:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Was Oma noch wusste...

Was Oma noch wusste... Bewährte Hausmittel rund um das tägliche Leben...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2002, 23:21   #1
Mephisto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Neurodermitis

HI @all!
Hatte lange Ziet als Kind stark Neurodermitis, und alle wollten mich mit Cortison vollstopfen. Aber meine Oma wußte was besseres und gab mir Melkfett, aus ihrem eigenen Garten. Mit Sonnenblumen! Gibt es aber auch so in jeder normalen Apotheke zu kaufen!!
Gruß MEPHISTO
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2002, 02:12   #2
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Neurodermitis

Melkfett aus dem eigenen Garten? Auf welcher Pflanze wächst das den?

Was noch recht gut hilft ist Ringelblumensalbe und Salbe mit Mandelextrakten.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2002, 13:47   #3
Mephisto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Neurodermitis

Stimmt, Ringelblumensalbe habe ich auch ausprobiert, hilft auch spitzenmäßig!!!
Melkfett? Hat irgendwas mit Sonnenblumen und anderen Zusätzen zu tun!! Genaueres weiß cih auch nicht, habe es nur benutzt, nicht selbst hergestellt!!!
Gruß MEPHISTO
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2002, 14:59   #4
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: Neurodermitis

War ja keine Anschuldigung .
Melkfett heißt nur so, weil viel Bauern es zum Eincremen der Kuheuter benutzt haben. Es ist im Prinzip das gleiche wie Vaseline, also so weit ich weiß ist das aus Parafin.
Beide Stoffe werden oft als Grundsubstanz für die Herstellung von Salben verwendet.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2002, 11:28   #5
Mephisto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Neurodermitis

Ich habe es auch garnicht als Anschuldigung aufgefasst, hast ja nichts schlimmes gesagt!! Also besonders schlimm war es als kleines Kind, da hatte ich´s am ganzen Körper! Meine Mutter hat dann so stark auf meine Ernährung geachtet, daß ich es irgendwann nur noch an den Beinen hatte! Und dann, als ich älter wurde habe ich es immer wieder aufgekratzt! Naja, das Ergebnis sieht man nu! Aber es hat sehr geholfen, daß ich keine Milchprodukte und vor allem!!!! KEINE NÜSSE gegessen habe! Das ist absolutes Gift für jemanden mit Neurodermitis!! Aber ich bin in der Beziehung mit Haut sowiso arg benachteiligt! Denn ich habe eine sehr trockene Haut und habe eine Chlorallergie! Darf deshalb nicht ins Schwimmbad etc. Schon mit der Zeit ein wenig ätzend, wenn man bei 35 Grad nicht schwimmen gehen kann, aber was solls?
Gruß MEPHISTO
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 13:47   #6
Cathetel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 105
Standard

Das Thema ist zwar alt, aber das Problem nicht.

Unser Kleiner (3 1/2 Monate) hat im Moment mit Kopfgneis zu kämpfen, aber es könnte auch Milchschorf sein. So recht können wir das nicht unterscheiden und Milchschorf kann eine Vorstufe für Neurodermitis sein.

Leider hat es sich auch schon auf Arme und Beine ausgebreitet und sieht gar nicht angenehm aus. Nachdem die KA nicht wirklich weiterhelfen konnte und ein Hautarzt eine Cortisonsalbe verschrieben hat, haben wir uns nach Alternativen umgeschaut, um diese Salbe nicht anwenden zu müssen.

Dabei sind wir auch auf Fettcremes gestoßen.

Die abschließende Frage wäre jetzt, welche Creme der Threadersteller meinte - "die es in jeder Apotheke gibt"?

Wir haben eine von Linola. Vielleicht hat ja damit jemand Erfahrung oder kennt gar ganz andere Cremes oder Heilmethoden die Oma noch wusste?

PS.: Die Suchfunktion ist gar nicht so einfach. Ich kann nur jedes 3te Bild entziffern oder kann jemand das lesen?
Cathetel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 16:15   #7
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Also was ich empfehlen kann (aus langjähriger Benutzung) ist das hier:

http://www.dr-roeder.de/eucerin_urea_salbe.html

Die Urea Salbe von Eucerin gibts in jeder Apotheke. Nix drin ausser Urea (Harnstoff) und die üblichen Salbengrundlagen die überall bis hin zu Nivea drin sind...

Hilft super, wann immer die Haut mal trocken wird und irgendwo schorft...
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 09:35   #8
Cathetel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 105
Standard

Also die Fettcreme hat schonmal viel geholfen und die meisten betroffenen Hautstellen sind wieder weich und nicht mehr gerötet - das Ekzem heilt ab. So gesehen hat der Eingangstipp ja schon geholfen und sich bestätigt.

Aber es gibt ja verschiedene Ekzemtypen. Insofern habe ich auch einiges über die Urea Creme nachgelesen und werd das im Hinterkopf behalten. Probiert habe ich Sie nicht, da wir jetzt erstmal ein Produkt wirken lassen wollten.
Cathetel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 14:32   #9
f.j.neffe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Dorn-Methode - eine Möglichkeit

Ein Fall von vielen ähnlichen:
Mutter kommt mit 11jährigem Jungen., Neurodermitis am ganzen Körper, zu D.Dorn. Der Arzt hatte Kortison gegeben; davon war es noch schlimmer geworden; darauf meinte er : "Damit müssen Sie leben."
Dorn fühlte die Wirbelsäule auf Blockaden ab. Am 9.Brustwirbel war der Nerv blockiert, über den die Nebennieren getsuert werden sollten, damit sie u.a. Kortisol produzieren. Dorn löste die Blockade; 14 Tage später war alles ausgeheilt.
Wie gesagt: ein Fall von vielen ähnlichen.
Freundlich grüßt
Franz Josef Neffe
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:30 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.