:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit

Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit Haben gewaltige Katastrophen das Gesicht unserer Welt verändert? Gab es Sintfluten und Weltenbrände? Wurden durch Meteoriteneinschläge ganze Zivilisationen vernichtet?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2009, 23:13   #21
Y-Adam
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hab noch mal bisschen rumgeklickt und neues Material gefunden. Auf den ersten Blick kontrovers. Der Forschungsstand von 2008 schien die Katastrophen-Hypothese zu unterstützen...

http://en.wikipedia.org/wiki/Clovis_...ance_of_Clovis
http://allendale-expedition.net/publications/comet.pdf
http://www.pnas.org/content/104/41/16016.full
http://www.pnas.org/content/105/18/6520.full

... während inzwischen wieder Zweifel dran zu kommen scheinen.

http://www.bristol.ac.uk/news/2009/6123.html

Man kann also wohl sagen: Eindeutig wissen wir eigentlich nix, außer dass die Clovis-Kultur ziemlich abrupt verschwunden ist.

  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 01:17   #22
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

es ging ja eben genau darum , daß Platon ein zwar mächtige aber seiner Zeit entsprechende Kultur beschrieb und keine Götter Raumfahrer oder sonst was .
Ausserdem war Planto Philosoph und nicht Historiker .
Quellen waren überwiegend
http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantis
http://de.wikipedia.org/wiki/Platon
dazu kamen Berichte aus dem PM-Magazin und PM-history
Numeern leider gerade nicht zur Hand
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 09:04   #23
Norweger
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.09.2010
Beiträge: 7
Standard

http://www.seismoblog.de/2010/03/26/...gs-vor-afrika/


http://www.ifm-geomar.de/index.php?id=6099

Storegga-Ereigniss!

oder

Zitat"Im Jahre 1958 am 9 Juli in der Lituya Bay in Alaska. Dort rutschten auf einen Schlag über 40 Millionen qm Gestein ins Meer und eine 160 m hohe Welle enstand.


http://www.sondereinheiten.de/forum/...c.php?p=115310

Also Ich kann mir nicht vorstellen was für Auswirkungen solche Katastrophen heute hätten aber für eine vorgeschichtliche Kultur die davon betroffen wäre würde/dürfte so ein Ereigniss schon Kataklysmische Auswirkungen haben!

Leider passen diese Szenarien nicht auf Atlantis sonst hätt man vielleicht sagen können , es ist einfach weggerutscht!!!Aber wer weiß das schon genau!
Norweger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 11:21   #24
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Das hatten wir schon an verschiedenen Stellen diskutiert, ohne wirklich weiterzukommen.

http://forum.grenzwissen.de/showpost...0&postcount=16
http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=13936

Da steckt die Geologie einfach noch in den Anfängen; mal abwarten, ob da noch Konkreteres kommt. Die Regionen vor Marokko bzw. vor den Bahamas hätten den Charme, dass sie rein geografisch mit Platons "Verortung" von Atlantis kompatibel wäre…

Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 12:47   #25
Norweger
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.09.2010
Beiträge: 7
Standard

Ja mag ja sein das diese These schon in einem anderen zusammenhang diskutiert wurde aber wenn ich die Überschrift dieses Threads lese paßt es doch grade hier rein weil die Hangabrutsche ja bestätigt sind und diese hier noch nicht erwähnt wurden!

Wollte keine Atlantis Diskussion anberaumen!Deswegen schrieb ich ja auch nur vorgeschichtliche Kultur!!!

Nicht nur die Geologie steckt da in den Anfängen auch die Unterwasserarchäologie hatt so Ihre Probleme ab gewissen Tiefen!
Und ob überhaupt noch was zu finden ist wenn eine Stadt/Dorf bei so einem Rutsch mit abgegangen ist , wäre dann noch eine weitere Frage!
Norweger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 21:23   #26
Dracco13
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2011
Beiträge: 48
Standard

Ähm...


ich als ein vertreter der expansionstheorie, sage nö...

http://de.wikipedia.org/wiki/Expansionstheorie



http://upload.wikimedia.org/wikipedi...arthGrowth.jpg

und ich sehe hier keinen kontinent zwischen..
Amerika und Afrika-Europa, bez. Atlantis usw.


http://upload.wikimedia.org/wikipedi...en_Erdball.jpg
Dracco13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 17:40   #27
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Na, nachdem Dracco13 immer so viele schöne Bilder hier einstellt, willich auch mal eins hier reinsetzen.

So sah die Erde vor rund 100 Mio. Jahren in der Kreide aus.





Allein durch Aufblasen, ohne Plattentektonik und Kontinentaldrift, wäre die heutige Verteilung
der Kontinente in der aktuellen Struktur schlicht unmöglich.
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 11:28   #28
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.598
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
Allein durch Aufblasen, ohne Plattentektonik und Kontinentaldrift, wäre die heutige Verteilung der Kontinente in der aktuellen Struktur schlicht unmöglich.
Also ich bin bezüglich dieser Theorie auch recht skeptisch, aber eine Plattentektonik und eine Subduktion ist durch diese Expansiontheorie nicht unbedingt auszuschließen. Zumindestens bei den Varianten mit einer leichten Massenzunahme oder einer Kosmologische Erdexpansion, was eine Expansion von 0,6 mm/a bedingen würde.
Da der Erdmantel und der Erdkern, wie man weiß, mit unterschiedlicher Geschwindigkeit rotieren, könnten eben solche Strömungen entstehen, die wiederum derartige Phänomene erzeugen könnten. Primär in West-Ostrichtung, aber auch Drehbewegungen in Nord-Südrichtung.

Und gewisse Platten "bewegen" sich nicht nur, sondern drehen sich tatsächlich (Scherbewegungen). Und wenn man deine Beispielskarte von der Kreidezeit heranzieht, sieht man, dass die Projektion auf die heutige Größe der Erde, so wie abgebildet, einige "unschöne", nicht zusammenpassende Fragmente liefern. Würde man sie hingegen auf einen kleineren Erdradius projizieren, hätte man einen passenderen Übergang. Z.B. Afrika und Südamerika, sowie Europa (Ural) und die Asiatische Platte.

Zumindestens theoretisch. Hat allerdings nichts Beweiswürdigendes!

MfG

MJ
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 11:49   #29
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Also ich bin bezüglich dieser Theorie auch recht skeptisch, aber eine Plattentektonik und eine Subduktion ist durch diese Expansiontheorie nicht unbedingt auszuschließen.
Wenn die Erde expandieren würde, dann würden diese fragmentierten Kontinente in den letzten 100 Millionen Jahren noch weiter fragmentiert und auseinandergerissen worden sein. Du kannst dir das an einem Luftballon vorstellen, den du aufbläst. Und wenn du allein Plattentektonik und Subduktion berücksichtigst, müsste genau das eintreffen, die Erde müsste heute (gegenüber der tatsächlichen Verteilung der Kontinente) noch viel unkenntlicher erscheinen als vor 100 Mio. Jahren.

Zitat:
Und wenn man deine Beispielskarte
nicht meine, Wikipedias

Zitat:
...von der Kreidezeit heranzieht, sieht man, dass die Projektion auf die heutige Größe der Erde, so wie abgebildet, einige "unschöne", nicht zusammenpassende Fragmente liefern. Würde man sie hingegen auf einen kleineren Erdradius projizieren, hätte man einen passenderen Übergang. Z.B. Afrika und Südamerika, sowie Europa (Ural) und die Asiatische Platte.
Eben das ist dein Irrtum, weil du nur Plattentektonik und Subduktion berücksichtigst. So gesehen, müsste die Geografie heutzutage noch unkenntlicher erscheinen als in der Kreidezeit. Das Bild stimmt schon, nur musst du zweierlei berücksichtigen: dass die Erde eben nicht expandiert, sich die Landmasse also auf keine größere Fläche verteilen muss, und dass es neben Subduktion zum Ausgleich eben auch Ozeanbodenspreizung gibt, die neue Landmassen produziert.
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 11:59   #30
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
Allein durch Aufblasen, ohne Plattentektonik und Kontinentaldrift, wäre die heutige Verteilung
der Kontinente in der aktuellen Struktur schlicht unmöglich.
.
Das ist ein Fehlschluss.
Was du gepostet hast, ist trotz der schönen Farben und der hübschen 3D-Optik kein Foto der Erde aus der Kreidezeit, sondern ein Modell der Erde in der Kreidezeit, welches unter der Annahme errechnet wurde, dass die heutige Verteilung der Kontinente durch Plattentektonik zu Stande gekommen ist.
Es liesse sich sicher ein ebenso hübsches Bild mit schönem blauen Meer aus der Kreidezeit berechnen, welches auf der Annahme basiert, die Verteilung der heutigen Kontinente sei durch Expansion zu Stande gekommen.

Dein Argument verhält also nicht. Du ziehst dich, wie einst der gute Münchhausen, an den eigenen Haaren aus dem Sumpf. Klassischer Zirkelschluss.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ISS: Was können Astronauten leisten? Zeitungsjunge astronews.com 0 15.05.2008 23:40
ISS: Was können Astronauten leisten? Zeitungsjunge astronews.com 0 15.05.2008 18:00
Können Pinguine fliegen? Acolina Kurioses 2 07.04.2008 18:52
Können Zyklopen schielen? Willi Kurioses 5 26.10.2005 22:48
Können Astronauten frieren? krassNICK Astronomie 8 22.12.2004 14:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:04 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.