:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Naher Osten

Naher Osten Archäologische Funde & News aus Israel, Jordanien, Irak, Iran...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2007, 23:30   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard Jesus Grab

Am Montag wollen Dokumentarfilmer den - angeblichen - Sarkophag von Jesus auf einer Pressekonferenz in New York präsentieren. Er stammt aus einer bereits vor 26 Jahren in Jerusalem entdeckten Grabhöhle. Dass es sich um Jesus Grab handelt, wird vor allem aus den Namensinschriften der Sarkophage geschlossen. Nur die Namen Jesus, Maria, Joseph waren damals ungefähr so selten wie hier Heinz, Erika und Otto

Dies Grab (soweit ich das überblicke) kommt übrigens auch im Buch "Die Jesus-Dynastie" vor, dort weist der Autor jedoch ausdrücklich drauf hin, dass zwar durchaus die Möglichkeit bestehe, dies sei tatsächlich Jesus Grab, allerdings es auch wohl kaum beweisbar wäre.

Nun, interessant wird ein Dokumentarfilm über Entdeckung etc. aber sicher allemal.

Bericht bei ynetnews

Bericht beim ORF

Was ich immer nicht so nachvollziehen kann, sind Statements wie, das wird "die Grundfesten des Glaubens erschüttern". Selbst wenn es das echte Grab wäre, würden es die paar, die heutzutage tatsächlich noch glauben, Jesus wäre auferstanden und in den Himmel entfleucht, sicher nicht erschüttern. Die werden treu weiter glauben. Und der Rest hat sowieso nicht dran geglaubt, dem war auch so klar, dass Jesus ein Mensch war, demnach starb und wohl logischerweise auch irgendwo begraben liegt. Die störts auch kaum, wenn er ein Kind hatte... So what? Als ob schon jemals Wissenschaft oder die Realität die Grundfesten des Glaubens erschüttert hätte... sonst wäre es ja auch kein "Glauben"
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 01:37   #2
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Öhm..."die paar, die an die Auferstehung glauben" sind übrigens auch überzeugt, dass es ein Jesusgrab gab/gibt.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 01:49   #3
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Original von da kami
Öhm..."die paar, die an die Auferstehung glauben" sind übrigens auch überzeugt, dass es ein Jesusgrab gab/gibt.
Jo aber eher kein volles, oder?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2007, 01:36   #4
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Das weniger.
Und, haben die Kanadier n volles gefunden? Kaum. Dann wär die Aufregung und Schlagzeile wohl ne andere...naja...Dokumentarfilmer wollen ja auch von was leben...
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2007, 03:21   #5
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Ich weiß nicht, wie weit du mit den jüdischen Bestattungsriten damals vertraut bist. Die Leichname wurden in das Leichentuch gewickelt und zum Verwesen meist in Nischen der Grabhöhlen gelegt. Später, nach der völligen Verwesung, sammelte man die Knochen und gab sie in Steinkästen (Ossuaria) und beschriftete diese mit dem Namen des Toten. Ich denke demnach nicht, dass der Sarkophag (das Wort passt eher nicht, es sind recht kleine Kästen, da sie ja nie den ganzen Leichnam aufnehmen mussten, wie Särge, sondern nur die losen Knochen) leer ist - außer Grabräuber haben dort geplündert, wobei sie zwar kaum die Knochen interessierten, sie diese aber oft überall in der Grabhöhle verteilten. So wie ich den Text ("The coffins which, according to the filmmakers held the remains of Jesus of Nazareth, his mother Mary and Mary Magdalene ...") verstand, sind sie nicht leer, zumal da auch was von DNA-Spezialisten stand...

Aber mal gucken, was es Montag da so zu hören gibt...


(P.S. Du denkst, dass er tatsächlich von den Toten auferstanden und in den Himmel gefahren ist? Hältst das nicht nur... sagen wir, für ein Gleichnis? Symbol? Iirc war Paulus der erste, der von sowas spricht, und man könnte es durchaus auch als "Visionen von Jesus" verstehen, was er beschreibt, Trauerarbeit... Angehörige "sehen" Verstorbene oft noch eine ganze Zeit hier und da ... und in diesem Falle war Jesus Tod sicher eine sehr traumatische Erfahrung für seine Freunde, Verwandten ...)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2007, 21:37   #6
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.144
Standard

Darf es denn nach dir keine Auferstehung geben?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2007, 23:51   #7
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Original von Lawrence P. W.
Darf es denn nach dir keine Auferstehung geben?
Von mir aus darf es alles geben, auch rosa Elefanten und lila Nashörner...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2007, 00:31   #8
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Erst einmal habe ich gewisse Zweifel, dass dieser "Sarg" der des Jesus von Nazareth ist.
Dann frag ich mich die ganze Zeit obs nicht sogar dieser Ossuar sein sollte: http://www.lomdim.de/md2002/062002md06.html
Dann wärs ein alter Hut.
Und dann lassen mich Gerüchte um geheimnisvolle spektakuläre Veröffentlichungen grundsätzlich recht kalt, Dokumentarfilmer wollen wie gesagt auch von was leben und die heutige "Newsindustrie" funktioniert halt mal so...
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2007, 01:04   #9
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Original von da kami
Dann frag ich mich die ganze Zeit obs nicht sogar dieser Ossuar sein sollte: http://www.lomdim.de/md2002/062002md06.html
Dann wärs ein alter Hut.
Genau das fragte ich mich auch (hatte ich ja im ersten Post auch schon angesprochen bez. "Die Jesus-Dynastie"). Aber auf dem von dir genannten Ossuar steht "Jaakob, Sohn Josefs, der Bruder von Jeschua" auf den jetzt angekündigten soll hingegen stehen: "Jesua son of Joseph, Mary, Mary, Matthew, Jofa (Joseph, identified as Jesus’ brother), Judah son of Jesua".

Die genannte Grabhöhle soll vor rund 30 Jahren entdeckt, die Inschriften vor 10 Jahren entziffert worden sein. Bis jetzt haben wohl die weiteren Überprüfungen gedauert.

Aber könnte gut sein, dass das "Jaakob, Sohn Josefs, der Bruder von Jeschua"-Ossuar aus der gleichen Grabhöhle stammt, wie das jetzt angekündigte Jesus-Ossuar.

Noch bin ich da aber auch sehr skeptisch, vor allem, da ich mir zwar Indizien, die auf Jesus hinweisen, vorstellen kann, aber nicht weiß, wie ein Beweis, dass es seine Gebeine sind, aussehen sollte...

Na, warten wir mal ab...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2007, 02:04   #10
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

hey, die sollten mal auf spanischen Friedhöfen suchen. Jede Wette, in jedem Dorf gibts ein Familiengrab, wo der Vater Jose, die Mutter Maria und mindestens ein Kinde Jezus hiess...
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Prophetie zu Jesus die es bereits 500 Jahre vor Jesus Geburt schriftlich gab magnusfe Religion 68 23.11.2006 17:19
Ägyptisches Grab Sebs Mysteriöse Orte 5 05.12.2005 16:45
Das Grab des Osiris??? WhizZLe Ägypten 4 05.12.2005 10:14
Das Grab des Midas Ga$$i Naher Osten 15 05.01.2004 14:45
Leben im Grab DarkSunshine Psychologie & Parapsychologie 6 11.05.2003 21:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.