ausserdem kann Remote Viewing JEDER und zwar ab dem ersten Versuch. Das bestätigt ja auch der Esowatch Artikel nur, wenn man sich mit auskennt, nicht wahr...

Selbsterkenntnis statt Mitläufertum ist angesagt!!


Aloha
needtoknow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 16:47   #6
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Reden Firmware-Update.....

Da hat doch wieder jemand einen der
"Ausnahmefehler" im kosmischen Programmablauf entdeckt (gehabt), diese "Sicherheitslücke" ist schon längst mit einem Update behoben
worden, war einfach zu viel Verstoß gegen das Kausalitätsprinzip.

Zu den Zahlen muß ich sagen, das nichts im Universum wichtiger als Diese sind, das zeigt sich in allen Manifestationen des Universums immer wieder unübersehbar, deshalb muß da wohl etwas mit Eurer Wahrnehmung falsch laufen!

Das mit dem durch die Tür laufen, ist doch ganz einfach: Du mußt eigentlich nur die Atome
in der Tür davon überzeugen, das sie ein wenig Platz machen für Deine Atome, du brauchst bestimmt nur das richtige Argument.......
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (05.05.2011 um 17:02 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 17:06   #7
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Bist du eine Sockenpuppe von dem anderen?

Zitat:
Zitat von needtoknow Beitrag anzeigen
Ausserdem kann Remote Viewing JEDER und zwar ab dem ersten Versuch. Das bestätigt ja auch der Esowatch Artikel nur, wenn man sich mit auskennt, nicht wahr...
Dann zeig mal her.

Wenn dieser Satz aus Esowatch:
Zitat:
Beweise für die reproduzierbare erfolgreiche Anwendung des Hellsehens zur Informationsgewinnung gibt es nicht.
für dich allerdings eine Bestätigung darstellt, dann solltest du noch an deiner Lesekompetenz arbeiten.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 17:07   #8
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Mit Remote Viewing ist nahezu jede Information, unabhängig von Raum und Zeit verfügbar
Das wage ich zu bezweifeln; niemand wird heute Farbe und Muster meiner Unterhose sehen können. Da müssen sie nach wie vor ihre altmodischen Wanzen bemühen, wenn es sie sooo interessiert.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 17:13   #9
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Rotes Gesicht

nicht aus zu denken, wenn Du Recht hättest:
Schau doch einfach mal in meinen Briefkasten, das würde mir die Mühe des Aufstehens sparen, ich warte....
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 17:18   #10
Fant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Zu den Zahlen muß ich sagen, das nichts im Universum wichtiger als Diese sind, das zeigt sich in allen Manifestationen des Universums immer wieder unübersehbar, deshalb muß da wohl etwas mit Eurer Wahrnehmung falsch laufen!
ich schrieb:
"Zahlen (also wertfreie Ziffern, nicht Mengen oder Verhältnisangaben) sind offenbar für das Universum/die Matrix/Unterbewustsein/... bedeutungslos"

Es zeigen sich nicht die Zahlen (also figurative Ziffern) überall sondern verwenden wir Menschen lediglich solche Symbole, um die Verhältnisse, Wechselwirkungen, Ausmaße, Bezüge und Formprinzipien zu interpretieren. Die Ziffern sind also nur so etwas wie Worte, die einen Gedanken zwecks Mitteilungsmöglichkeiten in Sprache übersetzen. Und Lottozahlen in sich selbst, also die jeweilige Kombination dieser Zeichen/Symbole haben auf dieser Erlebnis-/Ausdrucksebene (des RV) eben keine wirkliche Bedeutung, sie drücken nichts aus, sind austauschbar. Tastächliche numerologische Bedeutungen hingegen (also zb Verhältnisse, Mengen, Anzahlen von etwas, Proportionen, Größen) sind sehrwohl mit RV wahrnembar, und indirekt sogar dann zählbar bzw in das Symbol einer Ziffer übertragbar.

bitte also meinen Text genauer lesen (die wortwahl beachten), wenn am THema wirklich ernsthaftes Interesse besteht.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:49 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.