:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Hexen, Zwerge, Trolle & Co.

Hexen, Zwerge, Trolle & Co. Fabelwesen und Naturgeister in Mythologie und Kulturgeschichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2006, 15:39   #11
Mafloni
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mafloni
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Österreich, NÖ
Beiträge: 368
Standard

Zitat:
Bei den Menschentöchtern ist ja nicht allzuschwer nachzuvollziehen, was gemeint ist, aber wer oder was sind dann die Gottessöhne?"
Darunter versteht man einerseits die "Halbgötter" wie Herakles, Achilles, oder Prinz Hektor, wenn man die griechische Sage hernimmt, in unserer Religion sind die Gottessöhne, mit den "Gotteskinder" gleichzustellen. Wir alle sind also alle Kinder Gottes.
Mafloni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2006, 21:47   #12
Konstantin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

neee, ich glaub mit Gottessöhne ist die Umgebung Gottes gemeint, von daher sind es höchstwahrscheinlich Engel
  Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2006, 01:38   #13
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Da entsprechende Skelette gefunden wurden (bis zu 6 m !!!)

Da bin ich nu aber mal gespannt
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2006, 18:59   #14
Helga Margaret
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Riesen-was ist wahr an den alten Geschichten

riesen sollen ja sehr groß gewesen sein.und beliebt waren sie auch nicht so.
ich hab schon gehört das die riesen mit steinen auf menschen geworfen haben
sollen,ob das stimmt weiß man jedoch nicht so genau.aber man fürchtete
sie überall.




Helga Margaret
  Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2006, 20:39   #15
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Nuja, aber auch klar das sehr große Menschen unheimlich waren.. Alles außerhalb der Norm war grade in der mittelalterlichen und antiken Welt den Leuten unheimlich, ob nur Riesenwuchs, Kleinwuchs, zu viele Haare, verkrüppelt usw..
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 23:59   #16
Konstantin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich hab mir die ganzen Bibelstellen von Jahnine durchgelesen und mir ist etwas aufgefallen:

1.Chr 20,6 : 20,6 Abermals erhob sich ein Krieg bei Gat. Da war ein großer Mann, der hatte je sechs Finger und sechs Zehen, die machen zusammen vierundzwanzig, und auch er war vom Geschlecht der Riesen....


Man hat nahe Brayton in Tenesse SECHSZEHIGE menschliche Riesen-Fußspuren entdeckt! Soll das denn tatsächlich Zufall sein?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 00:43   #17
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Man hat nahe Brayton in Tenesse SECHSZEHIGE menschliche Riesen-Fußspuren entdeckt! Soll das denn tatsächlich Zufall sein?

Hat man?
Und wie kommen biblische Riesen nach Tennessee? Auf der Suche nach Whisky?

Das doch sicher nur mal wieder son Kreationistenfake...

Seht her wir haben nen biblischen Riesen und die Erde is auch nur 4000 Jahre alt.. *bla*
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 11:52   #18
Konstantin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo harry,

Ich hab keine Ahnung wie er nach Tennessee kam. Es gibt allerdings mehrere Riesenfunde mir sechs Zehen. Ich will jetzt nicht jeden einzelnen reinposten.

Schreib einfach bei Google: "sechs Zehen Riese" hin und ich glaub du findest da eine ganze Reihe "sechszehiger Riesen".
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 13:52   #19
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Glaub dir ja, das du Infos darüber gefunden hast, nur darfst du nicht alles glauben was du so im Netz findest

Suche nach "sechs Zehen Riese"

1. Treffer: http://bibeltemplet.net/1295de.html

und so ähnlich gehts auch weiter, das sollte dir eigentlich klar machen was ich mit Kreationisten-bla meinte
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 07:47   #20
Konstantin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So meinte ich das gar nicht, sondern so etwas:

Auf einen riesigen Steinsarkophag stießen Bauarbeiter 1891 beim Ausheben des Fundaments eines Bürogebäudes. Behörden und Experten wurden hinzugezogen. In dem Sarkophag, der etwa drei Meter unter der Erde gelegen hatte, befand sich ein großer Mumiensarg aus Granit, und in diesem entdeckte man die sterblichen Überreste eines Menschen oder menschenähnlichen Wesens. Seine Körpergröße betrug mindestens vier Meter. Der Leichnam war fast völlig zerfallen, aber verschiedene Ritzzeichnungen auf dem Sarg enthüllten eine weitere Besonderheit: der Tote hatte sechs Zehen gehabt!

Dazu passt eine Fußspur, die man irgendwann nahe Brayton in Tennessee entdeckt hat. Die Fußabdrücke eines riesigen Menschen haben sich dort in solidem Felsen verewigt. Ihre Fersenbreite betrug unglaubliche 25 cm, und die sechs Zehen des Wesens waren noch weitaus irritierender. (Wie sich später herausstellte, wurde der riesige Frühmensch von einem Pferd entsprechender Ausmaße begleitet, dessen Hufabdrücke ebenfalls stolze 25 cm breit waren).
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschichten-Wettbewerb Labyrinth Zeitungsjunge Fischblog 0 09.02.2008 23:00
Wahr oder nicht? orbital dolphin Kornkreise 1 18.08.2007 16:46
Geschichten meiner Freundin aus Afrika Harry28 Hexen, Zwerge, Trolle & Co. 10 16.08.2006 12:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.