:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Psychologie & Parapsychologie

Psychologie & Parapsychologie Remote Viewing, Präkognition, aber auch Spuk und was es da noch so alles an den Grenzen der Psychologie gibt.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2007, 05:11   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.886
Standard Magische Gedanken

Dass magisches Denken sich recht einfach auslösen lässt, zeigte sich in einem Versuch der Harvard Universität. Versuchspersonen wurden in 2 Gruppen eingeteilt, "Voodoohexer" und ihre "Opfer". Was die "Hexer" nicht wussten, war, dass die "Opfer" eingeweiht waren und den Auftrag hatten, sich wie vorgegeben zu verhalten.

Zitat:
Während des Versuchs musste der Hexendoktor sich für eine Minute gedanklich mit dem Opfer beschäftigen - und dann fünf Nadeln in eine Voodoo-Puppe jagen, die dessen Namen trug. Und siehe da, anschließend klagte das Opfer über leichte Kopfschmerzen.

Ein direkten Zusammenhang würde hier vermutlich kaum jemand vermuten – obwohl eine der Nadeln tatsächlich in den Kopf der Puppe gesteckt wurde.

Aber: Wenn das Opfer als unsympathische Nervensäge aufgetreten war, führte dies dazu, dass die Voodoo-Hexer ziemlich schlecht von ihm dachten, bevor sie auf die Puppe einstachen.

Und nach dem Ritual hatten nun jene Voodoo-Studenten, die sich über ihre Opfer geärgert hatten, das Gefühl, sie wären mitverantwortlich für die Schmerzen des Opfers (Journal of Personality and Social Psychology, Bd. 91, S.218, 2006).

...

Warum aber bauen wir diese Illusion magischer Macht auf?

In unserem Gehirn werden häufig Entscheidungen gefällt, lange bevor wir bewusst darüber nachgedacht haben. Immer wieder konnten Wissenschaftler beobachten, dass Menschen Zusammenhänge manchmal spontan richtig erkennen, während langes Abwägen zu falschen Ergebnissen führen kann.

Das bedeutet natürlich nicht, dass diese Intuition immer zum richtigen Schluss führt. Im Gegenteil.

Gerade die Tendenz, Zusammenhänge auf der Grundlage subjektiver Eindrücke herzustellen, führt uns vielmehr häufig in die Irre.

Gedacht - getan?

Dan Wegner vermutet nun, dass wir von Natur aus dazu neigen, kausale Zusammenhänge unbewusst zwischen unseren Gedanken und dem Geschehen in der äußeren Welt herzustellen – und zwar dann, wenn etwas geschieht, nachdem wir gerade erst daran gedacht haben.

So entsteht das schlechte Gewissen, wenn der Kollege, dem wir gerade erst die Pest an den Hals gewünscht haben, sich kurz darauf ein Bein bricht.

...

Der Harvard-Psychologe hat sogar eine Idee, warum wir so funktionieren: Vielleicht brauchen wir das Gefühl, Dinge Kraft unserer Gedanken irgendwie kontrollieren zu können, als Gegengewicht zu dem Eindruck, vielen Ereignissen einfach ausgesetzt zu sein.

Dies würde zu der Beobachtung passen, dass Menschen besonders dann zu magischem Denken neigen, wenn sie unter Stress stehen – etwa Soldaten im Krieg oder Sportler bei wichtigen Turnieren.

...

Er geht viel weiter: „Wir fühlen, dass wir wollen, was wir tun“, so Wegner. Aber vielleicht ist das Gefühl des Wollens nur eine Illusion, weil wir beides – Gedanken und Handlungen – wahrnehmen, nicht aber die geistigen Prozesse, die tatsächlich dahinter stecken.

Unser Bewusstsein, so vermutet Wegner, könnte eine Begleiterscheinung unserer Handlungen sein, die dem Hirn lediglich dabei hilft, sich daran zu erinnern, dass ein Ereignis von uns selbst ausgelöst wurde. ...
Quelle und vollständiger Text: SZ

Diese unsere Neigung, mehr oder weniger unbewusst kausale Zusammenhänge zwischen unseren Gedanken und dem Geschehen in der äußeren Welt herzustellen, kombiniert mit - je nach dem - einer guten Portion Cold Reading, Barnum-Effekt & Co bieten IMO eine gute Erklärungsgrundlage, warum so mancher steif und fest auf Magie schwört und diesbezügliche Hotlines etc. pp. gut Kasse machen Oder um es mit den Worten gestandner "Paranormaler" in einem gleichnamigen Chat zu sagen: "Wenn du zu genau hinschaust, verschwindet das Paranormale." Deshalb sind wohl an solchen Orten Menschen, die genau hinschauen auch meist nicht besonders willkommen

In diesem Zusammenhang fielen mir auch grad wieder die "menschlichen Lügendetektoren" ein, Menschen die beim Entlarven von Lügnern eine beeindruckende Trefferquote erreichen. Sie selbst sagen von sich oft, dass sie intuitiv entscheiden und können selten genau sagen, woran sie ihre Entscheidung nun festmachen. Untersuchungen deuten aber darauf hin, dass sie hervorragende Beobachter sind und auch winzige, oft in nur einem Fünftel einer Sekunde über das Gesicht huschende Emotionen wahrnehmen - meist völlig unbewusst. (siehe auch hier)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 16:04   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.886
Standard

Mal die Studie zum Thema nachreich:

Pronin, E., Wegner, D. M., McCarthy, K., & Rodriguez, S. (2006). Everyday magical powers: The role of apparent mental causation in the overestimation of personal influence. Journal of Personality and Social Psychology, 91, 218-231.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geheimnis der Gedanken Akuma Diverses 13 19.12.2006 18:46
Magische Praxis - Zahl - Die Ideogeometrie Renatus Esoterik 20 23.06.2006 18:17
Der magische Ring von Paußnitz Zwirni Außergewöhnliche Funde 1 24.02.2004 14:33
Magische Würfel Zwirni Rund um Naturwissenschaft 0 19.11.2003 23:11
Gedanken nane Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 1 14.07.2002 21:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:39 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.