:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Mutilations - Verstümmelungen durch UFOs

Mutilations - Verstümmelungen durch UFOs Sind UFOs bzw. ihre Besatzungen die Ursache für die seltsamen Verstümmelungen an Tieren und sogar Menschen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2006, 05:00   #1
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.153
Unglücklich Human Mutilations & tödliche Kontakte

Ob Aliens, wenn es sie gibt, nur böse oder gut kann man schlecht/nicht einfach sagen. Auf jeden Fall ist es denkbar das, andere wie wir sind. Gut und böse.
Dazu noch etwas:
Man kann davon aussgehen das, anderes intelligentes Leben eine gewisse Aggression inne hat(oder hatte), genau wie wir.
Es kann sein das Außerirdische mal Fleischfresser waren bzw. noch sind, genau wie wir heute und früher. Durch Fleisch konnte sich unserer Gehirn so weit entwickeln.
Also warum auch nicht bei anderen Lebewesen...
Außerdem, Fleischfresser sind nun mal von agressiver Natur...

Ebenfalls, haben sie vielleicht eine fortschrittliche Technologie, die sie bestimmt (unter anderem - bedingungen) hemmungslos einsetzen würden.
Ob nun feindlich oder nicht... Obs sie gibt oder nicht...
Wer weiß. :O

Dazu habe ich hier ein Link gesetzt.
Wer spekulieren will schaut mal nach.

Angriffe auf Menschen, und so weiter und so fort.

greyhunter.alien.de/greyhunter/artikel.php?id=121
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2006, 13:40   #2
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Is erstmal die Frage ob man unser Wertesystem überhaupt auf außerirdisch Intelligenz übertragen kann.
Wobei ich prinzipiell schon glaube das auch die Werte bei außeridischen Kulturen ähnlich sein müssen, den ohne einer gewissen Achtung vor zumindest dem Leben der eigenen Spezies hätte sich eine Zivilsation schon längst verichten müssen, bzw. wäre nie entstanden.

Ob nu technisch fortschrittliche Zivilisationen aufgrund ihrer hohen technischen Entwicklungsstufe und Intelligenz nu automatisch klug und friedliebend sein müssen..
Nuja, sieht man sich sich die sozialen und kulturellen Aspekte der Menschheit heute und vor 1000 Jahren an, hat sich da meiner Meinung trotz einer viel fortschrittlicheren Technologie nicht wirklich was geändert.
Kriege werden genauso geführt, Menschen noch immer ermordet oder vergewaltigt usw.
Wüsste nicht warum das in nochmals 1000 Jahren technischer Entwicklung anders sein sollte. Wir mögen dann vielleicht Überlichtantriebe haben und was weis ich noch alles, aber das heisst nicht, das wir deswegen keine fiesen Alliens sein können. Und wenns dann nur ein perverser Mensch ist, der nen Ausflug zur unterentwickelten Nachbarzivilisation macht, um dort ein bisschen ungestört zu schlitzen und zu morden..
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2006, 13:51   #3
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Zitat:
Original von harry...Und wenns dann nur ein perverser Mensch ist, der nen Ausflug zur unterentwickelten Nachbarzivilisation macht, um dort ein bisschen ungestört zu schlitzen und zu morden..
Na das wollen wir doch nicht hoffen,oder?
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2006, 23:57   #4
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Hoffen nicht, aber gibt ja auch jetzt genug Gestörte.
Hier in der Gegend is zb. gerade einer unterwegs, der Pferdestuten im Geneitalbereich mit einem Messer massiv verletzt..
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2006, 00:39   #5
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.846
Standard

Das Thema "Todesfälle durch UFOs und Psi-Phänomäne" ist ein interessantes Thema, daß man so lange man auch sonst über Restrisiken durch alle möglichen Dinge diskutiert, nicht unter dem Teppich kehren sollte!
Gut, bis jetzt schien es nur wenige Opfer gegeben zu haben. Aber niemand möchte der nächste sein (auch wenn die Chance mit einem einzigen Tip im Lotto zu gewinnen, bestimmt größer sein dürfte, als die Wahrscheinlichkeit Opfer eines UFOs oder Psi-Phänomäns zu werden, dürfen wir nicht vergessen, wie viele Leute spielen Lotto in Hoffnung auf diese geringe Chance. Aber niemand würde sich über eine noch so geringe Gefahr durch UFOs oder parapsychologische Phänomäne getötet werden!) und wer kann garantieren, ob dies sich in der Zukunft nicht ändern würde (bestimmt würde man auch dann dransetzen, dies möglichst lange in den Massenmedien zu vertuschen oder herunterzuspielen. Das der sizilianische Ort Canneto di Caronia, in dem 2003 mysteriöse Brände ausbrachen [ http://www.forum.grenzwissen.de/thre...ilight=Caronia ], sogar evakuiert werden mußte, erfuhr man auch nicht unbedingt in den Massenmedien, aber das zeigt wie dramatisch die Sache war. Was würde wohl passieren, wenn flächendeckend ein Terror durch unbekannte Phänomäne stattfinden würde? )
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2006, 20:54   #6
Professor-Sage
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 117
Standard

Ich denke, das eine Außerirdische Zivilastion, die uns besucht, schon in einen gewissen Maße friedliebend sein müsste, denn ab einen gewissen Technologiestand ist man in der Lage seine eigene Welt vollkomen auszulöschen, und bei aggresiven Spezies (wie, frei herausgepickt... wir) ist dies irgendwann der Fall.
Zu der Sache mit den Verrückten: Ich glaube Massenmörder morden in ihrer eigenen Welt und nicht in anderen!
Professor-Sage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2006, 01:56   #7
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Nuja, wir haben inzwischen auch schon seit einiger Zeit die Technologie uns selbst zu vernichten.
Bisher gings ja noch gut
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2006, 03:17   #8
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.153
Standard

Zitat:
Original von Professor-Sage
Ich denke, das eine Außerirdische Zivilastion, die uns besucht, schon in einen gewissen Maße friedliebend sein müsste, denn ab einen gewissen Technologiestand ist man in der Lage seine eigene Welt vollkomen auszulöschen, und bei aggresiven Spezies (wie, frei herausgepickt... wir) ist dies irgendwann der Fall.
Zu der Sache mit den Verrückten: Ich glaube Massenmörder morden in ihrer eigenen Welt und nicht in anderen!
Ja, friedliebend mindestens untereinander. Ob sie gegenüber anderen Lebewesen feindlich sind ist etwas anderes. (Ich gehe jetzt nicht davon aus das, bei einer bestimmten Rasse mehrere intelligente Wesen existieren).
Was uns angeht:
Ich glaube nicht das Menschen einfach so völlig friedlich sein werden/können.

Das mit den Verrückten: Was hällt einen Verrückten davon ab wo anders zu morden? Ich finde bei so einen Menschen (oder vielleicht auch ein "Alien" oder wie aucg immer) tuts auch ein Lebewesen auf einen anderen Planeten.
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2006, 20:16   #9
Professor-Sage
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 117
Standard

Ich halte Verrückte im allgemeinen nicht für intiligent genug ein Raumschiff zu fliegen, aber ich kenn ja auch keinen...
Mal abgesehendavon denke ich das eine Rasse, die sich auf Planetare ebene zusammengetan hat, auch tolerant gegenüber anderen Lebewesen ist (es sei denn wir bekommen es mit interstelaren Nationalsozialisten zu tun, dann haben wir wirklich pech gehabt, obwohl ich denke das derartige Vorgeplänkel ersparen würden, und uns gleich unterwerfen würden!).
Professor-Sage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2006, 23:13   #10
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard

@HaraldL
Zitat:
Gut, bis jetzt schien es nur wenige Opfer gegeben zu haben. Aber niemand möchte der nächste sein (auch wenn die Chance mit einem einzigen Tip im Lotto zu gewinnen, bestimmt größer sein dürfte, als die Wahrscheinlichkeit Opfer eines UFOs oder Psi-Phänomäns zu werden, dürfen wir nicht vergessen, wie viele Leute spielen Lotto in Hoffnung auf diese geringe Chance. Aber niemand würde sich über eine noch so geringe Gefahr durch UFOs oder parapsychologische Phänomäne getötet werden!)
Auf jeden Fall gibt es vor allem in Brasilien Todesopfer durch Ufos, doch das macht mich stutzig - wegen der Organhändler Mafia. Die lassen sich die wildesten Stories einfallen, wenn sie einen Kollegen ausweiden um ihn danach prozentual untergewichtig an die Auftraggeber abzuliefern. Eine widerliche Angelegenheit so ein Homo Aggressivo.

Im allgemeinen ....

Vielleicht wollen die Aliens auch mal eine Kostprobe von dem Abliefern was die mal mit uns machen, wenn es dann mal eine feindliche übernahme??? Nun - das ist ekelig. Aber kann vorkommen, wenn ich an die ganzen Rinder usw denke, mein Gott - wie haben die ausgesehen

und in welchen Zustand die waren, ich meine wie die Operateure vorgegangen sind.
Die Präzision und kein Blut .etc schon verdammt Krass wie interessant. Ich habe irgendwo ein Buch mit einer Angabe über einen Augenzeugen der gesehen haben will, wie so eine Kuh-Entführung und Verstümmelung vor sich ging - aus der Distanz.



Das macht aber kein Alien mit einem Menschen.
Das rede ich mir nicht erst ein - ich "kenne" andere

Zu sowas ist wohl nur ein übelst verkommener Mensch in der Lage.
Es könnte bestimmt auch, in unseren Augen, barbarische Insektoide Wesensformen geben von denen wir nun echt nichts ahnen. Noch nicht mal aus Alien Filmen.
Aber die sind uns mindestens genau so weit weg wie die friedlichen oder die neugierigen Arten. Sofern ich mir das irgendwo einbilde und darüber was sagen zu können.

Da gibt es ein weiteres Spektrum. Wenn sich jemand dazu entscheiden darf nicht mehr wieder auf die Erde zu kommen. Also nach einem Kontakt oder einer Entführung nicht mehr auf die Erde zurückkehrt auch aus freiem Willen. Sozusagen verloren werden und hier als vermisst in die Statistiken eingehen. Die kommen eventuell wirklich nicht mehr wieder

Zudem wenn einer bei einem Kontakt einen Herzinfarkt erleidet oder an Unterkühlung/Überhitzung stirbt, wird bei uns als natürlicher Tod abgestempelt und somit unauffällig. Die Ufo-Forscher müssen leider draußen bleiben, wenn sie sich nicht lächerlich machen wollen. Was ja bekanntermaßen schwer ist



Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reprogramming human skin cells into stem cell lars willen Rund um Naturwissenschaft 1 23.11.2007 23:23
Tödliche Verkehrsunfälle! daspixel Kurioses 3 09.03.2007 18:25
Antibiotikum die tödliche Gefahr! Sajuuk Diverses 5 05.12.2004 23:05
Giant human skeleton bigmic Außergewöhnliche Funde 1 08.05.2004 01:46
kontakte bericht nane Psychologie & Parapsychologie 0 18.07.2002 23:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.